Die Qual der Wahl....

Beiträge
3
Hallo,

wir bauen ein Haus und brauchen eine Küche. Am Küchenplaner hier bin ich gescheitert, aber nach dem Besuch in 5 Küchenstudios und viel Nachlesen hier im Forum habe ich schon genaue Vorstellungen. Haben jetzt eine sehr ähnliche Küchenplanung bei Plana und in einem Küchenstudio mit gleichen Geräten (außer Kühlschrank). Im Küchenstudio hatten wir eine sehr kompetente und ausführliche Beratung und eine sehr gute Küchenplanung erhalten. Die Küche (Häcker classic) soll mit einer Quarzsteinarbeitsplatte 19400 Euro kosten. Bei Plana hatten wir auch eine gute Beratung und die Küche ist sehr ähnlich ( was ich hier gelesen habe wohl auch Häcker) ist aber bei 2-3 Details etwas weniger gut geplant, z.B. keine Glasrückwand, sondern Rückwand im Küchenfrontmaterial, an den Hochschränken eine Wange weniger was optisch der Symmetrie etwas abträglich ist, und noch ein Unterschrank der den Platz nicht so gut nutzt wie in der anderen Planung. Der Kühlschrank im Plana- Angebot ist mit weniger Ausstattung und somit günstiger. Gesamtpreis hier 18650 Euro mit Keramikarbeistplatte. Jetzt zu meinem Problem. Nur bis Morgen gibt es bei Plana das Angebot mit Keramikplatte ohne Aufpreis ( im Vergleich zu einer Granit) Die Keramikplatte ist so toll dass ich mir jetzt kaum mehr etwas anderes vorstellen kann. Optisch genau unser Ding. Aber ich muss mich bis morgen entscheiden. Und das will ich nicht. Auf Nachfrage wie dick die Keramikschicht ist habe ich keine Auskunft bekommen ausser dass mit Trägerplatte alles 2 cm ist. Den Hersteller wollen sie auch nicht rausrücken. Und das stört mich irgendwie. Oder ist die Sorge hier die Katze im Sack zu kaufen unbegründet? Kann man denn mit Keramikplatten was falsch machen? Also kann es sein dass man z.B. nur eine ganz dünne Keramikschicht bekommt? Wäre das negativ? Also hat es eine Auswirkung auf die Qualität? Gibt es Unterschiede in den Dicken der Keramikplatten? Was wäre denn Standard? Irgendwie habe ich ein komisches Bauchgefühl. Aber vielleicht bin ich da zu misstrauisch. Die Quarzsteinarbeistplatte wäre auch ok, aber seit wir Keramik gesehen haben, halt nicht mehr als nur ok. Wenn wir die Keramikplatte nicht bis morgen bestellen wäre der Aufpreis 850 Euro. Was denkt ihr? Nochmal in Ruhe vergleichen oder ist das Angebot so einmalig dass wir zugreifen müssen, und man kann es nichts falsch machen mit der Keramik APL?

Vielen Dank für eine Einschätzung
Cookiea
 
Beiträge
496
...
Dann hör auf deinen Bauch.
Aber auch die Verkäufer bei Plana sind Menschen, mit denen man reden kann. Abgesehen von dem Unsinn mit "Preis gilt nur bis morgen" kannst du denen ja erklären, daß du zwar prinzipiell schon eine Küche bei denen kaufen möchtest, aber bei nur, wenn alle deine Bedenken ausgeräumt werden. Am Ende lebt auch Plana nur von erfolgreichen Verkäufen, und dafür sollten die auch was tun. Und wenn die halt partout nicht wollen, dann halt nicht. Keramikarbeitsplatten gibt es auch woanders.

Oliver
 
Beiträge
3
Ich habe schon versucht eine "Fristverlängerung" bis Samstag zu bekommen weil mein Mann die APL noch nicht gesehen hat und er bis Samstag auf Dienstreise ist. Aber bis da ist das Angebot nun mal abgelaufen.
 
Beiträge
437
Wohnort
Der echte Norden
Ich glaube auch, dass die Dich zur Unterschrift drängen wollen.
Mir ist kein Konfektionär bekannt, der solch eine Aktion fahren würde und dementsprechend gibt es wohl auch kein Angebot, dass ablaufen könnte.

Meistens ist es ja so, dass in solchen Häusern danach ein anderes Angebot aus dem Hut gezaubert wird und dann hast Du auch wieder deinen Preis.

Abgesehen davon, dass ich niemals bei jemandem kaufen würde, der in dieser Art & Weise Druck auf mich ausübt; Lass Dir doch ein Rücktrittsrecht einräumen (schriftlich), dass Du innerhalb von x Tagen oder meinetwegen, bis Du alle benötigten Infos hast, zurücktreten kannst?!
 
Beiträge
7.612
Ich würde hart bleiben und extra die "Frist" wortlos verstreichen lassen. Du wirst Dich wundern, was noch für Angebote plötzlich möglich sind und wie schnell sie sich bei Dir melden. Außerdem würde ich die angesprochene Details (NRW in Frontmaterial und nicht Glas, fehlende Wange...) im Angebot aufnehmen lassen und im Küchenstudio nach einer Keramik-APL auch fragen.
Wobei ich auch sagen muss, dass ich in einem Laden der so arbeitet generell nicht mal einen Holzlöffel kaufen wurde.
 
Beiträge
3
Vielen Dank für Eure Einschätzungen. Wir werden morgen nicht unterschreiben und uns nochmal weiter umsehen und das andere Kücehnstudio um eine Keramikangebot ersuchen....
 

Ähnliche Beiträge

Oben