die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Beiträge
439
Wohnort
Oberbayern
Hallo ihr Geduldigen,

ja, ich weiss, Spülenfragen gibt's hier schon wie Sand am Meer, aber ich bin immer noch nicht klüger *seufz*

1) Zunächst einmal würde mich interessieren, woher bei Edelstahlspülen diese enormen Preisunterschiede rühren? Gibt es Unterschiede im Material, der Pflege etc. oder zahlt man nur den Markennamen?

2) Wie sind eurer Meinung nach neben den "Bekannten" Blanco und Franke die Hersteller Teka, Smeg, Jollynox und Barazza einzuschätzen?

3) Der Platz, der mir für die Spüle zur Verfügung steht ist 115-120cm breit - zu welcher Art der Spüle (1 Becken, mehr, Abropffläche, etc ?) würdet ihr raten?
ich habe z.B. von Franke ein sehr geradliniges 80cm breites Spülbecken ohne sonstigen Schnickschnack gesehen, stelle mir aber vor, dass es unheimlich viel Wasser verbraucht, wenn man darin mal was abspülen möchte.
Wäre ein zweites Becken (twin) eine Alternative zur Abtropffläche? (wie Ulla schon sagte: man sieht dann das Geschirr etc nicht)

4) Wie ist das mit dem Spülmitteldispenser - muss die Spüle hierfür eine bestimmte Vorrichtung haben?

Dankeschön :-)
 
Beiträge
8.697
Wohnort
3....
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Hallo ihr Geduldigen,

ja, ich weiss, Spülenfragen gibt's hier schon wie Sand am Meer, aber ich bin immer noch nicht klüger *seufz*

1) Zunächst einmal würde mich interessieren, woher bei Edelstahlspülen diese enormen Preisunterschiede rühren? Gibt es Unterschiede im Material, der Pflege etc. oder zahlt man nur den Markennamen?

Im Material gibt es keine großen Unterschiede, sondern nur in der Art der Fertigung. Es ist ausschlaggebend, ob die Spüle gezogen wurde, oder ob der Spülenkorpus und das Becken separat gefertigt werden, und dann miteinander verschweißt werden. Die Teuersten sind die neuen, modernen Spüle mit Null- oder 10 mm Radius, da dort noch viel Handarbeit angesagt ist. Die Materialstärke könnte man zwar erwähnen, ist aber nicht stark ausschlaggebend.

2) Wie sind eurer Meinung nach neben den "Bekannten" Blanco und Franke die Hersteller Teka, Smeg, Jollynox und Barazza einzuschätzen?

Die Spülen, die ich kenne, sind z.T. nicht so aufwendig gearbeitet, und somit günstiger. Des Weiteren werden die Spülen im Ausland produziert. Geringe Produktions- und Lohnkosten = günstigerer Spülenpreis.

3) Der Platz, der mir für die Spüle zur Verfügung steht ist 115-120cm breit - zu welcher Art der Spüle (1 Becken, mehr, Abropffläche, etc ?) würdet ihr raten?
ich habe z.B. von Franke ein sehr geradliniges 80cm breites Spülbecken ohne sonstigen Schnickschnack gesehen, stelle mir aber vor, dass es unheimlich viel Wasser verbraucht, wenn man darin mal was abspülen möchte.
Wäre ein zweites Becken (twin) eine Alternative zur Abtropffläche? (wie Ulla schon sagte: man sieht dann das Geschirr etc nicht)

das kannst nur DU für Dich alleine entscheiden, was benötist wird.

4) Wie ist das mit dem Spülmitteldispenser - muss die Spüle hierfür eine bestimmte Vorrichtung haben?

Nein, nur eine Spüle, wo der dispenser reinpasst und ein zusätzliches Loch. ;-)

Dankeschön :-)
Bitteschön sophie!!
 
Beiträge
439
Wohnort
Oberbayern
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Cooki, vielen Dank für die schnelle Antwort!
proxy.php?image=http%3A%2F%2Fwuerziworld.de%2FSmilies%2Flv%2Flv18.gif&hash=5138749b0bd646cba41839c2e1136c14



Um nochmal auf die Qualität zurück zu kommen: ich lese z.B. bei Franke einen Unterschied zwischen Edelstahl glatt, Edelstahl satiniert und Edelstahl leinen .... ???

Edit: gibt es hier wesentliche Unterschiede in der Pflege? Wir haben hier in Oberbayern sehr kalkhaltiges Wasser, daher graut es mir ein wenig vor einer Edelstahlspühle (aber Keramik oder Silgranit passt nicht)

Dass natürlich nur ich allein im Grunde wissen kann, was ich will und brauche, ist mir klar - ich bin bloss so unentschlossen :-[
Momentan würde ich zu einer flächenbündigen oder SlimTop Spüle mit nur einem Becken und ohne Abtropffläche tendieren und dann z.B. so einen Siebeinsatz hinzunehmen.

Wie steht ihr zu den Relingsystemen wie sie bspw. von Franke angeboten werden? Da gibt es auch Abtropfeinhänge ..
 
Beiträge
8.697
Wohnort
3....
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Um nochmal auf die Qualität zurück zu kommen: ich lese z.B. bei Franke einen Unterschied zwischen Edelstahl glatt, Edelstahl satiniert und Edelstahl leinen .... ???
der Unterschied liegt in der Materialverarbeitung des Polierens ( glatt und satiniert ) und einer speziellen Oberflächenprägung ( Leinen / Mikrotex etc )

Dass natürlich nur ich allein im Grunde wissen kann, was ich will und brauche, ist mir klar - ich bin bloss so unentschlossen :-[
Momentan würde ich zu einer flächenbündigen oder SlimTop Spüle mit nur einem Becken und ohne Abtropffläche tendieren und dann z.B. so einen Siebeinsatz hinzunehmen.
Nimmst du eine Kunststoffarbeitsplatte, rate ich zu Slim-Top, bei Stein ( Quarz-Komposit ) zu flächenbündig. Bei Massivholz auf jeden Fall Slim-Top. ( Untergebaut mal aussen vor )

Wie steht ihr zu den Relingsystemen wie sie bspw. von Franke angeboten werden? Da gibt es auch Abtropfeinhänge ..
:-\ ! Da gibt es von den Möbelherstellern wesenlich schönere Systeme.
 
Beiträge
439
Wohnort
Oberbayern
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Hello again :-[

ich schaue mich gerade bei den Slim-Top-Spülen um und wundere mich etwas, dass diese quasi nur das Becken umrahmen, aber keine Ausschnitte für die Armatur, Excenterbetätigung oder Spülmitteldispenser haben. Wird bei Slim-Top-Spülen also alles in die APL eingebaut?
Wäre die Franke Planar PPX 210-58 z.B. eine gute Wahl? Ich würde dann allerdings so einen Abtropfeinsatz haben wollen - kann man die einzeln dazukaufen?

Gibte es Edelstahloberflächen, die pflegeleichter sind als andere?


@Cooki: bzgl. der Relingsysteme hast Du natürlich vollkommen recht, ich wollte mit Franke auch nur ein Beispiel liefern und fragen, ob jemand generell sowas besitzt und zufrieden ist.
 
Beiträge
8.697
Wohnort
3....
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Hello again :-[

ich schaue mich gerade bei den Slim-Top-Spülen um und wundere mich etwas, dass diese quasi nur das Becken umrahmen, aber keine Ausschnitte für die Armatur, Excenterbetätigung oder Spülmitteldispenser haben. Wird bei Slim-Top-Spülen also alles in die APL eingebaut?
Wäre die Franke Planar PPX 210-58 z.B. eine gute Wahl? Ich würde dann allerdings so einen Abtropfeinsatz haben wollen - kann man die einzeln dazukaufen?
Sophie,

das ist eine Spüle mit NULL-Radius. Tu Dir das aus pflegetechnischer Sicht bloss nicht an.

Eine Alternative ist Blanco Claronline-IF. 10 mm Radius. Gibt es mit Armaturbank oder auch ohne. Preilich interessanter ist dann noch die Reginox TEXAS mit 10 mm Radius, oder die Ohio mit Armaturbank, allerdings 25 mm Radius senkrecht und 15 mm waagrecht.
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Wie steht ihr zu den Relingsystemen wie sie bspw. von Franke angeboten werden? Da gibt es auch Abtropfeinhänge ..
:-\ ! Da gibt es von den Möbelherstellern wesenlich schönere Systeme.

Cookie, zum Thema Relingsysteme: Kannst Du bitte einen Möbelhersteller nennen, der schöne Relingsysteme anbietet? Es soll bei uns eine Poggenpohl-Küche werden, die haben zwar ein Nischensystem, allerdings nur mit Ablageborden für Deko-Gläschen.

Ich suche aber ein Nischensystem mit Ablagegitter, damit ich auch einmal etwas Nasses zum Abtropfen darauf stellen kann. Ich habe das von Franke gesehen, ist ja ganz nett und immerhin besser als diese aus dem Baumarkt. Aber so richtig haut es mich nicht vom Hocker... Auch nicht das "Linero"...

Das ist doch eine richtige Marktlücke!

Viele Grüße, Ulla
 
Beiträge
439
Wohnort
Oberbayern
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Cookie, zum Thema Relingsysteme: Kannst Du bitte einen Möbelhersteller nennen, der schöne Relingsysteme anbietet? Es soll bei uns eine Poggenpohl-Küche werden, die haben zwar ein Nischensystem, allerdings nur mit Ablageborden für Deko-Gläschen.

Ich suche aber ein Nischensystem mit Ablagegitter, damit ich auch einmal etwas Nasses zum Abtropfen darauf stellen kann. Ich habe das von Franke gesehen, ist ja ganz nett und immerhin besser als diese aus dem Baumarkt. Aber so richtig haut es mich nicht vom Hocker... Auch nicht das "Linero"...

Ulla, schau mal hier, die find ich schön: RAAB HOME COMPANY in Penzberg ... moderne Einrichtungsideen, professionell inszeniert .... Wohnideen,Designermöbel,Möbel, Küchen, Global ,Contur Einrichtung,Contur Kueche,moebel,kueche,einrichtung,accessoires,bayern,designermöbel
 
Beiträge
439
Wohnort
Oberbayern
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Sophie,

das ist eine Spüle mit NULL-Radius. Tu Dir das aus pflegetechnischer Sicht bloss nicht an.
Danke für den Hinweis, das war mir gar nicht aufgefallen :-[

Aber immerhin hab ich was Positives zu vermelden: ich bin mir jetzt im Klaren, was ich für eine Spüle möchte: 2 Becken, keine Abtropffläche.

Auch hier gerne SlimTop .... hast Du einen (bezahlbaren) Vorschlag? Ein Abtropfsieb (oder wie auch immer diese Einsätze heissen) sollte dabei sein.

LG
 
Beiträge
8.697
Wohnort
3....
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Cookie, zum Thema Relingsysteme: Kannst Du bitte einen Möbelhersteller nennen, der schöne Relingsysteme anbietet? .

Ich suche aber ein Nischensystem mit Ablagegitter, damit ich auch einmal etwas Nasses zum Abtropfen darauf stellen kann.
Sorry Ulla, ich keine auch kein Cabrio, wo du ein Surfbrett einladen kannst. ;D
.
.
.
.
.

Schau Dir mal das System von Häcker an. Sehr puristisch !
 
Beiträge
8.697
Wohnort
3....
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Danke für den Hinweis, das war mir gar nicht aufgefallen :-[

Aber immerhin hab ich was Positives zu vermelden: ich bin mir jetzt im Klaren, was ich für eine Spüle möchte: 2 Becken, keine Abtropffläche.

Auch hier gerne SlimTop .... hast Du einen (bezahlbaren) Vorschlag? Ein Abtropfsieb (oder wie auch immer diese Einsätze heissen) sollte dabei sein.

LG
NATÜRLICH !!! ;-)

und? Abtropfsieb weiss ich allerdings jetzt nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Hallo, die Linie Claron von Blanco mit 10 Grad Radius-Becken ist traumhaft schön und traumhaft teuer, die Doppelbecken von Cookie liegen bei 1.150,- Euro.

Edles Zubehör mit alles, was Du haben willst, gibt es auch. Klick auf die Blanco-Seite, dort auf Steelart und dort aus "Optionales Zubehör". Alles da
BLANCO STEELART: Exklusive Blanco Spülen und Arbeitsplatten aus Edelstahl

Danke für den Tip mit Raab, würde ich mir gerne ansehen, aber Penzberg ist bissel weit. Mal sehen.

Cookie, wo finde ich denn den Link zum Zubehör von Häcker? Auf deren HP sehe ich nichts...

Gruss, Ulla
 
Beiträge
8.697
Wohnort
3....
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Hallo Ulla,

meinst du das Bild der Doppelbecken-Spüle, oder den Beitrag aus #6 ???
 
Beiträge
439
Wohnort
Oberbayern
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Danke für den Tip mit Raab, würde ich mir gerne ansehen, aber Penzberg ist bissel weit. Mal sehen.

Hallo Ulla,
ob das Möbelhaus in Penzberg diese Artikel in der Ausstellung hat weiss ich gar nicht - ich fand nur auf die Schnelle keinen anderen Link.
Wo ich diese ganzen Teile gesehen habe war das Möbelhaus Weko in Rosenheim.


@Cooki: dürfte ich Dich nötigen, mal in den Grundriss meiner Küche zu schauen und mir zu sagen, ob der Einbau von 2 Becken bei den angegebenen Schränken überhaupt möglich ist?
8043d1235666088-planung-abgeschlossen-so-solls-werden-kf_philosophie_20090226_eigvar2_grundriss.jpg


Da sind von links gesehen nach den Hochschränken ein 40er mit Tür, ein 60er Spülenunterschrank, ein 60er mit Auszügen.


Warum zwei "einfache" Spülbecken nun nen Tausi kosten (müssen), erschließt sich mir nicht wirklich *seufz*

Mein Mann brachte gerade eine ganz andere Sache ins Spiel: MöbelPlus | Ihr Küchen - Einbaugeräte - Spezialist | Online-Shop für Hausgeräte Küchengeräte Haushaltstechnik und Küchen Zubehör

Darf ich fragen, was ihr davon haltet?
Momentan ist der Stand der Dinge, dass die Küche Schwarz-Weiss wird (Schränke brillantweiss, Nischenrückwand und abgeh. Decke schwarz, APL irgendwie dunkel) - da würde so eine dunkle Granitspüle ja eigentlich ganz gut dazu passen, oder?
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Hallo Sophie, die Claronspüle ist deswegen so teuer (auch als Einzelbecken), weil ein 10-Grad-Radius angeblich noch aufwendiger als 0-Grad-Radius in der Herstellung ist. Ich würde wegen dem Preis auf Blanco Supra wechseln. Ist zwar etwas runder, aber bei Unterbau - falls Du das nimmst, fällt es nicht so auf.

Die schwarze Spüle sieht klasse aus. Allerdings stört mich der Rand. Ich möchte Brotkrümel direkt in die Spüle schieben können, deshalb möchte ich eine untergebaute Spüle.

Grüße, Ulla
 

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Apropos - schwarze Arbeitsplatte. Meine Freundin hat eine aus schwarzem Granit und fast überall Fenster ringsum. Trotzdem würde sie es nie wieder machen, das Schwarz der Platte schluckt dermaßen das Licht...

Viele Grüße, Ulla
 
Beiträge
439
Wohnort
Oberbayern
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Apropos - schwarze Arbeitsplatte. Meine Freundin hat eine aus schwarzem Granit und fast überall Fenster ringsum. Trotzdem würde sie es nie wieder machen, das Schwarz der Platte schluckt dermaßen das Licht...

Viele Grüße, Ulla

Ein guter Hinweis, Ulla.
Wir waren heute wieder im Kü-Studio und denken, dass wir eine weisse APL mit schwarzer Kante nehmen.

Unterbau geht nicht, weil es eine "normale" Kunstoff-APL wird ... zugegebenermaßen finde ich Unterbauspülen aber traumhaft und würde, wenn das Geld reichte, auch eine nehmen.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.262
Wohnort
Barsinghausen
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Viel Becken lassen sich auch in Schichtstoffplatten flächenbündig einbauen (werkseitig). Sie werden direkt unter den Schichtstoff geklebt und vergossen.
 
Beiträge
439
Wohnort
Oberbayern
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Viel Becken lassen sich auch in Schichtstoffplatten flächenbündig einbauen (werkseitig). Sie werden direkt unter den Schichtstoff geklebt und vergossen.
Hallo Martin,

ja, das habe ich im Küchenstudio gesehen heute - auch, wie das vom Aufbau ist (Planer hatte ein stück APL mit Spüle im Querschnitt da) - aber ich dachte, dafür würde man "normale" Aufsatzspülen und keine Unterbauspülen verwenden ?

Ich überlege mir schon ob wir sowas machen, mein Mann war sehr begeistert davon. Trotzdem lässt sich natürlich der Look einer Unterbauspüle unter eine Stein-APL durch nichts toppen.

Mal ganz dumm gefragt: geht sowas auch mit Keramik- oder Silgranitspülen?
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.262
Wohnort
Barsinghausen
AW: die 10.000ste Küchenfrage - sorry

Flächenbündig geht natürlich auch mit Unterbauspülen. Keramik ist ebenfalls möglich (außer bei sehr großen Becken wegen des Gewichtes). Kompositwerkstoffe lassen sich zwar ebenfalls unterkleben, die Reklamationsrate ist hier aber höher als bei den anderen Werkstoffen.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben