Diverse Fragen zu Häcker systemat Küchen

Beiträge
50
Hallo,

wir planen gerade unsere neue Küche hier.
Derzeit ist Häcker systemat der aussichtsreichste Kandidat.
Dazu haben wir einige Fragen.

Wir hätten gerne die 78er Unterschränke und dementsprechend auch eine hohe vollintegrierte Spülmaschine.
Allerdings erscheinen uns die 91cm Arbeitshöhe (10+78+3) recht hoch.
Die hohen Geschirrspüler sind wohl 86.5cm hoch.
Damit würden in unserer naiven Vorstellung 8.5cm Sockel reichen.
- Besteht grundsätzlich die Möglichkeit den Sockel kleiner als 10cm zu bekommen?

Die Schubladen bei der systemat haben innen links und rechts einen rechten Winkel.
Das finden wir toll! Ausser beim (für uns) unvernünftig teuren Poggenpohl haben wir das noch bei niemandem gesehn.
- Gibt es noch andere vergleichbare (preislich und qualitativ) Küchenhersteller, die innen rechtwinklige Schubladen bauen?

Die großen Ketten arbeiten mit aller Gewalt daran uns die Vorfreude auf unsere zuküntige Küche zu vermiesen.
Da werden wir ganz sicher nichts kaufen!
- Habt Ihr Vorschläge wie wir lokal ansässige zuverlässige Händler finden, die Häcker führen?

Nach mehrmaligen Durcharbeiten des
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
sind wir verwirrter denn je.
Wir hätten gerne eine über viele Jahre robuste, wasserdichte, möglichst gleichbleibende Oberfläche der Fronten.
Allerdings liest sich das alles für uns so, als ob jede Variante die Beste sei.
Es scheint überhaupt in der Küchenwelt das Motto zu gelten, dass jeder immer in allem der Beste ist.
Das ist einfach furchtbar verwirrend für uns Laien.
- Welche Front in weiß (nicht so weiß, wie Arktis, aber auch nicht so gelb wie Magnolia) kann man hinsichtlich Langlebigkeit empfehlen?

Die nächste Frage hat nichts direkt mit Häcker zu tun.
Bei unserem letzten Angebot (Nolte Küche), welches wir eingeholt haben, meinte der Verkäufer, dass wir ein Vario Scharnier für den Geschirrspüler brauchen.
Soweit wir das verstehen dient dies der Verschiebung der Tür, um keine Lücke unter der Spülmaschine zu haben im geschlossenem Zustand.
Aber da unsere Spülmaschine, unter der Arbeitsplatte, am Boden steht, verstehen wir nicht
- warum wir eine Spülmaschine mit Varioscharnier brauchen.

Last but not least:
- Gibt es Negativpunkte an Häcker von denen uns der Händler nichts erzählt.
- Gibt es sinnvolle Extras, auf die man nicht verzichten sollte, an die man nicht denkt?


Liebe Grüße
Sophie
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.550
Wohnort
Ruhrgebiet
Den Sockel gibt es auch kleiner,dann ist allerdings oft ein Gerät mit Varioscharnier nötig.(je nach Hersteller)
.Oder du wählst Miele da haben die xxl Geräte 845mm Höhe mit flexibler Sockelhöhe.
(86,5 + 3cm Arbeitsplatte ergibt dann 89,5 cm Mindesthöhe z.B bei BSH )
Gilt alles nur für normale Küchen mit Griff.
Bei Küchen mit Greifraumprofil funktioniert dies nicht.
LG Bibbi
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.826
Wohnort
München
Als robuste Front empfehle ich Schichtstoff . Dicker als Melaminharz, vom Glanzgrad her besser als Melaminharz, aber nicht ganz so spiegelnd, weniger empfindlich als Lack, besonders an der Kanten.
Gibt es bei Häcker in weiß ind in magnolie. Ob euch das Weiß, das Häcker da anbietet, gefällt. müsst ihr anhand von Frontenmustern sehen und entscheiden.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.550
Wohnort
Ruhrgebiet
Schichtstoff gibt's nicht mehr bei Häcker.
Aus meiner Sicht ist die AV2030 empfehlenswert . Echter Lack aber mit Kunststoffkanten, die den empfindlichen Kantenbereich robuster machen.
Polarweiss oder weiss.(Matt wäre dann AV 2035)
LG Bibbi
 
Beiträge
496
Nur so meine Erfahrung mit unserer >20 Jahre alten Alno-Küche: Die Melaminfronten sind Normal-Weiß wie am ersten Tag, und tatsächlich unkaputtbar. Die (ABS?)-Kunststoffkanten sind auch noch alle fest dran, aber teilweise arg vergilbt. Das sieht in der Kombination nicht mehr so toll aus.

Oliver
 
Beiträge
50
Aus meiner Sicht ist die AV2030 empfehlenswert . Echter Lack aber mit Kunststoffkanten, die den empfindlichen Kantenbereich robuster machen.
Gibt es dazu schon Langzeiterfahrungen, inwiefern die beiden Materialien mit den Jahren ihren Farbton unter der Sonne (unterschiedlich) verändern?

Wie sieht es mit Lack nach 20 Jahren aus? Wird der irgendwann spröde und blättert von selbst ab oder dergleichen?

Liebe Grüße
Sophie
 
Beiträge
4.238
Wohnort
Lipperland
Gibt es dazu schon Langzeiterfahrungen, inwiefern die beiden Materialien mit den Jahren ihren Farbton unter der Sonne (unterschiedlich) verändern?
Nein, gibt es nicht.
Man kann davon ausgehen das es Farbunterschiede geben wird, auch wenn die Kante mit lackiert wird.

Ich pers. glaube auch nicht, das die Front in 20 Jahren noch "gut" aussieht, falls sie überhaupt so lange hält.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.550
Wohnort
Ruhrgebiet
Da ist aber mit Sicherheit ein deutlicher Preisunterschied von WAF und Häcker zu kalkulieren.
Die haben zwar die grundsätzliche Preisfindung nach unten angepasst,allerdings gibt es keine Blockverrechnung und auch die Umfeldgestaltung wie Wangen,Sichtseiten etc. ist natürlich sehr edel aber kostet auch.
Und ich kann natürlich nur gleichartige Fronten miteinander vergleichen.

LG Bibbi
 

varena

Mitglied
Beiträge
60
Hallo,

wir haben das weiß von Häcker systemat , Front AV2030 Lack mit Kunststoffkanten. Ein wunderschöner Farbton, richtig schönes altweiß. Über Langzeiterfahrungen kann ich leider nichts berichten, haben die Küche erst 4 Wochen. Sind aber sehr zufrieden bisher, Finger etc. sieht man eigentlich nicht, da muß man sich bei Tageslicht schon sehr verrenken. Einfach mit Baumwolltuch abzuwischen. Meine Küche ist bei den fertiggestellten drin, wenn Du mal schauen magst. Müsste noch die zuletzt eingestellte sein. Wir hatten noch Schüller in der Auswahl, da hat uns der Weißton nicht so gefallen. Wir haben AH 92 cm und 10 cm Sockel.
LG Varena
 
Beiträge
8.696
Wohnort
3....
@bibi:

Bei Wangen ist Warendorf um Längen günstiger. Darf nur keine Grifflose sein. Ansonsten ist der Preisunterschied nicht sehr hoch. Gerade im Lackbereich eine Überlegung wert.
 
Beiträge
50
Hallo Zusammen,


wir haben zwischenzeitlich noch ein anderes Angebot erhalten, da war der Unterschied bei den beiden Fronten 2030/4030 bei ca. 300€uro.
Ich bin von einer ganz anderen Summe ausgegangen.
Deswegen denke ich dann das es wohl eher die 4030 wird.


@varena
Hab mir Deine Küche angeschaut, die ist echt klasse geworden *clap*
Kommst du gut mit dem Bora System zurecht?
AH wird bei uns 91cm durch die 3cm Steinplatte.


Liebe Grüße
Sophie
 

varena

Mitglied
Beiträge
60
Hallo Sophie,

:danke:Mit dem Bora bin ich sehr zufrieden, allerdings habe ich bezüglich DAH nur meine 20 Jahre alte AEG Umlufthaube als Vergleich. Bezüglich des Basic Kochfelds kann ich sagen, dass es für mich vollkommen ausreichend ist - platz- und leistungsmäßig. Es hatte das Beste Preisleistungsverhältnis und wir wollten auf keinen Fall etwas an der Decke hängen haben. Einfache Bedienung, problemlose Reinigung des Abzuges. Durch den Abzug in der Mitte hat man sehr bequem für 4 Töpfe/ Pfannen Platz, da alles etwas auseinandergezogen wird. Kommt natürlich drauf an was man gewohnt ist (z.B. 90 er Feld) und erwartet. Uns war der Aufpreis für die Flächeninduktion zuviel. Ich habe in 20 Jahren auch nicht einmal einen Bräter etc. auf dem Kochfeld gehabt, den hab ich im Ofen.
Der Abzug funktioniert sehr gut, auch der Koch riecht nicht mehr ;-), wir hatten neulich im Backofen was angebrannt - 2 Minuten Bora an und der Geruch ist weg! Wir haben den Berbel Mauerkasten genommen(öffnet und schließt automatisch - Tipp aus dem Forum), obwohl Bora Naber empfiehlt.
Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen im Küchenplanungsdschungel.
LG Varena
 
Beiträge
50
@varena


Hallo Varena,


das klingt doch alles sehr vielversprechend mit der Bora. Ich habe hier auch nur eine sehr sehr alte Dunstabzugshaube bei der nichts mehr geht. So komisch das daher klingen mag, ich freue mich echt riesig auf eine neue (keine Bora).
Bei uns wird das auch über Abluft und Mauerkasten (automatisch) geregelt werden, da wir direkt den Zugang nach draußen haben.


Wir warten jetzt nur noch auf passende Angebote für unsere geplante Küche.

Einen anderen Wermutstropfen gibts aber trotzdem noch. Unser ausgesuchtes Kochfeld mit dem Twist Pad Fire TPS 5951 X von Neff hat wohl so seine Mucken was die Bedienung anbetrifft. Und an die alten Felder kommt man wohl gar nicht mehr heran, weil nur noch die neue Generation hergestellt wird TP Fire / Flat.

Mal schauen ob eines der Küchenstudios im Fall der Fälle doch ein älteres Model besorgen kann.


Liebe Grüße
Sophie
 

varena

Mitglied
Beiträge
60
Hallo Sophie,,

ja das war schon ein aha-Effekt wenn mal 20 Jahre techn. Entwicklung so einen einprallen. Welchen Abzug bekommt ihr dann ?
LG varena
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben