die erste Küche - klein, niedrig und in L-Form

Bildersommer

Mitglied

Beiträge
7
Titel des Themas: die erste Küche - klein, niedrig und in L-Form

Liebe Küchenprofis,

Ich werde Ende März in eine neue Wohnung ziehen und meine erste Küche planen müssen, da ich sonst immer eine Einbauküche in den anderen Mietwohnungen benutzen konnte.

Ich habe bereits einen Termin gehabt in einem Küchenstudio . Danach war ich bei IKEA , morgen habe ich einen weiteren Termin bei Möbel Höffner.

Der Raum für die Küche ist relativ klein und die Brüstungshöhe des Fensters leider auch etwas niedrig. Ikea hat mir gleich gesagt, dass sie das so nicht anbieten können und der Aufwand enorm hoch wäre, Sockel oder Füße zuzuschneiden. (Denke da aber, ich könnte beides aus anderer Quelle beziehen? )
Die Arbeitshöhe darf also auf der Fensterseite 85cm nicht überschreiten, evtl kann sie da etwas herabgesetzt sein im Gegensatz zur linken Seite, aber wenn möglich,wäre eine Arbeitshöhe schon schöner.

Ich würde mir eine Spüle auf der linken Seite des Fensters sehr wünschen, auch wenn das einerseits bedeutet, dass Schläuche ums Eck gezogen werden müssen und der Bereich in dieser Ecke nicht aktiv genutzt werden kann. Das ist ok. Außerdem müsste man aufpassen, dass das linke Fenster noch halbwegs zu öffnen geht: Im klassischen Küchenstudio war dies in der Planung mit einfacher Spüle und links angeordneter Mischbatterie grundsätzlich möglich.

allgemein will man mir von Vermieterseite und Ikea her eher abraten, die Spüle auf die Fensterseite zu verlegen.

Leider habe ich vom Küchenstudio keinen Planungsentwurf mitnehmen dürfen, von IKEA ein erster Entwurf ist angehängt. Im Entwurf vom Küchenstudio war es Ok, das der Spüler getrennt vom Spülbecken auf der langen Seite neben dem Herd steht und auf der Fensterseite rechts ein breiter Schubladenschrank (90cm).
Ich würde mir schon wünschen, dass der Platz noch optimaler genutzt wird, aber auch Kosten im Auge behalten werden müssen, da ich alleinerziehend lebe und mir die Kosten nicht mit einem Partner teilen kann.

Ich bin grundsätzlich sehr offen für alternative, kreative, handgefertigte Küchen, Gemütlichkeit ist mir wichtig.

Günstige Anbietervorschläge sind sehr willkommen.

Der Grundriss ist vom Vermieter, er meinte, die erste Steckdose links für den Kühlschrank setzt er nochmal zehn Zentimeter weiter nach rechts, damit der Kühlschrank nicht knapp davor steht.

Das "Küche gesucht" Bild zeigt eine ähhlich große Küche mit derselben etwaigen Aufteilung. Rechts soll ebenso ein Konsolentisch stehen mit Hockern.



Ich freue mich über Anregungen und Tipps eurerseits!

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 160cm, 166cm, 173cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 85cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 85
Fensterhöhe (in cm): 88
Raumhöhe in cm: 247
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm):

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 120cmx40cm Konsolentisch rechte Wand
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Frühstück,schnelle Mahlzeiten unter der Woche

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche,vorwiegend vegetarisch (keine großen Bräter vorhanden)
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: allein, manchmal zu zweit

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
IKEA wegen des Preis-Leistungsverhältnisses, sonst noch nicht erfahren
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein,auf Kosten sollte schon geschaut werden, evtl gebrauchte Geräte
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Preisvorstellung (Budget):
3000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

andrea2208

Premium
Beiträge
1.364
Wohnort
Oberschwaben
Herzlich Willkommen im Forum! :welcome:

Die Küche ist leider wirklich knifflig. Folgende Gedanken gingen mir durch den Kopf:

- Ikea -Planung stimmt nicht mit dem reelen Raum überein (Fenster schmaler als in Wirklichkeit?)
- Arbeitshöhe 85cm ist wirklich verdammt niedrig
- Bild zeigt noch nicht den Fertigfußboden, oder? Ist die Brüstungshöhe ab Fertigfußboden gemessen? Oder muss da noch der Belag abgezogen werden von der Höhe?
- Wenn die Spüle vor dem Fenster mit so geringem Höhenabstand ist, wird es vermutlich schwer werden, eine entsprechende umklappbare Armatur zu finden bzw. wird es evtl. recht teuer werden. Das Fenster sollte man aber wahrscheinlich noch öffnen können um zu lüften und putzen.
- Die Küchentür öffnet nach außen?
- Wie weit ragen die geöffneten Fensterflügel in den Raum?
 

andrea2208

Premium
Beiträge
1.364
Wohnort
Oberschwaben
Noch eine Frage:
Muss in diese Küche wirklich noch eine Sitzgelegenheit rein? Ich sehe hier kaum einen Platz dafür.

Edit:
Würde ein 45er GSP auch reichen?

Außerdem rufe ich mal nach @Nörgli . Wenn es um Ikea -Speziallösungen geht, ist sie unschlagbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

andrea2208

Premium
Beiträge
1.364
Wohnort
Oberschwaben
Ich habe jetzt mal geplant, wie ich es in diesem Raum machen würde. Die Möglichkeit für eine Sitzgelegenheit sehe ich in diesem kleinen Raum leider nicht. Planrechts stehen zwei HS. Einmal mit hochgebautem Backofen und Platz für Vorräte, einmal mit Kühlschrank.

Ansicht von planunten.JPG

Planlinks habe ich oben einen niedrigeren 40er-US geplant, damit man das Fenster wenigstens etwas öffnen kann (müsste zum Putzen reichen). Anschließend 60er Spüle, 30er MUPL (hier würde mir ein 45er besser gefallen, dafür müsste dann aber der GSP schmaler werden), 60er GSP und zum Schluss 80er US mit 60er Kochfeld rechtsbünding eingebaut.

Auf dem niedrigeren US würden Wasserkocher, Brotbehälter, Obstschale etc. ihren Platz finden können. Leider ist der GSP mitten zwischen KF und Spüle, lässt sich aber hier nicht anders lösen. Allerdings ist dadurch der Hauptarbeitsbereich mit 90cm noch recht großzügig.

Ansicht von planrechts.JPG

Knackpunkt sind jedoch noch die etwas knappen Wangen (jeweils nur 3,5 cm - dafür müssten die Wänden wirklich sehr gerade sein).

Evtl. könnte man in dem Eck zwischen Fenster und HS noch einen kleinen Tisch mit einem Stuhl stellen, allerdings finde ich den Platz dafür schon sehr knapp.

Außerdem ist der Herdanschluss etwas zu weit planoben. Da müsste man klären, wie man das macht, denn direkt davor ist nämlich der GSP und dahinter können keine Kabel verlegt werden (sofern man nicht leicht übertief plant).
 

Anhänge

russini

Mitglied

Beiträge
4.176
Ich bin auch für 2-Zeiler wie die Andrea, die 2 Hochschränke rechts und dann einfach ein Stück Arbeitsplatte bis zum Fenster an der Wand befestigt, drunter 1 Hocker. Höhe so, dass der rechte Fensterflügel aufgeht.

Planlinks würde ich die niedrige Fensterhöhe ignorieren (rechtes Flügel ist Hauptflügel) und optimale Arbeitshöhe für dich planen, bei Ikea z.b. 91-92:
Beginnend von plalinks oben mit Ikea-Maßen:
Sichtseite/Blende
45 Geschirrspüler
60 US Raster 4-4 mit Spüle
80 US Raster 1-1-2-4 mit Innenauszug unten oder als Samy-Schrank mit MUPL oben
80 US Raster 2-2-4, Kochfeld rechtsbündig, drüber freihängende DAH oder Oberschrank je nach Budget.
Blende
2x 80er Oberschränke mit Drehtüren über US-Spüle-GS.

Bei Ikea kannst du die günstige Front Veddinge, Askersund oder wenns ganz günstig und robust sein soll mit Häggeby wählen. Nicht zu teure Geräte, dann kommst du mit deinem Budget bei Ikea mit Ausfbau vielleicht hin.

Ich würde nach einem Küchenmonteur schauen, der nicht über Ikea-Aufbau-Service läuft, aber Ikea-Küchen öfters aufbaut. Kannst bei Facebook gruppe "Ikea Küchen" in deiner Nähe fündig werden.
Der wird dir dann auch ggf. gebrauchte Geräte und eine Mitnahme-Arbeitsplatte vom Bauhaus z.b. einbauen, da du bei 2,77 m Länge eine Maßarbeitsplatte bei Ikea bestellen müsstest und die sind dann deutlich teurer. Achtung auf die Tiefe der Arbeitsplatte 63 cm achten.
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.176
Ohne hochgebauten Backofen und Stand Alone Kühlschrank planrechts und so eine Sitzkonsole würde ich dann links wie folgt planen:

Blende
45 GS
60 US Spüle
80 US
60 US Kochfeld plus Backofen unten
20 US Auszug
Blende
 

Bildersommer

Mitglied

Beiträge
7
Herzlich Willkommen im Forum! :welcome:

Die Küche ist leider wirklich knifflig. Folgende Gedanken gingen mir durch den Kopf:

- Ikea-Planung stimmt nicht mit dem reelen Raum überein (Fenster schmaler als in Wirklichkeit?)
- Arbeitshöhe 85cm ist wirklich verdammt niedrig
- Bild zeigt noch nicht den Fertigfußboden, oder? Ist die Brüstungshöhe ab Fertigfußboden gemessen? Oder muss da noch der Belag abgezogen werden von der Höhe?
- Wenn die Spüle vor dem Fenster mit so geringem Höhenabstand ist, wird es vermutlich schwer werden, eine entsprechende umklappbare Armatur zu finden bzw. wird es evtl. recht teuer werden. Das Fenster sollte man aber wahrscheinlich noch öffnen können um zu lüften und putzen.
- Die Küchentür öffnet nach außen?
- Wie weit ragen die geöffneten Fensterflügel in den Raum?

Liebe Andrea, zunächst ganz lieben Dank für deine Antwort! :-)

1) Wir haben zuletzt die Höhe der Fensterbank gemessen,als bereits Fliesen drinnen waren,also stimmt die Höhe so.
2) Die Küchentür wird zum Flur hin geöffnet, ja.
3) ich habe heute bei Höffner den Vorschlag unterbreitet bekommen, eine schmalere Arbeitsplatte zu nehmen, dann käme ich auch 84,5cm.
4) Wie weit die Flügel in den Raum ragen, kann ich nur in etwa anhand der Grundrissskizze errechnen. Das Fenster hat eine Breite von 1,50m, also haben die Fensterflügel eine etwaige Reichweite von max. 70cm in den Raum. 36cm sind noch Fensterbank, bleiben noch 34cm über der Arbeitsfläche,richtig? das nimmt schon viel Raum ein.

LG
 

andrea2208

Premium
Beiträge
1.364
Wohnort
Oberschwaben
Das ist aber verdammt niedrig. Rückenschonendes arbeiten ist das nicht.

Ich finde die erste Planung von @russini am besten.
 

Bildersommer

Mitglied

Beiträge
7
Ich habe jetzt mal geplant, wie ich es in diesem Raum machen würde. Die Möglichkeit für eine Sitzgelegenheit sehe ich in diesem kleinen Raum leider nicht. Planrechts stehen zwei HS. Einmal mit hochgebautem Backofen und Platz für Vorräte, einmal mit Kühlschrank. Ich befürchte, diese Hochschrank -Kombi übersteigt das Budget. Was denkst du,würde die Küche nach deiner Planung mindestens kosten?
sonst finde ich die Küche schon wirklich gut geplant,auch mit dem niedrigeren Schrank am Fenster. Würde diese Planung mal ins Gespräch nehmen kommenden Dienstag, dann kommt ein Küchenbauer und spricht mit mir vor Ort über seine Ideen.


Anhang anzeigen 280465

Planlinks habe ich oben einen niedrigeren 40er-US geplant, damit man das Fenster wenigstens etwas öffnen kann (müsste zum Putzen reichen). Anschließend 60er Spüle, 30er MUPL (hier würde mir ein 45er besser gefallen, dafür müsste dann aber der GSP schmaler werden), 60er GSP und zum Schluss 80er US mit 60er Kochfeld rechtsbünding eingebaut.

Auf dem niedrigeren US würden Wasserkocher, Brotbehälter, Obstschale etc. ihren Platz finden können. Leider ist der GSP mitten zwischen KF und Spüle, lässt sich aber hier nicht anders lösen. Allerdings ist dadurch der Hauptarbeitsbereich mit 90cm noch recht großzügig.

Anhang anzeigen 280464

Knackpunkt sind jedoch noch die etwas knappen Wangen (jeweils nur 3,5 cm - dafür müssten die Wänden wirklich sehr gerade sein).

Evtl. könnte man in dem Eck zwischen Fenster und HS noch einen kleinen Tisch mit einem Stuhl stellen, allerdings finde ich den Platz dafür schon sehr knapp.

Außerdem ist der Herdanschluss etwas zu weit planoben. Da müsste man klären, wie man das macht, denn direkt davor ist nämlich der GSP und dahinter können keine Kabel verlegt werden (sofern man nicht leicht übertief plant).
 

Bildersommer

Mitglied

Beiträge
7
Ich bin auch für 2-Zeiler wie die Andrea, die 2 Hochschränke rechts und dann einfach ein Stück Arbeitsplatte bis zum Fenster an der Wand befestigt, drunter 1 Hocker. Höhe so, dass der rechte Fensterflügel aufgeht.

Planlinks würde ich die niedrige Fensterhöhe ignorieren (rechtes Flügel ist Hauptflügel) und optimale Arbeitshöhe für dich planen, bei Ikea z.b. 91-92:
Beginnend von plalinks oben mit Ikea-Maßen:
Sichtseite/Blende
45 Geschirrspüler
60 US Raster 4-4 mit Spüle
80 US Raster 1-1-2-4 mit Innenauszug unten oder als Samy-Schrank mit MUPL oben
80 US Raster 2-2-4, Kochfeld rechtsbündig, drüber freihängende DAH oder Oberschrank je nach Budget.
Blende
2x 80er Oberschränke mit Drehtüren über US-Spüle-GS.

Bei Ikea kannst du die günstige Front Veddinge, Askersund oder wenns ganz günstig und robust sein soll mit Häggeby wählen. Nicht zu teure Geräte, dann kommst du mit deinem Budget bei Ikea mit Ausfbau vielleicht hin.

Ich würde nach einem Küchenmonteur schauen, der nicht über Ikea-Aufbau-Service läuft, aber Ikea-Küchen öfters aufbaut. Kannst bei Facebook gruppe "Ikea Küchen" in deiner Nähe fündig werden.
Der wird dir dann auch ggf. gebrauchte Geräte und eine Mitnahme-Arbeitsplatte vom Bauhaus z.b. einbauen, da du bei 2,77 m Länge eine Maßarbeitsplatte bei Ikea bestellen müsstest und die sind dann deutlich teurer. Achtung auf die Tiefe der Arbeitsplatte 63 cm achten.
Liebe Russini, ich danke dir auch sehr für deine Planung!! Ich werde sie im IKEA Küchenplaner mal nachbauen und schauen, was sich dann ergibt. Muss das natürlich vor Augen haben und dann mal die Kosten überschlagen.
 

Bildersommer

Mitglied

Beiträge
7
das kam heute bei Höffner raus, mit einem Gesamtwert von 6000€ und der derzeitigen Aktion 2000e geschenkt. alle Elektrogerät sind enthalten. Durfte wenigstens ein Foto vom Bildschirm machen.
 

Anhänge

andrea2208

Premium
Beiträge
1.364
Wohnort
Oberschwaben
Was die Planung mit den HS planrechts kostet, kann ich dir leider nicht sagen. Aber lass sie einfach mal rechnen.

Mit dieser niedrigen APL-Höhe, damit sie unters Fenster passt, wirst du mit deiner Körpergröße nicht glücklich. Die ist viel zu niedrig.

Geh auch evtl. noch in kleinere Küchenstudios, die können oft mit den großen Möbelhäusern mithalten und du hast oft einen besseren Service und ehrlichere Preise (ohne dass erst mal ordentlich drauf geschlagen wird, um dann mit irgendeiner Super Aktion um die Ecke zu kommen).
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.682
Wohnort
Berlin
Die Arbeitshöhe ist jetzt nicht sooo dramatisch und wäre mit einem dicken Schneidbrett auch auszubügeln. Allerdings kommst du mit IKEA nicht auf 85cm, wir haben mit 88cm schon gekämpft. Ich überlege mal, was sich machen ließe, aber das wäre kein Aufbau von IKEA-Monteuren, sondern externen.

Aber eine Frage: Angenommen, Spüle vom Fenster - wäre in deinem knappen Budget eine Verlegung der Rohre sowie eine Vorfensterarmatur drin? Oder wie hattest du dir das vorgestellt?

Und hast du diesen 120x40er Tisch mal eingezeichnet in deinen Planungen? Wo soll der passen, ohne dass man ständig reinrennt?

Wieviel Abstand ist vom Fensterflügel bis zum Boden?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.682
Wohnort
Berlin
Meine Idee wäre folgendermaßen, wobei mir das Maß des Abluftlochs fehlte (ist das 150cm im Durchmesser?). Vorneweg ganz ehrlich: ich würde das nur mit IKEA machen, wenn ich handwerkliches Geschick habe; ansonsten ab ins Küchenstudio und mit zwei verschiedenen Rastern planen, dann geht das nämlich auch so. ;-)

Einen Sitzplatz habe ich nicht integriert, dann verlierst du Stauraum UND viel Arbeitsfläche... Klapptische bleiben in der Realität entweder dauerhaft offen oder zu, weil der Wechsel eher nervt. :so-what: Wo ist denn der Hauptesstisch?

Der Geschirrspüler ist ein Unterbaugerät mit maximal 82cm Höhe. Der Kühlschrank ist aus Kosten- und Platzgründen ebenfalls ein freistehendes Gerät.

Du hättest in dieser Planung eine schöne Hauptarbeitsfläche mit MUPL zwischen Spüle und Kochfeld in optimaler Höhe; vorm Fenster kannst du Geräte abstellen und zum Öffnen wegräumen. Der Spülenschrank ist ein 80er Schrank mit einer 40er Tür, die aber gespiegelt öffnet, damit man gut an den Inhalt kommt (dazu nimmt man dieses Teil hier: UTRUSTA Eckbeschlag - IKEA). Der Rest des Schranks wird bis zur Wand hin verblendet. Um planunten einen 30er Apotheker stellen zu können, muss die Türblende schmal ausfallen (2.5cm) - das sollte aber kein Problem sein, da es hier zu keiner Kollision mit Griffen kommen kann wie bei Auszügen der Fall. Zur Not sonst ein 20er.

Danach geht es um die Ecke tiefer weiter; eine Arbeitsplattenverbindung entfällt, spart Kosten. ;-) Der 80er Schrank vorm Fenster muss in der Höhe um 5cm gekürzt werden - das kann dir jeder Baumarkt machen. Damit man keine Fronten kürzen muss, nimmst du unten statt einer 40 hohen Front eine gedrehte 45er Geschirrspülerfront, also 10-20-45 (+ Innenschublade). Die Löcher für die Schubladenbefestigung müssen selbst gesetzt werden und es geht nur mit Fronten, die von allen Seiten gleich sind (VEDDINGE, HÄGGEBY). Mit einer 3cm Arbeitsplatte und (aus optischen Gründen überall) 7cm Füßen kommst du hier auf eine Gesamthöhe von 85cm... mit IKEA-Füßen auf 86cm, in der Hoffnung, dass das Fenster darüber noch öffnet. (Angeblich kann man auch die IKEA-Füße 1cm runterdrehen, da würde ich mich aber nicht drauf verlassen.)

Es folgt der oben genannte Unterbaugeschirrspüler, der nicht höher als 82cm sein darf und vermutlich eine Schlauchverlängerung benötigt. Darüber kommt die Arbeitsplatte, die rechts noch gestützt werden muss (z.B. Winkel an der Wand oder eine Wange). Der Kühlschrank steht frei.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.682
Wohnort
Berlin
Unkommentiert, weil in Eile: Küche als Einzeiler mit Sitzplatz und Kühlschrank freistehend. Viel weniger Platz für Geräte oder Sachen in den Schränken, schmaler Geschirrspüler, ständige Stuhlschieberei. Statt Samy-Schrank wäre hier regulärer 80er sinnvoller, Müll unter Spüle. Apotheker schrumpft auf 20er.#

Würde hier wohl Einbau-BAH nehmen, um nach oben soviel Strauraum woe möglich zu generieren.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

russini

Mitglied

Beiträge
4.176
Die #16 Planung ist sicherlich auch im Budget drin und Ikea würde es so problemlos einbauen.
 

Bildersommer

Mitglied

Beiträge
7
Noergli, da hast du ja echt gezaubert. Vielen Dank für deine Mühe! Ich drucke mir das alles mal aus, plane das im ikea planer nach und berechne das Budget. Vom Sitzplatz muss ich mich einfach verabschieden. Ich gebe Rückmeldung, was kommende Woche Dienstag noch so alles besprochen wird.

Wünsche euch ein entspanntes Wochenende!
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
6.682
Wohnort
Berlin
Tu das. :-) Wie gesagt, mit Geschirrspülern von IKEA geht das nicht, die sind zu hoch. Unterbaugerät mit eigener Front und 81,5cm Höhe wäre am besten. Vielleicht Edelstahlfront, was sich bei Spüle, Backofen und Kühlschrank wiederholen könnte.

Der Planer spinnt seit dem Update heute Nacht ziemlich, nur als Warnung. Und das Tieferlegen von Schränken hab ich nur fürs Planungsbild gemacht, das ist nicht dauerhaft so darstellbar im Planer.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben