Die Leichtigkeit der Optik

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Küchenpoesie, 6. Feb. 2016.

  1. Küchenpoesie

    Küchenpoesie Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2016
    Beiträge:
    41

    Guten Tag,

    ich bin neu hier im Forum, habe aber schon öfter hier gestöbert und die interessanten Tipps und Beiträge hier gelesen. Da ich mir einfach ein wenig Input hinsichtlich unserer Küchenplanung erhoffe, hab ich mich auch angemeldet und hoffe, dass ich im richtigen Bereich poste.

    Wir sind aktuell in der Bauphase (Rohbau steht) und waren bereits vor einigen Wochen in einem Küchenstudio, um uns beraten zu lassen. Dabei entstand in fast drei Stunden eine fertige Küche und uns brummte der Kopf. Obgleich die Beratung sehr gut war und wir uns bis heute auch dort gut aufgehoben fühlen, kam es, wie es (wahrscheinlich) kommen musste: Die Küche gefällt in dieser Konstellation nicht mehr komplett.

    Es handelt sich um eine offene Küche, rechteckig (aus Sicht des Wohnzimmers senkrecht) angelegt, das Fenster ist in der Vorderwand des Hauses mittig des Raumes, also am Ende der Küche (ebenfalls aus Sicht des Wohnzimmers).
    In der oben genannten Planung wurde die typische U-Form erstellt. Auf der linken Seite eines dieser typischen hohen "Schrankblöcke", in dem Kühl- und Gefrierschrank, Backofen auf Sichthöhe und ein "leerer" Schrank sich befinden. Daneben soll die Spüle hin mit Schränken und Arbeitsfläche bis zum Fenster und von dort eben in "U-Form" weiter bis auf die rechte Seite, an der sich die Kochfläche befinden soll. Die Küchenzeilen enden auf beiden Seiten parallel. Zunächst sollte auf der rechten Seite noch ein Schrank nach innen gezogen werden, um zum einen mehr Arbeitsfläche zu generieren und zum anderen eine Art Theke durch eine weitergeführte Arbeitsfläche in den Wohnraum hinein zu gewinnen.

    Mir sind das aber jetzt viel zu viele Schränke, mir ist das quasi zu "dicht" und der Schrank nach innen ist mir demgemäß auch zu viel. Also kam ich auf die Idee, nur zwei Zeilen (also rechts und links) einbauen zu lassen und somit den Raum unter dem Fenster frei zu lassen, um etwas mehr "Leichtigkeit" fürs Auge zu gewinnen. An dieser Stelle jedoch denke ich, dass ich ggf. zu wenig Abstell- und Arbeitsfläche haben werde dadurch.

    Nun habe ich mir schon etliche Bilder von Küchen hier im Netz angesehen und finde beispielsweise auch die Lösung schön, in dem auf Arbeitsflächen quasi halbe Tische aufgesetzt werden - also eine Platte auf der Arbeitsfläche liegt und am anderen Ende mit zwei Beinen oder einer geschlossenen Lösung als Art "Vollbrett" ein Tisch/Theke/weitere Arbeits- oder Abstellfläche entsteht. Das wäre dann eben möglich am Ende der rechten Seite der Küche.

    Für den Platz unter dem Fenster alternativ fällt mir nichts ein, was die Funktionalität der Schränke an den beiden Seiten nicht beeinträchtigen würde. Ich sah mal eine Küche, in der eine recht dicke Platte quer über dem freien Raum auf den Arbeitsflächen angebracht war - ich fürchte allerdings, dass das bei uns dann irgendwie wie ein Notbehelf und unglücklich aussehen würde. Auch sind wir keine Fans von Regalen, die am Ende meist nur mit "Krempel" aufgefüllt werden, durch das Kochen auf Dauer verschmutzen und auch fürs Auge wieder unaufgeräumt aussehen.


    Als weiterer Punkt bin - zugegebenermaßen - kein Freund von Abtropfflächen neben den Spülen. Ich finde die meistens hässlich, obgleich wir uns schon eine der schönsten Varianten in glatt und dunkel ausgesucht haben. Wie sind die Erfahrungen dahingehend, wenn man eben keine solche Ablauffläche hat und eine Arbeitsfläche aus "Holz" mit unebener, rauher Oberfläche? Wir spülen dank Geschirrspülmaschine nur das Nötigste und trocknen diese auch immer gleich ab.

    Fällt jemandem von Euch eine weitere oder pfiffigere Lösung ein? Ich wäre für Ideen wirklich dankbar, damit ich beim nächsten Besuch in dem Studio dies vorbringen und hoffentlich mithilfe des Beraters umsetzen kann.

    Danke schonmal im Vorfeld!
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    Bilder, Fotos, Planungen ???
     
  3. Küchenpoesie

    Küchenpoesie Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2016
    Beiträge:
    41
    Nun, ich hatte gehofft, dass es ggf. auch mit einer genauen Beschreibung geht.
    Ich kann die Bilder der Planung nicht als Dokument hochladen, klappt nicht im Wordformular und bei der PDF-Variante sind meine persönlichen Daten drauf, das geht nicht.
    Ich kann die Bilder aber scheinbar auch nicht in dieses Feld kopieren.
     
  4. Küchenpoesie

    Küchenpoesie Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2016
    Beiträge:
    41
    Ich habs nach langem Frickeln jetzt hinbekommen, die Bilder als jpg zu speichern. Ich hoffe, man kann sie jetzt ansehen.

    Kommentar dazu:
    Die Hochschränke über der Spüle fallen weg, ich mag irgendwie keine Hängeschränke mehr. Der Wandschutz auf der rechten Seite ist nur ein willkürlich gewähltes Beispiel damals, den werden wir nicht nehmen; höchstwahrscheinlich wird es nur ein kleiner Wandschutz über dem Kochfeld werden - obwohl die übrige Wand dann entsprechend gefährdet ist. Die linke Küchenwand endet plan mit der Küchenzeile, das sieht in der Frontalansicht etwas seltsam aus mit der Schattenbildung, so gedrungen irgendwie.
    Aber immerhin sieht man endlich, was ich meine.
     

    Anhänge:

  5. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.859
    Kann das sein das das Fenster nicht mittig in der Wand sitzt sondern auf die Spülenseite verschoben ist? Wir würden uns mit der Beurteilung wesentlich einfacher tun wenn du noch einen Geschossgrundriss einstellen würdest.
    Die G Form der Küche engt schon sehr ein, du könntest dir beim Zweizeiler überlegen ob du die Kochfeldseite übertief machst, dann ist der Verlust der Arbeitsfläche auch nicht so extrem.
    Wie breit ist denn die Küche eigentlich?
     
  6. Küchenpoesie

    Küchenpoesie Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2016
    Beiträge:
    41
    Es hat geklappt.... Bild der Küche im Anhang:-)

    Wie gesagt, Ideen - vor allem zum Thema Arbeitsfläche/Hochtisch etc. und der Abtropffläche - sind herzlich willkommen. Danke schonmal.
    (Sonstiges natürlich auch)
     

    Anhänge:

  7. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.903
    Interessant. So viel im Forum gelesen und das Planungsboard nicht entdeckt? Mhm.
     
  8. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    G ist immer eine schlechte Idee! und bei dem kleinen Stummel lohnt es eh nicht, besser wäre es die Kochfeldseite in Uebertiefe mit übertiefen U-Schränken zu bauen, da hast Du mehr davon.

    Wenn Du einen Planungsthread aufmachst, dann schauen wir uns das nochmal genau an.
     
  9. Küchenpoesie

    Küchenpoesie Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2016
    Beiträge:
    41
    Isabella, Du solltest ggf. in Betracht ziehen (und kannst es auch in meinem ersten Beitrag lesen), dass ein Erstling hier unsicher sein könnte im Hinblick darauf, wo das Posting hingehört. Ein freundlicher Hinweis reicht jedoch, damit ich es ändere.

    Ich dachte zudem, dass es sich hierbei nicht um eine eigentlich Planung handelt, denn das Grundgerüst steht ja und es geht hier eigentlich nur um eine Kleinigkeit.
    Aber so what, stelle ich es noch in der anderen Rubrik ein, wenn es hier keine Möglichkeit gibt, den Thread einfach zu verschieben.
     
  10. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.982
    Ort:
    München
    Spüle ohne Abtropfe - dafür! Bringt mehr Arbeitsfläche und in Zeiten von GSP wäscht man/frau eh nicht mehr so viel mit der Hand, und wenn dann kann dafür schnell ein Handtuch gelegt werden.

    Ich würde die Küche spiegeln, damit die Seitenschränke ("Hochschränke") nicht das Fenster verdecken und den Lichteinfall mindern.
     
  11. Küchenpoesie

    Küchenpoesie Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2016
    Beiträge:
    41
    Danke für Deine Antwort! Ich hab allerdings jetzt im Planungsbereich noch einen Thread eröffnet, weil mir das geraten wurde.

    Noch jemand also, der gegen eine Abtropffläche ist... :-)

    Die Elektrik, Abwasser etc. sind bereits festgelegt und in Montage. Wir haben es so herum gewählt, da man sonst vom Wohnzimmer aus auf den großen Block schauen würde. Der gesamte Wohn-, Ess- und Wohnbereich ist aber sehr großzügig seitens der Größe und zudem gibt es sehr große Fensterfronten, da ist der Lichteinfall gut gesichert.
    Ich möchte aber eben ggf. die Schrankzeile unter dem Fenster nicht haben und weiß eben schlecht einzuschätzen, ob und wenn ja, wie ich das kompensieren kann.
     
  12. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.903
    Ich hatte übrigens das Planungsboard erwähnt, weil, wenn man dort einen Thread aufmacht, eine Checkliste zum Ausfüllen erscheint. Wenn man sie aber nicht ausfüllt, führt man das ganze ad Absurdum.

    Wie sollte man hier was raten, wenn man nicht weiß, welche Bedürfnisse Du hast? Ich brauche eine Abtropfe, wenn Du sie nicht brauchst, kannst Du darauf verzichten. Ich würde mich nicht in einem G einpferchen, wenn's Dir gefällt, dann kann man schlecht dagegen argumentieren. Ob der Stauraum mit oder ohne Schränke unter der Fensterzeile ausreicht oder nicht, können wir aus der Ferne auch nicht sagen, Du solltest eine * Stauraumplanung * machen.

    Sorry, vielleicht ist es für Dich unverständlich, aber mich regt dieses Verhalten so richtig auf.
     
  13. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.297
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    @Küchenpoesie Weißt du, für dich ist es nur dein Thread. Für uns ist es einer von 50 neuen jeden Tag. Und immer ließt man: Ich lese hier schon so lange mit.... Und dann ist es halt jedes mal das gleiche, Angaben fehlen, es werden keine Bilder mit eingestellt (für jemanden der mal vom Handy oder Tablet rein schaut ist es unmöglich den Alno Planer zu öffnen), es wird von uns der Blick in die Kristallkugel erwartet (reicht der Stauraum) etc.

    Also die Abtropfe würde ich auch weg lassen. Mehr Stauraum und Arbeitsfläche könnte man mit übertiefen Schränken gewinnen.

    LG
    Sabine
     
  14. Küchenpoesie

    Küchenpoesie Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2016
    Beiträge:
    41
    Es tut mir leid, wenn ich hier scheinbar falsch verstanden wurde, ich mich demgemäß ggf. falsch ausgedrückt habe.

    Ich habe deshalb die Planung nicht ausgefüllt, weil sie für mein Anliegen nicht relevant ist. Ich habe nicht die Befürchtung, zu wenig Stauraum zu haben, da dieser Raum nur zum Kochen genutzt wird. Das Haus ist sehr geräumig und großzügig und bietet anderweitig Platz zum Verstauen, Vorräte einlagern, essen, etc.. Das hab ich aber auch nicht geschrieben. Das für mich Relevante habe ich angekreuzt, werde aber nun noch einmal versuchen, den Rest auch auzufüllen. Ok.

    Es geht mir vielmehr rein um die Ablage- bzw. Arbeitsfläche, eben, weil wir gerne und viel kochen, auch zu Zweit. Von daher suche ich nach einer Lösung bzw. einer Idee dahingehend. Die Schränke unter dem Fenster sind irrelevant, es hätte sich dann aber halt Arbeitsfläche durch sie ergeben.

    Natürlich hat jeder einen anderen Geschmack und andere Bedürfnisse, das ist doch klar. Aber ich habe hier nach der "Abtropffläche" gefragt, weil ich gerne Erfahrungswerte Anderer lesen wollte.

    Des Weiteren ist mir durchaus aus eigener Erfahrung bewusst, dass es enorm viel Aufwand und Empathie erfordert, sich in einem Forum so einzubringen. Das respektiere und wertschätze ich. Ich weiß auch genau, wie das ist, wenn Leute nur fragen und fordern, aber nicht bereit sind, selber etwas zu leisten dafür.
    Ich habe anderthalb Stunden vor meiner Anmeldung ein Word-Formular erstellt mit herauskopierten Bildern aus dem Angebot des Küchenstudios und diese Bilder jeweils mit Texten versehen. Das Formular ließ sich dann nicht hochladen. Bilder konnte ich hier auch nicht einzeln einkopieren. Dann hat jemand für mich per Mail die Bilder in ein JPG Format gepackt und mir zugeschickt, damit ich sie hier hochladen kann. Ich hab mir demnach schon Mühe gegeben, dies nur zur Erklärung.

    Ich werde jetzt im Planungsboard versuchen, die Liste noch weiter auszufüllen.
     
  15. Küchenpoesie

    Küchenpoesie Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2016
    Beiträge:
    41
    Der Planungs-Thread ist zwischenzeitlich geschlossen worden, ich kann da nichts mehr einfügen oder ändern.

    OK, ich sehe schon, das bringt nichts.
     
  16. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.918
    Denke da wäre eine schöne Küche möglich, aber deine Planung ist etwas verbaut und nicht sonderlich ergonomisch. Manche Angaben aus der Liste wären schon hilfreich wie Budget, Arbeitshöhe, Anschlüsse. So gehe ich davon aus, alles ist möglich:

    Würde die Schränke unterm Fenster weglassen und nur mit zwei Zeilen planen.

    Rechte Zeile (von oben nach unten), könnte so wie bei Johaenes Küche aussehen:
    Wange
    60er HS mit hochgebautem GSP
    Wange
    80er US (mit Kochfeld über beiden US)
    80er US
    60er HS mit Backofen, Mikrowelle hinter Lifttür
    60er HS mit Kühlschrank​

    Linke Zeile, ggf. in Übertiefe (von oben nach unten):
    80er US
    40er US mit MUPL
    80er US mit Doppelspüle (ohne Abtropfe)
    80er US
    40er US
    Über dem letzten US ein Thekenbrett
    Oberhalb der Zeile 4x 80er OS, aber nur 40-60cm hoch, mit Lifttüren​

    Insgesamt wäre es eine luftigere, ergonomischere und optisch modernere Küche. Und mehr Stauraum hättest du auch
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Feb. 2016
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    Der Thread ist geschlossen, weil du den ersten Beitrag nicht sinnvoll ausgefüllt hast und die Editierzeit abgelaufen war.

    Und gerade, weil du noch an der Form zweifelst ... U oder 2-Zeiler usw., macht es Sinn, einen Thread nochmal RICHTIG neu zu eröffnen. Dazu gehört eben auch ein vermaßter ordentlicher Grundriss, durchaus auch des Restgeschosses. Denn z. B. ist dein Fenster nicht mittig und ich halte den Hochschrankblock da, wo er jetzt steht, zumindest aus Küchensicht für falsch. Weil er Licht blockiert. Das haben ja schon mehrere hier geschrieben. Gesamt kann man das aber nur beurteilen, wenn einem auch der Geschoßgesamtplan vorliegt.

    Welche Bedürfnisse du hast, fragt unsere Checkliste eben ziemlich genau ab. Die Fragen sind zusammengestellt aus den Erfahrungen vieler Küchenplanungen hier, weil es sich um die entscheidenden Punkte handelt. Wir kennen dich schließlich nicht. Und, wir brauchen bei der Vielzahl der Threads hier auch einen Punkt, wo man schnell und effizient die wesentlichen Punkte nochmal nachgucken kann.

    Lies dir halt mal ein paar der anderen Planungsthreads mal durch, dann erkennst du, welche Möglichkeiten es so gibt.

    -----------------
    Ich könnte mir ergänzend zu Nilsblau planrechts auch eine Hochschrankzeile aus 5x60 vorstellen, wo die mittleren 3 x60 auf ca. 120 cm Höhe zunächst enden, dann eine Nische für Kaffee/Küchenmaschine etc. ist und dann oben ebenfalls wieder verbindende Schränke. Planlinks dann von planoben zunächst Kochfeld, dann APL, Spüle und wieder APL. Dann können problemlos 2 Leute rund um die Spüle arbeiten. Die planlinkes Zeile dann Übertiefe von ca. 75 cm ... das schafft gut zu nutzende Arbeitsfläche.
     
  18. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    .. wie ich schon schrieb: Uebertiefe Arbeitsplatte wäre die Beste Wahl, wenn Du Deine Arbeitsfläche optimieren möchtest.
     
  19. Küchenpoesie

    Küchenpoesie Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2016
    Beiträge:
    41
    @Nilsblau
    Oh.... super... vielen Dank für Deine Mühe und die Idee!!

    Ja, der Raum gibt ja was her, auch, wenn er nicht so riesig ist wie manche Küchen. Dafür ist der Wohnraum 50qm groß und so wirkt es insgesamt mit sehr großen Fensterfronten sehr luftig.

    Die Idee mit der Aufteilung muss ich mir als totaler Laie, der noch nie eine Küche geplant hat bis ins hohe Alter *gg* erst einmal noch durchdenken. Aber ich finde die Idee schon jetzt nicht schlecht.
    Was mir nicht so gut an der weißen Beispielküche gefällt, ist dieser (quasi) Umbau über dem Kochfeld. Das wirkt für mich so eingequetscht. Wir sind beide recht groß (1.76m und 1.95m), liegt vielleicht auch daran.

    Die Idee von uns war, dass wir von Wohnzimmer aus blickend, nicht auf die Spüle schauen wollten (das Spülbecken in der Beispielküche gefällt mir im Übrigen sehr gut!), daher soll das Kochfeld auf die rechte Seite.

    Die bis dato geplante Küche hätte ca. 13.000 Euro gekostet.

    Eigentlich wollte ich nur eine Lösung für die Arbeitsfläche, aber wenn es jetzt doch besser wäre, die stehende Planung über den Haufen zu werfen, werde ich wohl doch noch mal in die Planungsecke hier gehen. Ich dachte halt anfangs wirklich, dass alles so bleiben wird - ich hab die Küche ja auch nicht alleine zu planen ;-). Aber ok, dann alles nochmal auf Anfang.

    Vielen Dank!!
     
  20. Küchenpoesie

    Küchenpoesie Mitglied

    Seit:
    6. Feb. 2016
    Beiträge:
    41
    Also, ich habe das hier zuhaus abgesprochen und wir werden nun uns auf ein komplettes Umwerfen der Küche einlassen.

    Mea culpa, ich wollte zunächst wirklich nur eine Idee für die Arbeitsfläche. Ich merke aber jetzt, dass mir die "alte" Küchenplanung nicht gefällt und mir nie so ganz gepasst hat. Es hatte für mich nichts Besonderes, ich konnte mir aber nicht vorstellen, dass es viel besser geht.
    Zudem wird es ein 2-Familien-Haus mit großer Mietwohnung in den oberen Etagen - das bedeutet viel Aufwand und sehr, sehr viel, an was man denken muss, trotz zweier Architekten. Jetzt die Küche auch wieder komplett "umzuwerfen", hat mir zunächst ein wenig Angst gemacht.
    Die Anschlüsse sind alle schon geplant, aber noch nicht montiert - lässt sich noch ändern.

    Sorry nochmal, ich wollte wirklich hier niemanden verärgern, meine Intention war halt zu Anfang eine ganz andere als jetzt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Pflegeleichtigkeit Polygloss Küchenfront Küchenmöbel 3. Nov. 2010
Offener Küchen-, Wohn,- Essbereich. Optik Bodenbeläge Teilaspekte zur Küchenplanung 27. Okt. 2016
EFH Neubau: Optik vs. Funktionalität... :( Küchenplanung im Planungs-Board 20. Feb. 2016
Keramik-Arbeitsplatten in Holzoptik? Teilaspekte zur Küchenplanung 12. Jan. 2016
HELLgrauer Granit? in Richtung Speckstein-/Beton-Optik? Teilaspekte zur Küchenplanung 2. Sep. 2015
Abgesehen von der Optik, gibt es Vor.-u. Nachteile bei großen Armaturen? Spülen und Zubehör 28. März 2015
Häcker Betonoptik salento Küchenmöbel 28. Jan. 2015
Nischenverkleidung in Edelstahl(optik) Küchen-Ambiente 19. Nov. 2014

Diese Seite empfehlen