Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister...

Dieses Thema im Forum "Küchen-Ambiente" wurde erstellt von Tribune, 24. Jan. 2014.

  1. Tribune

    Tribune Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2013
    Beiträge:
    151

    Hallo,

    wir müssen uns entscheiden, welche Fugenfarbe wir für unsere Fliesen nehmen wollen. Dabei wird die Küche mit denselben Fliesen ausgestattet, wie auch das Wohnzimmer und der Flur. Küche und Wohnzimmer sind als offene Wohnküche ein großer Raum, so dass sich insgesamt auch eine große Fliesenfläche ergibt. Unsere Fliese ist beige, aber eher dunkelbeige. Wenn man stehend auf den Boden schaut, wirkt sie fast von der Farbe so wie buchefarbenes Laminat. Format 30 x 60

    Thema: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister... - 276111 -  von Tribune - hausmarke-silk-beige.jpg
    Wir haben zwei Möglichkeiten ins Auge gefasst, und beim googlen herausgefunden, dass sich genau da die Geister scheiden:

    1. Silbergrau (kontrast)
    2. Beige (Ton-in Ton), evtl. Pergamon oder Jasmin

    Die einen schwören auf Ihren Ton-in-Ton und wollen auf keinen Fall auf ein Fugengitter schauen und ausserdem sieht es harmonisch aus. Die anderen finden, dass helle Fugen dreckig werden und dann nie mehr so richtig sauber gemacht werden können und eh nachdunkeln und dann halt für immer schmörmelig aussehen. Besonders in der Küche, wo ja eben auch oft Fettverschmutzungen auf dem Boden auftreten.

    Was ist Eure Meinung dazu. Am liebsten wären mir auch Erfahrungsberichte. Wer hat beige fliesen, welche Fuge habt ihr und warum? Seid ihr damit zufrieden oder würdet ihr es beim nächsten Mal anders machen?

    Danke,
    Tribune
     
  2. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister...

    Ich fände da dunkle Fugen oder welche, die kontrastieren einfach nur scheußlich.

    Frag doch den Fliesenleger nach einem guten Fugenmaterial, das nicht so schnell anschmutzt. Für's Bad gibt es ja z.B. auch Zusätze, die stärker imprägnieren usw.
    Außerdem könnte man die Fugen vielleicht auch extra nochmal imprägnieren mit sowas wie 'Mellerud'. Zumindest in der Küche und auf den Haupt-Laufwegen im Wohnraum.
    Dann wird das Ganze auch nicht so stark verschmutzen. Regelmäßiges Wischen vorausgesetzt.
     
  3. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.521
    AW: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister...

    Für mich käme da nur Ton in Ton in Frage ;-)
    Aber ist natürlich Geschmackssache :cool:
     
  4. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister...

    Würde da auch Ton in Ton gehen, bei einer breiteren Fuge einen in der Fliese enthaltenen dunkleren Ton, bei schmalerer Fuge einen helleren Ton.
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister...

    Also mein Flur/Wohn-Kochzimmer/Arbeitszimmer sind durchgängig mit einer 30x60 beigen Fliese gefliest. Es waren kalibrierte Fliesen, die Fuge ist also entsprechend schmal. Bei mir ist sie in grau und das ist mir noch nie negativ aufgefallen.

    Hinter dem Kochfeld habe ich dieselbe Fliese, da ist die Fuge in diesem hellen Jasminton, aber deshalb, weil dies den Ton meiner Keramik-APL aufnimmt.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  6. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister...

    OT: Kerstin, wenn ich ne große Wohnung habe, hol ich mir dein Buffet:

    Thema: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister... - 276127 -  von Snow - WZ-Fernsehloesung1.jpg

    ;-)*rose*
     
  7. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister...

    Wir werden unsere Fliesenfugen Ton-in- Ton nehmen.

    Habe ben mal gelesen, weiß aber nicht mehr genau. Gibt es kein spezielles Fugenmaterial aus Silikon. (od gar Polyuretan? Nimm mich hier bitte nich genau, lange mal schnell vorbeigelassen irgendwo ) od anderes, das unempfindlicher gegenüber Schmutz ist od man kann die hellen Fügen bei Bedarf nachfüllen! um sie quasi zu erneuernd? Frag nochmals bei Baumarkt/Fliesenleger, ob es so eine spezielle, schmutzabweisende Fugen gibt.

    Wobei habe ich mal ein Old gesehen. weise Fliesen, langes Format wie Holzdielen und dann Schwarze Fugen, sieht aus wie diesen Weiß-Schwarz Stil aus, sieht aber auf dem. Bild schon gut aus.

    VG, H-C
     
  8. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister...

    Habe jetzt im Internet gefunden, womit man. Fügen nie sauber schrubben muss:

    - entweder Epoxy Fugen nehmen, teurer, ist wohl gleich fleckenabweisend
    - Versiegelungsmittel für. Fügen nehmen, gibt es z b von Dupont, entweder mit. Pinsel selbst streichen od Sprühform bei großer Fläche.

    Frag mal bei Baumarkt od. Euren Fliesenleger danach:-) Dann könnt Ihr locker jede hellfarbige Fuge nehmen.
    VG, H-C
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Jan. 2014
  9. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister...

    eine Epoxy Fuge ist im eigenen Wohnbereich sicher nicht nötig, eine vernünftige Marken/Flexfuge ist völlig ausreichend.

    Zudem ist Epoxy ziemlich aufwändig zu bearbeiten und wird überwiegen in öffentlichen Bäder/Toiletten verwendet. Gepflegt mus das dennoch werden.
     
  10. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.413
    Ort:
    Lipperland
    AW: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister...

    Es kommt auch aufs Verlegemuster an. Dadurch ergeben sich verschiedene Fugenbilder. Je ruhiger das Fugenbild, umso ruhiger und harmonischer ist die Raumwirkung.

    Die Breite der Fuge beeinflußt auch die optische Wirkung.
    Schmale Fugen betonen die Fläche, sieht hochwertiger aus. Genau das richtige für große Räume.
    Breite Fugen betonen das Fugenbild. Rustikal eben.

    Die Fugenfarbe sollte wie folgt gesucht werden:
    Ton in Ton = homogene, weitläufige Raumwirkung.
    Fuge heller oder dunkler = betont das Fugenbild (Verlegemuster) und wirkt lebendig.

    Ich würde die Fliesen, die bestimmt versetzt verlegt werden, nicht Ton in Ton verfugen. Fugenbreite max. 4 mm.
    Silbergrau wäre mir zu hell, ich würde eher nach Zementgrau oder sogar Marone gucken.

    Die heutigen Fugenmörtel bereiten keine Probleme hinsichtlich Verschmutzung etc.

    Ein gutes Produkt bekommst du von Mapei (Ultracolor Plus).

    Guckst du da mal:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  11. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    AW: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister...

    Wenn es soweit ist kannste mich nochmal fragen, soeins steht bei uns seit
    ...Jahren in der Ausstellung- relativ günstig zu haben;-) (Wössner o. Vogelauer??)
     
  12. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister...

    *2daumenhoch* Berde


    Hab mal versucht, visuell mir vorzustellen, wie es aussehen könnte:
    Thema: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister... - 276159 -  von Snow - Verlegung 1.jpg

    Thema: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister... - 276159 -  von Snow - Verlegung 2.jpg

    Thema: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister... - 276159 -  von Snow - Verlegung 3.jpg
     
  13. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister...

    Mit welcher Grafikprogram hast Du die Bilder gemacht? Mit Windows Paint? Ich muss noch Verlegungsplaene fuer unseren Fliesenleger machen. Allerdings habe ich noch Schwierigkeit, ein richtiges, brauchbares Bild unserer Fliesen hinzubekommen. Gerade bei der weissen Fliese (auf Monitor sieht man gar nichts).

    VG, H-C
     
  14. Snow

    Snow Spezialist

    Seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    2.692
    Ort:
    78655 Dunningen
    AW: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister...

    Einfach Grafik in Word kopiert, nebeneinandergelegt, ausgerichtet, Screenshot erstellt, fertig.
     
  15. Tribune

    Tribune Mitglied

    Seit:
    18. Feb. 2013
    Beiträge:
    151
    AW: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister...

    Danke für den Input.

    Es ist nun doch grau (Farbton Manhattan) geworden. Wir haben ja eine Fussbodenheizung und der Fachmarkt sagte, da gibts nur wenige geeignete Mörtel für und die sind meist in Standardfarben, nicht in Bunt zu bekommen.

    Es wird im 1/4 Verband verlegt und die Fuge ist sehr schmal, nur ca. 2 mm. Ich denke, es wird so oder so gut aussehen...
     
  16. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Die Fugenfarbe - es scheiden sich die Geister...

    Vielen Dank für die Antwort, Snow:-)
    H-C
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hilfe ich kann mich nicht entscheiden Küchenplanung im Planungs-Board 12. Feb. 2016
Küche Wandfliesen- können uns nicht entscheiden Teilaspekte zur Küchenplanung 14. Dez. 2015
MUPL?Musstet Ihr Euch entscheiden?Oder was in den Spüleschrank? Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Jan. 2015
Bitte um Hilfe - Muss mich entscheiden - Welche dieser Hauben ? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 17. Jan. 2014
Griffleisten, würdet Ihr Euch wieder dafür entscheiden Teilaspekte zur Küchenplanung 12. Sep. 2013
Fliesenauswahl - können uns nicht entscheiden Teilaspekte zur Küchenplanung 31. Mai 2013
Griffleisten, würdet ihr euch wieder dafür entscheiden??? Küchenmöbel 8. März 2013
wir können uns nicht entscheiden für neue Küche... Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2011

Diese Seite empfehlen