Einbaugarderobe aus IKEA metod oder Besta?

sony1970

Mitglied

Beiträge
82
Hallo liebe Forumsexperten und Expertinnen,

ich weiß nicht, ob ich hier mit meinem Thema richtig bin, aber ich möchte mir aus IKEA -Möbeln gern eine Einbaugarderobe basteln. Ich habe dazu schon Fotos auf Pinterest gesehen und finde das eine günstige Möglichkeit, da Einbaumöbel vom Schreiner bekanntlich sehr kostspielig sind. Einzig die Maße meiner Nische sind etwas kniffelig: 263x130,9x60 (hxbxt). Die Garderobe soll in etwa so aussehen wie die auf den Fotos, also unten ein Schrank so breit wie die Nische und oben selbiges und dazwischen eine Stange für Jacken + Mäntel (Meine Mäntel haben so ca 1m Länge, die meines Mannes ggf. etwa länger). Unten und oben sollen Schuhe in die Schränke. Den Zwischenraum würde ich ggf. auch mit Plywood verkleiden wollen, mal gucken.

Habt ihr hier Rat, welche Möbel von IKEA ich dafür (v.a. für die o.g. Maße) verwenden könnte, die auf 130 cm Breite reinpassen?

Wäre Euch für jeden guten Tipp sehr dankbar!

Eure
Sony
 

Anhänge

  • Garderobe 2.jpg
    Garderobe 2.jpg
    50,9 KB · Aufrufe: 8.877
  • Garderobe1.jpg
    Garderobe1.jpg
    26,2 KB · Aufrufe: 30.455

Nörgli

Premium
Beiträge
9.352
Wohnort
Berlin
Angenommen, du machst links und rechts 30-40 breite Schränke, dann hast du doch innen nur 50-70cm Platz... und bei IKEA bist du mit den Maßen auch noch eingeschränkt, also eher innen nur 40-70cm. Wäre das sinnvoll?

Bei einer so schmalen Nische würde ich vorschlagen, nur eine Seite einen Hochschrank zu machen, sonst kannst du weder sitzen noch mehr als drei Jacken hängen. Alternativ nur Schränke ohne Situbank, Kleiderstange im Schrank.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
55.761
263x130,9x60 (hxbxt)
Was bedeutet denn 9x60? Habe da gerade eine Blockade .. vielleicht mal eine Grundrissskizze vom Flur?

Ansonsten sehe ich es eher wie Nörgli. Bei 130 cm Breite könnte ich mir auch einen 75er Pax-Schrank mit einer 25er Spiegeltür und einer 50er Tür vorstellen. Wobei ich da wohl eher auch noch einen weiteren 50er Schrank stellen würde. Und da dann vielleicht nur ein offenes Fach.

Und, Mäntel und Schuhe für 2 Personen .. dazu Schal, Mütze, evtl. noch Einkaufstaschen brauchen ja auch Platz.
 

sony1970

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
82
Hallo nochmal,

also, die Nische ist 263 hoch, 130,9 cm breit und 62 tief. Ich möchte die ganze Breite für eine Stange nutzen, da wir viele Jacken und Mäntel haben um unsinnigen Streit ;-) vorzubeugen, wer denn jetzt wieder soviel Jacken hier hängen hat.

Somit sollen nur unten ein Schrank und oben ein Schrank in Breite der Nische hin, wie eben auf Foto 1 und Stange dazwischen.

Nun war ich gestern bei IKEA und die Dame hat mit mir auch schon konfiguriert mit IKEA metod. Leider geht das nur in 120 cm breite (bei 62 cm tiefe), da die 30er metod Schränke nur 37 cm tief sind und ich brauche für die Jacken schon 60 cm tiefe. Ich würde es dann so machen, dass wir oben zwei 60 cm Method Schränke nehmen mit 60 cm Höhe und unten auch zwei 60 x 60 cm metod (sind Aufsatzschrank für Kühl- und Gefrierschrank). Unten ist dann noch ein Sockel dabei, falls man sich auch mal draufsitzt wäre das besser meinte die Dame bei IKEA. Den Zwischenraum für die Stange würde ich auch gern mit Plywood/Sperrholz auskleiden lassen wie auf Foto 1. Die übrigen 10 cm an den Seiten neben dem Unter- und Oberschrank würde ich mit Frontenmaterial verkleiden. Den Zwischenraum aber voll über 130 cm machen.

Nun frage ich mich, ob evtl. IKEA Besta, die man für eine Garderobe ja auch verwenden kann, besser wären. Habt ihr hierzu Erfahrung?

Oder habt ihr gar noch andere Tipps für mich?

Die Garderobe ist rein für Jacken/Mäntel udn die Schränke für Schuhe gedacht.

Liebe Grüße
Sony
 

Nörgli

Premium
Beiträge
9.352
Wohnort
Berlin
Wie befestigt die die Aufsatzschränke? Die sind zu tief zum freien Hängen. Und wieso brauchst du 60 tiefe Schränke, man kann die Stange doch auch frontbündig befestigen an 37 tiefen. Magst du mal eine Skizze zeigen?

BESTA ist inzwischen so instabil, da kann man nicht mehr drauf sitzen. :(
 

sony1970

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
82
Die Dame meinte, dass wird an der Wand an einem Brett festgemacht. Nur unten soll man noch Füße mit dazu nehmen, wenn man sich draufsitzen möchte. Haben wir zwar nicht vor, aber sollte mal jemand doch auf die Idee kommen...
 

sony1970

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
82
?? Schränke auf Arbeitsplatte ? Die Schränke werden hinten an irgendeine Latte befestigt meinte sie. Arbeitsplatte machen wir unten nicht drauf weil ich den Innenraum gänzlich mit Holz oder Plywood verkleiden möchte.
 

Nörgli

Premium
Beiträge
9.352
Wohnort
Berlin
Hm, hinten "irgendeine Latte" ist nicht unbedingt eine hilfreiche Aussage. Die Zugkraft bei 60cm Tiefe ist halt gewaltig, je nachdem, wir schwer ihr beladet. Dachte daher an ein durchgehendes Brett (ob Arbeitsplatte oder anderes Holz ist ja egal), das selbst 60cm tief ist und dreiseitig auf einer Leiste aufliegt.
 

sony1970

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
82
Ich kenn mich im Küchenaufbau nicht so gut aus. Sie meinte eben, dass die Schränke hinten an einer Latte befestigt werden (?) Vll sind ja noch Winkel dabei...argh...
 

Nörgli

Premium
Beiträge
9.352
Wohnort
Berlin
Nein, weder noch. Hinten gibt es bei Bedarf eine Schiene zum Aufhängen, aber die ist NICHT für diese Schränke gedacht. Die kann man dort zwar anhängen, aber das hält nicht sicher, weil es halt keine Hängeschränke sind, sondern Aufsatzschränke.

Baut ihr das denn selbst auf?
 

opalau

Mitglied

Beiträge
34
Wohnort
HH
Nein, weder noch. Hinten gibt es bei Bedarf eine Schiene zum Aufhängen, aber die ist NICHT für diese Schränke gedacht. Die kann man dort zwar anhängen, aber das hält nicht sicher, weil es halt keine Hängeschränke sind, sondern Aufsatzschränke.

Baut ihr das denn selbst auf?

Bist du da sicher? In den Anleitungen von Hänge- und Unterschränken scheint das Schienensystem und die Befestigung am Korpus identisch zu sein. Warum sollte man einen Unterschrank nicht aufhängen können, abgesehen davon, dass bei 60cm Tiefe die Hebelwirkung natürlich viel größer ist.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
55.761
Ich würde weiterhin Pax-Schränke bevorzugen. Die füllen immerhin 125 der 131 cm aus. Rechts und links kann man dann eine lackierte Leiste zwischen Schrank und Wand setzen, genauso oberhalb des Schrankes.

Das kann dann so aussehen:
286300


286301
 

Anhänge

  • Sony1970_Pax_201904.pdf
    196,1 KB · Aufrufe: 296

opalau

Mitglied

Beiträge
34
Wohnort
HH
Eben, die Unterschränke haben deshalb vorne Füße. Wie willst du das oben simulieren?
Natürlich kann man deutlich weniger Gewicht darin lagern. Aber wenn man in normale, mindertiefe Hängeschränke Geschirr stellen kann, wird man ja wohl mit dem gleichen Schienensysten ein paar Mützen in den 60cm tiefen Schrank packen ohne dass er von der Wand fällt.
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
55.761
Wenn man auf 120 cm halbwegs gescheit Schuhe unterbringen will, dann reicht normalerweise Sitzhöhe nicht aus, da sich da max. 2 Ebenen Schuhe unterbringen lassen.
 

sony1970

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
82
Hallo nochmal, ich meine, dass sie Schiene sagte. Wäre es denn möglich, dass ich über 50 cm einen Hochschrank mache (Pax oder Metod) und daneben die Stange und oben unten noch was. Geht sich das aus mit dem Restplatz (wären dann ja ca. 80 cm). Würdet ihr einen Pax nehmen oder lieber metod? Bei Metod könnte ich halt daneben noch unten und oben was passendes dranmachen wobei wir auch hier wieder bei der 60er Tiefe wären.
 

sony1970

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
82
@KerstinB: Was menst du mit zwei Pax, die 131 ausfüllen? Ein Pax hat soweit ich weiß 50 cm Breite? Was ist das in der Mitte auf deinem Bild?
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben