Eckverbindung im Bereich der Spüle abdichten

Margo

Mitglied

Beiträge
49
Leim vs. Silikon...
Mein Spülenausschnitt liegt im Bereich der Eckverbindung. Es bleiben 3,5 cm APL auf Seite des Ausschnittes. Zusätzlich wird die APL durch eine im Bereich des Ausschnittes liegende Fräsung für den Plattenverbinder geschwächt (Dicke nur noch 1,5 cm).
Um die Verbindung im Bedarfsfalle lösen zu können würde ich lieber Silikon zum Abdichten der Eckverbindung verwenden. Für die Stabilität und Dichtigkeit wäre wohl wasserfester Leim besser. Wozu würdet Ihr raten?
Anbei ein Foto...
IMG_20161116_105034108.jpg
 

Margo

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
49
Ist halt eine Mietwohnung und evtl. könnte es sein, dass da auf der anderen Seite mal ein längeres Stück APL ran soll. Es ist aber nichts konkretes geplant.

Was ist eigentlich D4 Leim (habe ich hier im Forum gelesen)? Der Wasserfeste Ponal / UHU ist mit D3 gekennzeichnet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.547
Wohnort
Schweiz
Spüle hat wegen das Wasser und der Stabilität nix im Bereich einer Eckverbindung zu suchen - das sind Deine beiden echten Probleme ... und nicht Dein 'Bedarfsfall' ;-)
 

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
1.127
Wohnort
Wien
1. es wäre auch möglich gewesen, die Verbindung etwas seichter auszufräsen, egal.

2. Auf jeden Fall wasserfester Leim. Der Bedarfsfall ist viel weniger wahrscheinlich als Probleme durch Quellschaden. Und wer weiß ob es das Dekor noch gibt, falls (falls!) die Platte mal verlängert werden soll.
 

Margo

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
49
OK also LEIM wie eigentlich schon angedacht.
Kann hier bitte nochmal jemand etwas zum D4 Leim schreiben, insbesondere in Bezug auf meinen konkreten Fall?
 

Berde

Gast

Beiträge
1.897
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Helmipur SH 100 heißt jetzt wohl swift seal 4400???

@Nice-nofret
Ab und an ist es nicht anders möglich als im Stoßbereich, bei
sorgfälltiger Ausführung und entsprechendem Kundenverhalten
spricht mMn nichts dagegen.

Warum sind die Auskerbungen (wohl für Halteklammer?) nicht weiß??

D4 ist D3 Leim plus Härter
 

Margo

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
49
;D Ich hatte den Ausschnitt so genau gemacht, dass es mit den Klammern nur unter Spannung rein gegangen wären. Die Schnittkante hatte ich mit weißer Lackfarbe versiegelt.
Die Aussparungen für die Klammern habe ich nun mit Leim (D3) versiegelt, weil der 1. schneller trocknet, 2. weniger Schichten nötig sind und 3. die Geruchsbelästigung (Farbgeruch) entfällt.

D3 oder besser D4 für die Eckverbindung in Spülennähe verwenden?

1. es wäre auch möglich gewesen, die Verbindung etwas seichter auszufräsen...
Danke für die Info! Ich hätte auch gern Nut und Feder gehabt. Im Baumarkt war das beides nicht möglich. Dafür hat mich die Fräsung nur lächerliche 10 € gekostet und es war in der Nähe. Beim Tischler hätte ich wohl keinesfalls unter 50 € gezahlt.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.760
Wohnort
Barsinghausen
D3 ist hochfeuchtfest, d.h. bei längerem Kontakt mit Nässe (> ca. 45min) ist der Feuchteschutz nicht mehr gewährleistet. D4 ist nahezu wasserfest.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
5.557
Wohnort
78073 Bad Dürrheim
Die Schnittkanten hast du vielleicht gestrichen, sicher nicht versiegelt. ;-)

Für die Eckverbindung reicht meiner Erfahrung nach auch ganz normaler Holzleim, wenn ihr darauf achtet die Platte nicht regelmäßig über einen längeren Zeitraum zu fluten. Ansonsten nimm D3 (z.B. Ponal wasserfest).
Sollte aber in der Nähe der Stoßkante eine Spülmaschine stehen, würde ich anraten die Kante von unten zu versiegel, da hat sich, zumindest für mich, das Patex Power Tape bewährt, was übrigens auch zum abdichten von Schnittkanten geeignet ist, Mit Silikon od. Leim rum zu schmieren isr mir zu schmuddelig. :-)
Noch eine Anmerkung:
Wichtiger als die Schnittkanten zu versiegeln ist, darauf zu achten, dass da überhaupt keine Feuchtigkeit hinkommen kann. Leg also dein Augenmerk eher darauf, die Spülenränder zu Platte hin abzudichten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Margo

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
49
Die Schnittkanten hast du vielleicht gestrichen, sicher nicht versiegelt. ;-)
:-\ Wie meinst Du das jetzt? Ist die Farbe nicht als Schutz gegen Feuchtigkeit geeignet (so wie D3-Leim)?

Für die Eckverbindung reicht meiner Erfahrung nach auch ganz normaler Holzleim, wenn ihr darauf achtet die Platte nicht regelmäßig über einen längeren Zeitraum zu fluten. Ansonsten nimm D3 (z.B. Ponal wasserfest).
UHU Wasserfest ist ohnehin vorhanden. Ich dachte nur sicherer ist D4 ???

Wichtiger als die Schnittkanten zu versiegeln ist, darauf zu achten, dass da überhaupt keine Feuchtigkeit hinkommen kann. Leg also dein Augenmerk eher darauf, die Spülenränder zu Platte hin abzudichten.
Sowieso! Daher will ich ja auch keine Experimente machen und die originale Dichtung an der Spüle nicht entfernen. Die Schnittkanten mit Leim, Silikon oder eben Powertape zu "versiegeln" gilt in diesem Forum aber m.E. zurecht als Pflicht, auch wenn der Spülenrand 100% Wasserdicht wäre.
 

llllincoln

Mitglied

Beiträge
1.119
Wohnort
NRW
Wenn Du die Platten noch nicht verbunden hast, dann leg Dir ein bißchen Sägemehl zum Entfernen des heraustretenden Leim zur Seite.
So bleiben nahezu keine Rückstände auf der APL.
Und vergiss nicht beide Fräsungen nochmal zu schmirgeln, damit kein Span den Schichtstoff sprengt.
 

Margo

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
49
Kannst Du das bitte beides mal ausführlicher erklären? Das Sägemehl in den frischen herausgetretenen Leim streuen und dann...???
Wie genau meinst Du sollte ich die Fräsungen schmirgeln und wie ist das gemeint, daß ein Span den Schichtstoff sprengt?
Die Fräsungen habe ich vorsichtig unterhalb des Schichtstoffes etwas geschmirgelt, um die herausstehenden Fasern zu brechen, damit oben der Schichtstoff möglichst eng zusammen kommt. Ich habe nur unterhalb der Schichtstoffkante geschmirgelt, um die sauber geschnittene Kante nicht zu verändern/beschädigen.
 

llllincoln

Mitglied

Beiträge
1.119
Wohnort
NRW
Kurz die komplette Fläche anschleifen reicht. Nachdem Du die Spanschlösser angezogen hast , den ausgetretenen Leim mit dem Sägemehl abreiben.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben