1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

EFH Neubau: Optik vs. Funktionalität... :(

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von JuliaAusSchwaben, 20. Feb. 2016.

  1. JuliaAusSchwaben

    JuliaAusSchwaben Mitglied

    Seit:
    17. Feb. 2016
    Beiträge:
    18

    Hallo zusammen,

    ersteinmal herzlichen Dank für eure tolle Arbeit hier!
    Ich lese hier seit zwei Wochen mit und habe schon viele tolle Anregungen erhalten, doch leider hapert es irgendwie, wenn es um die Umsetzung dieser Anregungen in unserer eigenen Küche geht.

    Wir werden dieses Jahr neu bauen. Die Anschlüsse sind also komplett frei im Raum wählbar. Noch können auch die Wände und Fenster geringfügig verschoben werden.

    Wir planen eigentlich unsere Küche bei Ikea zu kaufen. Wir werden und auch im Küchenstudio ein Gegenangebot einholen, glauben allerdings nicht, dass dieses preislich konkurrenzfähig ist.
    Was Geräte und Co. angeht sind wir noch komplett planlos.
    Am liebsten hätten wir einen freistehenden Kühlschrank, aber der verstärkt das Optikproblem.

    Wir sind beide keine Kaffeetrinker, d.h. die Kaffemaschine wird nur für Gäste benötigt. Auch Mikrowelle und Toaster nutzen wir eher selten. Da wir im EG keine Speisekammer haben, sollten die wichtigsten Lebensmittel in der Küche untergebracht werden können. Getränkekisten werden im Keller gelagert, aber Stauraum für ein paar einzelne Flaschen wäre schon gut, Staubsauger und Co. bekommen ein Plätzchen in der Garderobe im Flur.

    Nun zum eigentlichen Problem: Wir finden einfach keinen Grundriss, der Optik und Zweckmäßigkeit in unserer Küche optimal vereint. :(

    Küche V1:
    Funktionalitätsmäßig unser Favorit. Unserer Meinung nach wäre jedes Gerät an genau der richtigen Stelle.
    Problem: Vom Wohnraum aus betrachtet schmälern die Hochschränke den Raum ziemlich und wirken recht globig. Die Optik gefällt uns nicht wirklich.

    Küche V5:
    Von Wohnraum betrachtet finden wir diese Version optisch am ansprechendsten. Leider ist sie funktional eher unpraktisch: Lange Laufwege für Einkäufe, da man immer um Insel herumlaufen muss und der Kühlschrank ganz in der Ecke ist, die Spülmaschine wäre im Weg. Im Vergleich zu V1 weniger Stauraum.

    Küche V6:
    Der Kompromisgrundriss. Von Wohnraum betrachtet optisch okay; Laufwege auch. Aber: Kühlschrank und Backofen sind direkt nebeneinander ohne "Hitzepuffer" durch den Stauraumschrank. Spülmaschine steht immer noch im Weg. Gestückelte Unterschränke (20+80) im Süden. Im Vergleich zu V1 weniger Stauraum.

    Wir hoffen, dass hier vielleicht jemand die zündende Idee hat, wie wir einen für uns guten Küchengrundriss finden...

    Vielen Dank schonmal im Voraus!

    Liebe Grüße,
    Julia

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 168 und 187cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 113cm
    Fensterhöhe (in cm): 110cm
    Raumhöhe in cm: 262cm (lichte Rohbauhöhe, also ca. 249cm lichte Raumhöhe)
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60-80cm
    Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 110x220cm
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Wir sind (aktuell) eher schnelle Köche - was aber auch an unserer aktuellen Küche und Lebenssituation liegt. Pasta und Eintöpfe werden am häufigsten gekocht. Mehr als zwei Töpfe gleichzeitig eher selten.
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alles. Vor allem das Kochen mit Gästen ist aktuell eher schwierig und soll sich mit der neuen Küche ändern.
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: - Hochgestellter Backofen!
    - Kommunikation mit Gästen/offene Küche
    - Viel (versteckbarer) Stauraum (aktuell steht auf den Ober- und Hochschränken alles voll mit Backblechen, Küchenmaschinen, selten genutztem Geschirr, etc.)

    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Voraussichtlich Ikea
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     

    Anhänge:

  2. JuliaAusSchwaben

    JuliaAusSchwaben Mitglied

    Seit:
    17. Feb. 2016
    Beiträge:
    18
    Hier noch die Dateien aus dem Alnoplaner (hatte oben das Maximum an Uploads erreicht).
     

    Anhänge:

  3. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    :welcome:

    und schöne Vorstellung und auch schon so toll in den Alno-Planer eingearbeitet. :-)
    ab jetzt bitte für jede Variante einen eigenen Beitrag schreiben, das ist bei der Referenzierung einfacher. Ich glaube Du hast bei Deinen Planungen die speziellen Masse von IKEA nicht berücksichtigt - Du musst dort mit 63cm APL-tiefe rechnen, das verschiebt in den Ecken dann die Planung. IKEA ist nur dann günstiger, wenn man selber aufbaut - wozu man aber sowohl die Zeit benötigt, als auch handwerkliches Geschick und Erfahrung, um die Küche perfekt Ausgerichtet zu bekommen.

    Jeder Koch sollte seine ideale Arbeitshöhe austesten!

    Ich würde euch zu einem konsequenten 2-Zeiler raten; der Küchenzugang (offen) vom Flur aus umrahmt durch Einbauschränke (Garderobe, Putzschrank). Zwischen den Zeilen dann eine Terrassentüre in den Garten- oberhalb der Insel (auf APL-Höhe) evt. noch ein Fenster. Ein direkter Gartenzugang ist Gold wert, grade auch wenn mit Familienzuwachs zu rechnen ist.

    An der Rückwand (planrechts) die Seitenschränke inkl. dem Kochfeld und der DAH. DAH an der Rückwand ist sowohl budget-schonend, als auch effizienter. Ausserdem verbringt man - realistisch betrachtet - sehr wenig Zeit direkt am Kochfeld.

    Planlinks - Richtung Essen dann eine durchgehende Spülen - & Arbeitsinsel. Die Spüle dann eher Planoben eingeplant so dass man zur Aussenwand hin die freie Arbeitsfläche hat.

    Zur Einteilung: der Raum ist ca 600cm breit; davon benötigt ihr für die Essgruppe minimum 300cm - wenn es keine Schiebetüren gibt wäre mehr besser.

    Die Küche wäre dann 120-100-60 = 280cm oder auch 100-100-60 (Insel-Durchgang-Zeile). Wobei es mit IKEA 126-100-63 wäre.

    Grundsätzlich rate ich euch zu Schiebetüren (NICHT Hebe-Schiebe, da hat man so eine doofe hohe Schwelle, wie auch bei den von euch verplanten Terrassentüren), dann habt ihr es leichter den Wohnraum zu möblieren. Eine offene Garderobe an der Stelle halte ich auch für 'verwegen' das sieht immer unordentlich aus.
     
  4. JuliaAusSchwaben

    JuliaAusSchwaben Mitglied

    Seit:
    17. Feb. 2016
    Beiträge:
    18
    Hallo Vanessa,

    vielen Dank für das nette Willkommen und für deine Anregungen.

    Ich habe die Versionen ursprünglich im Ikeaplaner erstellt, d.h. dort wurden die exakten Maße berücksichtigt. Für das Forum habe ich sie im Alnoplaner nachgemalt und die Größen nur in der Breite angepasst, weil wir uns ja noch in der allgemeinen Anordnung komplett unsicher sind.
    Wir werden die Ikeaküche selbst aufbauen. Meine Eltern haben auch eine Ikea-Küche (allerdings noch Faktum) und wir haben auch unsere letzte Küche selbst eingebaut (Nolte). Aber wie gesagt, ein Gegenangebot werden wir auf jeden Fall einholen.

    Was du nicht wissen konntest: Im Süden befindet sich unter dem Küchenfenster und dem festverglasten Fenster im Esszimmer ein Lichthof für den Keller. D.h. Terassentür und Zugang in den Garten ist von der Küche aus nicht möglich.

    Ein zusätzlicher Zugang "oben" direkt aus dem Flur ist leider ebenfalls nicht möglich:
    • Wir brauchen definitiv min. 1m Garderobe an der Flurwand an dieser Stelle. Diese soll nicht offen, sondern ein Schrank sein - die offene Garderobe wurde nur von unserer Architektin so dargestellt. Zwischen Schornstein und der Ecke sind 1,65m. Würden wir hier einen zusätzlichen Zugang erstellen, hätten wir bestenfalls Platz für eine Garderobe von max. 80cm.
    • Der Platz zwischen Schornstein und Küchenrückwand beträgt nur ca. 1,4m. Abzüglich 65cm für die Schränke planrechts blieben dann nur noch ca. 75cm für eine Tür (inkl. Rahmen) - das ist als einziger Zugang zur Küche definitiv zu eng.
    Wir haben uns also schon damit abgefunden, dass wir nur über den Wohnraum in die Küche kommen würden und das ist auch kein Problem für uns.
    Ich habe mal deinen Vorschlag in Alno umgesetzt - aber einen Durchgang vom Wohnraum her gelassen.
    Ich mache mir Sorgen, ob wir bei einem Zweizeiler noch genügend Stauraum und Arbeitsfläche haben. Mein Mann ist eher skeptisch mit der Spüle auf der Insel...

    Unser Favorit als einzelnes betrachtet ist V1. Vielleicht habt ihr ja noch einen Tip, wie man die Hochschränke kaschieren könnte?

    Vielen Dank,
    Julia
     

    Anhänge:

  5. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.450
    Ort:
    Perth, Australien
    ich habe deine V1 etwas abgewandelt und nicht in IKEA gebaut. Es stört mich immer etwas, wenn auf teufel-komm-raus gebastelt wird, nur damit IKEA passt. Die Küche ist nicht so gross, dass sie nicht auch mit einem anderen Hersteller den finanziellen Rahmen sprengt.

    Ich habe ein 6er Raster genommen, die AP Höhe aber nicht nach deiner Wunschhöhe angepasst.

    Das L von planoben links beginnend
    60er Solo KS mit Überbau
    60er HS für Vorräte
    60er HS mit Bo und MW
    tote Ecke

    60er GSP
    80er US 3-3 mit Spüle
    40er US 3-3 mit MUPL oben
    90er US 1-1-2-2
    Blende

    Die OS sind 3 x 90 plus der 65er Eck OS

    Die Insel ist 180cm + Wange/Blende lang und 115cm tief. Auf der Kochseite 2 x 90er US in 75cm Tiefe. Rückseitig 2 x 90er US mit Türen, 40cm tief.

    Das Kochfeld dann über die beiden US so einbauen, dass sich der planlinke Fensterflügel noch ausreichend zum Putzen öffnen lässt. Rechts vom Kochfeld soviel Platz wie möglich lassen.

    Die Kochinsel kannst du natürlich auch anders aufteilen, jedoch aus 180 drei Schränke machen ergibt weniger praktisch nutzbaren Stauraum. Wieviel Auszüge und Schubladen du brauchst, musst du anhand einer * Stauraumplanung * ermitteln.

    Ich bin der Meinung, dass diese Variante dir max Stauraum bringt.

    Thema: EFH Neubau: Optik vs. Funktionalität... :( - 370088 -  von Evelin - Julia1.JPG Thema: EFH Neubau: Optik vs. Funktionalität... :( - 370088 -  von Evelin - Julia2.JPG Thema: EFH Neubau: Optik vs. Funktionalität... :( - 370088 -  von Evelin - Julia3.JPG
     

    Anhänge:

  6. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.450
    Ort:
    Perth, Australien
    Auf der HS Seite könnte man den BO auch mittig einbauen und rechts davon den GSP erhöht mit Mikrowelle darüber. Nach der toten Ecke dann

    80er US 1-1-2-2
    60er US 3-3 mit Spüle
    50er US 3-3 mit MUPL oben
    80er US 1-1-2-2
    Blende

    Thema: EFH Neubau: Optik vs. Funktionalität... :( - 370089 -  von Evelin - Julia22.JPG
     
  7. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Wieso 'muss' der Kamin an genau dieser Stelle stehen? Beim reinen 2-Zeiler mit Zugang vom Flur aus wäre auch möglich dass Kochen und Spüle auf der Insel Platz findet. Ausserdem ragt mit der G-Küche die Küche weiter in den Essbereich hinein, was ebenfalls ungünstig ist.

    V1 ist die schlechteste Variante - V5 deutlich besser - allerdings unter Tausch von Kochfeld und Spüle. G-Küchen sind unpraktisch, teuer und Stauraumvernichter.

    Du solltest Tisch und Stühle einzeln in den Raum setzten - so wie wir das auch machen, die fertige Sitzgruppe stellt die Raumsituation 'beschönigend' dar. Der Essgruppe dann auch deutlich weiter nach Planunten.
     
  8. JuliaAusSchwaben

    JuliaAusSchwaben Mitglied

    Seit:
    17. Feb. 2016
    Beiträge:
    18
    Hallo Vanessa, hallo Evelin,

    vielen Dank für eure Tips, aber je länger ich mich damit beschäftige, desto unglücklicher werde ich...

    @Evelin: Das mit den 90ern Schränken an der Insel ist ein guter Tip. Wenn wir von Ikea reden: Würdest du 3x60cm bevorzugen, oder 2x80cm + 20cm? Wo kriegt man mehr Dinge unter? Wir wollen außen in der Theke hauptsächlich Geschirr lagern. Wobei wir für den 20er Schrank nicht wirklich Verwendung hätten.
    Mit deiner Version der V1 haben wir das gleiche Problem, wie mit unserer Version der V1: Die Hochschränke schmälern die Küche optisch. Den Wandvorsprung weiter vor zu ziehen wie du hatten wir auch schon überlegt, allerdings verschlimmert das das Problem eher noch.

    @Vanessa: Wir haben Gestern Abend stundenlang "Schornsteinschubsen" gemacht. Der Schornstein muss ja zwangsläufig in allen Stockwerken passen. Resultat: Rein theoretisch könnten wir den Schornstein so verschieben, dass er nicht mehr in den Flur ragt (Achtung, Laienmeinung, unsere Architektin weiß davon noch nichts.) Also könnten wir einen Durchgang von 90cm erreichen. Deine Grundidee mit dem Zugang aus dem Flur gefällt uns gut, aber Problem Nummer zwei bleibt bestehen: Wo sollen wir unsere ganzen Schuhe, Jacken, Staubsauger und Putzmittel unterbringen? Bisher war dafür ein 1,5m Schrank geplant. Mit dem Durchgang hätten wir nur noch Platz für einen 90cm Schrank und der reicht niemals aus! Selbst 1m ist schon zu wenig. Hinzu kommt, dass der Durchgang umrahmt durch einen Schrank vom Flur aus nicht wirklich dolle aussieht (siehe Screenshot). Ich weiß, du bist kein Flurplaner, aber gerade unter dem Gesichtspunkt, dass wir noch Kinder wollen, wüssten wir nicht, wo wir dann das ganze "Zeug" unterbringen sollen - es ist halt nur ein kleines Haus! :(

    Zur Terrasse geht es über die Terrassentüren zwischen Ess- und Wohnzimmer. Die Türen im Esszimmer lassen sich zwar öffnen, werden aber nicht regelmäßig benutzt. Deshalb ist es nicht schlimm, wenn hier nur 90cm zwischen Tisch und Fenster liegen. Im Durchgang zwischen Tisch und Insel blieben dann 1,3m. Die Terrassentüren alle als Schiebetüren auszuführen ist finanziell nicht drin.

    Zur aktuellen Version:
    Nachdem Vanessa sagte, dass V5 eigentlich die Beste Version ist und diese uns optisch auch am besten gefällt, habe ich damit nochmal eine Variation erstellt. Tisch und Stühle habe ich wie angeregt einzeln eingesetzt.
    Dass man den Geschirrspüler direkt vom Tisch einräumen kann finden wir ganz gut, allerding ist der MUPL auf der anderen Seite, d.h. wenn man Essensreste hat eher unpraktisch. Ich bin auch immer noch verunsichert, ob die Laufwege zum Kühlschrank nicht zu weit sind - mein Mann findet's okay. Reicht 1m Platz zwischen Arbeitsinsel und Hochschränken wirklich? Wir haben aktuell 1,6m und ich hatte bisher immer mit min. 1,2m geplant. Im Vergleich zur G-Küche "verlieren" wir den 40cm Vorratsschrank, einen 40cm Unterschrank und 2,2m Oberschränke. Die Eckrondelle werden durch 80er Auszugschränke ersetzt, was vermutlich sogar mehr Stauraum bietet. Finanziell unterscheidet sich die Küche trotz oben aufgeführen fehlenden Schränke übrigens nur ca. 500€ von der G-Küche. Die Waschmaschine in der Ecke neben dem Durchgang ist natürlich keine Waschmaschine, sondern der Kaminofen. Durch den verschobenen Kamin ragt dieser nun auch mehr in den Durchgang hinein.

    Wenn noch jemand was schreiben will freue ich mich. Vielleicht sind wir aber auch zu planlos, als dass man uns hier helfen könnte. Ich hab verstanden, dass man ja bestmöglich schon eine Version haben sollte, die man dann verbessert. Aktuell haben wir aber eben nicht DIE Version, sonst wären wir ja nicht planlos und bräuchten Hilfe. :( Wir wollten nächste Woche unser Baugesuch fertig machen und danach können wir am Grundriss ja nicht mehr so viel ändern. Momentan sehe ich das in weite Ferne schwinden...

    Vielen Dank und noch einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße,
    Julia
     

    Anhänge:

  9. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.450
    Ort:
    Perth, Australien
    Julia, wenn du Pläne einstellst, beschreibe die Schränke (breite), denn anhand der Bilder kann man das nicht unbedingt erkennen.

    Spüle und Kochfeld erscheinen mir etwas eng zu einander. Wo ist nach deiner Meinung deine Hauptarbeitsfläche?

    Am besten nutzbar sind US, die 80-100cm breit sind
     
  10. Kücheplanlos

    Kücheplanlos Mitglied

    Seit:
    26. Nov. 2013
    Beiträge:
    1.508
    Ich würde mich einfach mal von Ikea lösen. Die Maße passen leider fast nirgendwo richtig gut, es sei denn ihr ändert jetzt den Grundriss nochmal passend zu dem Maßen.
    Es gibt auch günstige Hersteller die preislich mit Ikea konkurrieren können und bessere Maße bieten.
    Je mehr Kleine Schränke desto weniger Platz innen denn da kommt ja immer ein Abzug für den Kopus zB bei 2m hast du mit 60ern 5 Mal Abzug durch den Korpus. Bei 100ern nur 2 Mal
     
  11. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.302
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    Man braucht heutzutage übrigens keine "Pufferschränke" mehr zwischen Kühl- und Heißgeräten. Die sind beide mittlerweile sehr gut isoliert.

    LG
    Sabine
     
  12. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Doch, ich sehe das Stauraumproblem durchaus - Ich würde die Treppe komplett als Stauraum nutzen wollen und entsprechend unterbauen - im hohen Teil bringt man Putzsachen unter, weiter hinten die Kindergarderobe und in den Auszügen Handschuhe, Schals, Mützen, etc.

    Beim 2-Zeiler bekommt ihr vorne die Arbeitsinsel mit 4x80cm Unterschränken nebeneinander und ebenso an der Rückseite (= 8x80cm); sowie die Schrankwand aus
    3x60cm Geräteschränke und 3x 80cm Schränke - die kann man auch aufeinanderstapeln mit Auszügen drin (hab ich so in unserer Speisekammer gemacht) oder man setzt 2x 80cm in 60cm höhe aufeinander - dann hat man auf 130cm Ablagefläche (Kaffeemaschine) und darunter Auszüge - Es gibt da ganz viele Möglichkeiten. So wäre z.B. der Putzschrank dann halt in der Küche statt vor der Küche ;-)

    Die 3 Geräteschränke wären für Kühlschrank / hochgebauter GSP mit Microwelle drüber / Heissgeräte. Den GSP schliesst man im Bad ans Wasser an.
     
  13. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Habt ihr schon über so einen Grundriss nachgedacht?

    Thema: EFH Neubau: Optik vs. Funktionalität... :( - 370273 -  von Nilsblau - grundrissEG.jpg

    Ein fehlender direkter Zugang zum Esstisch kommt einem erstmal komisch vor, bedeutet im Alltag aber nur ein paar Schritte mehr (Dinge können auch über die Theke herübergereicht werden). Dafür viel Arbeitsfläche ohne Ecken und eine tolle Optik.

    Hier mal Beispiele aus Länschens Küche und aus dem Internet:

    Thema: EFH Neubau: Optik vs. Funktionalität... :( - 370273 -  von Nilsblau - K7.jpg Thema: EFH Neubau: Optik vs. Funktionalität... :( - 370273 -  von Nilsblau - Foto-3-1-48-1389337407.jpg
     
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Danke Nils, das ist genau mein Vorschlag für diese Küche - alles andere frisst Stauraum und produziert sinnlose Verkehrswege.
     
  15. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Na wenn zwei die Idee haben, kann das ja nur gut sein Vanessa ;-)
     
  16. Bärbel123

    Bärbel123 Mitglied

    Seit:
    17. Jan. 2012
    Beiträge:
    484
    Vanessa, es gibt einen Keller, Treppe mit Stauraum unterbauen wird so nicht funktionieren.

    Nils, diese Idee ist super, auch das Problem Stauraum/Sitzbank im Flug wurde günstig gelöst.
     
  17. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Keller, ist ja noch besser, dann habt ihr ja genügend Stauraum im Haus :-) und man muss ja nicht alles oben unterbringen.
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    Ich finde ja wieder mal Raumtausch eine starke Option ;-)
    [​IMG]

    Da soll noch ein Kamin hin und eine Glastür vom Flur zum Wohnbereich. Und, Terrassenausgang ist planlinks das planobere Fenster ... wenn ich alles aus dem Text richtig verstanden habe.

    Dann finde ich Weg in die Küche generell, Weg Küche/Terrasse nicht so gelungen.

    Daher mal meine Idee:
    Thema: EFH Neubau: Optik vs. Funktionalität... :( - 371222 -  von KerstinB - JuliaausSchwaben_201602_Vorschlag1.jpg

    So ist die Küche problemlos mit Ikea zu verwirklichen. Der Stand-Alone-Kühlschrank könnte eingekoffert sein, die Verkofferung dann um die Hochschränke durchgezogen.

    Wie immer, wenn ich es vorschlage, die kommunikative Spülen/Vorbereitungsinsel und eine Kochfeldzeile an der Wand. Einfach die günstigeren DAH-Bedingungen und das nettere Arbeiten in der Küche mit mehr als 1 Person.

    Sofa dann eher so ein richtig breites Sofa, mit so einem variabel stellbarem Fußhocker und einem Solosessel, den man auch mal ganz in die Fensternische planunten links zum Lesen ziehen kann.

    Planunten 2x150er Fenster, links gerne bodentief.

    Planlinks dann 3xca.190 bis 200 cm, in der Mitte eher als Festverglasung für den Essplatz.
     
  19. JuliaAusSchwaben

    JuliaAusSchwaben Mitglied

    Seit:
    17. Feb. 2016
    Beiträge:
    18
    WOW... Leute, ihr seid ja WAHNSINN!!! *w00t*

    Nachdem wir die letzten Wochen ein paar generelle Probleme mit unserem Häuschen hatten und mich die Küchensituation so gefrustet hat, dass ich mich erstmal gar nicht mehr damit beschäftigen wollte, schaue ich heute hier wieder rein und bin total überwältigt, dass sich so viele liebe Menschen nochmal Gedanken für uns gemacht haben... DANKE! *clap*

    Zur aktuellen Situation:
    Wir haben (immer noch) kein Baugesuch eingereicht... Das liegt hauptsächlich daran, dass wir unserer Architektin jeden Strich vormalen müssen und wir ja auch keine Profis sind. Das frustet uns ziemlich, hat aber den Vorteil, dass theoretisch immer noch alles offen ist.

    Zu euren Vorschlägen:
    @Nils&Vanessa: Ich sehe durchaus den Charme eurer Lösung. Auch die Laufwege wären mir egal. Aber: Wie Bärbel123 schon richtig erinnert hat, wir haben einen Keller, d.h. unter der Treppe kann als Stauraum überhaupt nichts plaziert werden. Die Garderobe direkt am Eingang zu plazieren haben wir auch schon überlegt, haben aber etwas Angst, dass das dann zu gedrückt wirkt. Ich werde die Option trotzdem mal noch mit meinem Mann besprechen...

    @KerstinB: Wow! Danke, für die viele Mühe, die du dir gemacht hast! Meine erste Reaktion: "Ach nööö... Das würde ja nochmal alles umwerfen.... Dann ist der Esstisch nicht mehr im Süd-Westen und ich kann von der Küche nicht mehr gut in den Garten schauen." (Hauptgarten wird im Südwesten sein.) Beim zweiten Blick sehe ich durchaus das großes Potential dieses Vorschlags: Wir könnten die Süd-West-Sonne im Wohnzimmer genießen (in dem wir uns sowieso die meiste Zeit aufhalten) und auch das Kamin- und Garderobenproblem finde ich gut gelöst. Und die Küche würde größer... Ich möchte deinen Vorschlag auf jeden Fall mit meinem Mann durchsprechen!
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    @JuliaAusSchwaben ... das freut mich und es hätte eigentlich wenig bauliche Auswirkungen. Könnte sein, dass irgendwo noch ein Träger/Deckenverstärkung .. vielleicht eine Säule eingebaut werden muss.

    Südwesten wäre unten links? Der Grundriss ist sozusagen eingenordet? Vielleicht magst du auch einen Lageplan vom Grundstück (eingenordet oder mit Nordpfeil) einstellen und wie das Haus / Terrasse etc. aktuell darauf geplant ist. Vielleicht sogar noch den OG-Grundriss .. evtl. gibt es da auch noch den einen oder anderen Tipp.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubauküchenplanung Hilfe und Tipps wünschenswert Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 19:50 Uhr
Offene U Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 15:19 Uhr
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 23:00 Uhr
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Sonntag um 22:36 Uhr
Neubau Küche im Holzhaus Küchenplanung im Planungs-Board Samstag um 02:32 Uhr
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Geräteliste für Küche in Neubau Einbaugeräte 22. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen