1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig mit Bildern Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Rike1402, 5. Juni 2013.

  1. Rike1402

    Rike1402 Mitglied

    Seit:
    21. Feb. 2013
    Beiträge:
    135

    Hallo liebe Küchenfreunde,

    zunächst einmal vielen Dank, dass es Euch alle gibt. Ich werde nämlich nach 6 Monaten Küchenplanung langsam wahnsinnig. :rolleyes:Jedes Küchenstudio, jeder Küchennutzer empfiehlt eine andere Marke. Der eine bevorzugt Nolte, der andere Alno, der andere dies, der andere das. Ebenso empfindet jeder das Preisleistungsverhältnis anders. Auch bekommt man in den Küchenstudios immer nur ähnliche Planungen. Keiner hat da mal eine ausgefallene Idee.
    Kurzum: Ich hatte 15 Jahre eine Ikeaküche. Sie ist heute noch optisch als auch funktionell tadellos. Entschieden habe ich mich nun für Schüller, da diese eine tolle Frontfarbe haben, nämlich kashmir Lack. (Neue Küche - da Neubau einer Wohnung). Und wenn ich mit Ikea zufrieden war, werde ich es wohl mit Schüller auch sein. ;D Ich schwankte lange zwischen Mangnolie und kashmir. Da ich aber gerne die Arbeitsplatte nero asuluto gebürstet geflammt möchte, wollte ich durch die Frontfarbe eine etwas wärmere Optik bringen. Da ich davon ausgehe, dass eine U-Küche in meinem Grundriss die beste Lösung ist, mir aber ein normales U zu langweilig ist, habe ich mich die Tage inspirieren lassen und dabei kam diese Planung wie auf den Fotos heraus.
    Um evtl. einige Fragen von Euch vorne weg zu nehmen: Da ich gerne von Rieder die Waterstation cubic möchte, gehe ich davon aus, dass die von mir geplante Arbeitsfläche ausreicht. Mehr hatte ich bisher auch noch nie. Wenn ich mehr Fläche hätte, wüsste ich nicht, ob ich sie nutzen würde. Daher habe ich die AP in der Nische sozusagen tiefergelegt als optisches Highlight und ggf. als Sitzbank, damit das U nicht so langweilig wird.

    Hier nun einige weitere Ideen/Fragen von mir an Euch:

    1.) Der zurückversetzte Schrank rechts neben der Spüle, sollte nicht aus Glas sein (habe im Programm keinen anderen gefunden). Da würde ich dann Geschirrtücher, Schere, Pflaster usw. aufbewahren. Alternativ vielleicht offene Regale oder den Schrank vorziehen und bündig mit dem Apotheker machen? Vorteil: Die Fuge der angestückelten Granitplatte verschwindet. Nachteil: Die Symetrie der Nische geht verloren und etwas Arbeitsfläche.

    2.) Überwiegend wird hier Tee getrunken. So könnte ich die Kaffeemaschine, welche überwiegend für Besuch dient vor den Schrank mit den Geschirrtüchern stellen. Alternativ: Ein Tee-/Kaffeecenter in der Nische machen. Neben dem Glasschrank noch Ablagefächer und da Teedosen/Kaffedosen dekorieren?

    3.) Die Nische grundsätzlich farblich abheben, oder lieber nur den Glasschrank farblich abheben?

    4.) Die Schubladen unter der Nische könnten alternativ auch zweireihig übereinander sein, eben die einzelne Schublade nicht so hoch machen. Was ist zweckmäßig besser und optisch schöner?

    5.) Ursprünglich wollte ich ja eine Mangnolie Front. Da hätte ich dann auf die Glasschränke, welche Esszimmer von der Küche trennen die Lechner Massivholzplatte Abaro 509 draufgemacht. Hätte ich zu der nero asoluto toll gefunden und noch einmal ein Highlight gesetzt. Glaube aber nicht das diese zu kashmir passt. Kann ich die Trennschränke in mangnolie nehmen und den Rest in Kashmir? Wie sieht das aus?

    6.) Die Trennschränke sollten gleichlang wie die Theke sein. Ggf. teilweise auch geschlossen. Ich habe es im Programm nicht hinbekommen.

    7.) Das Kochfeld sollte auf den zweimal ein Meter Unterschränken ausgemittelt werden. Ich habe es weggelassen, denn auch dieses funktioniert bei mir in Alno nicht. Soll ich das Kochfeld in schwarz mit Edelstahlrahmen nehmen? Oder einlassen? Edelstahlrahmen ist bestimmt nicht so schlecht, da die Spüle ja auch silber auf schwarzem Untergrund sein wird.

    8.) Die Abzugshaube Berbel skyline, könne ich mir von der Form her ganz gut zu dieser Küche vorstellen. Alternativ: Deckeneingelassene Haube. Wie könnte die Berbel aussehen? Diese ist ja schwarz/weiß. Die Küche in kashmir. Und sie würde ja nicht vorne mit den Tresen bündig sein, wenn man in die Küche reinschaut, würde sie zurückversetzt aussehen. Was meint ihr dazu?

    9.) Zur Abstellkamer hin, dachte ich an eine Doppelschiebetüre. Ein Element zum verschieben vor den Backofen, das dieser quasi verschwindet, wenn er nicht gebraucht wird, und die andere Hälfte läuft dann hinter den Kühlschrank, als Durchgang zur Kammer. Also ich würde die Kammer einfach nur mit dem Korpus den Backofenschrankes trennen. Auser diese von mir gezeichnete "halbe Wand" muss natürlich am Aufzug schließen. Ich wusste nicht, wie ich diese verlängert bekomme.

    10.) Der Ausgang in der Kammer muss nicht sein. Kann auch ein normales oder gar kein Fenster sein. Ich dachte nur, mal zum Schuhe putzen, oder was angebranntes könnte man dann da hinten rausstellen. Der Umlauf der Terrasse ist max. 1,20 und somit wird dieser nicht wirklich genutzt. Aber um ggf. was kurzfristig abzustellen, ist der Ausgang nicht schlecht, wenngleich er auf Platzkosten der Kammer geht.

    Nun habe ich einige überwiegend optische Fragen an euch gestellt. Selbstverständlich bin ich aber auch offen für Tipps von eurer Seite was eine perfektioniertere Planung betrifft.

    Sorry, dass ihr jetzt soviel lesen musstet. Aber so wisst Ihr auch gleich auf was es mir ankommt bzw. worüber ich mir schon Gedanken gemacht habe.





    Checkliste zur Küchenplanung von Rike1402

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 1,81
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : Esszimmer 0,37
    Fensterhöhe (in cm) : fast deckenhoch
    Raumhöhe in cm: : 2,75 Rohbaumaß
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 0,80
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Wärmeschublade
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 1,20 x 1,20 oder oval
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Gibt kein Küchenessplatz
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 0,92
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Brotbehälter
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Mixer
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche. Menüs nur an Festtagen.
    Wie häufig wird gekocht? : ab und zu
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : überwiegend alleine
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Bisher hat nichts gestört. Die neue Küche muss nichts besonderes können.
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Schüller aber nur wegen der Frontfarbe
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Miele
    Preisvorstellung (Budget) : bis 20.000,-
     

    Anhänge:

  2. Rike1402

    Rike1402 Mitglied

    Seit:
    21. Feb. 2013
    Beiträge:
    135
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    Sorry. Hatte den Grundriss vergessen. Hier ist er.
     

    Anhänge:

  3. Schreinersam

    Schreinersam Team

    Seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    7.430
    Ort:
    Schorndorf
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    Hallöle, und erst einmal ganz herzlich :welcome: hier.
    Schöne, umfangreiche Threaderöffnung, und ich mag die grundsätzliche Planung, speziell die Sitzbank im Hochschrank*top*.
    In Steinplatten sieht natürlich ein flächenbündiges Kochfeld gut aus, allerdings sind auch diverse Designrahmen echt toll ! Sprich Geschmacksache.

    Momentan ist sehr viel los im Forum, deshalb bitte nicht ungeduldig werden, wenn es etwas dauert bis unsere PlanerInnen hier aufschlagen.

    Bis dahin wünsche ich viel Spass und viel nützlichen Input hier.

    Samy
     
  4. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    ich habe erst mal ein paar grundsätzliche Überlegungen :-)

    Ich empfinde die Kammer als viel zu winzig, um sie sinnvoll nutzen zu können, zumal ja der Laufweg zum Balkon frei sein muss. Könnte man sie weglassen?

    Das U empfinde ich als recht normal. Witzig ist die Idee mit der Sitzbank, stelle mir aber grad vor, ob man da mit gerader Wand gut sitzen kann? Der Oberschrank müsste auch recht hoch sein, damit man sich nicht den Kopf beim Aufstehen stößt.

    Ganz spontan fällt mir bei deinem Raum die Küche von Muckelina ein. Richtig modern und schick.
    Wäre sowas in der Art auch was für dich?

    https://www.kuechen-forum.de/forum/mitglieder/muckelina-19083-album840-bild107069.html
     
  5. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    Ich könnte mir auch eine Wandzeile plus Halbinsel vorstellen, aber ich mag auch keine Us. ;-)

    So eine ähnliche Sitzbank hab ich auch, allerding nicht so eingerahmt. Das Bild ist leider nicht ideal, aber ich hab kein anderes.
    Thema: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf - 251132 -  von doppelkeks - sueden.jpg

    Die Oberschränke hängen auf 160cm Höhe Unterkante. Das ist okay zum Sitzen. Da sie nicht so tief sind wie die Bank, stößt man sich auch nicht beim Aufstehen.
     
  6. Rike1402

    Rike1402 Mitglied

    Seit:
    21. Feb. 2013
    Beiträge:
    135
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Nicht dass da was falsch verstanden wird. Ich brauche keine Sitzbank und als solches war diese ursprünglich auch nicht gedacht. Den Gedanken, dass man da auch drauf sitzen könnte kam mir ganz spontan bei der Threaderöffnung. Ich bin überwiegend alleine in der Wohnung. Zeitweise sind wir zu zweit. Wenn überhaupt würde man sich mal kurz auf die Kante setzen, um ggf. zu warten bis der andere seinen Tee fertig gebrüht hat. Ich weiß es auch nicht, ob es als Bank genutzt werden wird.

    Diese Idee der Planung ist sicherlich nicht sooooo ausgefallen. Stimmt schon. Aber im Vergleich, was ich bis jetzt von den Küchenstudios angeboten bekommen habe - nämlich ringsrum an die Wand geklatschte Möbel - ist diese Idee schon ausgefallen.

    @Tara und Doppelkeks: Eure beiden Küchen gefallen mir sehr, sehr gut. Die Idee wie sie Doppelkeks hat, mit nur einer Schubladenzeile, hatte ich mir auch schon überlegt. Denke aber, dass ich dann nicht genug Stauraum habe. Die Küche von Tara, ebenfalls sehr schön, passt bei mir von den Abmessungen nicht. Ich bekomme in der Länge die Spüle und das Kochfeld nicht nebeneinander. (Jedenfalls ich als Laie nicht). Eine Spüle im Rücken zum Kochfeld, bzw. gegenüber vom Kochfeld finde ich unpraktisch. Davon abgesehen, spüle und koche ich nicht gerne zur Wand hin.

    Die Abstellkammer ggf. ganz fallen zu lassen, überlege ich mir schon, seit ich die Wohnung gekauft habe. Obwohl ich sie schon auf 1,40 verbreitet habe. Im Original war sie 1,20. Ich denke, dass man immer irgendwas hat, was man gerne in einer Kammer verschwinden lassen möchte. Wenn es auch nur Getränkekisten sind. Finde das praktischer als sie in eine Schublade hinein zu heben.

    Der Ausgang aus der Kammer ist ja nicht die Hauptausgangstüre zur Hauptterrasse. Von daher dachte ich ursprünglich, ist es nicht so tragisch, wenn man zuerst eine Kammertüre öffnen muss, um da raus zu können. Das wäre nur der Ausgang um mal irgendwelche nicht alltäglichen Putzarbeiten zu tätigen, (z.B. Schuhe putzen) wofür die Hauptterrasse zu schade ist. Aber wie gesagt, ich kann auch zur Hauptterrasse raus gehen und ausen herum laufen. Die Türe in der Kammer ist nicht zwingend notwendig. Wie gesagt, habe ich selber lange überlegt, ob ich die Kammer möchte/brauche oder nicht. Irgendwie sinnvoll finde ich sie schon, aber vielleicht gefällt mir ja ein Küchenvorschlag von euch so gut, dass ich sage, dafür gebe ich die Kammer gerne auf.

    @Samy. Vielen Dank für dein erstes "Trostposting". Bin natürlich geduldig, besonders, wenn dabei ein tolles Ergebnis raus kommt. Dennoch war es schön und aufmunternd ein erstes Feedback zu erhalten. Vielen Dank.
     
  7. Rike1402

    Rike1402 Mitglied

    Seit:
    21. Feb. 2013
    Beiträge:
    135
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    Habe mir seit meinem letzten Posting Gedanken über die Kammer gemacht.

    Möchte noch folgendes erwähnen, bevor sich evtl. jemand umsonst voller Elan die Mühe macht und ggf. in die falsche Richtung denkt.

    In die Kammer könnte z. B. der Blumendünger für Zimmer- und Balkonpflanzen. Eine Kiste um das Altpapier zu sammeln, der Vorrat an Küchentücher, einen kleinen Werkzeugkoffer mit dem aller wichtigsten wie z. B. Meterstab und die gängigsten Schraubenzieher. Es gibt immer irgendwo mal was zum nachziehen oder zum ausmessen. (Ich stelle gerne die Möbel regelmäßig um). :-)Somit hat man diese Dinge "griffbereit" in der Kammer ohne dafür in Keller laufen zu müssen. Reicht eine Kammer von 1,40 auf 2,40 für solche und ähnliche Dinge nicht aus? (Okay im Backofenbereich ist sie keine 1.40). Zu den Getränkekisten nocheinmal: Ich würde mir in die Garage eine Sackkarre stellen, wo die Kisten draufkommen und sie dann damit direkt in die Abstellkammer karren. Somit müsste ich sie nicht unnötig oft anheben und schon gar nicht in eine Schublade. (Bei mir gibt es nur Glasflaschen). Wie gesagt, die Kammer ist nicht das Maß aller Dinge. Aber ich wollte dennoch mal aufzeigen, dass auch eine kleine Kammer durchaus ihre Berechtigung haben kann. :cool:
     
  8. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    sagen wir mal so...wir haben noch ein paar Monate eine Speisekammer, aber dann bin ich froh, wenn die Wand fällt. Nicht nur, dass dadurch die Küche größer wird sondern die "Rumpelkammer" kommt weg. Nicht dass wir besonders unordentlich wären, aber manchmal ist sie doch nach und nach zugemüllt.
    Ein anderer Grund ist der, dass doch häufig die Übersicht auf den Regalbrettern verlorengehtt und man stellt nicht konsequent die älteren Sachen nach hinten.

    All die Dinge, die du geschrieben hast, lassen sich aber wunderbar übersichtlich in Auszügen unterbringen.

    Mit der Getränkekiste, da gebe ich dir allerdings recht, aber vielleicht schreiben andere, wie sie das händeln, bzw. wie schwer das tatsächlich ist.

    Und keine Angst, Planungen werden noch kommen. *kiss*
     
  9. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    Rike, ganz rudimentär...frag mich nicht wo die Spülmaschine ist (gedanklich in der Hochschrankwand;-) )
    aber dein Raum hat mich nicht losgelassen und ich musste es ausprobieren*kiss*

    Also Voratskammer gekillt und dann grad mal schnell Schränke gestellt...Wow...es funktioniert.
    Kochen und Spülen auf der Halbinsel.

    Wie gesagt, im Plan ist noch nichts ausgereift und andere haben mehr Erfahrungen wie ich, bei solchen Konstellationen....

    Ziel ist es, dir eine unruhige Nacht zu bescheren;-) Der Raum könnte so gewinnen und man hätte wesentlich mehr Spielraum*kiss* und einen enormen Platzgewinn....:-)
     

    Anhänge:

  10. Rike1402

    Rike1402 Mitglied

    Seit:
    21. Feb. 2013
    Beiträge:
    135
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    Tara, ich will keine schlaflose Nacht. :knuppel: Aber die habe ich jetzt definitiv. *stocksauer* Aber ich war inzwischen auch fleissig.:-) Bei mir kam was ähnliches raus, wie bei Dir. Ich habe nur die Balkontüre in den Westen versetzt, da schien sie mir dann sinnvoller als vorher im Norden. Wenn schon umgeplant wird, dann richtig. ;-). Aber gut mein Fehler, ich hatte es nicht erwähnt, dass dies noch möglich ist. Grundsätzlich gar nicht schlecht die alte Küche vom Raumgefühl her.
    Muss jedoch noch etwas umdenken bzw. dies auf mich wirken lassen, da irgendwie die "Gemütlichkeit" verloren gegangen ist. Aber trotzdem nicht so, dass ich es von Anfang an ablehne. Jedoch liebe ich symetrische Küchen und den Inselblock bekomme ich wegen der Spülmasch und dem Mülleimer nicht symetrisch hin. Auch mag ich es ein wenig aufgelockert, daher habe ich die Rückwand etwas anders gestaltet als Du. Aber bevor ich Deinen Entwurf gesehen habe. Wir haben wohl gleichzeitig daran gearbeitet. Aber so wirklich glücklich bin ich mit meiner Rückwand auch noch nicht. Aber vielleicht können die Profis darauf aufbauen? Ach ja, eine Erhöhung zum Esszimmer ist mir wichtig, damit auch mal was stehen bleiben kann.

    Probleme bereitet mir bei meinem Entwurf der Esstisch. Der müsste dann versetzt zur Insel stehen, damit man nicht die Türe zur Hauptterrasse versperrt. Ob dieser versetzte Tisch dann noch gut aussieht? Wie ist das auch, wenn ich vom Wohnzimmer in die Küche schaue? Vorher war da ja die Verlängerung der Aufzugswand, welche ein wenig den Blick in die Küche versperrt hat. Braucht man das? Ach und noch was. Größere Küche = mehr Möbel = teurer? Bitte mein Budget beachten. Die 20 K sind Obergrenze, wenn es günstiger wird, natürlich besser.
     

    Anhänge:

  11. Rike1402

    Rike1402 Mitglied

    Seit:
    21. Feb. 2013
    Beiträge:
    135
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    Wie findet Ihr diesen Entwurf? Wenig Stauraum - oder? Optisch gefällt es mir aber. Ich klinke mich jetzt bis morgen Abend aus und denke darüber nach, ob eine Halbinsel, wie von Tara vorgeschlagen, zum Gesamtraumkonzept nicht doch besser passt.

    Erst mal vielen Dank für den neuen Input. Bis bald.
     

    Anhänge:

  12. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.984
    Ort:
    München
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    Hallo Rike, könntest du bitte jeweils noch ein, zwei Ansichten und den jeweiligen Grundriss deiner Planungen mit hochladen (Speichern im Vollbildmodus, bzw den Grundriss im Planungsmodus mitstrg+neu+s)?

    Man kann sich dann viel schneller orientieren und einen Blick drauf werfen. Nicht jeder mag erst deine Dateien runterladen, den Alnoplaner öffnen, deine Datei öffnen um etwas zu sehen; dauert einfach zu lange.
    Und die Profis hier und die Mac-User haben gar keinen Alnoplaner, die sehen gar nichts.
     
  13. Rike1402

    Rike1402 Mitglied

    Seit:
    21. Feb. 2013
    Beiträge:
    135
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    Wie ihr seht kann ich mich nicht trennen. Irgendwie macht die Planung süchtig.
    Danke menorca für den Hinweis. Denke das hochladen kann ich mir sparen, da ich den Entwurf nun doch nicht mehr für so geeignet halte.
    Im Prinzip war Entwurf 4 auf den sich Dein Hinweis bezog, die gleiche Planung wie hier, nur das da anstelle der beiden niedrigen Auszugsschränke ein Dampfgarer und ein Backofen vorgesehen waren. Um nun mehr Stauraum zu bekommen und die aufgelockerte Optik beizubehalten, habe ich nun den Backofen nach rechts an die Wand verschoben und zwei kleinere Auszugsschränke an die Rückwand mit eingeplant.
    Ansich gefällt es mir so ganz gut. (Da gibts nichts mehr zu perfektionieren, liebe Profis ;-):-)) Einzig was mir nicht gefällt ist die Zeile mit dem Kochfeld. Am liebsten würde ich den Müllschrank und die Spülmaschine ebenfalls in eine Dreier-Raster Schublade stecken...;DAber ich kann auch so damit leben. Grundsätzlich gefällt mir die Idee auf die Abstellkammer ganz zu verzichten immer besser. Auch würde mir ein Kombi-Back-Garofen ausreichen. Aber optisch gesehen ist es so doch gut gelöst. Oder? Wärmeschublade wäre noch gut. Nun überlege ich noch ob ich die "Sitzbank" auf normale Arbeitshöhe bringe. Was denkt ihr?
     

    Anhänge:

  14. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.299
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    Rike du wirst nie so weit von der Zeile entfernt stehen das die Symetrie besonders ins Auge fällt. Mal ehrlich, ich steh immer direkt VOR den Schränken wenn ich was schnippel ect. ;-)

    LG
    Sabine
     
  15. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    Rike, sei mir jetzt nicht böse, aber das was du unter Auflockerung verstehst hat für mich etwas von Tetris Bausteinen.;-) Es wirkt alles sehr zerrissen und ein bisschen gewollt statt gekonnt.*kiss*

    Warum unbedingt eine Sitzbank, wenn du selber schon anzweifelst, dass dort jemand sitzen könnte? Viel Geld für nix.
    Wenn du am Spülen und Kochen bist. Sitzt garantiert keiner im Rücken zu dir.

    Man könnte aber überlegen, dort eine Kochnische zu machen und die Insel zur Spülinsel zu machen, dann hätte man auch deine Idee der Auflockerung aufgenommen.

    Zu deiner Idee, die Raumteiler Elemente hoch zu stellen, um die Küche ein wenig abzutrennen. Das bringt nix...du bzw. dein Besuch müssten Zwerge sein, um den Effekt zu sehen. Probier das mal aus, ab welcher Höhe man nix mehr hinter einer Brüstung sieht.

    Es ist halt eine offene Küche, und durch ein bisschen Unordentlichkeit sieht eine Küche dann auch von selbst gemütlicher und nicht mehr so steril aus, wie eine Ausstellungsküche.

    Manchmal haben wir Angst vor der eigenen Courage, offene Küche ja...aber im gleichen Augenblick zucken wir wieder zurück....;-)

    Achso, das Kochfeld findest im Alnoplaner ( s. Bild im Anhang)
    dann kannst du auch gleich sehen, wieviel Arbeitsfläche du zur Verfügung hast.
    Und die F4 Taste ist unsere Zaubertaste, wenn wir Dinge vergößern oder verkleinern wollen
     

    Anhänge:

  16. Rike1402

    Rike1402 Mitglied

    Seit:
    21. Feb. 2013
    Beiträge:
    135
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    Hast eigentlich auch widerum recht, Bodybiene. Da ich erst heute Abend wieder im Forum vorbei schauen werde, hier noch etwas "Futter" für euch. ;-)
    Habe nun einen Backofen rausgenommen und daneben je noch einen Schrank gestellt, für Staubsauger und Putzsachen. Ggf. tausche ich den Auszugsschrank neben der Terrassentüre in einen Putz-/Staubsaugerschrank und mache neben den Backofen noch Schränke mit Auszügen. Spielt ja aber jetzt für die Grundplanung keine Rolle.
    Habe die Nische jetzt "bodenfrei" gemacht. Sollte der Stauraum nicht ausreichen, ist es doch bestimmt möglich, darunter später noch Schubkästen zu bauen, oder?
    Die leere Ecke zw. Kühlschrank und Backofenzeile stört mich persönlich nicht. Im Gegenteil. Platz für evtl. ein dekoratives freistehendes Schränkchen (Teewagen oder so was). Dieses mal nur eine Ansicht, da ich ja nur die Backofenzeile und die Nischenzeile geändert habe.
     

    Anhänge:

  17. Rike1402

    Rike1402 Mitglied

    Seit:
    21. Feb. 2013
    Beiträge:
    135
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    Tara, ich bin dir doch nicht böse. *kiss*Deshalb bin ich ja hier, weil ich eure Meinungen haben möchte.
    Du hast recht, wenn jemand direkt vor der Küchenzeile steht oder im Esszimmer sitzt sieht man auch die schmutzige Kaffeetasse. Wenn ich aber im WZ sitze, kann ich auch in die Küche schauen, finde es dann aber schöner nicht auf eine Spüle oder auf ein Kochfeld zu sehen, sondern dann eher auf einen "wohnlichen Charakter" zu schauen.
    Vielleicht bekommt man das zerpflückte Küchenbild dadurch in den Griff, indem man links und rechts neben der Nische, je zwei gleich hohe Schränke macht. Also praktisch einfach eine Abstufung weg lässt. Müsste ich sehen, um beurteilen zu können, ob das bisherige wirklich zerstückelt ist. Habe jetzt nur leider keine Zeit mehr, dies auszuprobieren. Ich bin sicherlich niemandem Böse für Kritik und für jeden Tipp dankbar. :-)
     
  18. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    Hallo Rike,

    ich kann mich Tara nur anschließend.
    Selbst mit schwebenden Unterschränken wirkt das ganze wie gewollt und nicht gekonnt.
    Evtl. könnte ich mir da hinten eine Gerätenische vorstellen. Das hatten wir schon recht oft und das sieht auch gut aus. Deine Versionen sehen aus wie gewürfelt. Sorry, ist nicht böse gemeint.

    Bzgl. Theke:
    Du wirst schon merken, dass hier oft gerne gegen Theken argumentiert wird. Und das meiner Meinung nach mit Recht. Entweder ich will eine offene Küche, dann muss ich entweder damit leben, dass es mal nicht so ordentlich aussieht (meine Variante) oder ich muss eben immer alles ordentlich wegräumen (schaff ich nicht mit zwei Kindern und Job). Oder man plant halt gleich eine geschlossene Küche.

    Worüber wir evtl. diskutieren können (heißt, was ich selber evtl. noch vertreten könnte) wäre eine Theke nur an der Wandseite. Vorne am Ende der Insel würde ich keine hinmachen, weil du dort ohne Theke eine wunderbare von drei Seiten zugängliche Arbeitsplatte erhälst. Das ist richtig toll und das würde ich mir durch so einen "Aufbau" nicht kaputt machen.
     
  19. Muckelina

    Muckelina Mitglied

    Seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    809
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    Ich finde Taras Vorschlag *kiss*.
    Ich arbeite seit knapp 3 Monaten in so einer ähnlichen Küche und würde sie nicht mehr missen wollen ;-)
     
  20. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.840
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Der Irrsinn mit dem Küchenkauf

    Die freie Ecke wird weder optisch ein Bringer werden, noch wirst du da sinnvoll etwas hinstellen können, weil der Durchgang viel zu schmal sein wird. Sie wird dir als Dreckecke verkommen und du wirst dich drüber ärgern...;-)

    Wenn du eine Auflockerung willst, versuche mal eine Hochschrankvariante wie bei Optics...

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hilfe beim Küchenkauf Teilaspekte zur Küchenplanung 12. Sep. 2016
Küchenkaufvertrag 2 Jahre vor Einzug? Tipps und Tricks 5. Juli 2016
Zahlungsbedingungen Küchenkauf - was ist akzeptabel? Küchenmöbel 3. Juli 2016
Küchenkauf im bestehenden Haus - viele Fenster und Türen Küchenplanung im Planungs-Board 13. Apr. 2016
Küchenkauf ohne Unterschrift Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios 8. März 2016
Verunsicherung beim Küchenkauf nach Angebot Küchenmöbel 4. Jan. 2016
Vorkasse beim Küchenkauf Neuigkeiten 18. Aug. 2015
Preisverhandelung bei Küchenkauf Teilaspekte zur Küchenplanung 16. Juni 2015

Diese Seite empfehlen