Die Hochglanzprospekte der Hersteller?Gibt es detailierte Produktinformationen?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von dr.no, 15. Mai 2008.

  1. dr.no

    dr.no Gast


    Hallo,

    ich habe mir mal ein paar tolle Infos zukommen lassen. Wunderbar fotografiert: Bulthaup B1 mit Infos zum japanischen Kaisertempel und vieles mehr...sehr stylo.

    Aber: Wo gibt es die wirklich wichtigen "Produktinfos" zu Beschlägen, Schubladenauszügen, Materialverarbeitung und Gesundheitsverträglichkeit?
    Oder interessiert das eh´ keinen Menschen?

    mfg
    dr.no
     
  2. peerless

    peerless Spezialistin Spezialist

    Seit:
    7. Aug. 2007
    Beiträge:
    522
    Ort:
    im schönsten Land der Welt *Ostfriesland* ;-)
    beim Küchenfachverkäufer deiner Wahl, denn der sollte dir alle diese Fragen beantworten können.

    LG
    peerless
     
  3. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.569
    Ort:
    Lindhorst
    Re: Die Hochglanzprospekte der Hersteller?Gibt es detailierte Produktinformation

    Hallo dr.no,

    mit Verlaub: Hier im Küchen-Forum

    Bei der heutigen, relativen Produktstabilität was Scharniere und Auszugssysteme angeht, stellt sich allerdings die Frage, ob es sich dabei wirklich um die wichtigen Infos handelt.
    Wirklich schlechte Produkte erhält man fast ausschliesslich in den hiesigen Baumärkten. Schon aufgrund der potenziell rapide steigenden Reklamationsquote wird sich mit solchem Material kein Küchenhersteller die Kundschaft vergraulen, zumal eine gesetzliche Gewährleistung einzuhalten ist.

    Zur Gesundheitsverträglichkeit vage ich mal beizusteuern, dass so manche heute zubereitete Speise in deutschen Küchen dem menschlichen Körper mehr Schaden zufügt als eine weit unter dem Grenzwert mit formaldehydhaltigem Leim verklebte Spanplatte, die zudem noch beschichtet ist.

    Die Materialverarbeitung ist, wie beim Auto, natürlich unterschiedlich. Wie bei unserem vierräderigen Freund spiegelt sich diese auch im Preis wieder.
     
  4. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.569
    Ort:
    Lindhorst
    Re: Die Hochglanzprospekte der Hersteller?Gibt es detailierte Produktinformation

    Hallo Peerless,

    warst lange nicht hier und bist jetzt auch noch schneller, dafür allerdings knapper, und umso treffender. ;D
    Wer sich nach längerer Abstinenz mal wieder ins Forum traut wird vom admin offiziell und ausserordentlich gegrüsst. ;-)
     
  5. peerless

    peerless Spezialistin Spezialist

    Seit:
    7. Aug. 2007
    Beiträge:
    522
    Ort:
    im schönsten Land der Welt *Ostfriesland* ;-)
    ich danke *verneig* für die Begrüßung und entschuldige mein Fernbleiben mit Umbauarbeiten in der Firma und privat ein zerschrottetes Auto, um dessen Ersatz ich mich kümmern musste. Fahrender Sohn ist Gott Dank aber heil geblieben. Aber es geht wieder aufwärts :-)

    Und manchmal kann auch Frau kurz und präzise antworten ;-)
     
  6. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.569
    Ort:
    Lindhorst
    Re: Die Hochglanzprospekte der Hersteller?Gibt es detailierte Produktinformation

    Na dann willkommen im Club.
    Habe meinen Transporter vor 5 Wochen in Göttingen auch gekürzt. *stocksauer*

    Weitere erfreuliche Parallele: Fahrer wohlauf *top*

    Und das ist bei dem ganzen Stress drumherum schliesslich das Wichtigste. Autos kann man ersetzen.
    Manche Küchen sollte man ersetzen ;D
     
  7. peerless

    peerless Spezialistin Spezialist

    Seit:
    7. Aug. 2007
    Beiträge:
    522
    Ort:
    im schönsten Land der Welt *Ostfriesland* ;-)
    das sollte man nicht ersetzen, das musste ich ersetzen :'(

    Aber stümmt, besser Auto als Fahrer :-)
     

    Anhänge:

  8. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.569
    Ort:
    Lindhorst
    Re: Die Hochglanzprospekte der Hersteller?Gibt es detailierte Produktinformation

    Hmm...

    Bin zwar nicht vom Fach, würde aber sagen: Mit ausbeulen ist da nix. :knuppel:
    Da kann man wirklich froh sein, dass nicht mehr passiert ist...
     
  9. peerless

    peerless Spezialistin Spezialist

    Seit:
    7. Aug. 2007
    Beiträge:
    522
    Ort:
    im schönsten Land der Welt *Ostfriesland* ;-)
    *top* aber sowas von froh !!!
     
  10. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.408
    Ort:
    Barsinghausen
    Hallo,

    das ist ja ganz schön übler Knautschlack. Schön, dass Junior glimpflich davon gekommen ist.

    Zum eigentlichen Thema, wenn auch nur am Rande: Formaldehyd ist ein Stoff, der in der Natur vorkommt, Nahezu alle Hölzer enthalten Formaldehyd und so manches (frischverarbeitete) Echtholz im Möbelbau liegt über der E1-Norm. Im Wäldern (insbesondere Kiefer-) können im Frühjahr sogar die Grenzwerte der Arbeitsstättenverordnung überschritten werden.
     
  11. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    Hi Peerless,

    ich kann nur erleichtert zustimmen. Schön, dass nichts schlimmeres passiert ist und

    ..... schön, dass Du wieder hier bist.

    Auch ich bin beitragsmäßig etwas sparsamer geworden. Das hat damit zu tun, dass die liebe Industrie momentan alles tut, um uns vom verkaufen abzuhalten. Soviel Mist wie im Moment ist lange nicht passiert. Wenn ich daran denke, dass ich heute den ganzen Vormittag damit verbracht habe mich um eine Reklamation zu kümmern kann mir nur übel werden. Da Thema spielt mit in den Bereich hinein, den Michael schon mal von der Montageseite her analysieren wollte. Der Arbeitsaufwand im Büro allerdings wird von der Kostenseite her fast nie mit berücksichtigt.
     
  12. Tinolino

    Tinolino Spezialist

    Seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Berlin
    hallo jungs
    schlimm wenn sowas passiert und toi toi toi dass nichts passiert ist, aber ist das hier nich grad :offtopic: ???
    Grüsse TIno

    zum Thema: ist denn Gesundheitsabedenklichkeit bei deutschen Küchenmöbeln echt noch ein Thema? Komme ja aus der Branche und die Frage kommt da alle 1000 Kunden einmal vor.
    Beschläge und co. die frage kommt öfter, lohnt aber kaum noch zu stellen, da wie schon gesagt, vergrault sich kein deutscher namenhafter Hersteller seine Kunden mit billigbeschlägen aus dem Ausland.
    Tino
     

Diese Seite empfehlen