doppelter Boden bei Kühlgeräteumbauten statt Lüftungsgitter?

serendipity

Mitglied
Beiträge
247
Hallo zusammen,

auf der Seite "Qualitätsmerkmale / Häcker Systemat/SystemArt" ist Folgendes zu lesen:

Für die Konzeption eines doppelten Bodens bei Kühlgeräteumbauten, welche den Einsatz von Sockellüftungsgittern ersparen, gibt es einen zusätzlichen Punkt (3,5 statt 2,5).

Was bedeutet dies denn?

Hintergrund der Frage: Es ist geplant, die Hochschränke - mit Kühl-Gefrier-Kombi mit Sockelaggregat - in einer Wandnische unterzubringen. Schön wäre natürlich, wenn man tatsächlich nirgends ein Lüftungsgitter bräuchte...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.216
Wohnort
Lipperland
Selbst wenn die Zuluft unsichtbar ermöglicht wird (doppelter Boden) muß die Abluft (Zirkulation) auch irgendwo wieder rauskommen.
Da könnte man zB. mit einer entsprechenden Schattenfuge arbeiten.
Also, ein oder zwei Öffnungen in der Hochschrankwand wird man immer benötigen wenn Geräte verbaut werden.
Wie die nachher optisch zu verwirklichen sind, liegt auch zum Teil am Hersteller. Natürlich muß der Händler und der Monteur in der Lage sein es umzusetzen.
 

serendipity

Mitglied
Beiträge
247
Wie wird die Zuluft durch den doppelten Boden konkret ermöglicht? Die Zuluft muss ja auch von irgendwo kommen.

Bei einem Sockelaggregat könnte die Abluft dann ja durch denselben Schlitz wieder entweichen - theoretisch.

Die zwei bisher konsultierten Häcker -Händler konnten mit dem Konzept des doppelten Bodens nichts anfangen und mir auch nicht erklären, wie das funktioniert.
Das würde mich wirklich interessieren.
 
Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.216
Wohnort
Lipperland
Im unteren Bereich vom Schrank sind zwei Konstruktionsböden mit einem gewissen Abstand eingebaut, wobei der untere etwas in der Tiefe gekürzt wird und somit die Luftzufuhr gewährleistet auf dem oberen steht das Kühlgerät. Bei einem Sockelaggregat steht das Kühlgerät auf dem Boden womit dann eine doppelter Boden entfällt. Wie es dann gefertigt wird liegt am Küchenhersteller, bzw. am Küchenmonteur.
Da nun die vom Kompressor erwärmte Luft nach oben steigt, kann sie also da nicht raus wo sie "kalt" reingeht.
Deshalb muß oberhalb ein Art Abluftlösung geschaffen werden.
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.625
Wohnort
Lindhorst
Und die Geräte mit Sockelaggregat haben natürlich ein Lüftungsgitter im Sockel.
Wenn das nicht gewünscht ist bleibt nur die Wahl eines anderen Kühlgerätes.
 

serendipity

Mitglied
Beiträge
247
Ok, dann gehen wir mal von einem Kühlgerät ohne Sockelaggregat aus, das auf dem oberen Boden steht.

Ich verstehe leider noch immer nicht, woher die Luft "hinter dem unteren Boden" kommt, wenn im Sockelbereich nirgends ein Lüftungsschlitz ist.
 
bibbi

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.519
Wohnort
Ruhrgebiet
Der doppelte Boden ist zurückgesetzt,so kann Luft zwischen Front und Korpus strömen.Die Sockelblende sitzt noch weiter hinten.Häcker baut die Schränke immer passend zum Gerät.
Ob Sockelgitter oder nicht hängt von der individuellen Planung ab.Korpushöhe,Sockelhöhe,Frontaufteilung sind variabel und dieWahl der Geräte bestimmen die Fertigungsmöglichkeiten.
LG Bibbi
 
Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.216
Wohnort
Lipperland
Unterhalb des Kühlgerätes, also nicht der Boden worauf das Gerät steht, befindet sich noch ein Boden. In der Tiefe gekürzt, zurückgesetzt.
Da dieser Boden nicht bis zur Front reicht ist dahinter Platz um Luft reinzulassen, da der Sockel auch zurückgesetzt ist.
Da befindet sich eine Öffnung die nur zum Boden hin sichtbar ist.
 
llllincoln

llllincoln

Mitglied
Beiträge
1.120
Wohnort
NRW
Die Sockelleiste ist " undicht ". Das heisst nach oben zu den Schränken ist noch Luft genug.
 

serendipity

Mitglied
Beiträge
247
Okay, vielen Dank.

Dann noch eine ergänzende Frage zum doppelten Boden. Verwendet man ein Gerät, das eigentlich einen 10er Sockel voraussetzt, z.B.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
.

Kann man theoretisch optisch irgendwie schummeln, wenn man nur einen 8er Sockel zur Verfügung hat (im Sinne von aufpreisigen Individualanpassungen)? Meine Überlegungen gehen in die Richtung, dass der Unterboden des Kühlschrank-Korpus entsprechend angepasst wird, dass der Boden, auf dem der Kühlschrank steht, 10cm Abstand zum Boden hat. Wäre so etwas denkbar?
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.326
Wenn Du einen doppelten Boden hast, spielt die Sockelhöhe keine Rolle, weil das Gerät auf dem Konstruktionsboden steht - relevant ist dann der Abstand zwischen Schrank- und Konstruktionsboden.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
Bei doppeltem Boden ist die Sockelhöhe schnurzpiepegal. Die lZuluft strömt doch zwischen unterstem Konstruktionsboden und Tragboden für das Kühlgerät durch.
 

serendipity

Mitglied
Beiträge
247
Das heißt, in dem Fall würde das Gerät 10cm "im Schrank" nach oben rutschen, was auch nicht ganz ideal ist. Verstehe ich das richtig?

Eine Anpassungsmöglichkeit gibt es nicht? Damit das Gerät möglichst weit unten steht, aber dennoch ein 8er Sockel möglich ist?
 
Wolfgang 01

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.216
Wohnort
Lipperland
Man könnte aber Höhe x im Sockelbereich der Hochschrankwand wählen und die Fronten bis fast zum Boden gehen lassen. So sind die Maße der übrigen Küche egal.
 

serendipity

Mitglied
Beiträge
247
Ok, super, vielen Dank! Und in dieser Variante wäre auch ein Gerät mit Sockelaggregat möglich? Nur um nochmal sicherzugehen.... :-)
Man benötigt dann aber in jedem Fall ein Lüftungsgitter unten, korrekt?

Wären die Schränke nicht komplett eingebaut, könnte man dann auch über den "Korpusdeckel" entlüften (wenn dieser irgendwie "gelöchert" wäre)?
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.748
Wohnort
München
So sieht so ein Belüftungsspalt aus. Der untere Boden ist kürzer als der Boden, auf dem der Kühlschrank steht, so dass zwischen geschlossener Tür und oberem Boden von unten Luft einströmen kann.
doppelter Boden bei Kühlgeräteumbauten statt Lüftungsgitter? - 347684 - 22. Aug 2015 - 17:59
 

serendipity

Mitglied
Beiträge
247
Ahhhh, danke!! Jetzt ist es klar!
Das heißt aber, dass man bei einem Sockelaggregat dann wirklich keinerlei weitere Lüftungsgitter / -schlitze o.ä. bräuchte oder?

Ich dachte aber, ich hätte es so verstanden, dass beim Sockelaggregat der Boden irgendwie "ausgeschnitten" wird. Geht das in der Variante mit doppeltem Boden auch?
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.326
Ja, der Schrankboden entspricht dann dem Fußboden, der (doppelte) Konstruktionsboden dem "normalen" Schrankboden. Damit das Sockelaggregat reinpasst, wird der Konstruktionsboden entsprechend ausgesägt.
 
Mahaje

Mahaje

Mitglied
Beiträge
17
Wohnort
Wien
Habe ich es richtig verstanden, dass man durch den doppelten Boden tatsächlich das Lüftungsgitter umgehen kann - bei Sockelaggregat? Das wäre wunderbar!

Könnte man mittels Wohnraumlüftung hinter dem Gerät noch Zu/Abluft regeln? Also in unserem Fall geht es um eine voll verbaute Nische.
 

Mitglieder online

  • nobbi1991
  • Elba
  • regin
  • Michael
  • Lianste
  • -=|Acki|=-
  • coja
  • angeliter
  • Adebartax
  • Magnolia
  • mozart

Neff Spezial

Blum Zonenplaner