Einbau Keramikspüle wg. Silikonrand

Hossa

Mitglied
Beiträge
42
Hallo zusammen,

leider konnte mir die Suchefunktion nicht weiter helfen. Bei uns wird gerade die Küche aufgebaut, morgen soll die V&B Condor Spüle in die APL gebaut werden.

Hier sagte mir der Monteur schon, dass diese nach dem Einbau rund herum noch einmal mit Silikon abgedichtet wird. Angeblich könnte man nur dann im Notfall die Spüle noch einmal ausbauen.

Ich weiß aber, dass beim Einbau unserer letzten Spüle diese nur in Silikon "gelegt" wurde und nicht noch ein Rand rund herum gezogen wurde.

Was ist denn nun richtig?

Gruß
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.261
Wohnort
Barsinghausen
AW: Einbau Keramikspüle wg. Silikonrand

Es gibt ein spezielles Dichtband, dass den späteren Ausbau der Spüle ohne Schäden ermöglicht. Ich nehme an, dass dieses verwendet werden soll. Einzusätzliche Abspritzen der Spüle ist sehr sinnvoll. Nur so kann weder Schmutz noch evtl. Wasser unter den Rand der Spüle geraten.

Legt man eine Spüle in Silicon, so wird ja das herausquellende Silicon auch abgezogen. Also optisch hast Du keinen Unterschied zu erwarten.
 

Hossa

Mitglied
Beiträge
42
AW: Einbau Keramikspüle wg. Silikonrand

Hallo,

vielen Dank für die Info, das Dichtband soll ebenfalls verbaut werden.

Gruß
 
Beiträge
4
Sorry wenn ich hier frage: Ich möchte meine einsilikonierte Spüle wechseln, mit einem Messer einschneiden und von unten leicht drücken, oder was ist der bevorzugte Weg, die Spüle ohne Beschädigung der APL( Resopal) und der Spüle rauszubekommen?
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.261
Wohnort
Barsinghausen
Vor dem Messer solltest Du zunächst eine Rasierklinge benutzen. Ansonsten ist der Weg schon richtig. Eine gehörige Portion Glück gehört dennoch dazu, wenn beides unbeschädigt bleiben soll.
 

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
Besorg Dir ein Cuttermesser mit dünnem Griff (die normalen sind zu dick - da mußt Du entweder die Klinge sehr weit ausfahren, oder Du verkanntest sehr schnell)
ein paar kleine Keilchen (wie sie z.B. zum Fliesen verwendet werden)
sicherheitshalber eine Tube/Flasche Silikonlöser/-entferner
- trotzdem brauchst Du wie martin schrieb noch etwas Glück, das nicht zu viel Silikon an schlecht zugängliche Stellen gelaufen ist
 

Ähnliche Beiträge

Oben