Küchenplanung Eigentumswohnung im Rohbau - Ideen für Küche im Wohn- Esszimmer auf 30 qm

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.616
Wohnort
Perth, Australien
also so, wie du die Insel und Wandzeile gestellt hast, geht es nicht.

Die Insel müsste schon 70cm sein und die US der Insel alle in Richtung Wandzeile ausgerichtet. Ansonsten brauchst du 4 Deckseiten in der Insel, die sind sehr teuer und die Insel sieht nicht besser aus.

Die US mit Auszügen in der Insel können dann übertief sein, was mehr Stauraum bedeutet.

Den GSP hast du auch an die falsche Stelle gestellt, der sollte mehr am Ende einer Zeile sein und nicht mittendrin, zu mal dein Zeilenabstand nicht viel ist. Wenn der GSP geöffnet ist, blockierst du die Küche.

Das Kochfeld sollte gegenüber der Hauptarbeitsfläche auf der Insel sein. Plane dort einen MUPL ein, 30/40 oder 45cm breit.

Planunten stellst du eine Bank ohne Lehne, einen 80cm tiefen Tisch und 4 Stühle an den anderen Seite. Wenn niemand zu Besuch ist, schiebst du den Tisch halb über die Bank. So wird das sehr viel in England in den schmalen Reihenhäusern gemacht und das sieht gut aus.

Die Couch in deinem Plan ist für den Raum viel zu groß, das wirkt dann sehr vollgestopft.
 

andrea2208

Premium
Beiträge
1.369
Wohnort
Oberschwaben
Der eingezeichnete runde Tisch hat ist aber viel zu klein gezeichnet worden.

Die Halbinsel ist zu schmal. Egal ob Insel oder Halbinsel, die sollte mindestens 80, besser 90 cm tief sein.

Wenn es nicht geht, dass die Tür Richtung Garderobe öffnet, würde ich prüfen, ob eine Schiebetür, die innerhalb des Allraums Richtung Flur öffnet, realisiert werden kann.
 

itshasi

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
20
Ja die Couch ist für diesen Raum wirklich zu groß.

Wegen Esstisch wir sind meistens nur zu viert.

So oder so sollten wir der Realität ins Auge schauen und Tisch und Couch den zukünftig verkleinerten Gegebenheiten anpassen.

Derzeit haben wir 35qm aber Wohn-Essraum und die Küche ist extra. Irgendwie ist das noch nicht verinnerlicht, dass dort auf kleinerem Raum mehr unterzubringen ist. :rolleyes:

Mir gefällt die Lösung mit der angrenzenden Bank auch sehr gut. :2daumenhoch:Vom Platzbedarf ist es egal ob die Bank wandseitig oder inselseitig ist.

Ich fasse zusammen:

* Wenn Insel dann min 70cm breit
* Couch verkleinern
* Tisch auf 1,60 verkürzen (aber ausziehbar)
 

itshasi

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
20
:( es wird halt net größer

Bei einer befreundeten Familie ist die Wohnzimmersizuatiom ziemlich ähnlich und die haben ein U-Küche, eine Eckbank mit 160er Tisch und ein zartes 3er Sofa.... allerdings hat deren Wohnzimmer nur eine Tür.

Jammern hilft auch nix .... :cool:
 

itshasi

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
20
Noch kurz wegen den Türen, die Tür planunten geht schon Richtung Flur auf, aber ich hab das im Planer nicht hinbekommen, dass die dann im 3D Modell sichtbar ist.

Wir haben jetzt basierend auf euren Vorschlägen noch rumgetüftelt.

Das L gefällt uns nicht, weil man da so mitten in der Küche sitzt.
Die Insel Richtung Fenster haben wir auch wieder verworfen, weil alles so beengt aussieht.

Wir werden entweder ein L oder ein U im dem Eck machen, wo die Anschlüsse vorgesehen sind und den Esstisch auch gleich dort auslegen. Danke Evelin für diese Idee!

Unser derzeitiger IKEA -Tisch ist jetzt immer ausgezogen (220cm), kann aber auf 140cm geschrumpft werden. Deswegen ist er hier jetzt in der Kleinstversion angeführt.

Morgen rufe ich nochmal beim Wohnbauträger an, damit wir die Balkontür verschieben und den Anschlag der Tür planrechts. Die Anschlüsse fürs Wasser können dann bleiben wo sie sind.

Wie ist es mit dem Stauraum L gegen U. Beim U kann ich noch Hängeschränke an die Wand bringen, dann ist es aber nicht mehr so luftig. Vom Stauraum in den US wird es vermutlich egal sein.

Der Tisch ist jetzt auch nicht direkt an die Küchenzeile angedockt, da wir sonst die US von dieser Seite nicht nutzen können, oder gibt US die tiefer sind als 60?

Die Variante ist jetzt auch komplett grifflos. Ich hätte aber innerhalb der Zeilen / U schon Griffe aber die Möbelfront nach außen lieber glatt.
 

Anhänge

  • Zwei Zeilen 180er Tisch mit Bank-Grundriss.PNG
    Zwei Zeilen 180er Tisch mit Bank-Grundriss.PNG
    145,4 KB · Aufrufe: 165
  • Finaler Essplatz 140x80 mit Bank.PNG
    Finaler Essplatz 140x80 mit Bank.PNG
    677 KB · Aufrufe: 158
  • Finaler Essplatz 140x80 mit Bank2.PNG
    Finaler Essplatz 140x80 mit Bank2.PNG
    791,5 KB · Aufrufe: 155

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.616
Wohnort
Perth, Australien
darling, du kannst Schränke nicht einfach an eine Wand stellen und darauf, dass die Auszüge irgendwie aufgehen. Sie gehen nicht auf. Du brauchst eine Blende dazwischen.

Und dann stell Stuhl und Tisch so dar, wie ich es mache. Es macht immer Sinn, sich etwas an meiner Plänen zu orientieren.

Wenn du auf dem Stuhl sitzt, steht der Stuhl VOR dem Tisch und nicht darunter. Deine Darstellung ist eine Illusion, die nicht der Realität entsprechen.

Der Zeilenabstand für die kleine Wohnung ist zuviel mit 120cm. Max 110cm. Man muss hinter einem Stuhl noch vorbeilaufen können.

Deine Insel hat auf der Rückseite verschieden breite US. Das macht man so nicht. Entweder ein Vielfaches einer Breite oder Vielfaches plus 1/2 Schrankbreite. Beispiel

80-80-80 oder 90-45-90, dh die Türen habe alle die gleiche Breite.

Planoben an der Wand mach eine 5cm breite Blende, das ist inkl Verputz und schräger Wand (kommt vor). Am offenen Ende eine schmale Blende 2-2.5cm.

Wie stellst du dir die Umluft in der Insel vor? Wenn du nur ein 60er Kochfeld möchtest, scheidet Muldenlüfter aus. Wenn du Wasser auf die Insel verlegen kannst, mach das 60er Kochfeld an die Wand und gut is.

BO unten, dir fehlt sonst Abstellfläche und Kochfeld und Hauptarbeitsfläche sollen gegenüber sein.

its51.PNGits511.PNG its52.PNG
 

Anhänge

  • its-evelin-PLAN5.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 36
  • its-evelin-PLAN5.POS
    10,6 KB · Aufrufe: 35

itshasi

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
20
Danke Eveline! Und sorry ich wollte nur die generelle Küchenposition anschauen und deshalb habe ich das so hingepfuscht.

Möbelstudio L. hat eine optisch sehr schöne Küche geplant. Ewe mit Granitplatte Coffe Brown Leather Look, Bora Pure , Siemens Backofen mit Pyrolyse , Bora Pure, 50er Blanco Silgranit mit MUPL drunter, Siemens Geschirrspüler und Siemens Kühl-Gefrierkombi.

Ich versuche es morgen nochmal in den Alno zu bringen, diesmal hoffentlich mit Blenden ;-).

Zeilenabstand ursprünglich 120. Die Insel ist 90 tief. Auf der Rückseite wandseitig 2xUS 60 breit, 30 tief, daneben eine Theke. 2 Glasregale als Abschluss an den Hochschränken stirnseitig. Die US sind alle mit Auszügen.

Insgesamt 19.500€ (ursprünglicher Preis 21.500€). Mir kommt das ziemlich viel vor!!!!

Die Preise sind jetzt aus meiner Erinnerung:

9.500€ für US/OS, Griffe, Schichtstoff -APL, Nischenverkleidung
3.200 Aufpreis für die Granitplatte
3.200 Bora Pure
ca. 560 für Blanco Spüle
1.900!!!! der Siemens Pyrolyse-Backofen (brauche keine Pyrolyse)
... den Rest weiß ich nicht mehr so genau
xxx € Gefrierschrank
- 9xx Rabatt für irgendeine Siemens-Aktion
1300€ für Montage
450 für Anschluss Elektrik, Installationen

Das Angebot wird jetzt noch angepasst:

Pyrolyse kommt weg, ich brauch den Backofen eigentlich nie.

Des weiteren ändern wir den Zeilenabstand auf 110 (45US+ BO).
Statt der Theke kommen an der Inselrückseite 2 normal hohe 60er US und 2 niedrigere US. Über den niedrigeren US dann in Holzoptik eine Ausnehmung.
An der Stirnseite kommt ein OS mehr. Statt den zwei OS mit Resopalglas, normale Fronten

Ich gehe nächste Woche noch zu einem anderen Küchenstudio , und ev. in ein Möbelhaus. Dann schau ich dort mal. Mir kommen die Preise zu hoch vor.

Wenn wir ein gutes Angebot haben, dann nehmen wir lieber das gesparte Geld und bauen die Terassen-Schiebetür ein (ca 1900€ Aufpreis).

Dann sind wir auch mit Couch und Esstisch flexibel und können einfach schauen wie es am besten passt.

Zielpreis sind 15000.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.616
Wohnort
Perth, Australien
Wow, das ist aber Mal ein Preis, ich glaub, ich wäre vom Stuhl gekippt.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.616
Wohnort
Perth, Australien
genau, das müssest du inzwischen in jedem thread mitbekommen haben, was ein MUPL.

Isabella mupl.jpg
Beispiel aus isabella's Küche.
 

opalau

Mitglied
Beiträge
34
Wohnort
HH
Ich frage mich langsam ob die Abkürzung zu subtil ist. Mal über MUAPLNUS nachdenken.


(Müll Unter der ArbeitsPLatte, Nicht Unter der Spüle)
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.616
Wohnort
Perth, Australien
genau, warum man diese Abkürzung gewählt hat erklárts sich mir auch nicht ganz

Müll Unter PLatte

ich habe auch schon öfter darüber nachgedankt, was man anstelle schreiben könnte. MUAP wäre passender, weil wir AP für Arbeitsplatte schreiben. Aber, geht eine Kunde in den Laden und sagt zum KFB ich möchte einen MUAP, dann denkt der KFB der Kunde ist Ausländer und hat ein Problem mit der Aussprache.;-)
 

itshasi

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
20
So nun ein Update. Wir waren gestern beim großen XXXL und haben uns dort mal umgesehen. Die haben dort auch Ewe, DAN jede Menge Eigenmarken und next125. Die Qualität von next125 hat uns mehr überzeugt als die Ewe.

Lt. seiner Aussage kann man next125 mit und ohne Griffen haben. Wir werden aber eventuell an den Hochschränken und an der dem Wohnzimmer zugewandten Seite auf grifflos gehen.

Seine Angaben zu den Preisen (Daumen mal Pi)
ca. 9.000€ für die U-Form (Kunststofffront)
Gerätepaket 3.500€ (wir werden aber die Geräte wahrscheinlich selbst besorgen)
Granit 3.000 - 3.500€
Bora würde 2.800 kosten

Der Verkäufer sagte auch das wir mit zwei Zeilen ca. 1500€ sparen gegenüber der U-Form sparen würden.

Jetzt sind wir überein gekommen, dass wir auf die von Eveline vorgeschlagenen Zweizeiler gehen. Allerdings mit Spüle an der Wand. Mir ist das lieber, da steht/ liegt bei uns doch das ein oder andere Schwämmchen/ Spülmittel/ Geschirr zum trocknen herum.

Dann hätten wir auf der zweiten Insel ein Induktionskochfeld mit Muldenlüfter . Wir überlegen ob wir
a) generell auf Schichtstoff -APL gehen
b) nur auf der Wandseite (Spüle) den Granit nehmen und auf der vorderen Zeile eine Schichtstoff-APL

Grund für den Sinneswandel ist, dass die Induktionsfelder mit Muldenlüfter wohl nicht standardisiert sind. Beim eventuellen Wechsel des Kochfelds müsste die Steinplatte dann nachgefräst werden..

Preislich wären wir dann ziemlich gut dabei:

7.500 Korpi etc
2.800 Induktionsfeld Bora (oder IKEA Fördelaktig um 1500? )
2.000 für Backofen, GSP und Kühl/Gefrierkombi
--------------------------
12.300€

Ich wollte auf Evelines Plan nochmal aufbauen, aber ich kann das mit dem Alno nicht öffnen. Ich kriege dann die Fehlermeldung 'Planungsformat nicht mehr 'gültig'.

Es gibt bei uns in der Nähe auch zwei Küchenstudios die LEICHT Küchen führen. Ich möchte mir die auch nochmal anschauen.

Ihr habt mir auf jeden Fall schon mal sehr geholfen. Die Anschlüsse für Wasser bleiben wie sie sind und für Backofen und Induktion wissen wir auch wo wir die Kabel brauchen. Das ist im jetzigen Stadium das wichtigste.

Derweilen danke ich euch sehr für eure Hilfe :2daumenhoch:
 

itshasi

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
20
Hallo!

Ich habe mir in einem kleinen Tischlereibetrieb die Leichtküchen angesehen und war nicht überzeugt. Ich bin dort hin, ohne vorher anzurufen, und es war niemand da (außer ein Azubi die mich nicht mal angesprochen hat). Ich bin dann einfach durch die Ausstellung und hab die Auszüge etc. ausprobiert. Ich favorisiere weiter next125 und Ewe.

Heute war ich mal wieder beim XXXL und hab mir dort einen Verkäufer gekrallt. Der nette Mann hat mir dann auch eine Stunde seiner kostbaren Zeit geschenkt.

Ich habe mit ihm über einen Zweizeiler gesprochen und wir haben die Positionen der Geräte durchgesprochen.

Der nette Herr meinte, man sollte mind. 10 cm von der Wand weg mit dem Backofen. Seine Begründung, wenn man einen Braten aufgießt etc. spritzt es halt gern mal und dann hat man alles an der Wand. Er würde da eine 10 cm breiten US reinmachen. Ich finde die Dinger für nix gut, weil was stellt man da rein. Wir haben 2 solche Auszüge, da purzelt alles in der Gegend rum. Ich will das nicht, aber seine Argumentation schien mir durchaus logisch. Was meint ihr dazu?

Nach langem herumschieben sind wir dann wieder bei einem U- gelandet wo stirnseitig das Kochfeld wäre (100 US) und dann ums Eck der Backofen.

Aber man hätte eine wirklich große durchgängige Arbeitsfläche auf dem freien Schenkel und das Kochfeld wäre auch nur von vorne zugänglich. Wegen unserer Kinder (2 und 4 J) wäre das sicherer weil die dann nicht von hinten an Töpfe am Kochfeld kommen können.
 

Anhänge

  • U-Form.jpg
    U-Form.jpg
    135,2 KB · Aufrufe: 68
  • Zweizeiler.jpg
    Zweizeiler.jpg
    138,8 KB · Aufrufe: 67

isabella

Mitglied
Beiträge
14.803
Ist das Braten aufgießen ein häufiger Nutzungsfall bei Dir? Es gibt so viele Methoden, Fleisch am Stück zu garen, ohne aufgießen zu müssen... vom U würde ich abraten und Kocheld und Spüle austauschen, dann ist es für die Kinder auch schwieriger, unbemerkt ans Kochfeld zu kommen.
 

itshasi

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
20
Nein eigentlich ist das gar kein häufiger Fall :-[ , mein Backrohr wird kaum benötigt, eigentlich am ehesten für Pizza.

Auf jeden Fall will ich die Spüle lieber an der Wand haben wegen Wettex, Spülmittel und co
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben