Die optimale Küchenplanung?

Beiträge
6
Hallo,
ich bin ganz froh, auf Euer Forum gestossen zu sein und möchte unsere Küchenplanung hier gern zur Diskussion stellen. Wir haben eine Wohnung gekauft, die momentan noch denkmalschutz-gerecht saniert wird und nun soll eine passende Küche für den recht offenen Wohn- und Kochbereich her.
Unsere Planungen sind jetzt schon bis zur Nolte Nova Lack in Magnolie Hochglanz (evtl. auch Vanille) mit einer dunklen Arbeitsplatte (Afrikanische Wenge?) vorangeschritten. Alle Schränke sind mit Auszügen, die Küche ist grifflos.
Unsicher sind wir noch in folgenden Fragen:
1) Sieht so die optimale Planung aus? Nutzen wir den Raum wirklich optimal aus?
2) Was sieht besser aus? Wangen in Farbe der Arbeitsplatte oder lieber in Magnolie? (Parkett wird sehr helle Eiche werden)
3) An der langen Front sollte natürlich eine Rückwand angebracht sein - besser aus Glas oder in Farbe der Arbeitsplatte?
4) Benutzt man wirklich die Leuchten an Oberschränken, die unterbeleuchtet sind? Oder sollte man vielleicht lieber beleuchtete Regalböden nehmen, auf denen man z.B. schöne Vasen aufstellen kann?
5) Ganz unschlüssig sind wir noch bei der Spüle? Eigentlich hatte ich auf Edelstahl gesetzt, der Küchenplaner riet mir aber zu Granit. Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht und könnt Ihr z.B. Spülen von Blanco empfehlen?
6) Und natürlich die Frage nach dem Preis-Leistungsverhältnis. Wir würden bei der momentanen Planung einen Preis von ca. 9.500 Euro ohne Geräte erreichen. Ist das fair und die Küche das wert?
Vielen Dank für Eure Meinungen und Unterstützung!


Checkliste zur Küchenplanung von maedchen21

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 1.66; 1.78cm
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 0,70m
Fensterhöhe (in cm) : 195cm
Raumhöhe in cm: : 250cm
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 75 cm Breite
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80cm
Spülenform: : Noch nicht festgelegt
Weitere geplante Heißgeräte :
Küchenstil? : grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 1,50
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : täglich
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Wasserkocher, Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : beides
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Sie soll gut aussehen und praktisch sein.
Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
 

Anhänge

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Die optimale Küchenplanung?

Hallo Mädel, willkommen im Besten Küchenforum des Internets :-)


1) Sieht so die optimale Planung aus? Nutzen wir den Raum wirklich optimal aus?
- Ein Apotheker ganz rechts ? Falls ja, gibt es deutliche bessere (und häufig preiswertere)Möglichkeiten den Raum zu nutzen - unsere Planungsgöttinnen werden dazu bestimmt das eine oder andere Bild bei der Hand haben
2) Wangen
Mir persönlich würde dann die Wange in magnolie besser gefallen - mit dunklen Wangen an der Insel wäre mir das zu unruhig
3) Rückwand
Wenn Du eine dunkle Rückwand=APL nimmst, wirkt das optisch natürlich sehr schwer und würde den leichten Stil der Küche ein wenig konterkarieren - ich würde eher zu Glas greifen
4) Beleuchtung
Regale UNTERHALB der Hängeschränke?
5) Spüle
Dann greif lieber zu Granit - die behalten wenigstens Ihre Farbe. Granit verfärbt sich im Laufe der Zeit
 

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Die optimale Küchenplanung?

Nachtrag:
mir ist gerade aufgefallen, das Du auf der Spülenseite keine Schubkästen (Besteck bzw. Kleinteile) hast. Wenn das von Dir so beabsichtigt war ist das in Ordnung.
Ich hätte dort allerdings auch Schubkästen geplant, damit ich mein Arbeitswerkzeug immer schnell griffbereit habe.
 
Beiträge
6
AW: Die optimale Küchenplanung?

hhm... stimmt, ich habe halt die besteckschublade an der kochinsel unter der herdplatte angedacht... zu der beleuchtung: ich meinte eigentlich entweder oberschränke, die unten strahler haben oder wie regalböden, die beleuchtet sind. verstanden? ;-)
deine anmerkung zum thema spüle verstehe ich leider nicht. soll ich nun granit nehmen oder verfärben sie sich? keramik verfärbt sich oder?
liebe grüße
 
Beiträge
1.435
Wohnort
Sachsen
AW: Die optimale Küchenplanung?

Gatto meinte sicherlich, dass sich Granit verfärben kann. Keramik behält die Farbe bzw. ist auch pflegeleichter.

EDIT:
Cooki hat es noch mal erklärt. Das Verfärben ist vielleicht nicht das Problem, aber die Pflegeaufwändigkeit dann schon eher.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Die optimale Küchenplanung?

Hallo,
Alternative zum Apotheker ist ein Hochschrank mit Innenauszügen:
attachment.php?attachmentid=40107

Überhaupt nur 1 Schublade, damit würde ich nie reichen.
Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
Küche von atmos
Küche von biggimaus
Küche von Bodybiene
Küche von Missjenny
Küche von KerstinB
Küche von Jelena
Küche von Ulla
Nekos Küche

Wo soll denn der Esstisch hin?

Und, der Kühlschrank ... so weit von der Arbeitszeile weg? Gibt es den schon, oder warum soll es ein Stand-Alone sein?
 
Beiträge
6
AW: Die optimale Küchenplanung?

ok, der schrank sieht ja wirklich sehr praktisch aus.
sind edelstahlspülen eigentlich völlig aus der mode? ;-)
wir haben in der küche extra eine nische eingeplant, in der der kühlschrank gestellt werden soll. den gibt es allerdings noch nicht. hatte auch schon die bedenken, dass der weg dahin dann immer ziemlich weit ist.
der esstisch soll sich an die kochinsel anschliessen. den gibt es noch nicht und den wollten wir dann später passend besorgen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Die optimale Küchenplanung?

Wo soll denn der Tisch gestellt werden, ohne die Durchgänge zuzumachen?
Die optimale Küchenplanung? - 135529 - 3. Mai 2011 - 12:18

Würde das dann der Hauptesstisch?
 
Beiträge
6
AW: Die optimale Küchenplanung?

hallo,
links neben der kochinsel - also in richtung fenster. ja, einen weiteren bekommen wir leider nicht unter. wegen der exakten größe etc. müsste man dann sicherlich sehen. oder man versucht gleich, den aus der arbeitsplatte mit bauen zu lassen?
vg
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Die optimale Küchenplanung?

Damit wäre dann aber der Durchgang dort zum Kühlschrank zugebaut und du mußt immer um die ganze Insel herum.

Kannst du den kompletten Küchenplan (also alle Wände etc.) mal bemaßen?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.074
AW: Die optimale Küchenplanung?

Nee, den Raum "Küchenplan.pdf" und die Wände, Nische etc. dort mal vermaßen.
 
Oben