Ein oder zwei Deckenlüfter ?

Beiträge
299
Wohnort
Villach/Kärnten/Austria
Gleich nochwas zum Thema Deckenlüfter:

Ich überlege mir anstatt einem leistungsstarken (und damit recht teuren) Deckenlüfter evtl. zwei kleinere und damit deutlich günstigere Lüfterbausteine einzubauen.

Was haltet ihr davon ? Müßte doch auch hinsichtlich Lärmentwicklung (beide Lüfter auf kleiner Stufe) deutliche Vorteile bringen.

gruß
bb
 
Beiträge
2.169
AW: Ein oder zwei Deckenlüfter ?

Hi bbernhard,

ich meinte die Lüfterbausteine aus der comfort-line mit Fernbedienung.

gruß shopfitter
 
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Ein oder zwei Deckenlüfter ?

bbernhard,

du wärst also ohne großen Aufwand in der Lage, einem normalen Lüfterbaustein, sagen wir mal von Siemens, eine Fernbedienung unter zu moogeln ???

Und das funktioniert mit allen 3 Leistungsstufen und Licht separat ???

Wieviel von den Dingern kannst Du im Monat bauen und was muss das pro Stück kosten ??? ;D;D;D

mfg

Racer
 
Beiträge
299
Wohnort
Villach/Kärnten/Austria
AW: Ein oder zwei Deckenlüfter ?

Hi racer.

Ich denke schon das dies machbar ist. Wie schon gesagt Elektronikentwicklung ist ja mein Beruf.

Wäre ein "Umbausatz/Umbauanleitung" denn interesannt ?
ggfls. kann ich ja wenns fertig ist gerne mal hier berichten.

Problem ist halt für "sich selbst privat" kann man immer schnell und günstig was basteln.
Sobalds aber kommerziell wird stehst immer gleich mit einem Bein im Gerichtsaal.

gruß
bb
 
Beiträge
7.455
Wohnort
Schorndorf
AW: Ein oder zwei Deckenlüfter ?

schreib z.B. Sieme...oder so drauf... bis die das merken bist auf den Malediven ;D
DAS hab ich NICHT getippt "!!!*w00t*
schei** 2. ich
Inkognito
Ich denke, so was wäre Klasse, sehe aber die Haftungsprobleme.
Sprich entwickeln, schützen lassen und einem Bausteinhersteller verkaufen
 
Beiträge
299
Wohnort
Villach/Kärnten/Austria
AW: Ein oder zwei Deckenlüfter ?

Sprich entwickeln, schützen lassen und einem Bausteinhersteller verkaufen
Ach, da ist nichts zu entwickeln.
Gibts ja eh.

Die Hersteller verkaufen da Feature halt nur mit 1000%tigem Aufschlag.

Die benötigten Funkmodule, Relais, Kleinkram kostet auf Einzelstückbasis im (ebenfalls teuren Elektronikbastelladen) max. 50€. Eher weniger.

Ein industrieeller Hersteller (zigtausend Stück) bezahlt dafür vieleicht 10Euro Material,Fertigung/pro Stück + einmal Grundentwicklung von ein paar Mannmonaten.
Dividiere durch dann weißt was dso eine Fernsteuereung in der Herstellung kostet.

Ist aber bei mir in der Fa. nicht anders.
Wir bekommen für einen bestimmten elektronischen Schaltkreis ca. 70Cent. Der Modulfertiger macht da noch ein simples Plastikgehäuse, ein Kabel und Stecker ran. Kostet da wahrscheinlich wenige Euro. Dann kommts ins Auto eingebaut.
Wird das Teil mal kaputt, und du orderst in der Werkstätte als "Originalersatzteil" zahlst 130 Euro excl. Einbau....

thats live
bb
 
Beiträge
7.455
Wohnort
Schorndorf
AW: Ein oder zwei Deckenlüfter ?

ich frag mal einfach bb...
würdest Du 2 oder 3 solcher Fernsteuerungen bauen ?
Ich hab gerade Kunden, die sich diese Alternative überlegen würden, auch ohne wasweissich für Abzock-Stempel .
Und wenn ich mir die Resonanz hier so anschau, würds wohl für ne Miniserie reichen ;D.
Ich denke an diesen Lüfterbaustein:
72cm Lüfterbaustein
Visso 72 P-ASC 780 FPX von Best
· 72cm breit
· Luftleistung: 750 m³/h
· 4 Leistungsstufen
· Mit Randabsaugung
· Ausführung in Edelstahl
· Elektronik mit Tipptasten
· Halogenbeleuchtung 72cm Lüfterbaustein
Sprich 5 Schaltungen (4 Stufen + Licht), das ganze bis 2 mal
(Gerät a, Gerät b)
Ginge so was ??
*winke*
Samy
ein Kunde testet grade wie hoch er schalten kann...
auf den Zehenspitzen
*uff*
 

Anhänge

Beiträge
299
Wohnort
Villach/Kärnten/Austria
AW: Ein oder zwei Deckenlüfter ?

Hallo sam

Nun, ich hab diesen Baustein noch nie von innen gesehen, kann daher auch nicht sagen wie da ein Umbau auszusehen hätte.

Was mal sehr sicher NICHT geht, ist irgendwo einfach ein Modul einstecken und schon hast Fernbedienung...

Ein entsprechender Umbau wird sicher Eingriff in die bestehende Elektronik/Elektrik erfordern. d.h Kabel abzwicken, Leiterbahnen auftrennen, Leitungen umlegen und mit Zusatzelektronik verbinden ect.

Leider gibts Herstellerseitig nur seltenst Unterlagen über die aktuelle Verdrahtung.
d.h. ich kann erst wenn ich so ein Teil vor mir hab sehen was Sache ist, und mir dann überlegen was ich brauche bzw. wie es am geschicktesten und fachgerecht einzubauen ist - auch mechanisch.


Alle was ich anbieten kann ist, das ich den Umbau meiner eigen Haube entsprechend dokumentiere und es so gestalte das es einfach nachbaubar ist.
ggfls. könnt ich die benötigten Bauteile und Dokumentation als Bausatz bereitstellen.

Die rechtssichere Verantwortung für sachgerechte Ausführung (umbauten an 220V Netzspannung sind nötig !!!) kann ich aber niemals übernehmen.
Auch keinerlei Garantie, Gewährleistung oder was auch immer.


Grundsätzlich spricht erstmal nichts dagegen das ich selbst auch diese Haube verwende, ich hab mich da noch nicht festgelegt.
Werde mich aber in den nächsten Tagen genauer damit beschäftigen und dann entscheiden.

viele Grüße
bb
 
Beiträge
299
Wohnort
Villach/Kärnten/Austria
AW: Ein oder zwei Deckenlüfter ?

Hi

hab mir die Herstellerseite dazu grad nochmas angesehen.
Kennst du das Ding genauer, bzw. hast es schon mal eingebaut ?

"elektronische Tipptasten" klingt nämlich erstmal gut.
Sind das nämlich tastächlich nur Taster dann ist eine Umbau wahrscheinlich sehr leicht und auch kaum Eingriffe in 220V nötig.

Sind das aber Sensortasten, dann ists blöd.

Sind es Schalter welche direkt 220V schalten dann ists wie im vorangegangenen Posting beschrieben kritischer.

gruß
bb
 
Beiträge
7.455
Wohnort
Schorndorf
AW: Ein oder zwei Deckenlüfter ?

Hallöle bb,
ich werd Anfang der Woche mal versuchen, ob mir mein Händler
einen Schaltplan zukommen lassen kann,m er ist kein ganz kleiner Kunde bei Best... könnte klappen.
Gesehen oder eingebaut hab ich sowas noch nicht, aber wenn ich an die Schalter bei der best "Lampedusa" denke, das sind wohl Tip-Schalter... keine Sensoren... ich geh mal gleich schauen wie das dort heisst.
*winke*
Samy
P.S.: Haftungsausschlus usw. is loggisch
 

mozart

Spezialist
Beiträge
2.452
Wohnort
Wiesbaden
AW: Ein oder zwei Deckenlüfter ?

Haftungsausschluß ist...

...vor allem nicht herzustellen.

Wenn was passiert, kann man Papierchen mit Unterschriften haben, soviele man will, die beeindrucken keinen Richter.
Kleinere Deckenlüfter gibts bei Novy.

Gruß,

Jens
 

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben