Fertiggestellte Küche Die letzte Küche wird eine Ballerina

Beosu

Mitglied

Beiträge
485
Liebe Küchenplaner,

leider spät, aber dennoch stelle ich hier meinen Plan der gerade bestellten Küche ein. Irgendwie ging es nach dem Messebesuch in Köln dann sehr schnell mit dem anschliesenden Aufsuchen des Küchenstudios und dann auch mit dem Vertrag. Wir haben uns auf der Messe in eine Ballerina Küche mit der neuen Smart Glas Front verliebt.
Gut, dass wir noch die Möglichkeit haben, einiges zu ändern. Daher hoffe ich nun auf eure Kritik und evtl. Verbesserungsvorschläge.

Die Kinder sind inzwischen aus dem Haus und die neue Küche soll mehr Raum und Möglichkeiten bieten auch zu zweit zu kochen.

Im beigefügten Plan ist zwar eine Tür in die Küche eingezeichnet - es handelt sich aber um einen offenen Durchgang. Irgendwie wollte der ALNO Planer nicht immer so, wie ich. Auch die Hochschränke musste ich mir zurecht basteln. Die eingezeichnete Wange soll an der Sockelleiste enden.

Der Raum soll und muss unverändert bleiben, allerdings sind die Anschlüsse für Wasser/Abwasser usw. alle veränderbar.

Ich füge auch Fotos der jetzigen Küche bei, damit ihr euch ein besseres Bild machen könnt.

Ich hoffe, ich habe nicht alles falsch gemacht und freue mich auf Antworten.

Susanne

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 159 und 176 cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 98,5
Fensterhöhe (in cm): 100
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 140 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Backofen
Küchenstil: Klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91,5
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Toaster, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche täglich für 2, am Wochenende für 5-6 Pers.
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Woche über alleine, Wochenende auch zu zweit.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Bisher zu wenig Arbeitsfläche und ungünstige Anordnung der Geräte wenn zu zweit gekocht wird. Spüle vor dem Fenster stört ebenfalls. Die Haupt-Arbeitsfläche soll zukünftig vor dem Fenster sein.
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Ballerina
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Neff
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

  • Planung.jpg
    Planung.jpg
    20,8 KB · Aufrufe: 1.032
  • PLAN3 beosu.POS
    7,9 KB · Aufrufe: 204
  • PLAN3 beosu.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 188
  • 20170212_151552.jpg
    20170212_151552.jpg
    193,6 KB · Aufrufe: 1.055
  • 20170212_151529.jpg
    20170212_151529.jpg
    87,6 KB · Aufrufe: 994
  • 20170212_131209.jpg
    20170212_131209.jpg
    47,6 KB · Aufrufe: 1.025
  • Ansicht PR.jpg
    Ansicht PR.jpg
    85,1 KB · Aufrufe: 1.047
  • Ansicht PO.jpg
    Ansicht PO.jpg
    97,4 KB · Aufrufe: 1.027
  • Ansicht PL.jpg
    Ansicht PL.jpg
    96,6 KB · Aufrufe: 1.018
  • Küchengrundriss.jpg
    Küchengrundriss.jpg
    45,6 KB · Aufrufe: 984

tantchen

Premium
Beiträge
6.527
Wohnort
Bodensee
Hi,

also ich finde alles in Ordnung. :2daumenhoch:Hauptarbeitsfläche am Fenster mit Mupl , viele Auszugschränke, keine Eckschränke... was will man mehr?
Ich persönlich hätte vielleicht die Schränke neben dem Kochfeld getauscht. Also den 30er rechts. Aber das ist auch Geschmacksache.

Sehr komfortabel wäre auch ein hochgebauter GSP. Aber dann wäre es mit der Spüle auf dieser Seite zu eng und man würde sich die schöne große Fläche am Fenster zerstören.
Warum zwei Becken? Ein Großes wäre praktischer zum auch mal ein Backblech drin einweichen. Ggf. ein kleines Ausgussbecken als Bürstenparkplatz.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.441
Hallo und ein herzliches :welcome: im Küchenforum! Ja, manchmal weißt man sofort, was man will, und dann muss man zuschlagen! ;-)

Ich sehe keine grobe Schnitzer, auch wenn ich kein U-Fan bin - die Planung ist für die räumliche Gegebenheit gut und enthält der eine oder andere Schmankerl.
Vom erhöhten GSP hat man öfters was als vom erhöhten BO: Ich würde überlegen, den BO weiterhin unterm Kochfeld zu platzieren, dafür den GSP erhöht im HS neben dem Kühlschrank.

Warum ist übrigens das Kochfeld auf der gegenüberliegenden Wand gelandet?

Arbeitshöhe 91,5 cm ist wie bestimmt? Das könnte evtl. für die kleinere Person etwas zu hoch sein, man sollte das gut ausprobieren.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.004
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Susanne,

toll, dass du dich so gut in den Planer eingearbeitet hast und den Planer aus dem Forum nutzt.

Ich würde auch den MUPL planrechts stellen, weil man ihn auch bei der Spüle braucht.

Als Becken würde ich ein 50cm breites nehmen, rechtsbündig einbauen, und dazu ein passendes Einhängesieb, entweder passend zur Spüle oder billig aus Plastik von Ikea .

Die Ölflaschen passen unter dem MUPL, der gelbe Sack unter die Spüle.

Planlinks würde ich eher 2 x 90er US nehmen, Hauptargument ist die 2. Arbeits-/Abstellfläche links neben dem Kochfeld.

In deinem Plan hast du eine Microwelle eingeplant, in der Checklist steht davon nichts. Soll's eine separate werden?

Hier mal wie ich es stellen würde.

Noch ein Tipp. Wenn du im Planer Schrankhöhen ändern möchtest, ändert man die Z Position, sprich den Sockel.

Beosu1.JPG Beosu2.JPG Beosu3.JPG
 

Anhänge

  • Beosu_Evelin_PLAN1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 205
  • Beosu_Evelin_PLAN1.POS
    8,8 KB · Aufrufe: 201

Beosu

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
485
Guten Morgen!

Lieben Dank für die nette Begrüßung!
Ich bin doch sehr erleichtert, dass wir mit unserer Planung nicht so ganz daneben liegen.

Nur kurz bevor es zur Arbeit geht:

Das Kochfeld ist nach planlinks gewandert da ich unbedingt eine 90 cm breite Berbel ergoline in weiß haben möchte. Dass es solche DAH überhaupt gibt, habe ich erst hier im Forum erfahren. Unsere alte Haube macht nur Krach und Licht. Die Berbel möchte ich nicht an die HS quetschen. Und da die Fenster leider nicht mittig sind, gehen OS planlinks nicht. Auch wenn ich bestimmt ganz viel ausmisten werde, möchte ich auf OS nicht verzichten.

Der MUPL soll auf die linke Seite damit man vor der Spüle stehen kann und den MUPL nicht versperrt. Unsere Küche ist so klein, da sind die Wege ja nicht weit. Der 40er US reicht für den gesamten Müll. Ich habe momentan nur 3 x 10 l unter der Spüle. Der 3er Auszug unter der Spüle soll für Küchengeräte und alles was etwas höher ist, genutzt werden.

Den Vorschlag von Evelin finde ich reizvoll. Doch hat mein Mann Bedenken, dass sich ein gekipptes Fenster ungünstig auf den Dunstabzug auswirken könnte.

Überhaupt mein Mann. Seitdem wir nur noch zu zweit sind, gesellt er sich im öfter zur mir in die Küche. Und das muss ich ausnutzen! Rechts vom Kochfeld (das wird anders als eingezeichnet nur 80 cm breit) soll der 60er US hauptsächlich für meine vielen Gewürze genutzt werden. Und diese hätte ich gerne direkt an der Hauptarbeitsfläche. Essig und Öl brauche ich hier nicht so oft. Durch die 60 cm zwischen Kochfeld und Arbeitsfläche kämen wir uns auch nicht so oft ins Gehege. Mein Mann steht gern am "Feuer". Und wenn er das nicht an seinen zwei riesigen Gasgrills kann, muss mein Herd herhalten.

Ursprünglich hatte ich mit einem 80er US unter dem Kochfeld und links daneben mit einem 40er US geplant. Aber ich denke ein 90er US ist für Töpfe und Pfannen die bessere Wahl. Denkt ihr die 35 cm Arbeitsfläche links daneben sind zu wenig.?

Die Spüle im Plan ist meiner Amateurhaftigkeit beim Alno -Planer geschuldet. Ich habe keine kleine Spüle für einen 80er Spülenschrank gefunden. Es soll voraussichtlich eine 62 cm breite Franke Maris in Keramik werden. Sie hat ein großes Becken und eine ganz kleine Abtropfe, auf die ich nicht ganz verzichten möchte.

So, nun muss ich mich aber mal fertig machen. Gut, dass wir Gleitzeit haben!

LG
Susanne
 

Dieentebertram

Mitglied

Beiträge
1.274
ich finde die planung auch ganz gut, auch den mupl hätte ich genau so wie du geplant ;-) denn wie du schon richtig sagst ist eure küche ja nicht groß und der mupl verhindert ja das man gut vor der spüle stehen kann. zudem kommt man so auch gut vom kochfeld an den müll :-)
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.004
Wohnort
Perth, Australien
in 90er US für Töpfe und Pfannen ist die rihtige Wahl, 80er sind manchmal knapp.
 

Beosu

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
485
Wegen der Arbeitshöhe habe ich jetzt nochmal nachgemessen (mit meinen Hausschuhen):

angewinkelter Ellenbogen 99 cm - 15 cm= 84 cm.
Ich habe jetzt 86 cm und die erscheinen mir oft zu wenig.

Höhe Beckenknochen (ist damit der Hüftknochen gemeint?) = 92 cm

Allerdings benutze ich seit Jahren ein Schneidbrett von cleenbo mit integrierter Schublade für die Schnippelabfälle. Damit komme ich auf eine Gesamthöhe von 94 cm und die habe ich eigentlich immer als sehr angenehm empfunden. Meine Tochter hat in ihrer Küche eine Arbeitshöhe von 92 cm und auch da habe ich bis jetzt keine Probleme. Allerdings sehe ich an meiner Mutter, dass man im Alter doch noch ein paar Zentimeter schrumpfen kann.

Der Korpus der neuen Küche hat 78 cm und die APL 3,8 cm. Kann man den Sockel 9 cm hoch machen und trotzdem noch einen XL GSP einbauen? Gibt das Probleme beim Öffnen der Klappe?

Zum GSP und hochgesetzten Backofen habe ich mir lange Gedanken gemacht. Toll wäre es natürlich beides zu haben. Aber dann fehlt mir wieder Arbeitsfläche. Bis heute hatte ich noch nie Probleme mit meinem Rücken und hoffe, dass das auch so bleiben wird. Und wenn nicht, dann ist der GSP mit Comfortlift von AEG in einigen Jahren hoffentlich noch etwas ausgereifter. Den habe ich auf der Messe ausprobiert, aber das ging mir alles zu langsam mit dem Hochfahren des Unterkorbes. Dafür bin ich zu ungeduldig. Auf der Messe war übrigens auch dieser GSP etwas hochgebaut, so dass man sich keinen realistischen Eindruck verschaffen konnte.

Kurzum, ich habe mich für den hochgebauten BO entschieden. Darüber soll erst einmal eine Standmikrowelle hinter einer Klapptür verschwinden. Eine Blende für einen kleinen 45er BO mit integrierter Mikrowelle habe ich trotzdem schon mitbestellt. Wenn der BO belegt ist, wünsche ich mir oft einen zweiten BO für Kartoffelgratin, Rosmarinkartoffeln etc. oder auch nur zum Teller vorwärmen. Mein Mann scheint auch nicht ganz abgeneigt zu sein, mal sehen .....

Ein bisschen Sorgen macht mir noch die Höhe der Auszüge bei der Legrabox. Unser KFB hat mir für den unteren 3er Auszug eine Innenhöhe von 32 cm genannt. Das reicht leider nicht um meine Küchenmaschine mit Deckel zu verstauen. 34 cm wären optimal. Beim nächsten Besuch im KS werde ich mal ausmessen, ob die nutzbare Höhe bei den Agantis-Auszügen größer ist. Vielleicht ist Ballerina so flexibel, zwei verschiedene Systeme einzubauen. Die Legrabox hat mir schon sehr gefallen.

Vielen Dank noch mal für eure Rückmeldungen und noch einen schönen sonnigen Nachmittag!
Susanne
 

oliverwei

Mitglied

Beiträge
272
Wohnort
Offenbach
Legrabox sieht sehr schickt aus, weshalb wir uns auch ein Angebot von Ballerina haben machen lassen.
Legrabox ist breiter aber dafür flacher. Ich habe tatsächlich mal nachgerechnet: bei angenommen 3 Auszügen ist in schmalen Auszügen (30-50cm) mehr Platz, bei breiten Auszügen (70-120 cm) weniger Platz (in qm³ Legrabox verglichen mit Nova Pro Scala). Bei 60 cm +/- nominell gleich viel.
Bei eurer Planung und den höheren Auszüge (1-2-3) also leichter Vorteil für Legrabox.
Uns wurde ein pauschaler Aufpreis für LB genannt, egal wieviele Schubladen, da macht Mix sicher keinen Sinn und wenn, dann will man sicher die schicken Auszüge überall haben?
 

Bodybiene

Premium
Beiträge
6.045
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Wegen der Arbeitshöhe habe ich jetzt nochmal nachgemessen (mit meinen Hausschuhen):

Nicht nachmessen, sondern ausprobieren. Ich bin nur 1,56m und meine Wohlfühl-APL-Höhe ist 95 cm. Ich hab mindestens 3 Wochen auf einem höhenverstellbaren Bügelbrett probegeschnippelt, in Töpfen Luft gerührt etc.
Wenn ich doch mal einen schweren Teig von Hand knete stelle ich mir die Schüssel ins Spülbecken.

Also ausprobieren was für dich angenehm ist.

LG
Sabine
 

Pewu

Mitglied

Beiträge
570
Wohnort
Westerwald
Hallo Susanne,

mir gefällt Deine Planung auch gut (meine sieht nämlich ähnlich aus ;-) Kleine Küche neu zu planen...).

Ich weiß ja nicht, was Du noch ändern kannst, aber ich finde Evelins Vorschlag gut mit den zwei 90er US planlinks. Du verlierst ja doch einiges an Stauraum mit drei US.
Das Kochfeld würde ich dann mittig auf die beiden US setzen. Rechts und links ist dann noch genug Platz, da können zwei Köche am Kochfeld arbeiten.

In meiner neu einzurichtenden Küche hätte ich auch gerne den hochgebauten GSP gehabt, ich kann aber nur den Kühlschrank und BO über GSP in zwei HS setzen.

Ginge es bei Dir nicht auch mit 3 Hochschränken?
Kühlschrank, dann BO, dann hochgebauter GSP und das alles in einer Flucht, aber nicht so hoch wie jetzt?
Du hättest dann noch Platz für einen 80er Spülenunterschrank, und wenn Du die Spüle nicht mittig sondern linksbündig setzt hast Du auch keine Ellenbogenkollision mit dem Hochschrank .

Die Oberschränke würde ich dann auch ganz weglassen, aber das ist meine persönliche Macke, ich mag nie wieder welche haben.
 

Beosu

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
485
Hallo Petra,

das Kochfeld mittig auf zwei 90er US zu setzten hatte ich auch mal in Erwägung gezogen. Aber wir kochen oft zu zweit und dann steht man sich doch wieder ständig im Weg herum, wenn einer an die Auszüge unter dem Herd möchte. Der MUPL könnte dann auch nicht länger offen stehen.

Wir überlegen auch noch, ob wir nicht doch auf eine 2 cm dicke Silestone -Arbeitsplatte umschwenken. Dann müsste ich wegen der Einbautiefe des Kochfeldes auf 1,80 m Schubladen verzichten. Das entscheidet sich aber erst wenn unser erkrankter KFB wieder da ist. Wie immer ist alles eine Frage des Preises. Bis Ende April können wir noch Änderungen an der Planung vornehmen.

Auf OS könnte ich nicht verzichten. Ich finde es bequemer meine Kaffeetasse und den Frühstücksteller aus dem OS zu nehmen, als mich danach bücken zu müssen. Ganz nach oben kommen die Dinge, die nicht so oft benötigt werden. Ich finde die OS mit Schwenkmechanismus (keine Ahnung wie die wirklich heißen) stören auch nicht wenn sie offen stehen.

Drei HS nebeneinander sind mir für unsere kleine Küche zu wuchtig. Und ich brauche dringend mehr Arbeitsfläche. Wenn es eine Schichtstoffarbeitsplatte wird, kann ich auch nicht ganz auf eine Abtropfe verzichten.

Insgesamt bin ich mit der Planung so wie sie jetzt ist ganz zufrieden. Momentan spiele ich alle Arbeitsabläufe in Gedanken durch. Den MUPL improvisiere ich jetzt schon, indem ich meinen separaten Biomülleimer auf den ausgezogenen Müllauszug stelle. Ich find's genial!

Viele Grüße
Susanne
 

Pewu

Mitglied

Beiträge
570
Wohnort
Westerwald
Hallo Susanne,

ja, im Zweifelsfall steht immer einer vor der "falschen" Schublade.

Aber wieder was gelernt hier: dass das mit dem.Kochfeld ohne Schubladenverlust nur bei den dicken APL funktioniert, war mir noch gar nicht bewusst.

Im letzten Küchen-Studio wurde mir das nämlich so mit 4-cm-APL offeriert.
Ich bevorzuge allerdings ein anderes Studio, bei dem bisher 2 cm-Schichtstoff -APL angeboten wurde.
Nein, da wären mir 1,80 Verlust auch zu viel.

Schön, dass Ihr Euch so einig seid mit Eurem Küchentraum!
 

Pewu

Mitglied

Beiträge
570
Wohnort
Westerwald
Ach so, den MUPL habe ich jetzt auch schon verwirklicht. In eine frühere Besteckschublade habe ich einen Gastronorm-Behälter gestellt.

Einfach genial! Und das Gesicht meiner Tochter erst als ich die Kartoffelschalen kurzer Hand in diese Schublade gewischt habe. :2daumenhoch:
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.441
Aber wieder was gelernt hier: dass das mit dem.Kochfeld ohne Schubladenverlust nur bei den dicken APL funktioniert, war mir noch gar nicht bewusst.

Langsam, langsam, je nach Küchenhersteller verliert man nicht unbedingt die ganze Schublade. So bei mir (APL 2 cm, Küche ist von Leicht, Induktionskochfeld):
 

Pewu

Mitglied

Beiträge
570
Wohnort
Westerwald
Hach, Isabella, da bin ich aber froh!

Das Küchenstudio mit der 2 cm APL hat ja eine Leicht-Küche angeboten.
Die kennen nur noch nicht unsere neue Planung, da darf ich dann noch Hoffnung haben.
 

Beosu

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
485
Vielen Dank für das Foto Isabella!

Wie sich das bei Ballerina -Küchen verhält, weiß ich jetzt nicht. Werde ich mir nochmal zeigen lassen.
 

Beosu

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
485
So, nun wird es langsam ernst. Am Freitag haben wir einen Termin im Küchenstudio , bei dem nun alles festgemacht werden soll. Mittlerweile bin ich schon Küchenforum-süchtig und habe mir jede fertiggestellte Küche mindestens zweimal angeschaut. Viel habe ich an der letzten Planung nicht mehr geändert, aber es würde mich sehr freuen, wenn noch einmal jemand drüber schauen könnte.
Leider hat es diesmal mit dem Alno -Planer leider nicht so gut geklappt.

Die Reihenfolge von planlinks unten beginnend und dann im Uhrzeigersinn weiter:

- Wange
- 60er US 1-1-2-2
- 90er US 1-1-2-2 mit 80er Induktionskochfeld
- 30er US entweder 1-1-2-2 (mittlere 1 u. 2 verstiftet für Essig, Öl) oder "Miniapotheker-ähnliches"
- tote Ecke

planoben:

- 80er US 1-2-3 (im unteren Auszug mit Innenauszug für Tupperdeckel u. a.)
- 40er 3-3 oben MUPL mit Bio- u. Restmüll, unten Papier und gelber Sack
- tote Ecke

planrechts:

- 80er Spülen-US, unterer Auszug für höhere Küchengeräte
- 60er Spülmaschine
- 60er HS unten 2-2 drüber zwei Kompakt-Heißgeräte (habe ich im Planer leider nicht gefunden)
- 60er HS mit 2er Auszug, dann 140 cm Kühlschrank (auch leider nicht gefunden)
über die tote Ecke, Spüle und GSP sollen zwei 100 er Faltklapp-Hängeschränke in 78 cm Höhe

Ist der MUPL planoben rechts i. O.? Wenn ich diesen max. 40 cm ausziehe, müsste ich noch gut an die Spüle kommen. Also beim Tisch abräumen die Essensreste in den MUPL kratzen, evtl. festgepapptes vorspülen und dann ab in den GSP.

Sind Hängeschränke mit 100 cm empfehlenswert? Wir haben ein Fertighaus und z. Zt. nur max. 60 cm breite Hängeschränke. Soll ich das vielleicht noch auf 60-80-60 ändern?

Ich versuche jetzt mal noch die Ansichten meiner Planung anzuhängen. Bitte seid nachsichtig. Bin bei sowas leider nicht so fit und mein Mann ist auf Dienstreise :(
Beosu_Küche_Plan_neu.JPG Beosu_Küche_planrechts.JPG Beosu_Küche_neu.JPG Beosu-Küche_planlinks.JPG
Ich freue mich auf Antworten!

Susanne
 

Beosu

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
485
Eine Frage habe ich noch. Weil wir in unserer alten Küche leichte Probleme mit quellenden Kanten haben, habe ich mir Hängeschränke mit einem Boden aus beleuchteten Glas ausgesucht, obwohl ich die darüber liegenden Böden nicht in Glas-Ausführung und auch keine Glasausschnitte möchte. Sollen wir das noch auf Böden mit eingefräster LED-Lichtleiste ändern? Zukünftig habe ich das Kochfeld ja nicht mehr unter einem OS.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.546
Wohnort
München
Möchtest du lieber Arbeitslicht oder lieber Allgemeinlicht? So weit ich weiß, ist die Glasbödenbeleuchtung nicht ganz so hell wie die Lichtleisten.
Meine Lichtleisten spiegeln sich unscharf auf der polierten Quarzkomposit-APL, mich stört es allerdings nicht, weil man die Augen auf das Schnibbelzeug fokussiert und nicht "in die Tiefe" auf das Spiegelbild. Umgekehrt wie bei einem echten Spiegel, wo man sein Bild in der Tiefe anschaut und nicht die Spiegeloberfläche.
Am besten beides im Studio nochmal anschauen.

Kochfeldseite: in den 30cm US würde ich Backbleche, Tabletts uä hochkant stellen, also nur mit Tür, evtl eine Schublade drüber (Gewürze?) Falls nicht so, dann lieber auf 45-90-45 oder 50-80-50 oder sogar 90-90 (Kochfeld mittig) wechseln, dann sind alle Auszugschränke gut zu nutzen. Bei einem 30cm US mit Auszügen oder Apotheker bleiben nämlich nur circa 22cm nutzbare Stellfläche.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben