Durchgang Speisekammer durch Küchenschrankwand

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von D3esperator, 30. Mai 2013.

  1. D3esperator

    D3esperator Mitglied

    Seit:
    10. Juli 2011
    Beiträge:
    38

    Hallo,

    folgendes Problem.
    Wir haben eine Häcker Küche AV 4030 in griffloser Ausführung geplant.

    Hinter der Küchenschrankzeile liegt die Speisekammer.
    Um hier in der Schrankfront keine Unterbrechung zu haben, haben wir es so geplant, das man durch die Schrankwand Zugang zur Speisekammer hat. Dazu wurde vom Küchenplaner ein Schrank mit 80er Korpus und 2 40er Türen verwendet.

    Nun sind in diesem Zusammenhang 2 Probleme beim Aufbau aufgetaucht, die wohl auch der Küchenplaner so wohl in der Theorie nicht überblickt hat.

    1te Problem:

    Der Sockel springt bei der Häckerküche ca. 6 cm standardmäßig zur Schrankfront zurück.
    Der Sockel bei dern Türen zur Speisekammer werden hierzu mit Kantholz an dem Schrankkorpus befestigigt, damit er beim Öffnung mit "zur Seite dreht" und beim geschlossenen Zustand (über das Kantholz) 6 cm reinspringt, damit die einheitliche Optik gewahrt bleibt.

    Probleme:
    Wenn man den Schrank zur Speisekammer aufmacht, sieht man die Befestigung vom Sockel (Kantholz), zudem würde das den Durchgang auf beiden Seiten um 6 cm einschränken --> 80 cm - 12 cm = 68 cm. Somit = keine Lösung.

    Alternative: Den Sockel direkt an den Schrankkorpus schrauben (dann hat man nicht mehr die einheitliche Optik vom Sockel)
    Alternative 2: Den Sockel nicht mit dem Korpus des Schranks verbinden. Anstelle dessen die Befestigung mit Magneten herstellen (wenn man in die Speisekammer will, muss man diesen manuell umlegen).

    Also ehrlich: Bisher hat mich von den Vorschlägen noch keins überzeugt. Ich kann mir nicht vorstellen, das dieses Problem zum ersten mal auftaucht. Es gibt sicher auch andere Küche, wo über eine Küchenschrankwand Zugang zur Speisekammer erfolgt.

    Wie habt Ihr dieses Details gelöst? Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, das es hierfür ein spezielles System gibt, aber ich finde es nicht mehr :(.
    Ich würde mich wirklich sehr über Hilfe hierzu freuen, da das Küchenstudio hier Feedback braucht.

    Ich habe hierzu bereits einen Beitrag gefunden, der das Problem bereits behandelt:

    www.kuechen-forum.de/forum/kuechenmoebel/8116-durchgang-in-der-einbauwand.html

    Dort ist die Rede von einem Schleppsockel.
    Wenn ich das richtig verstehe, ist es genau das, was ich oben geschrieben habe? (also keine Lösung für mich?)

    2.te Problem:

    Bei den oben beschriebenen 2x40er Türen gibt es leider keine Griffleiste. Vorschlag vom Monteur: Na dann macht die Tür mit dem Fuß auf... [​IMG] Ich habe dann ein Feder System (aus Kleiderschränken bekannt) vorgeschlagen. Man drückt sozusagen an die Tür und eine Feder hebelt dadurch die Tür ca. 2 cm raus, so das man Öffnen kann. Funktioniert das? Laut Monteur wäre das eine gute Idee [​IMG]
     
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Durchgang Speisekammer durch Küchenschrankwand

    Verlinke doch mal ein Bild der gesamten Hochschrankwand, kann auch Planungsbild sein.

    Wenn es eine reine Hochschrankwand ist, könnte ich mir vorstellen, den Sockel vorne auch korpusbündig zu machen, dann könnte man ihn bei den 2x40ern quasi gleich hinten an der Tür befestigen ... so laienhaft gesprochen ... die Profis haben da vielleicht noch passende Ideen.
     
  3. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Durchgang Speisekammer durch Küchenschrankwand

    So, habe deinen Planungsthread noch mal angesehen.

    Es müßte sich ja um diese Wand handeln:
    [​IMG]


    Und ein Problem mit der Tiefe der APL im Spülenbereich hast du ja auch noch.

    Das wird so natürlich schwierig mit vorgezogenem Sockel.

    Es sei denn, man kann es hinbekommen den Unterschrankblock dann gleich noch 5 cm vorzuziehen (würde dann vorstehen, aber die APL könnte dort dann die empfohlenen 63,5 cm tief sein). Dann könnte man durchgehend die Sockelleiste ziehen, im Hochschrankbereich korpusbündig und durch das Vorziehen der Unterschränke wäre die Sockelleiste dort nach hinten gesetzt.

    Ich spinnen hier so vor mich hin. ... Sehe aber gerade ... das Vorziehen wird wohl nicht gehen, neben dem Kühlschrank ist gleich die GSP ... oder? Dann bringt das nichts.


    Wegen der Öffnung der 2x40 ... Die Ansicht sieht ja so aus, als wenn zwischen den beiden 40er Türen ein senkrechtes Greifraumprofil gedacht war.
     
  4. D3esperator

    D3esperator Mitglied

    Seit:
    10. Juli 2011
    Beiträge:
    38
    AW: Durchgang Speisekammer durch Küchenschrankwand

    hi kerstin,

    genau das ist die situation .
    auch das mit der spülmaschine hast du richtig gesehen.

    hinzu kommt, das überall parkett liegt, bis auf den durchgang küchenwand zu kochinsel, dort liegen fliesen die genau für die 1,06 m durchgangsbreite gedacht sind und ca. 7 cm unter den sockel laufen (damit hier nicht das holz in einem schmalen streifen sichtbar ist)
    sieht bisher alles stimmig aus, daher ist da kein spielraum mehr für verschiebungen :(
    bei der spüle sind wir ja ein gutes stück weiter und ich nehme bspw. die blancostatura 450-u (gibts die auch noch breiter?) in kombination mit bspw. der armatur blancolinus-s edelstahl-gebürstet.

    nur dei dem sockel komm ich nicht weiter.

    zur griffleiste zum öffnen der speisekammer - türen. ja das war so in der planung angedacht. in der praxis wurden mir 2 40er türen geliefert (die schön zueinander anliegen) :-) -> daher die idee mit der feder, die bei berührung eine 40er tür 2 cm rausspringen lässt.
     
  5. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Durchgang Speisekammer durch Küchenschrankwand

    Der Schleppsockel ist die einzig wahre Lösung und sieht ordentlich aus.

    Wenn Massivholz, dann gehört es an die Front und nicht an den Korpus.

    Dass der Zugang eingeschränkt wird ist unumgänglich und 68 cm ist eigentlich ausreichend... und Geräte passen auch durch.

    Meine Tür zum Büro ist 60 cm breit. Ich spreche somit aus Erfahrung. :cool:
     
  6. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.623
    AW: Durchgang Speisekammer durch Küchenschrankwand

    Den Federdruckverschluss von Häcker braucht aber eine
    Innenkorpuskante zur Montage.Ist denn oben eine
    Quertraverse angebracht oder sind das nur zwei Fronten?

    LG Bibbi
     
  7. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Durchgang Speisekammer durch Küchenschrankwand

    Das ist bestimmt ein junger KFB gewesen, oder?

    Die kennen das Wort "nein" noch nicht. :cool:
     
  8. D3esperator

    D3esperator Mitglied

    Seit:
    10. Juli 2011
    Beiträge:
    38
    AW: Durchgang Speisekammer durch Küchenschrankwand

    hi,

    ja oben ist eine quertraverse angebracht.
    cooki: ja anfang 30 .. nur was meinst du damit :-) verstehe ich nicht -> das mit "nein"
     
  9. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Durchgang Speisekammer durch Küchenschrankwand

    Die Durchgangsbreite mit Schleppsockel ist ja nur im Bereich der Füße vermindert. Das sollte nicht stören, denn die Schulterbreite ist ja deutlich größer und so kann man mit den Fürßen unten gar nicht so leicht anstoßen.

    Optisch muss das natürlich so gelöst sein, dass da kein blankes Kantholz zu sehen ist.
     
  10. kuechentante

    kuechentante Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2009
    Beiträge:
    3.039
    AW: Durchgang Speisekammer durch Küchenschrankwand

    Die sagen meist(noch) JA zu Allem , was der Kunde wünscht, ohne Kenntnis , was machbar ist.
    Beim Nächsten sagt der dann auch NEIN.;D

    In der "Platte" hier , ist die Küchentüre inkl. Rahmen nur 70 cm breit ,der Durchgang 65 cm .;-)
     
  11. sunny19

    sunny19 Mitglied

    Seit:
    7. Aug. 2013
    Beiträge:
    103
    AW: Durchgang Speisekammer durch Küchenschrankwand

    @D3esperator
    Wie hast Du nun den Durchgang mit 2 x 40 Türen gelöst?

    Würde mich sehr interessieren, da ich vor dem gleichen Problem stehe!:rolleyes:
    Durchgang in die Speisekammer, doch die Hochschrank Küchenzeile sollte optisch nicht verändert werden. hmmmmmm

    LG sunny
     
  12. D3esperator

    D3esperator Mitglied

    Seit:
    10. Juli 2011
    Beiträge:
    38
    ist zwar schon länger her.
    ja wir haben 2x40türen (ohne sockel!) gewählt. in der mitte wo beide türen aneinanderstoßen drückt man sie leicht rein und sie öffnen mit den Federdruckverschluss.
    im nachhinein war das ganze "optisch" halb so wild. sieht gut aus und fällt kaum auf, das kein sockel an der tür ist. das federdrucksystem funktioniert seit 2 jahren gut!
     
  13. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    2 Türen ohne Mittelpfosten,wo sitzt dann der Federdruckverschluss???
    Ein Foto wäre schön*rose*
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    @Berde, habe im alten Planungsthread schon beantragt :cool:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Schrankwand mit Durchgang in Speisekammer Küchenmöbel 10. Jan. 2016
Status offen U-Küche mit offenem Durchgang in schmaler DHH Küchenplanung im Planungs-Board 11. Mai 2016
BSH XXL-Geschirrspüler in 78 cm Korpus mit 10 cm Sockel mit durchgängiger Front? Einbaugeräte 28. Jan. 2016
Unbeendet Inselküche im Durchgangszimmer Küchenplanung im Planungs-Board 23. Mai 2015
Frage zur Durchgangsbreite zw. Küchenblock und Wand Teilaspekte zur Küchenplanung 13. Juni 2014
Durchgangsküche Küchenplanung im Planungs-Board 21. Jan. 2013
Kleine "Durchgangsküche" Küchenplanung im Planungs-Board 3. Jan. 2013
Herausforderung durch Türen und Durchgänge Küchenplanung im Planungs-Board 17. Mai 2012

Diese Seite empfehlen