Dicke von Passleisten

Glis

Mitglied
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich habe schon ein wenig gesucht, bin aber bisher noch nicht fündig geworden.
Wir haben uns eine Küche von Nobilia bestellt / gekauft. Zwischen Kühlschrank und Wand wird eine Passleiste (Länge: ca. 2350mm, Breite: 50mm) montiert. Nun meine Frage: Wie dick (tief / stark) sind solche Passleisten im Normalfall? Gibt es verschiedene Ausführungen oder sind sie alle gleich dick?
An der Wand läuft eine (Strom-) Leitung aufputz, d.h. durch die Passleiste wäre diese (zum Glück) verdeckt. Vor der Leitung ist jedoch noch ein Lichtschalter montiert, d.h. die Passleiste darf nicht zu dick sein, sonst passt sie nicht zwischen Lichtschalter und Leitung.

Vielen Dank und viele Grüße,
Glis
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Dicke von Passleisten

Die Schattenleiste ist normalerweise in Korpusmaterialstärke, somit bei Nobilia wohl 16 mm stark.

Da sie jedoch aus Spanplatte ist, kann man sie vor Ort bearbeiten und somit im Bereich des Kabels hinten verdünnen.

Aber keine Sorge, wenn die Jungs im Akkord arbeiten, montieren sie die Leiste eh nicht, da das Verhältnis zwischen Wert der Leiste und dem Wert des Montageaufwands absolut nicht stimmt. Als Argument wird dann gesagt: "Da haben wir Ihnen dann noch Platz für das Bügelbrett gelassen"

So sind sie...

mfg

Racer
 
Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Dicke von Passleisten

@racer:

zumindest kann ich mir dann nicht vorstellen, das die die Passleiste rückwärtig ausfräsen, falls die 16mm zu stark sein sollten...
 

Glis

Mitglied
Beiträge
2
AW: Dicke von Passleisten

Hi,

danke schon mal für die Antworten.
Ich habe nochmal nachgeschaut. Die Küche ist von Vito , aber unser Küchenberater meinte das wäre Nobilia (?). Falls die Passleiste wirklich 16mm stark ist, ist das leider zu viel. Im Bereich des Stromkabels wären maximal 10mm möglich. Gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten? Die Passleiste weglassen will ich eigentlich nur ungern, weil man dann u.a. die Aufputzleitung sieht. Das einzige was ich mir vorstellen kann ist ein Funklichtschalter, so dass die Leiste vorne raus mehr Platz hat.
Damit ihr euch mal das Dilemma anschauen könnt hab ich mal ein Bild hochgeladen.

Viele Grüße,
Glis
 

Anhänge

Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Dicke von Passleisten

Vielleicht hat das Kabel so viel Spiel, das Du es zur Rückwand hin aus der Abzweigdose herausführen kannst.
Möglicherweise reicht dann der Platz zwischen Schalter oben und Kabelauslass unten
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
AW: Dicke von Passleisten

Die Kabelführung ist mit Sicherheit Richtung Rückwand veränderbar.

Aber diese Elektrik *w00t* >:( :knuppel:.
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Dicke von Passleisten

Martin, ich habe meine Ausbildung in Hannover Davenstedt-Linden gemacht und Du hättest Deine helle Freude gehabt.

Für mich völlig unproblematisch, solange die Wasserrohre und Absperrventile nicht weiter als 20 cm von der Rückwand entfernt sind, die Gasrohre nicht 8 fach übereinander liegen, die Wände auf 2 m Höhe nicht um 3 cm kippen und der Fliesenspiegel nicht 3,5cm stark ist. :cool::cool:
 

Mitglieder online

  • Magnolia
  • Daena
  • pari79
  • Schuldenuhr
  • Rebecca83
  • Puro

Neff Spezial

Blum Zonenplaner