Dunstabzug Deckeneinbau - Hilfe gesucht

lalelu

Mitglied
Beiträge
2
Hallo liebe Community,

mein Mann und ich renovieren gerade ein 100 Jahre altes Bruchsteinhaus und befinden uns nun in der Phase, in der der Architekt alle Details der Küche wissen möchte.

Die Küche an sich ist eigentlich fertig geplant, nur die Frage nach dem richtigen Dunstabzug raubt uns ein paar Nerven.

Unsere Küche befindet sich im Dachgeschoss und hat eine fertige Raumhöhe von 2,50 m.

Wir möchten den Dunstabzug nun gerne bündig in die Decke einlassen. Da spricht auch von Architektenseite aus nichts dagegen.

Im Mittelblock (3 x 1,20 m) befindet sich die Kochstelle mit 80 cm und direkt daneben der Teppan Yaki mit 40 cm.

Wer hat Erfahrungen mit Dunstabzugshauben in der Größe bzw Höhe?

Welche Kosten können bei dem Spass auf uns zukommen?

Gibt es Markenempfehlungen?

Es wäre wirklich toll wenn wir viele Antworten bekommen würden, weil wir echt herzlich wenig Ahnung haben!

Vielen lieben Dank schonmal! :-)

LG lalelu
 

mozart

Spezialist
Beiträge
2.493
Wohnort
Wiesbaden
AW: Dunstabzug Deckeneinbau - Hilfe gesucht

Hallo,
bei Teppan würde ich eine Lüfterleistung von rund 1500m³/h vorsehen, wobei ich davon ausgehe, daß es um einen größeren Raum, keine geschlossene Küche geht.
Gute Anbieter sind O+F A-line, Novy, Gutmann und auch Gaggenau.
Gutmann und Gaggenau sind hier extrem teuer, Novy und O+F liegen ähnlich, aber deutlich niedriger.
Wo soll denn der Motor sitzen? Außen, in einem Nebenraum oder in der Decke?
Wieviel Bauhöhe steht denn zur Verfügung?
Grüße,
Jens
 

lalelu

Mitglied
Beiträge
2
AW: Dunstabzug Deckeneinbau - Hilfe gesucht

Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Also es ist in der Tat so, dass unser Dachgeschoss als eine Art Loft gestaltet wird. Es handelt sich um 60 Quadratmeter ohne eine einzige Wand.

Der Dunstabzug sollte auf jeden Fall so viel Power haben, dass sich kein Fettfilm auf den Möbeln absetzen kann.

Der Motor soll entweder auf das Dach oder integriert werden. Wobei uns ein Küchenplaner gesagt hat bei einer Schlauchlänge von weniger als 4 m nimmt man Abzüge mit integriertem Motor.... hat da jemand andere Informationen?

Es steht uns eine Bauhöhe von 20 cm zur Verfügung (Du meintest den Abstand von den Holzbalken der Dachkonstruktion bis zur abgehängten Decke, richtig!?)

Gutmann haben wir uns mal etwas genauer angeschaut - aber es ist in der Tat sehr teuer. Darf man denn hier im Forum Preise nennen?

Kennt jemand die Firma "Homeier" - gibt es Erfahrungsberichte??

LG lalelu
 

mozart

Spezialist
Beiträge
2.493
Wohnort
Wiesbaden
AW: Dunstabzug Deckeneinbau - Hilfe gesucht

Hallo,
der Motor kann auch bei kürzerem Abluftweg aufs Dach. Er ist dann nicht leiser, m.E. aber auch nicht lauter, als beim Einbau direkt an der Haube. Für die Abluftleistung ist ein ziehender Antrieb immer von Vorteil.
20cm sind für die eigentliche Haube schon knapp (bei den meisten ist die Abluftöffnung oben und erfordert einen Umlenkbogen). Bei O+F gibt es auch einen seitlichen Abgang, Bauhöhe dann ab 17cm gesamt. Für den Motor ist die Bauhöhe in der Decke zu niedrig.
Homeier kann ich nicht einschätzen.
Jens
 
Beiträge
8.712
Wohnort
3....
AW: Dunstabzug Deckeneinbau - Hilfe gesucht

Homeier ist ja auch kein Hersteller, der im Preissegement " günstig" firmiert.

Ich bin der Meinung, für ein Tepan reicht ein normaler interner Motor mit 800 bis 1000 m³/h aus.

Die Hitzeentwicklung ist nicht mit einem Grill oder einer Friteuse vergleichbar, will sagen, wesentlich geringer.

2 K sind jedoch für eine vernünftige Haube schnell ausgegeben.
 
Beiträge
3.820
AW: Dunstabzug Deckeneinbau - Hilfe gesucht

Kennt jemand die Firma "Homeier" - gibt es Erfahrungsberichte??
Ich führe Homeier und kann bisher nur Positives berichten.
Jede Haube kenne ich allerdings auch nicht, man hat ja immer so seine "Lieblinge" bei den einzelnen Herstellern.

Preislich ist Homeier ein gute Alternative zu Gutmann &Co !

Die Übersicht findest Du hier !

Wat willste denn wissen ?;-)
 

Ähnliche Beiträge

Oben