Diverese Mängel - Küchenstudio weigert sich zur Nachbesserung

Tildi

Mitglied

Beiträge
2
Hi zusammen,

wir haben uns eine 19.000 Euro Häcker Küche planen und einbauen lassen. Leider ist die Küche 6 Monate nach erstem Montagetermin immer noch nicht mängelfrei. Ein paar gravierende Mängel wurden bereits ausgebessert (falsches Aufmaß und somit zu kurze Arbeitsplatten wurden ausgetauscht, Schubladen ließen sich nicht öffnen, hier wurde eine breitere Blende eingefügt und die Küche um ein paar cm nach rechts geschoben etc.) Nun weigert sich das Küchenstudio aber zur weiteren Nachbesserung und besteht auf eine Abnahme.

Ich würde gerne eure Meinung zu den Mängeln hören. Insbesondere zu den Silikonarbeiten. Für uns sind sie eindeutig vorhanden und es muss nachgebessert werden. Das Küchenstudio weigert sich und schlägt nun einen Gutachter vor, der sich das ganze mal anguckt. Die Kosten sollen geteilt werden, bzw die unterlegende Partei muss dann die Gutachterkosten zahlen. Ich denke, dass das Küchenstudio und hier Angst einjagen möchte, da so ein Gutachtertermin gut mal 1200 Euro kosten kann.

Ich habe ein PDF mit Fotos angehängt.

Vielen lieben Danke euch!
Tildi

P.S. :ein Bild von der gesamten Küche lade ich gleich hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tildi

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
2
Hier die Fotos gesammelt in PDF Form
 

Anhänge

  • Mängelbericht 19092019v2.pdf
    1,9 MB · Aufrufe: 480

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.405
Wohnort
Barsinghausen
Die Siliconfugen sind eine Katastrophe. Das ist unterstes Heimwerkerniveau.

Endreinigung ist, wenn nicht ausdrücklich vereinbart, Sache des Kunden. Der Monteur muss die Küche besenrein hinterlassen und sollte auch den Staub aus den Schränken saugen.

Ob Etiketten entfernt werden, hängt davon ab, was auf dem Etikett steht. Bisweilen sind da Informationen drauf, die auch für den Kunden wichtig sind.

Lifttüren sollen sich "weich" öffnen und schließen lassen. In jeder Position stehen bleiben müssen sie nicht. Dann wären sie zu schwergängig.

Sind die Steckdosen schon bauseits vorhanden gewesen oder wurden sie nach Installationsplan des Küchenstudios neu installiert?
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.950
Wohnort
Lipperland
Nun weigert sich das Küchenstudio aber zur weiteren Nachbesserung und besteht auf eine Abnahme.

Hast du denn schon alles bezahlt? Wenn nicht, einbehalten.
DU mußt dem Händler schon mal gar nichts beweisen, sondern er dir. Den Gutachter zahlt derjenige, der ihn beauftragt, und das bist nicht du. Eine Vereinbarung, wo du dich daran beteiligen sollst, würde ich nicht eingehen. Warum auch? du hast eine "Arbeit" bestellt und evtl. schon bezahlt, der Händler hat nicht geliefert, es sind Mängel vorhanden. Eine Abnahme gibt es im Kaufrecht nicht. Also so eine, wo du unterschreiben mußt in welchen Zustand du die Küche übernommen hast. Du bist Laie und verlierst Rechte wenn du so eine Abnahme unterschreibst.

Du mußt eine Frist (14 Tage, eher weniger) setzen bis zu diesem Zeitpunkt müßen die Mängel beseitigt sein.
Irgendwann kannst du Kaufsache auch zurück geben und den kompletten Kaufpreis zurück fordern.

Dein Fall ist eine Sache für einen Anwalt, wenn du dich nicht damit auskennst.
 

Michael

Admin
Beiträge
15.748
Wohnort
Lindhorst
Es gibt wenig Punkte bei denen ich meine Zustimmung verweigern würde. Die Sockel-Ausklinkung beim Geschirrspüler ist standard und der Dreck auf dem Mülleimerdeckel ist kein typischer Dreck, der bei der Küchenmontage entsteht, sondern offensichtlich dem Bau geschuldet, der noch nicht abgeschlossen scheint.

Ansonsten spekuliere ich mal: Es wird deswegen keine weiteren Nachmontagetermine geben weil es sinnlos ist. Die Küche kannst du abbauen, reinigen, renovieren und anschließend ganz von vorn mit der Montage (mit vernünftigen Monteuren) beginnen. :so-what:

Hier kann ich Wolfgang zustimmen. Geh zum Anwalt und versuche das Teil zu wandeln. Jede weitere Nachbesserung wird nichts bringen.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben