Die beste billige Küchenmarke

obbi

Mitglied
Beiträge
68
Hallo,
für eine kleine Wohnung, die ich nicht selbst bewohnen will suche ich eine Küche. Könnt ihr mir Tips zu Herstellern geben, die akzeptable Qualität im unteren Preissegment bieten?

Kriterien wären außer dem günstigen Preis:
  • Haltbarkeit (wie lange bleiben die Oberflächen schön, wie lange sieht es nicht "Verwohnt" aus)
  • Moderner, schlichter Stil
  • wenn möglich matte Oberflächen und grifflos

Viele haben mir bei den Anforderungen schon zu Ikea geraten, aber eure Meinung interessiert mich auch.
Danke
Obbi
 
kingofbigos

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
726
Wohnort
Wien
Bei der Haltbarkeit kommt es vor allem darauf an, wie der Nutzer das gute Stück behandelt.

Die Vorgaben können sehr viele Hersteller umsetzen. Eine echte grifflose Küche ist aber niemals günstig weil viele aufwendige Kleinigkeiten hinzukommen, die der normale Küchennutzer nicht bemerkt.

Wenn es die Mühe wert ist, durchstöbere einfach hier die Qualitätsmerkmale Das Hersteller Ranking - Qualitätsmerkmale der Küchenhersteller
 

dr.dimitri

Mitglied
Beiträge
13
Einzeilige Küche mit A+/A++ Geräten von Siemens und Kunststoffoberfläche (z.T. auch Lack) für 2-3000€ von Alno, Nobilia , Nolte etc. Allerdings mit Griffen.
 
Ruta

Ruta

Mitglied
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
Wenn Du sie nicht selbst bewohnen willst und die Ikea -Maße ohne Anpassungen passen, ist das tatsächlich eine gute Option. Du oder Deine Mieter können dann nämlich für kleines Geld andere Fronten auf die Küche setzen, je nachdem was gerade gefällt. Da Metod gerade neu ist, wird es das Format wohl noch ein paar Jährchen geben.
 

obbi

Mitglied
Beiträge
68
Metod ist ja soweit ich weiß nicht grifflos. Was wäre denn die günstigste Grifflosküche? Ich habe bei KüchenAktuell einen Hersteller "Burger" genannt bekommen, die auch echte grifflose Küchen haben. Mit Melaminharzfront würde eine Zeile so zwischen 3 und 4 Tsd. Kosten. Finde ich immer noch ganz schon viel.
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.384
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
eine "richtige" grifflose Küche (d.h., mit in die Korpen eingearbeiteten Greifraumprofilen) für kleine Budgets bietet z.B. Wellmann an. Front Alva in Melamin matt, sieht gut aus, ist haltbar und unempfindlich.
VG,
Jens
 

obbi

Mitglied
Beiträge
68
Danke für den Tip, kannte ich noch nicht. Die haben allerdings nur 71,1 Korpushöhe. Das finde ich schon recht wenig. Gibt es noch weitere Ideen zu Herstellern ggf mit höherem Korpus?
 
frolueb

frolueb

Mitglied
Beiträge
103
Wohnort
Berlin
Hm, also grifflos und gute Qualität und dann auch noch mit großem Korpus.. und das alles für weniger als 3000 Euro? Das dürfte kaum schaffbar sein.
 
moebelprofis

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
3.521
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
wie mozart schon schreibt, bietet Wellmann sehr gute Qualität für den aufgerufenen Preis.
Man kann trotzdem für den Preis eines VW Golf keinen 911er Porsche erwarten ;-)
 

obbi

Mitglied
Beiträge
68
wobei der Porsche ja nicht deswegen teurer ist als der Golf weil er mehr Platz hat...
 

obbi

Mitglied
Beiträge
68
werden Preise für Autos nach Volumen festgelegt?
Nein? Eben deshalb macht man das auch bei Küchen nicht.
Aber genau das hast du mit deinem Beispiel doch unterstellt. Ich hab nach höherem Korpus (=mehr Platz) gefragt und du hast gesagt das wäre wie wenn man einen Porsche zum Golf-Preis haben will.
 

obbi

Mitglied
Beiträge
68
Ich will damit sagen, mir geht es nicht um 100% Top-Verarbeitung und tollste Oberflächen sondern vor allem um Platz und grifflos. Das finde ich jetzt nicht zu übertrieben.
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.326
Und Platz ist nun mal ein Merkmal, welches dem höherpreisigen Segment vorbehalten ist. Und moebelprofis' Beispiel Porsche steht für eben jenes Segment, und nicht für geräumigere Fahrzeuge.
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.384
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
Obbi, da hast Du schon recht-es wäre ein leichtes, eine günstige Küche mit einer vernünftigen Korpushöhe zu produzieren. Bei Wellmann mag das auch an der Markenstrategie liegen-für irgendwas muß ja der Mehrpreis einer Alno mit 78er Korpus gut sein.
Warum auch andere Anbieter an veralteten Maßen festhalten, weiß ich nicht.

Alternative: 60mm-Platte. Ist zwar teurer als die üblichen 40mm, sieht aber gerade bei grifflos wieder gut aus. Bekanntes Beispiel: B1 von Bulthaup .
Mit 12,5cm Sockel liegt die OK APL dann immerhin bei 90cm.

Vielleicht eine Alternative.

Jens
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.384
Wohnort
Wiesbaden
...und so schlimm sind die paar cm³ Stauraumverlust nicht. Einen 18cm Sockel finde ich viel schlimmer.
 

obbi

Mitglied
Beiträge
68
Ich hab mich in verschiedenen Küchenstudios mal informiert und auch das Ranking mal angesehen. Stellt sich für mich so dar:

Qualität (und analog Preis) aufsteigend:
  1. Pino
  2. Burger/Wellmann
  3. Nobilia
  4. Bauformat
Bauformat fand ich überraschend hochwertig, konnte da im Studio keinen wirklichen Unterschied zu Nolte feststellen.
 

Mitglieder online

  • cedricw
  • moebelprofis
  • CarrieB
  • mozart
  • MikeT12
  • Bodybiene
  • ralf18
  • Ritterburg2.0
  • anwie
  • Stoffl81
  • Daena

Neff Spezial

Blum Zonenplaner