Durchbruch zu WZ oder sep. Küche..????

nanno

Mitglied
Beiträge
12
Hallo an alle!

Seit einigen Wochen lese ich hier schon mit und möchte mich nun - da ich ganz toll finde, wie man sich hier hilft - auch einmal mit der Bitte um ein paar Tipps an Euch wenden.

Wir wohnen in einer recht kleinen DHH, die Küche haben wir beim Kauf übernommen. Sie ist inzwischen (wie das Haus) etwa 15 Jahre alt und wurde einmal stückwerkmäßig erweitert. Es wird Zeit für was Neues.

Wir haben derzeit keinen Sitzplatz in der Küche, dafür aber recht viele Schränke. Die Trennung von Küche und Essen/Wohnen fanden wir grundsätzlich nicht schlecht (Gerüche nicht im WZ etc.). Was wir aber vermissen, ist das Gefühl von "Küche als Begegnungsstelle", ungut ist auch, dass man für jede Mahlzeit immer ins WZ/EZ gehen muss.

Nun überlegen wir verschiedene Varianten:

1. Küche und WZ/EZ getrennt lassen und den (wenigen) Raum in der Küche optimal mit einer neuen Küche ausnutzen. Hierzu habe ich einmal einen ALNO-Plan angehängt. Dieser Plan zeigt auch die heutige räumliche Aufteilung.

Mein Gefühl hierzu:
Eine neue Küche (ohne eigenen Essplatz) bringt uns keine wirkliche Verbesserung.

2. Küche und WZ/EZ getrennt lassen und in der Küche einen Essplatz einrichten.

Mein Gefühl hierzu:

Meine Lieblingsidee, weil kein teurer Umbau/Durchbruch nötig.

Ich habe aber bisher keine Idee, wie ich den vorhandenden Raum einen Essplatz für ca. 2-3 Personen integrieren könnte. Ich habe einige Varianten (Ansetztische/Barhocker etc.) durchprobiert, verliere dabei aber immer sehr viel Schrankraum und Bewegungsfreiheit.

3. Durchbruch zum WZ machen, wo der Esstisch steht.

Wohl recht teuer. Außerdem verliert man eine Menge Schrankraum, auch den Schrank im WZ, der bisher an dieser Wand steht.

Allerdings sieht diese Variante meiner Meinung nach recht gut aus, vgl. ALNO-Plan. Gut daran finde ich, dass man an den vorgesehenen Barhockern morgens kurz den Kindern was zum Essen geben kann. Außerdem kann Besuch so mit dem "Koch" sprechen, und dort schon einmal ein Glas Wein trinken.


Meine Bitte an Euch wäre: Gebt mir doch ein Feedback, was aus Eurer Sicht sinnvoll und "hübsch" ist und in welche Richtung ich weiterdenken könnte.

Ganz herzlichen Dank für jede Rückmeldung und

Viele Grüße
Nanno
 

Anhänge

martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.239
Wohnort
Barsinghausen
AW: Durchbruch zu WZ oder sep. Küche..????

Kannst Du einen halbwegs maßstabsgerechten Grundriß der gesamten Etage einstellen?
 

nanno

Mitglied
Beiträge
12
AW: Durchbruch zu WZ oder sep. Küche..????

Hallo Martin,

ich habe einen Screenshot beigefügt. Leider habe ich nur diesen ALNO-Planer und kann mit dem auch nicht so richtig umgehen.. Der "Grundriss" stellt aber zumindest die Küche und den maßgeblichen Teil des WZ maßstabsgerecht dar. Die Ecke um den Esstisch ist übrigens ein verglaster Erker.

Hoffentlich hilft der beigefügte Screenshot. Die Küche selber hat die Masse:

294 x 242, die Türöffnung ist ca. 60 cm von der kürzeren Wand weg.

Viele Grüße
Nanno
 

Anhänge

Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.635
Wohnort
Lindhorst
AW: Durchbruch zu WZ oder sep. Küche..????

Hallo Nanno,

wenn du dir deine selbst erstellten Perspektiven mal ansiehst, kannst du dir die Themenfrage eigentlich selbst beantworten. ;-)

Die Wand muss weg.
Die von dir genannten Gründe sprechen ebenso dafür wie die entstehende Gesamtoptik des Raumes.
Ich bin mir ganz sicher, dass ihr diese umfangreichere Umbaumassnahme nicht bereuen werdet.
 

nanno

Mitglied
Beiträge
12
AW: Durchbruch zu WZ oder sep. Küche..????

Hallo Michael,
und vielen Dank für Dein Feedback!

Eigentlich bin ich ja so in die Planerei gestartet, dass ich einen Weg finden wollte, unter Beibehaltung des derzeitigen Grundrisses eine Sitzmöglichkeit in der Küche zu schaffen.. Wenn ich mir nun aber die derzeitigen Ergebnisse meiner Planung ansehe, muss ich Dir recht geben: man sieht eindeutig, dass ich mich während der Planerei ganz stark der wandfreien Variante angenähert habe..

Ich bin mal gespannt, ob noch andere Stimmen kommen.

Möglicherweise gibt es doch noch weitere gute Gründe für die Trennung von Küche und Wohnen (neben der Vermeidung des teuren Durchbruchs), an die ich noch nicht gedacht habe..

Viele Grüße
Nanno
 

neuekueche

Mitglied
Beiträge
43
AW: Durchbruch zu WZ oder sep. Küche..????

Kann denn der Alnoplaner auch Statik? ;-)

VG
neuekueche
 

nanno

Mitglied
Beiträge
12
AW: Durchbruch zu WZ oder sep. Küche..????

Hallo neuekueche,

ja, das mit der Statik sollte man dann in der Tat vor dem Durchbruch nochmal über einen einschlägig vorgebildeten Spezialisten absichern lassen - Allerdings "gibt" es unsere DHH in der Nachbarschaft mehrmals, einige der Nachbarn haben diese Wand nicht drin, so dass ich davon ausgehe, dass sie statisch keine allzugroße Bedeutung hat.

Vielen Dank im übrigen für Dein Feedback - gerne kannst Du mir auch noch eine Rückmeldung zu der Küchenplanung im übrigen geben!

Viele Grüße
Nanno
 

Mitglieder online

  • minimax
  • josef95
  • Lianste
  • palermo1
  • Tweety1966
  • Flo0815
  • Hefi
  • Dhm
  • Dave82
  • Snow
  • tamali

Neff Spezial

Blum Zonenplaner