Dunstabzugshaube - Beratung erwünscht

Noxolos

Mitglied

Beiträge
7
Hallo zusammen,

meine Frau und ich ziehen demnächst in eine neue Wohnung. Dort haben wir eine offene Küche. Die Küchenplanung steht auch schon so weit. Es wird eine Küche im modernen Landhausstil mit Siemens Geräten. Wir haben uns nur noch nicht für eine DAH entschieden. Es geht um Abluftbetrieb. In der engeren Wahl sind folgende Modelle (das ist auch der preisliche Rahmen):

Miele Pur 98 W - EU Datenblatt - in der Kalkulation für 750€ (inkl. Lieferung und Montage)
Siemens iQ500 LC98BIT50 - EU Datenblatt - in der Kalkulation für 800€ (inkl. Lieferung und Montage)
Siemens iQ700 LC91BUR50 - EU Datenblatt - in der Kalkulation für 900€ (inkl. Lieferung und Montage)

Vorteile Miele :
  • hoher Fettabscheidegrad von 95,1% (wobei fraglich ist, wie aussagekräftig dieser Wert ist)
  • Fettfilter werden von Miele als besonders unempfindlich gegen Verfärbungen im GSS angepriesen
  • bei der Stiftung Warentest war das sehr ähnliche (Vorgänger?) Modell Pur 97 W der deutliche Testsieger
  • Haken verhindern herunterfallen der Fettfilter beim Aushängen
Nachteile Miele:
  • keine technischen Gimmicks wie Nachlaufsteuerung oder App-Steuerung
  • optisch sehr einfaches und klassisches Design (nicht zwangsläufig ein Nachteil)
  • nur Energieeffizienz A

Vorteile Siemens LC98BIT50:
  • Normalstufen sind etwas leiser als bei der Miele Haube (Min & Max Stufe je 1dB leiser)
  • sparsamerer Motor (Energieeffizienz A+)
  • etwas höhrerer Luftstrom in Normalstufen & Intensivstufe
  • Nachlaufsteuerung
  • Dimmfunktion des Lichts
  • Automatikmodus mittels Luftgütesensor (fraglich was der wirklich bringt)
  • App-Steuerung mittels Home Connect
  • modernere Optik mit verkleideten Fettfiltern und schwarzer Frontleiste mit Touch-Steuerung
Nachteile Siemens LC98BIT50:
  • Siemens weist darauf hin, dass Verfärbungen der Fettfilter durch Reinigung in GSS kein Garantiefall sind
  • "nur" Fettabscheidegrad von 89,6%
  • etwas höherer Preis

Vorteile Siemens LC91BUR50:
  • unterste Normalstufe ist leiseste von allen 3 Modellen (je 1dB leiser als LC98BIT50, 2dB leiser als Miele)
  • sparsamerer Motor (Energieeffizienz A+)
  • deutlich höhrerer Luftstrom in Normalstufen & Intensivstufe
  • Nachlaufsteuerung
  • Dimmfunktion des Lichts
  • App-Steuerung mittels Home Connect
  • modernere Optik mit verkleideten Fettfiltern und schwarzer Frontleiste mit Touch-Steuerung
Nachteile Siemens LC91BUR50:
  • Siemens weist darauf hin, dass Verfärbungen der Fettfilter durch Reinigung in GSS kein Garantiefall sind
  • "nur" Fettabscheidegrad von 91,3%
  • höherer Preis

Anfangs tendierte ich zur Miele, auf Grund des Fettabscheidegrads und des guten Tests bei Stiftung Warentest.
Außerdem nervt mich an unser Oranier Juran 60 in der momentanen Küche, wie hässlich sich die Filter mit den Jahren verfärbt haben. Da fand ich es besonders positiv, dass Miele sogar erwähnt, dass sie durch hochwertigen Edelstahl den Verfärbungen im GSS entgegenwirken. Zusätzlich ist der Preis insbesondere für Miele sehr gut. Dann kam allerdings der Gedanke, ob ich auf Grund der offenen Küche nicht um jeden dB Lautstärke kämpfen sollte? Dazu kamen Zweifel an der Aussagekraft des Fettabscheidegrades, nachdem ich hier im Forum die Formel dahinter gefunden hatte. Auch die Nachlaufsteuerung der Siemens Hauben ist ein praktisches Feature, weil ich befürchte, dass man es eben sonst doch nicht macht. Der Automatikmodus wäre (wenn er denn wirklich gut funktioniert) interessant für meine Frau, weil sie bisher lautstärkebedingt oft eine zu niedrige Stufe wählt. CookConnect wäre eine nette Spielerei, allerdings ist mir ein Aufpreis von 300€ für ein CookConnect fähiges Kochfeld dann doch zu happig.

Meine Frage ist nun, ob hier ein Experte die Hauben für mich mal bewerten könnte und mir eine empfehlen kann? Im Moment ist die Siemens LC98BIT50 mein Favorit.

Gruß
Sebastian
 
Zuletzt bearbeitet:

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.184
Wohnort
Barsinghausen
2 dB? den Unterschied hörst Du kaum. Viel wichtiger ist eine optimierte Abluftführung mit hochwertigen Rohren. Schlechte Luftführung macht jede Haube laut.
 

Noxolos

Mitglied

Beiträge
7
Danke für den Hinweis. Das ist klar und wird auch noch mal ein nicht ganz einfaches Thema. Dazu aber später mehr. Generell sollen Naber Compair Flow 125 dafür zum Einsatz kommen, aber das wäre ja dann für alle Hauben identisch. Mir geht es hier wirklich um eine Empfehlung für oder gegen eine der drei Hauben.
 

Noxolos

Mitglied

Beiträge
7
Das ist nicht optimal,150er wäre besser.
Ja, ich weiß. Aber es ist eine Mietwohnung und der Mauerkasten hat einen 125er Durchlass.
Da macht es doch wahrscheinlich keinen Sinn von der Haube bis zum Kasten mit 150er zu gehen und dann erst im letzten Stück zu reduzieren oder?
 

Noxolos

Mitglied

Beiträge
7
Ok, aber beeinflusst das die Entscheidung für oder gegen eine der drei Hauben?
Das Küchenstudio wartet auf eine Entscheidung, um die Bestellung auszulösen. Daher suche ich jemanden, der evtl. etwas zu den Hauben sagen kann und mir bei der Entscheidung hilft. :-)
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.997
Ich würde die laufende Kosten für den regelmäßigen Filterwechsel dazu rechnen (wie oft x Preis) und großen Wert auf die niedriege Lautstärke legen, zumal Ihr schon die Reduktion auf 125 habt, was sich ungünstig auf die Lautstärke auswirkt.

Es gibt sicher auch Miele -DAH-Modelle mit Nachlaufautomatik, die im Umluftbetrieb absolut wichtig ist, damit die Filter austrocknen und die DAH nich bald anfängt zu stinken. Einfach danach fragen.

Siemens ist mit CleanAir-Modul gerechnet? Würde ich unbedingt empfehlen.

Andere Marken, z.B. Novy , führen sie nicht?
 

Noxolos

Mitglied

Beiträge
7
Brauche ich denn im Abluftbetrieb die Filter und das CleanAir Modul? Dachte da wären die Fettfilter aus Metall alles, was notwendig ist? Das Küchenstudio führt neben Miele und der BSH Group unter anderem auch noch Berbel und Oranier (möglicherweise auch noch andere Firmen). Allerdings habe ich mit Oranier nicht die besten Erfahrungen gemacht und Berbel ist mir einfach viel zu teuer. 750-900€ wäre der Preisbereich, in dem sich die Haube befinden sollte. Die von mir aufgezählten Hauben kennt keiner hier aus eigener Erfahrung?
 

isabella

Mitglied

Beiträge
10.997
Ich weiß nicht, warum ich überzeugt war, dass es sich um Umluft handelt, zumal sogar der Durchmesser der Abluft angegeben war - sorry. Wenn Abluft, dann kein CleanAir-Modul nötig und keine laufende Kosten. Auch der Nachlauf ist dann nicht nötig. Bei der Auswahl würde ich wahrscheinlich gefühlt bei Miele landen.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.184
Wohnort
Barsinghausen
Der Nachlauf ist auch bei Abluft wichtig. Es kann und wird sich Kondensat im Abluftkanal bilden und das muss raus, sonst gibt es irgendwann mal Schimmel im Rohr.
 

Noxolos

Mitglied

Beiträge
7
Meint ihr denn, dass sich der schlechtere Fettabscheidungsgrad oder die vermeintlich schlechtere Edelstahlqualität bei den Siemens Hauben bemerkbar macht?
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
4.786
Mir wär wichtig

1. Fettabscheidegrad
2. Lautsärke (die ja noch durch die Abluftführung beeinflusst wird)
3. Design
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
4.786
Wer soll schon alle diese Hauben vergleichen können?
Die Leute haben i.d.R nur eine.
Und dann hängt es sowieso vom jeweilgen Nutzerverhalten ab
und auch von den Örtlichkeiten.

Und einzelne Aussagen , sind m.M. nach nicht aussagekräftig genug.

Ich wäre gefühlt bei Miele.
Aber das hat man Dir ja schon gesagt.
Und eine Haube für 800,00 € kann nunmal nicht das leisten , wie eine Haube für 1500,00 €
und mehr. Nach oben ist ja alles offen.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.090
Wohnort
Ruhrgebiet
Die Miele hat zumindestens direkt einen Reduzierstutzen auf 125 dabei,kommt also auch mit diesem Querschnitt zurecht.
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
4.786
Genau.
Bedeutet, daß es auch mit 125 mm ein fachgerechter Anschluß ist, der u.U. die Garantie nicht mindert.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben