Die Qual der Wahl... Rotpunkt oder Häcker?

Rogalon

Mitglied
Beiträge
7
Hallo liebe Küchenfreunde,
wir sind soweit - zwei Küchen sind noch im Rennen und wir stehen vor der Entscheidung. Und brauchen Meinungen, Antworten und Hilfe...

Die Planung der eigentlichen Küche ist abgeschlossen und was die Möbel angeht haben wir Planungen von zwei Küchenstudios vorliegen. Beide Küchen bestehen aus ziemlich genau der gleichen Schränken.

Die Möbel sind etwa 50% Lack und 50% Schichtstoff (Holzoptik). Die Arbeitsplatte Schichstoff. Ein Bild habe ich angehängt. - Übrigens... die Flächen die man auf dem Bild nicht sieht (unter der Herdplatte und gegenüber der Spüle) sind nochmal drei 60er Schubladenschränke.

Aber nun zu den Unterschieden...

Studio 1 bietet eine echt grifflose Rotpunkt Küche mit Miele (Spülmaschine - 1173VI, Backofen mit Pyrolyse), Neff (Kühlschrank mit 0° Zone), Teka (Induktionskochfeld) und Lennox (Dunstabzug Classic) Geräten für ca. 11.500 Euro.

Studio 2 bietet eine Häcker Systemat (aufgesetzte Griffleisten) mit Siemens (Backofen mit Pyrolyse, Spülmaschine mit 7l Funktion) und Gorenje (alles andere) Geräten für einen etwas günstigeren Preis (ca. 1000 weniger) an.

Abgesehen davon, dass uns die Küche des einen Studios optisch ein gutes Stück besser gefällt - gibt es für euch handfeste Gründe die für Studio 1 oder Studio 2 sprechen? Ist der genannte Preis von 11.500 Euro aus eurer Sicht gerechtfertigt?

Wie gut kann man die Häcker Systemat mit einer Rotpunkt vergleichen? Stimmt die Aussage eines Küchenstudios, die Häcker sei qualitätiv der Rotpunkt um Längen überlegen?

Stimmt die Aussage, dass man bei Studios wie Rotpunkt in der Regel nach drei Jahren im Garantiefall keine Dekors mehr nachproduzieren kann?

Wir sind gespannt auf eure Expertise und freuen uns schon auf eure Antworten.

Vielen vielen Dank.
 

Anhänge

Hans Amstein

Mitglied
Beiträge
157
Wohnort
in Vorbereitung: Wiesbaden
AW: Die Qual der Wahl... Rotpunkt oder Häcker?

Griffe oder grifflos ist wirklich Geschmacksache.
Mir scheint die Planung insgesamt recht ausgereift und gelungen, aber die Höhenversprünge der Hochschränke (links im Bild) würden mich doch stören.

Sind die angebotenen Geräte denn wirklich vergleichbar?
Bei Gorenje würde ich, ehrlich gesagt, etwas zögern...

Erst wenn die Geräte identisch wären, könnte man das Holzangebot ordentlich vergleichen.

Viele Grüße
Hans
 

Rogalon

Mitglied
Beiträge
7
Danke schon einmal für die prompte Antwort. Wie sieht es denn - so von Profiseite - allgemein mit der Qualität Häcker Systemat gegen Rotpunkt aus?
Ist das vergleichbar oder sind das wirklich zwei verschiedene Welten? Haben beide Küchen die Chance, die nächsten 15-20 Jahre (bei mittelschwerem Einsatz) zu überdauern?

Dank und Grüße, Roga
 

Rogalon

Mitglied
Beiträge
7
AW: Die Qual der Wahl... Rotpunkt oder Häcker?

Keine eine Meinung? Eine kurze Einschätzung wäre wirklich super... *kfb*

Liebe Grüße, Roga
 

Hans Amstein

Mitglied
Beiträge
157
Wohnort
in Vorbereitung: Wiesbaden
AW: Die Qual der Wahl... Rotpunkt oder Häcker?

Keine eine Meinung? Eine kurze Einschätzung wäre wirklich super... *kfb*

Liebe Grüße, Roga
Sorry, da müssen die Experten ran. Ich kenne Rotpunkt nicht. Häcker genießt einen guten Ruf. Hätten wir uns am Ende aus Design- (und auch Qualitäts-)Gründen nicht auf bulthaup kapriziert, hätten wir Häcker neben Eggersmann und einer Schreinerlösung sicher in die engee Wahl einbezogen.
Grüße,
Hans
 
shopfitter

shopfitter

Team
Beiträge
2.169
AW: Die Qual der Wahl... Rotpunkt oder Häcker?

Hm, da steig ich mal quer ein;-),

im hiesigen ranking wäre Häcker vor bulthaup. Die strengen sich mal richtig an, die neuen Modelle brauchen vorm b keine Angst zu haben>:(.

Mit dem entsprechenden KFB......und Miele Geräten*dance*
 

Mitglieder online

  • mozart
  • moebelprofis
  • Rebecca83
  • Elba
  • Magnolia
  • Shania
  • napzhong
  • Schuldenuhr
  • Anke Stüber
  • Helmut Jäger
  • Snow
  • Gernelila

Neff Spezial

Blum Zonenplaner