Dunstabzugsrohr: Was beste Lösung?

maikl10

Hallo Forums-Mitglieder!

Das Abzugsrohr von unserer Dunstabzugshaube endet außen unter unserem Carport. Dies so lassen können wir nicht, da durch die Fette das Holz schwarz und angegriffen wird. Also müssen wir die Abluft irgendwie vom Carport wegführen.

Wir hatten bisher folgende Möglichkeit in Betracht gezogen:
Mit einem Rohr etwa 130cm von der Hauswand weg, dann ein Durchbruch durch das Carportdach und dort mit entsprechendem "Dach" gegen Regenwasser herausführen.

Nun rät die Dachdeckerfirma davon ab, da dann die Essengerüche in die Räume ziehen. Er würde das Rohr bis zum Ende des Carports führen. Aber ist das realistisch, dass die Luft und die Fette mit einer 90° Wende über ca. 3m nach draußen transportiert werden, ohne sich im Rohr zu sammeln? Ich halte daher die andere Möglichkeit für sinnvoller. Meine Kollegin hat das Rohr ebenfalls unterhalb ihres Schlafzimmers und hat noch nie Gerüche festgestellt, trotz geöffnetem Fenster.

Hier mal zwei Bilder:

1.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

So wäre die Position des Rohres unterhalb des Carports. Das Zimmer ist unser Schlafzimmer, wo das Fenster eh fast rund um die Uhr offen stehen würde.

2.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Da wo das Loch zu sehen ist wird das Rohr angeschlossen

Was meint ihr?
 
MoArt

MoArt

Spezialist
Beiträge
198
Wohnort
Meerane
AW: Dunstabzugsrohr: Was beste Lösung?

Eine DAH hat Fettfilter oder -Abscheider. Daher sollte sich bei sachgemäßer Nutzung und Reinigung der Filter nie Fett im Abluftweg befinden oder sammeln. Es wird wohl durch die warme feuchte Luft sich ein Blauschimmel o.ä. im Holz vom Carport bilden.
Ob es im Zimmer dann riecht oder nicht, kommt hauptsächlich auf die Luftströmung vor dem Haus an.
 
tantchen

tantchen

Premium
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Dunstabzugsrohr: Was beste Lösung?

Denke auch, dass man sich da keine Sorgen machen braucht, wegen Fett.

Btw: was ist denn das für ein Rohrdurchmesser? Das sind doch nie und nimmer 150mm, oder täusche ich mich da so?
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Dunstabzugsrohr: Was beste Lösung?

Aha, Dein schwarz und angegriffes Holz ist ist eine Vermutung?

Was für eine Haube ist oder wird denn verbaut?

Mit einem gescheiten Fettabscheidegrad am Fettfilter der Haube wird es da keine Probleme geben.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
AW: Dunstabzugsrohr: Was beste Lösung?

Fett sollte nicht das Problem sein bei einer Dunsthaube mit einem ordentlichen (und dann auch regelmäßig = alle 14 Tage gereinigtem) Fettfilter.

Probleme könnte es mit Wasserkondensat im Winter geben. Allerdings erscheint mir da auf Grund der Luftigkreit der Carport-Konstruktion eher gerig. Und im Zweifellsfall ist das Holz nach ein paar Jahren ja auch mal schnell wieder neu gestrichen.

Der gezeeigte Abluftkanal- Querschnitt erscheint mir auch sehr gering.
 
Zuletzt bearbeitet:

BatBat

Mitglied
Beiträge
17
AW: Dunstabzugsrohr: Was beste Lösung?

Hallo, ich häng mich hier mal an den Thread an.
Bei uns wäre auch die einfachste und vor allem auch die Möglichkeit mit dem kürzesten Abluftrohr, die Abluft in den Carport gehen zu lassen. In unserem Fall hat der Carport ein Satteldach und der Wandauslass ist etwa 1m unterhalb des Daches.
Hat hier jemand schon Erfahrung damit? Was sollten wir beachten und mit welchen Problemen müssen wir geg. rechnen? Nach den vorherigen Antworten habe ich mal geschlossen dass dieses Vorgehen kein prinzipielles NoNo ist.

Ach ja die Haube wird eine Novy Sail werden.

Schon mal vielen Dank.

BatBat
 

Mitglieder online

  • Kiwip
  • Tux
  • johnnyger
  • h.wai@gmx.de
  • angeliter
  • Snow
  • bibbi
  • die_Gutemine
  • BloodRayne
  • Flo0815
  • moebelprofis
  • Elba
  • Bettina B.
  • DaniR.
  • Breezy
  • Captain Obvious
  • frankfurtmama
  • elnino

Neff Spezial

Blum Zonenplaner