Eggersmann vs. Leicht - was tun?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Peacemaker, 22. Aug. 2012.

  1. Peacemaker

    Peacemaker Mitglied

    Seit:
    22. Aug. 2012
    Beiträge:
    33

    Hallo liebes Forum!

    Vorab, ich bin neu hier.

    Es geht grundsätzlich darum, dass wir für unseren Neubau eine "grifflose" (!) Küche wollen.

    Die Küche ist mit Insel-Lösung, diese hat 2,0 m auf 1,20 m.

    Wir sind auch dahingehend bereits schlauer, dass wir als Alternative die Leicht FG Advance in Hochglanz-Lack in firn-weiß zur Auswahl haben und auch eine Eggersmann icy-white. Geräte stehen mit Miele, jeweils das mittlere Modell im gehobenen Segment, sowie Gutmann combo als Umluftgerät auch schon fest. Mit Insel sind es rund 7 m Küchenlänge. Nero Assoluto ist die Granitplatte für die Insel und die Arbeitsplatte, aktuell noch in drei cm Stärke, Tendenz aber zu zwei da schöner. Entlang der Arbeitsplatte soll ein 10 cm hoher Sockel sein.

    Folgende Fragen:

    1. Welche Küche ist besser / hochwertiger, Eggersmann oder Leicht? Die wichtigste Frage überhaupt.

    2. Gibt es außer der Next von Schüller, diese ist aber anscheinend nur unwesentlich günstiger als die Leicht, noch andere, bezahlbarfe grifflose Küchen?

    3. Ist die Gutmann mit 100 cm Breite ausreichend, vor allem was die Leistung angeht? Gibt es Alternativen?

    4. Wie steht dagegen eine "Musterhaus Küchen-Küche" im Vergleich?

    5. Ist Siematic und Poggenpohl wirklich deutlich teurer?

    6. Tendiert man eher zu Eggersmann oder zu Leicht?

    7. Sind Aussagen wie: "Eggersmann kennt kein Mensch." "Eggersmann ist deutlich schlechter als Leicht." "Eggersmann hatte in der Vergangenheit diverse Probleme und juristische Streitigkeiten da Poggenpohl kopierend." überhaupt haltbar?

    8. Was kostet solch eine Küche ungefähr? Ist Leicht oder Eggersmann teurer? Was macht man bei einem etwaigem Gleichstand?

    9. Verschenkt man der Leicht wirklich mehr Platz?

    Gerne höre ich von diesem tollen Forum.

    Vielen Dank!

    Grüße
    Peacemaker
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Eggersmann vs. Leicht - was tun?

    Das Wichtigste bei grifflos ist, dass man die Möglichkeit hat das Profil zu testen und zu prüfen, ob man damit im Alltag gut zurecht kommt.

    Grifflose Küchen an sich gibt es von vielen Herstellern, neben Schüller next auch Schüller C3 oder Häcker, Alno usw.

    Ob 100 cm DAH-Breite ausreichen ... ich sage mal bei Kochfeldbreite 80 cm ok.


    Verstehe ich nicht.
    __________________________
    Zu Preisen etc. ... wie soll man bei deinen Angaben überhaupt etwas zur Preisbildung sagen. Wir kennen nicht die Aufteilung der Schränke, nicht das Innenleben usw.
    Mal so allgemein, als Preisauskunft verstehen wir uns hier nicht. Hier geht es vorrangig um Planungsoptimierung. Wenn es zum Preis kommt, dann kann man schon Aussagen treffen wie "zu teuer", "ok" mit Alternative nichts zu sagen oder "echtes Schnäppchen", dazu gehört aber, dass du die Preise nennst, die dir gemacht worden sind. Für mehr wirst du hier niemanden finden. Eine Küche ist immer auch ein individuelles Kalkulationsobjekt.
    Faktoren wie


    • Kosten des Studioinhabers (unterschiedliche hohe Mieten, Lohn usw., z. B. wg. der Region)
    • Entfernung Montageort
    • Vorrätigkeit, evtl. Auslaufmodelle etc. oder auch Konditionen für Geräteeinkauf
    spielen eine Rolle, die hier niemand beurteilen kann.
    Damit wir überhaupt etwas zum Preis sagen können benötigen wir folgende Infos:
    1. Aussagekräftige Planungsbilder, oder im Alno-Planer genau nachgebildet
    2. Hersteller, Frontmaterial, Korpushöhe, Übertiefen, Preisgruppe, Griffart, Innenausbau, Arbeitsplattenmaterial, sonstige Extras
    3. Stein- APL : Steinname & Herkunft; Bearbeitung, Randgestaltung, Oberflächenfinish
    4. mit/ohne Lieferung & Montage
    Ausserdem:
    1. ermittle den MITTLEREN Internetpreis, plus Versandspesen, plus €50 für den Einbau/Gerät und vom Preis abziehen (Geräte, Spüle , Armaturen).
    2. Verlinke die Geräte / Armaturen / Spüle auf die jeweilige Herstellerseite, wenn wir die Auswahl kommentieren sollen.



    __________________________Zu Eggersmann, die Aussagen halte ich für unhaltbar. Wenn du mal nach Racer und Eggersmann hier im Forum suchst, dann wirst du auch viele schöne Beispiele von Eggersmann erhalten.

    Nach unserem Herstellerranking liegt Eggersmann leicht vor Leicht ;-)
     
  3. JOstertag

    JOstertag Spezialist

    Seit:
    2. Aug. 2011
    Beiträge:
    423
    Ort:
    Münsingen
    AW: Eggersmann vs. Leicht - was tun?

    Hallo Peacemaker,

    Anbei ein paar Antworten zu deinen Fragen:

    1. + 6. + 8. Dies ist sehr schwer zu entscheiden, da beide sowohl im Programm wie auch im Konstruktiven sehr hochwertig sind. Die Unterschiede liegen im Detail und das müsst ihr einfach mal in den Ausstellungen sehen und vergleichen.

    Meiner Meinung nach sind die meisten wertigen Küchenhersteller zu mindestens 80% eigentlich gleich. Und dann hat eben jeder noch seine Besonderheiten. Wer jetzt in einer speziellen Situation eine bestimmte Besonderheit benötigt, kann dann durchaus mal auf einen bestimmten Hersteller festgelegt sein. Ansonsten ist da eben wirklich Detailvergleich, persönlicher Geschmack und Bauchgefühl entscheidend.

    Diese "Markendiskussion" ist in meinen Augen oftmals etwas überbewertet, da eine Küche dann doch etwas anderes ist als zb. ein Auto. Bei einem Auto gibt es eine Handvoll Hersteller und jeder Hersteller / Modell ist bei jedem Händler identisch. Wer einen A6 kauft erhält überall dasselbe.

    Eine Küche ist jedoch mehr als nur eine Ansammlung von Einzelschränken. Die hochwertigste Küchenmarke taugt nichts, wenn der Händler keine vernünftige Planung machen kann oder fachlich inkompetent ist und der Monteur sie nur "reinhaut" und verpfuscht anstatt einem sauberen und ordentlichen Einbau.

    Wenn euch vom Produkt her 2 oder 3 Hersteller zusagen, dann lasst euch diese Küchen anbieten und bezieht in eure Entscheidung natürlich auch den Preis, aber auch euren Eindruck und Vertrauen zum Händler mit ein. Eine vernünftige Planung und ein guter Einbau sind letztendlich entscheidend, ob Ihr mit Eurer Küche lange Zeit glücklich seid oder ob es von Anfang an nur Probleme und Ärger gibt.

    Hört Euch in eurem Bekanntenkreis um wie hier die Erfahrungen sind und ob es nicht einen empfehlenswerten Händler gibt.
     
  4. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Eggersmann vs. Leicht - was tun?

    Hallo Peacemaker, ich darf mich vorstellen, mein Name ist hier im Forum Racer und ich arbeite in meinem First Live selbstständig als Aussendienst für das Unternehmen eggersmann.

    Zum Unternehmen eggersmann: Eggersmann dürfte einer der ältesten Familienunternehmen in Deutschland sein, dass Küchen produziert. Das Unternehmen wurde 1908 gegründet. Die meisten Dir bekannten Marken sind erst nach dem Krieg entstanden. Gerne kannst Du auch mal unsere HP bemühen: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    1. Welche Küche ist besser / hochwertiger, Eggersmann oder Leicht? Die wichtigste Frage überhaupt.

    Schau Dir dazu das Herstellerranking hier im Forum an, wir haben uns bemüht, es so neutral wie möglich zu halten.

    2. Gibt es außer der Next von Schüller, diese ist aber anscheinend nur unwesentlich günstiger als die Leicht, noch andere, bezahlbarfe grifflose Küchen?

    Etliche andere Hersteller die aber fast ausnahmslos alle mit dem gleichen Alustrangwarenprofil als Griffleiste arbeiten. Eggersmann baut die Griffleiste aus Frontmaterial, somit bekommst Du die Griffleiste mit einem ordentlich tiefen Eingriff und immer in der Farbe und dem Material Deiner Front.

    3. Ist die Gutmann mit 100 cm Breite ausreichend, vor allem was die Leistung angeht? Gibt es Alternativen?

    Zur Haube solltest Du diverse Threads hier im Forum lesen. Generell kann man sagen, dass die Firma Gutmann eigentlich keinen Mist im Programm hat. Eine Haube sollte breiter sein als das Kochfeld, leise sein und dennoch einen saugstarken Motor haben. Diese Punkte erfüllt Gutmann generell. Über welches Modell reden wir denn eigentlich ?

    4. Wie steht dagegen eine "Musterhaus Küchen-Küche" im Vergleich?

    Wer ist der Hersteller ? Musterhaus-Küchen ist ein Einkaufsverband und kein Produzent.

    5. Ist Siematic und Poggenpohl wirklich deutlich teurer?

    SieMatic ist sicherlich nicht deutlich teurer, aber Gegenfrage: Ist SieMatic wertiger ?
    Ich denke dass mit ruhigem Gewissen mit einem "Nein" beurteilen zu können, da ich in meinem früheren Leben das Produkt 8 Jahre verkaufen durfte. Grundsätzlich kann man ansonsten zu Preisen natürlich nichts sagen, da jeder Händler für sich kalkuliert.

    6. Tendiert man eher zu Eggersmann oder zu Leicht?

    Schau Dir die Schränke auch einmal von innen an. Dunkelgrauer Korpus, 19 mm Seiten und Böden, rutschfeste Matten und Quereinteiler werden im Standard bei jedem Auszug mitgeliefert. Die letztendliche Entscheidung triffst jedoch Du...

    7. Sind Aussagen wie: "Eggersmann kennt kein Mensch." "Eggersmann ist deutlich schlechter als Leicht." "Eggersmann hatte in der Vergangenheit diverse Probleme und juristische Streitigkeiten da Poggenpohl kopierend." überhaupt haltbar?

    Eggersmann hatte in der Vergangenheit keine juristischen Probleme mit Poggenpohl. Diese Aussage ist sicherlich nicht haltbar.

    Eggersmann steckt kein teures Geld in Endkundenwerbung, wir investieren lieber in die Fertigung und in das Produkt. Eggersmann ist sicherlich auch kein Mainstream-Hersteller, aber eggersmann findest Du auf der gesamten Welt. Eigene Lead-Shops haben wir unter anderem in Taipeh und Manhatten. Für die Winterolympiade in Vancouver haben wir sämtliche Küchen für das Olympische Dorf gebaut und bekamen als bester Abwickler eine Goldmedaille der Stadt. Da ist man natürlich entsprechend Stolz drauf. Als Hersteller agiert eggersmann eher wie eine Tischlerei, soll heißen, es wird alles erst gebaut, nachdem Du bestellt hast. Das erlaubt eine extreme Individualisierung des Produktes.

    8. Was kostet solch eine Küche ungefähr? Ist Leicht oder Eggersmann teurer? Was macht man bei einem etwaigem Gleichstand?

    Das kann Dir nur der Händler sagen. Den Bauch entscheiden lassen. Denn auch die Wahl des Händlers und dessen Monteure macht natürlich einen großen Teil des Produktes aus. Ich möchte hoffen, Du hast einen guten Händler von uns als Ansprechpartner ?!.

    9. Verschenkt man der Leicht wirklich mehr Platz?

    Bei welchem Detail ? In welchem Zusammenhang kam diese Aussage ?

    So, ich hoffe ein wenig Deine Fragen beantworten zu können. Solltest Du weitere Fragen haben, stehe ich gerne zur Verfügung.

    mfg

    Racer
     
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
  6. JOstertag

    JOstertag Spezialist

    Seit:
    2. Aug. 2011
    Beiträge:
    423
    Ort:
    Münsingen
    AW: Eggersmann vs. Leicht - was tun?

    Fortsetzung :-)

    Zu 2.+ 9. Fast jeder Hersteller hat ein Grifflos-Programm.
    Ergänzend zu Kerstin sei als etwas günstigere Alternative noch Ballerina erwähnt.

    Generell zu Grifflos:

    Bisher sind hier wohl nur die Grifflos-Hersteller erwähnt, die einen besonderen Korpus bauen, da die Eingriffleiste durchgehend in den Schränken eingesetzt ist.

    Der Unterschied liegt bei manchen Herstellern darin, wie gut die Fronten zu greifen sind. Leicht hat hier meiner Meinung nach die beste Variante, da die Fronten an der zu greifenden Seite hinten abgeschrägt sind. --> Guter Eingriff ohne das man sich dabei fast die Finger bricht.

    Durch die Griffleiste ist natürlich rein rechnerisch in der Höhe etwas Platz "verschenkt". In den meisten Fällen dürfte sich das aber praktisch nicht auswirken. Wer stopft seine Auszüge und Schubladen wirklich bis auf den letzten Höhenzentimeter aus ???


    Die geringfügig günstigere Grifflos-Alternative ist, dass im Normalprogramm der Hersteller die Schränke ganz normal bleiben und die Fronten (gegen Mehrpreis) eine Griffleiste oder Einfräsung erhalten. Dies ist aber meist schlechter zu greifen.



    4. Musterhausküchen baut keine Küchen. Musterhausküchen ist einer der größten Einkaufsverbände, der dazu nicht nur den Einkauf, sondern auch gemeinsame Werbekonzepte usw. anbietet.
    Manche Hersteller haben mit dem ein oder anderen Verband einen Sondervertrag und werden dort unter einem Fantasienamen (Verbandsmarke) angeboten.
    Die Händler sind eigenständige Unternehmen, die frei entscheiden können, welche Hersteller sie verkaufen und ob sie eine solche Verbandsmarke anbieten oder nicht.
    dh. im selben Verband kann ein Händler ein ganz anderes Sortiment und Qualität führen wie sein Verbandskollege im Nachbarort.
     
  7. Peacemaker

    Peacemaker Mitglied

    Seit:
    22. Aug. 2012
    Beiträge:
    33
    AW: Eggersmann vs. Leicht - was tun?

    Hallo Forum,

    vielen Dank für die vielen Antworten.

    Ist mir schon klar, dass man mehr Infos hinsichtlich einer Preisgestaltung braucht.

    Grundsätzlich geht es aber nur darum welche Küche, also ob Leicht oder Eggersmann, in der Regel teurer ist und welche im Ranking und in allgemeiner Hinsicht höherwertiger / besser als die andere ist.

    Daher auch die Frage was tun wenn die Küchen im Preis sich nicht unterscheiden?

    Ferner würde ich gerne wissen, ob eine 2 cm starke nero assoluto-Granit APL deutlich günstiger / teurer als eine 3 cm APL.

    Ganz ehrlich, der Küchen-Markt verstärkt bei uns aktuell den Eindruck, dass man generell, egal wo man hingeht, immer erst einmal versucht alles aus Käufersicht herauszuholen.

    Daher noch einmal die Frage, ist man bei Leicht und bei Eggersmann gut oder besser aufgehoben gerade bei einem ähnlichen Preis, oder sollte man bei grifflos gleich einen anderen Hersteller nehmen? Ist SieMatic eigentlich im Vergleich deutlich teurer?

    Was die Alno-Online-Planung angeht weiß ich leider nicht was gemeint ist.

    Grüße und vielen Dank
    Peacemaker
     
  8. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Eggersmann vs. Leicht - was tun?

    Alno Planung ist hier das Kuechenprogram Namens Alno gemeint (weil von Kuechenhersteller Alno ist), das im Planungsboard zu finden ist. Wenn Du ins Planungsboard gehst, hast Du gleich alle Anleitungen u. Fragenkatalog, die Dir bei Kuechenplanungshilfe hier benoetigst.

    Alle 3 Hersteller, die Du nannstest sind alle gute Hersteller. Das ist was ich von Studios mal mitbekommen habe. Was Du letztendlich nimmst, wuerde ich sagen, unterscheidet sich zu den anderen genannten Hersteller in Details. Leicht hat allerdings weniger Programme in Angebot. Bei Eggersmann u. Siematec bekommst Du mehr Moeglichkeit, Sonderloesungen (gegen Sonderpreise, versteht sich ;D ), Sondermassen. Das ist was mir von Studios gesagt wurde.

    Granit APL in 2 cm ist mir fremd, dass es ausreicht. Ich kenne nur ab 3 cm Staerke. Silestone, Quarzkompositplatte bekommst Du ab 2 cm. Granit 2 cm Staerke kannst Du als Rueckwand nehmen bzw. 1 cm als Rueckwand habe ich auch gehoert. 4 cm sind natuerlich besser als 3 cm fuer Granit, kostet aber auch mehr. Bei Nero Assoluto, wenn es Dir nicht auf den nicht unertraeglichen Mehrpreis ankommt, kannst Du auch 4 cm nehmen. Mit 3 cm kannst Du auch gluecklich werden, denke ich.

    Viel Erfolg bei der Qual der Wahl,
    H-C
     
  9. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: Eggersmann vs. Leicht - was tun?

    Hallo Hobby-Chef

    wieso hat Leicht ein kleines Programm?
    Die haben höchstens ein kleines klassisches Landhausprogramm.
    Bei Leicht bekomme ich genauso Sonderlösungen wie z.B. Auszugsschränke in jeder Breite bis 120 cm, Türverlängerungen bis zum Boden, etc.
    Natürlich gegen Aufpreis....
     
  10. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Eggersmann vs. Leicht - was tun?

    Die Diskussion, wer was liefern kann und ob es eher zu günstigen oder eher teuren Mehrpreisen zu haben ist, wurde leidlich häufig geführt und zum guten Schluß bin ich der Meinung, wenn es nicht wieder in einer "Nabelshow" verschiedener Sympathisanten hier im Forum enden soll, dass es zu nichts führt...

    keiner von uns (oder nur sehr sehr wenige und da zähle ich mich nicht zu) haben wirklich einen kompletten Marktüberblick, welcher der über 100 Küchenhersteller in Deutschland was und zu welchem Preis baut...

    den Marktpreis machen eh die Händler vor Ort und da nützt eine Einschätzung der Gesamtsituation hier im Forum reinweg gar nichts.. auch wenn ich nun sagen würde, SieMatic ist im Kunststoffbereich deutlich teurer als eggersmann so kann eine typische Verkaufsaktion der Marke SieMatic oder ein durchgeknallter Händler diese Aussage schnell ab adsurdum führen...

    such Dir den Händler, der Dich vom Bauchgefühl am besten berät, lass Dir eine Planung machen und spiele mit offenen Karten. Hole Dir zwei Angebote auf identische Produkte damit Du weißt, dass Dein Preis reell ist..

    alternativ stell Deine Planung hier online und wir äußern uns gerne dazu.. welche Möglichkeiten vorhanden sind..

    50 bis 60% deines Küchenpreises wirst Du heute eh für Deine Geräte ausgeben...

    mfg

    Racer
     
  11. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Eggersmann vs. Leicht - was tun?

    Tim, ja,gerade bei Landhausstil war ein Problem von mir mit Leicht, dass der Herstellernicht so viel Auswahl dieses Stils zur Verfuegung hat u. wir uns deshalb schwergetan haben. Und dann war noch meine Erfahrung bei einem Leicht fuehrendenStudio in Muenchen, dass als wir in ein Paar Ecken meiner neuen Kueche uberSondermasse gesprochen habe, war es immer schwierig sie zu realisieren miteinem Standardprogram von Leicht (was ich in Katalog sehen konnte). Und dannwurde mir vom KFB gesagt, dann muss man bei solchen Sondermassen andereHersteller, wie Eggersmann (son dem Studio in Muenchen auch gefuehrt) od.Siematec. Und dann derselbe KFB in Muenchen sagte mir oefter bei der Beratung,Leicht hat zwar weniger Programme aber hohe Qualitaet. Und qualitativ siehtalles fuer uns (Mann sah alles selbst live an) Leicht Sachen auch gut aus. Ichhatte auch eine Zeit lang auf Leicht die Kueche geplant bis ich feststellte, eswar mit Standardmassen von denen u. gewuenschter Optik alles schwierig. MitBallerina od. Haeckersystemat ging es mit meiner, eigentlich gar nichtkomplizierte Kuechenform auch nicht besser. Daher habe ich fuer unsere Kuechedann Schreinerkueche genommen, weil dann kann ich ueberall Masse freiwaehlen u.nirgendwo mehr eingeschraenkt. Auch Sockel niedriger als 8 cm kann ich jeztbekommen. Und als eine kleine Person muss ich nun mal Stauraum auf dem Bodenmaximieren als eher der in der Luft ist.

    Das ist alles Info., die ich von einem einzigen Studio selber bekommen habe.

    Was TE fuer sich nimmt muss er selbst wissen. Alle von ihm genannten Herstellersind lt. meiner Infoquelle doch alle ganz gut u. falsch macht man dabei wohlbei keinem (wuensche ich ihm zumindest).

    LG an alle :-)

     
  12. Peacemaker

    Peacemaker Mitglied

    Seit:
    22. Aug. 2012
    Beiträge:
    33
    AW: Eggersmann vs. Leicht - was tun?

    Hallo tolles Forum, hallo Racer!

    Nochmals herzlichen Dank.

    Hier nun weitere Details zu unserem aktuellen Stand in Sachen "Inhalte / Planung":

    Wie berichtet hängen / schwanken wir gerade zwischen Leicht und Eggersmann.

    Anscheinend geht aber auch Rational und SieMatic was den Bereich griffloser Küchen angeht.

    Sofern es weitere, "echte" Alternativen in Sachen griffloser Küchen gegenüber Leicht und Eggersmann geben sollte, sind wir natürlich auch für anderes offen, sofern eben gleich hochwertig.

    Was die Geräte angeht sind folgende Gerätschaften vorgesehen:

    Abzugshaube (Umluft): Gutmann Campo (mit der Glasklappe die nach unten geöffnet werden kann)
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Die restlichen Geräte - alle von Miele und als / aus Edelstahl - mit folgenden Typen:

    Einbau-Backofen H 5461 B
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Induktions-Kochfeld KM 6351
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Dampfgarer DG 5061
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Geschirrspüler G 5685 SCVi XXL Edition 3D Eco
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Kühlschrank KF 9727 iD-4
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Entgegen der Plan-Darstellung wollen wir die Granit-Rückwand wahrscheinlich nicht mehr und nur noch als Allternative sehen. Die Wunschalternative ist entgegen der kompletten Rückwand ein nur 10 cm hoher Granit-Wischsockel. Die APL, auch die auf der Insel, sollte die Stärke 3 cm haben, alternativ eventuell auch 2 cm, da optisch ansich schöner. Auch hier gehen die Meinungen sehr weit auseinander, insbesondere was mögliche Beschädigungen angeht.

    Material und Farbe der APL: Granit-Typ Nero Assoluto poliert

    Spülbecken und Armatur (den Blanco-Klassiker in Chrome mit ausziehbarem Schlauch) jeweils Blanco. Das Becken ist in der Breite, dass schräg problemlos ein Backblech / Gitter hereinpasst und mit einem zusätzlichen bzw. integrierten Abgussbecken. Das Spülbecken flächenbündig.

    Vierfach-Mülltrennung von Blanco mit darüber liegender Stellfläche bzw. dem üblichen Boden.

    Alle Holzkörper in Hochglanz-Lack und Firm-weiß, auch die Wangen der Insel. Lediglich die Sockel sollen aus Kunststoff sein.

    Als Rundell in der "Kurve" ist der Tpy "Le Mans" als Doppel-Ausschwenk-Bogen von Leicht (Blanco?) vorgesehen.

    Dies müsste nun alles sein.

    In jedem Fall sind wir für jegliche Anregungen dankbar.

    Achja, den Plan habe ich angehängt. Ich hoffe, dass ich dies so richtig gemacht habe.

    Übrigens, sofern uns jemand eine solche, oder halbwegs ähnliche Küche eines qualitativ ähnlichen Herstellers in diesem Forum auch verkaufen könnte, würden wir uns über entsprechenden Zuspruch sehr freuen.

    Vor allem sind wir auch für harte und zugleich konstruktive Kritik in Sachen Planung sehr offen.

    Den Alno-Planer trauen wir uns übrigens nicht zu.

    Vielen Dank und Grüße
    PEACEMAKER
     

    Anhänge:

    • KP.pdf
      Dateigröße:
      566,9 KB
      Aufrufe:
      205
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Aug. 2012
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Eggersmann vs. Leicht - was tun?

    In dem du Bilddateien vom Plan hast (Namen bitte beim Einscannen abdecken) und diese beim Schreiben oder Bearbeiten eines Beitrages mit dem Button "Anhänge verwalten" (unterhalb des Beitragsschreibefensters) hochlädst.

    Auch beschrieben im Kapitel 3.3 der Alnohilfe.

    Die Geräte solltest du zur Herstellerseite verlinken, dann muss sie nicht erst jeder über Google suchen.

    Und dann nenne doch bitte die Preise, die dir angeboten worden sind.
     
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    AW: Eggersmann vs. Leicht - was tun?

    Von LeMans raten wir eher ab - die Dinger sind meist nur Geld & Platzverschwendung. Dazu müsste man aber die Planung sehen...

    Was soll bitte ein Stein 'Typ Nero Assoluto' sein?
    Stein ist ein Naturprodukt und weicht z.T. sehr von Musterstücken ab: deshalb Stein für die Arbeitsplatte nicht aufgrund eines Musterstücks im Küchenhaus wählen.
    Besser ist es die Unmassplatten direkt beim Steinmetz auszuwählen und mit diesem die Kantenbearbeitung und die Ausschnitte zu besprechen. Dann weiß man, was man bekommt und es gibt keine unliebsamen Überraschungen.
    Steinnamen sind in d.R. nicht geschützt; deshalb sollte man das Ursprungsland seinen Steins wissen. Nero Assoluto Zimbabwe ist ein hervorragender Küchen geeigneter Stein. Die Chinesen nennen ihr schwarz eingefärbtes 'Löschpapier' auch Nero Assoluto .. der ist primär billig.
    • Die Spannbreite der Granitpreise ist gewneuig - von wenig teurer wie Schichtstoff (z.B: Rosa Beta) bis unbezahlbar
    • gebürstet & geflammt sind Spezialbehandlungen und verteuern die APL beträchtlich, ausserdem ist es in der Pflege aufwändiger.
    • Stein-Qualitäten und deren Kücheneignung und der Preis stehen in keinerlei Zusammenhang
    • Es gibt von stark saugenden Steinen bis hervorragende Steine alles auf dem Markt - deshalb ist die genaue Bezeichnung und Herkunft vom Stein wichtig zu wissen.
    Quarzkomposit kostet so im mittleren Steinbereich und ist sehr gut küchengeeignet. Die Qualität, Farbe, Beschaffenheit ist aufgrund von Musterstücken gut zu beurteilen.

    Granit in 2cm Stärke muss i.d.R. wegen der Bruchgefahr armiert werden. Ausserdem kann es dazu führen, dass man die Schublade unter dem Kochfeld verliert.
     
  15. Peacemaker

    Peacemaker Mitglied

    Seit:
    22. Aug. 2012
    Beiträge:
    33
    AW: Eggersmann vs. Leicht - was tun?

    Vielen Dank für die Hilfe, ich hoffe ich habe alles richtig gemacht und dass vor allem der Plan bzw. die Pläne sichtbar sind.

    Grüße
    PEACEMAKER
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Aug. 2012
  16. Peacemaker

    Peacemaker Mitglied

    Seit:
    22. Aug. 2012
    Beiträge:
    33
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    AW: Eggersmann vs. Leicht - was tun?

    Jetzt stimmt alles *top* .. und in Zukunft dann bitte einfach nur den "Antwort"-Button weiter unten benutzen und zitieren nur da, wo eine Antwort sonst absolut nicht verständlich ist. Viele Zitate hemmen den Lesefluß *rose*

    Nur mal zum Kochfeld .. da muss es doch kein Miele sein.
    Mir gefällt z. B. das Neff - TT 4583 X TwistPad Induktions-Kochfeld Autarkes Elektro-Kochfeld mit integrierten Kochstellenreglern
    von der Aufteilung sehr gut und ich finde die Bedienung mit dem Twistpad sehr intuitiv. Das Flexfeld wird standardmäßig als 2 Felder benutzt, kann aber für einen großen eckigen Bräter auch zusammengeschaltet werden.
    Außerdem ein Feld mit 28 cm Durchmesser auch für sehr große Töpfe oder insbesondere Pfannen. (bei Miele nur 23 cm Durchmesser)
    [​IMG]
     
  18. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Eggersmann vs. Leicht - was tun?

    Jetzt wo ich den Plan kenne, fallen mir auf Anhieb einige Sachen ein, an denen ich gerne die kleinen Unterschiede zwischen eggersmann und Leicht erkläre...

    warum sind z.B. die beiden oberen Klappen bei den Hochschränken nicht gleich hoch ?

    hier gibt es bestimmt auch eine optische Lösung, die sich mit einer durchgehenden Fuge darstellen läßt... Mehrpreis für Frontenänderung bei eggersmann nach Rücksprache 0,-- Euro.

    Wenn Du die Griffleiste bei der Insel einmal rumlaufen läßt, dann schaue Dir mal die Eckverbindungen der Griffleisten bei Leicht genau an und danach bei eggersmann...

    zudem ist die Konstruktion der umlaufenden Griffleiste bei der Planung sehr Platzaufwendig. Die Insel ist locker 12 bis 14 cm breiter als Du effektiv Schrankplatz hast, das geht auch mit deutlich weniger Platzverlust in dem man die Griffleiste zwischen dem Schrank verbaut (auch seitlich)

    Darüber hinaus würde ich über einen höheren Unterschrankorpus nachdenken um den Platzverlust der Griffleisten wieder auszugleichen, wie wäre ein 85 cm hoher Korpus bei 7 cm Sockel ?? Du kannst aber auch jedes andere Maß haben immer zum gleichen Preis...

    nur mal so auf die schnelle...

    mfg

    Racer

    P.S. Warum läuft die untere Griffleiste bei der Insel dann nicht auch komplett rum ?
    und warum nimmt das Eckpaßstück die Griffleiste nicht ebenfalls in der Höhe wieder auf, wenn eine Fortsetzung bei den Hochschränken doch auch gegeben ist... ?
     
  19. Peacemaker

    Peacemaker Mitglied

    Seit:
    22. Aug. 2012
    Beiträge:
    33
    AW: Eggersmann vs. Leicht - was tun?

    Hallo Forum,

    Vielen Dank fuer die ersten Ruecklaeufe.

    @Racer, bitte genauer. Verstehe nicht ganz was gemeint ist.

    Vielen Dank.

    Gruesse
    PEACEMAKER
     
  20. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.732
    Ort:
    Schweiz
    AW: Eggersmann vs. Leicht - was tun?

    Hast Du die Links gelesen, welche wir Dir gepostet haben? Hast Du auf den Homepages bei Eggersmann & Leicht gelesen?

    Grundsätzlich meint Racer, dass Du mit dieser Planung mit Eggersmann besser fahren kannst als mit Leicht, einerseits weil Eggersmann die von Racer vorgeschlagenen Anpassungen ohne Aufpreis macht, andererseits weil Eggersmann besser auf Deine Bedürfnisse eingehen kann.

    Die Planung ist zwar optisch attraktiv - aber mir wäre sie zu unergonomisch mit den vielen Innenauszügen .. schau Dir meine Küche an - ich habe viele Innenauszüge aus optischen Gründen ... ich weiss wovon ich schreibe :-[

    Von meiner Küche könntest Du auch abschauen, dass bei der Spülenzeile nur die beiden äusseren Schränke mit Innenauszügen sind, die mittleren Schränke jedoch mit Schubladen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Eggersmann oder Leicht Küchenmöbel 1. Mai 2010
Bulthaup b3 oder eggersmann tarent e-sign Küchenmöbel 1. Nov. 2016
Gelöst Eggersmann Küchenfront nicht UV beständig - Schadensersatz? Herstellerfehler 4. Feb. 2015
Rempp vs. zeyko vs.rational vs. eggersmann Küchenmöbel 3. Aug. 2014
APL generell und im Besonderen bei Eggersmann Küchenmöbel 18. Juli 2014
Eggersmann Fronten Tarent vs. Cannes Küchenmöbel 28. Dez. 2013
Unbeendet Grifflose Kueche - Bulthaup - eggersmann - Alternativen Küchenplanung im Planungs-Board 21. Apr. 2013
Häcker vs Eggersmann und viele andere Fragen Küchenplanung im Planungs-Board 30. Dez. 2012

Diese Seite empfehlen