Duschabdichtung

Dieses Thema im Forum "Sanitär" wurde erstellt von tantchen, 12. Mai 2013.

  1. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee

    Kennt sich hier jemand mit diesen flüssigen Folien zur Duschabdichtung aus?
    Ich muss das demnächst wieder machen. Bei meiner Dusche damals hab ich ein Produkt vom Bauhaus benutzt. Irgendwie trau ich den Billigheimern aber nicht so ganz und würde gerne diesmal was "Besseres" nehmen.

    Was ich schon gesehen habe:
    - Lastogum von PCI (unverschämt teuer)
    - MEM Roll-Dicht (kostet nur halb soviel wie PCI)
    - so schwarzes, aber sicherlich eklig stinkendes Zeug für angeblich außen und innen (Bitumen?)

    Dann soll es da noch so Matten geben, die ich wahrscheinlich im Baumarkt gar nicht bekomme. Hat da jemand mal einen Hersteller oder Tipp zur Bezugsquelle?

    Es handelt sich um eine Dusche mit flacher Duschwanne und Zementputz an den Wänden. Neubau. Ich wollte eigentlich keine Fliesen an die Wände nehmen, sondern Schichtstoffplatten. Ist aber nun wohl doch nicht so 100% sicher...

    Außerdem frage ich mich, ob man - so wie ich es damals bei mir gemacht habe - die Duschwanne auch irgendwie mit der Flüssigfolie verbunden werden muss. Die Sanitärer haben das Teil fast direkt an die Wand gesetzt und die Schichtstoffplatten bzw. Fliesen sind ja normalerweise nicht soooo dick, dass sie ein 1-2cm breit angeklebtes Dichtungsband so gut überdecken könnten.
    Reicht einfach nur eine gut abgedichtete Fuge?

    Werd nachher mal durch die anderen Wohnungen stöbern. Vielleicht seh ich ja so ein Detail irgendwo. Die sind grade z.T. am Dichten und fliesen... Hmm.
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Duschabdichtung

    Lastogum ist Profi-Ware. Ich habe damit beide Duschen hier im Hause abgedichtet, die Ecken zusätzlich mit Dichtflies gesichert. Bislang ist alles dicht. Gekauft habe ich damals bei Hornbach.
     
  3. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Duschabdichtung

    Ok, sowas "Gutes" hab ich früher schonmal gehört. Ich glaube, in den anderen Whg. haben die was Dunkelgraues benutzt.
    Ist Lastogum hellgrau?
     
  4. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.401
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Duschabdichtung

    Lastogum gibt es hellgrau und rot. Zweimal einstreichen ist das Minimum.
     
  5. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Duschabdichtung

    So, hab grade drüben geschaut. Die haben wirklich nur die Wände eingestrichen. Die Duschwannen sind z.T. über 1cm von der Mauer weg und kein bischen abgedichtet. Da könnte es also durch eine undichte Silikonfuge reinsiffen...

    Die Eckabdichtungen haben die drüben mit irgendwas Anderem gemacht. Dunkelgrau. Aber egal, dann werd ich wohl das Lastogum nehmen, wenn Du das empfehlen kannst ;-)
     
  6. Pegasus

    Pegasus Mitglied

    Seit:
    1. Jan. 2012
    Beiträge:
    26
    AW: Duschabdichtung

    Ist die Ecke nicht ganz 90° oder hat es eine andere Grund, dass die Duschwanne 1 cm vor Wand steht? Wie dick sind die Fliesen die dann später raufkommen soll? Das beste ist eine so genannte Zarge zwischen Wanne und Wand einzusetzen. Ist dann Garantiert dicht, auch viele viele Jahre später.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Mai 2013
  7. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Duschabdichtung

    Ich vermute mal, die nehmen eine Zarge oder wollen die Fliesen hinter die Duschtasse haben. Jedenfalls finde ich es schon seltsam, dass da nciht schon VOR dem Einsetzen der Duschtassen abgedichtet wurde. Werd ich auf jeden Fall noch irgendwie nachholen. Bei uns ist dei Duschtasse direkt an der Wand mit dem Schallschutzband dazwischen...
     
  8. Pegasus

    Pegasus Mitglied

    Seit:
    1. Jan. 2012
    Beiträge:
    26
    AW: Duschabdichtung

    Es gibt gewöhnlich 2 Verfahren für das Einbau von Wannen. 1. Fliesen bis zu Boden und die Wanne vor der Fliesen. Es muss überall abgedichtet werden. 2. Fliesen auf der Wanne. Wannenrand wir an der Wand mit eine Zarge gefliest. Es gibt zwar eine flexible Zarge, aber um 10mm auszugleichen kann es Problem geben. Aber abdichten würde ich bei beiden Varianten empfehlen. Es gibt auch von der Firma Deitermann auch eine Flex-dichtschlamm wie von PCI, ist aber etwas günstiger.
     

Diese Seite empfehlen