Einbau-Kaffeevollautomat in IKEA Metod Küche

domerich

Mitglied
Beiträge
15
Guten Morgen zusammen,

da wir keine Kaffemaschine + Wasserkocher rumstehen haben wollen, haben wir uns einen einen Einbau Kaffeevollautomaten bestellt aus dem Haus BSH . Die Höhe ist mit exotischen 455 mm angegeben, das liegt zwischen Einbaubackofen und Einbau Mikrowelle. Hat jemand eine Idee wie man das in einen Hochschrank bekommt ohne die Fronten abzusägen (was nie so richtig gut wird). Vermutlich würden wir es mit einer Serie 8 Mikrowelle übereinander kombinieren, dabei soll die Mikrowelle oberhalb stehen. Die Mikrowelle hat eine Frontenhöhe von 382 mm. Das gibt eine Gesamthöhe von ca. 850 mm mit etwas Luft. Dieses Rastermaß gibt es aber bei Metod nicht. Im System Enhet gibt es das 15er Maß. Evtl. kann man damit eine Blende basteln, falls es ein gemeinsames Farbschema gibt?

Vielleicht hat ja jemand ein ähnliches Problem gehabt :-)

Edit: Sorry, alles Käse, es gibt unten drunter noch eine integrierte Schublade, die das Gerät auf 590mm bringt

1669193939878.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Höhe ist mit exotischen...
nein.
Viel verbaute und somit "Standard" Höhen im Küchenbereich für Heißgeräte sind 60, 45 und 38 cm. Danach richten sich Gerätehersteller und die richtigen Küchenhersteller.
Exotisch ist ikea .

Die Lösung wird vermutlich - ohne ikea näher zu kennen - in einer Ausgleichsblende liegen.
Mehr dazu weiß bestimmt @Nörgli , sie kennt ikea besser als die Mitarbeiter bei ikea :2daumenhoch:
 
Das sieht jedenfalls nicht gut aus. Gibt es die Geräte schon oder müssen die noch besorgt werden? 3 x 45 nebeneinander würde am besten aussehen.

Auch 2x45 übereinander und 60er Backofen über 30er Wärmeschublade würde gut aussehen. Ähnlich wie hier im Beitrag
Planung Backen und Garen -

v2.jpg

Falls der Backofen 60cm hoch sein muss, dann nebeneinander. 38er Mikrowellen haben da nichts dazwischen verloren.
v1.jpg

Ohne zugesägte Blenden wirst du bei IKEA nicht auskommen. Ansonsten bin ich ganz bei meinem Vorredner. Selbst sogenannte "Billighersteller" wie Impuls , Pino oder andere, bieten mehr Qualität und fertigen passende Blenden oder Ausgleichstüren an.
 
Das sieht jedenfalls nicht gut aus. Gibt es die Geräte schon oder müssen die noch besorgt werden? 3 x 45 nebeneinander würde am besten aussehen.

Auch 2x45 übereinander und 60er Backofen über 30er Wärmeschublade würde gut aussehen. Ähnlich wie hier im Beitrag
Planung Backen und Garen -

Anhang anzeigen 364898

Falls der Backofen 60cm hoch sein muss, dann nebeneinander. 38er Mikrowellen haben da nichts dazwischen verloren.
Anhang anzeigen 364896

Ohne zugesägte Blenden wirst du bei IKEA nicht auskommen. Ansonsten bin ich ganz bei meinem Vorredner. Selbst sogenannte "Billighersteller" wie Impuls , Pino oder andere, bieten mehr Qualität und fertigen passende Blenden oder Ausgleichstüren an.

ich habe leider einen Fehler gemacht, der Backofen und die Kaffeemaschine sind 60, die Mikrowelle ist 38. Alles ist schon gekauft. Ich denke Backofen und Kaffeemaschine müssen auf eine Höhe, die Mikro über die Kaffeemaschine. Die Geräte sollen von Bosch (mein AG)
 
Welche Kaffeemaschine soll das sein? Ich kenne keine Einbaukaffeemaschine, die 60 hoch ist.
 
Welche Kaffeemaschine soll das sein? Ich kenne keine Einbaukaffeemaschine, die 60 hoch ist.
Du hast recht, keine Ahnung was die Schublade in der Zeichnung da soll. Ich denke ich bringe Herd und Kaffeemaschine auf eine Höhe unten, Mikrowelle über Kaffeemaschine. Die Bauherrin ist einverstanden. Die Türe säge ich dann oben an der Decke auf 2,50 ab, da sieht es hoffentlich keiner
 

Anhänge

  • CBF8AC60-22FA-4C3C-AF71-598C6E66C3CF.jpg
    CBF8AC60-22FA-4C3C-AF71-598C6E66C3CF.jpg
    25,9 KB · Aufrufe: 115
Wie wärs mit einer Ausgleichblende mit Schwarz hinterlackiertem Glas? So hat mein Küchenbauer den Ausgleich für den Unterbau-Weintemperierschrank realisiert.
 
Ich habe es mir mal so gedacht, dann kommt die Bauherrin auch besser an die Mikrowelle als wenn sie über dem Backofen ist. Wie findet ihr?
Küche.jpg
 
Ehrlich? Ich würde keine Einbaumikrowelle nehmen, sondern ein Standgerät hinter einer Klappe, dann BO und KVA nebeneinander, Höhenabgleich mit schwarzer Glasblende. Und Höhe prüfen, so dass alle Familienmitglieder gefahrlos auch ein heisses Teller Suppe aus der MW rausholen können.
 
Ehrlich? Ich würde keine Einbaumikrowelle nehmen, sondern ein Standgerät hinter einer Klappe, dann BO und KVA nebeneinander, Höhenabgleich mit schwarzer Glasblende. Und Höhe prüfen, so dass alle Familienmitglieder gefahrlos auch ein heisses Teller Suppe aus der MW rausholen können.
Mh also die Bauherrin will es so, da wage ich keine Diskussion. Die Geräte sind "leider" schon gekauft, gerade mit der Liefersituation riskiere ich da lieber nichts. Für Mitleser, es gibt wohl von Bosch eine Wärmeschublade die direkt unter den KVA passt, dann braucht man keine Blende.
 
Türen außerhalb der Ikea Größen sind nicht ganz einfach. Grundsätzlich hast du zwei Optionen.

Tür anpassen. Du kaufst also in deinem Beispiel eine 100cm Tür und kürzt sie. Hier musst du ein paar Dinge beachten.
Es gibt Fronten, die lassen sich quasi gar nicht kürzen, aufgrund von Muster, einfräsungen oder abrundungen. Welche Fronten wollt ihr denn?
Für alle Fronten gibt es keine passenden Umleimer. Du kannst den Schnitt oben probieren, man wird dir Kante aber sehen. Verschließen kannst du es vor allem mit Wachs.
Du musst die Scharniere neu Bohren. Deshalb musst du auch in deinem Fall eine 100cm Tür nehmen, damit du dafür Platz hast. Eine 80cm Tür auf 77cm kürzen geht nicht. Du musst hier sehr genau messen wo du hin musst. Im schlimmsten Fall musst du auch die untere Topfbohrung neu machen.

Blende
Der einfachere Weg ist oben eine 60er Tür zu setzen und dann eine Blende zu montieren. Die beste Variante ist eine Schubladen Front zu nehmen, auch hier hast du das Umleimer Problem.
Die ganz einfache Variante ist eine Korpusbündige Blende in Korpusfarbe. Das ist aber auch das unschönste.
 
Türen außerhalb der Ikea Größen sind nicht ganz einfach. Grundsätzlich hast du zwei Optionen.

Tür anpassen. Du kaufst also in deinem Beispiel eine 100cm Tür und kürzt sie. Hier musst du ein paar Dinge beachten.
Es gibt Fronten, die lassen sich quasi gar nicht kürzen, aufgrund von Muster, einfräsungen oder abrundungen. Welche Fronten wollt ihr denn?
Für alle Fronten gibt es keine passenden Umleimer. Du kannst den Schnitt oben probieren, man wird dir Kante aber sehen. Verschließen kannst du es vor allem mit Wachs.
Du musst die Scharniere neu Bohren. Deshalb musst du auch in deinem Fall eine 100cm Tür nehmen, damit du dafür Platz hast. Eine 80cm Tür auf 77cm kürzen geht nicht. Du musst hier sehr genau messen wo du hin musst. Im schlimmsten Fall musst du auch die untere Topfbohrung neu machen.

Blende
Der einfachere Weg ist oben eine 60er Tür zu setzen und dann eine Blende zu montieren. Die beste Variante ist eine Schubladen Front zu nehmen, auch hier hast du das Umleimer Problem.
Die ganz einfache Variante ist eine Korpusbündige Blende in Korpusfarbe. Das ist aber auch das unschönste.
Danke für die ausführlichen Informationen. Die Bauleitung hat keine besonderen Wünsche zu den Fronten angemeldet. Weiß und matt soll es sein. Mit oder ohne Griffe kann Sie sich auch nicht entscheiden. Voxtrop haben wir im anderen Haus, es hat vor und Nachteile
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben