Dekton oder Stein, was ist robuster?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Mathias09876, 13. Jan. 2016.

  1. Mathias09876

    Mathias09876 Mitglied

    Seit:
    7. Jan. 2016
    Beiträge:
    24

    Hallo zusammen,


    für unsere neue Küche sind meine Frau und ich auf der Suche nach einer robusten Arbeitsplatte. Unsere Zielvorstellung war, dass man auch mal einen heißen Topf vom Herd auf die Platte stellen kann, ohne das diese darunter leidet.

    Ein Berater in einem größeren Einrichtungshaus hat uns daraufhin eine Steinarbeitsfläche empfohlen. An der Show-Wand hat uns der Nero Assoluto sehr gut gefallen und wäre laut Berater auch für unsere Wünsche hervorragend geeignet. Man könnte dort auch ohne Probleme mal eine Zwiebel o.ä. schneiden und es macht nichts aus, wenn dort längere Zeit mal das Wasser steht (Abtropffläche).

    Zufälligerweise waren wir einige Tage später in einem kleineren Küchenstudio, wo uns vom Stein eher abgeraten wurde. Insbesondere wenn man auf der Platte etwas schneiden würde (Orangen, Limetten o.ä.) würde der Stein fleckig werden. Auch sagte der dortige Berater würden sich Wasserflecken bilden, da der Stein "saugt". Er würde uns statt des Steins das Material Dekton empfehlen, dieses würde alle unsere Anforderungen erfüllen und sei nahezu unkaputtbar.

    Jetzt sind wir etwas ratlos, was für uns mehr Sinn macht. Ich habe hier bereits ein bisschen gestöbert und gelesen, dass man den heißen Topf eher nicht ohne Untersetzter auf die Platte stellen sollte - egal welches Material. Auch erscheint mir das "saugen" des Steins so beim drüber nachdenken durchaus logisch. Die Frage ist nur, macht der Nero Assoluto das wirklich so extrem?

    Letztendlich wollen wir eine unempfindliche Arbeitsplatte (bei Feiern passiert es schon mal, dass Gäste unbedacht eine Limette auf der Platte schneiden), die nicht sofort verkratzt. Stein an sich sieht und fühlt sich schon sehr hochwertig an und mit der Küche würden wir gerne eine möglichst lange Lebensdauer erreichen (>20 Jahre). Die Frage ist nur, lohnt sich der Aufpreis für Dekton in diesem Falle oder gibt es sogar ein anderes Material, dass wir bisher nicht auf dem Schirm haben?

    Ich hoffe Ihr habt ein paar Tipps für uns, worauf wir achten müssen, damit man uns nicht über den Tisch bzw. die Arbeitsplatte zieht ;-)

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Grüße,
    Mathias
     
  2. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.859
    Stein kann einem heiße Töpfe durchaus übel nehmen und springen. Das nimmt einem Dekton nicht übel. Stein wird Imprägniert damit auch die eh schon geringe Wasseraufnahme noch weiter eingeschränkt wird.
    Als alternative gibts noch Keramik, Edelstal, Quarzkomposit (z.B. Silestone), Acrylstein (hi-macs und Corian) und Glas alles sehr Zitrusfuchttauglich mit der Einschränkung das entweder die Arbeitsplatte Kratzer bekommt oder das Messer stumpf wird.
     
  3. Mathias09876

    Mathias09876 Mitglied

    Seit:
    7. Jan. 2016
    Beiträge:
    24
    Ist die Gefahr des springens allgemein sehr hoch oder ist das vor allem bei mamoriertem Stein der Fall?

    Edelstahl und Glas fallen für uns raus, ersteres gefällt mir nicht unbedingt als ganze Arbeitsplatte und bei zweiterem hätte ich Sorge, wenn doch einmal etwas herunter fällt, dass es dann recht verkratzt oder Stückchen abplatzen.

    Keramik scheint mir auf eine erste Recherche auch ziemlich teuer zu sein im Vergleich zu Stein oder täuscht das?

    Das die Messer stumpf werden ist auch ein guter Punkt. Zugegebenermaßen schneiden wir bisher alles auf Holzbrettern und würden das vermutlich auch bei einer Steinplatte nicht ändern. Auf die Zitrusfürchte muss man die Gäste dann ggf. hinweisen und so oft feiern wir nun auch wieder nicht ;-)

    Kennt von Euch zufällig noch jemand diesen Nero Assoluto oder hat Erfahrungen damit?
     
  4. kloni

    kloni Mitglied

    Seit:
    14. Apr. 2015
    Beiträge:
    1.859
    Bei Nero Assoluto muss man auf die Herkunft achten im schlechtesten aller anzunehmenden Fälle bekommt man einen gefärbten Chinastein der Flüssigkeit wie ein Schwamm aufsaugt.

    Das Problem bei Natursteinen ist das sie eben unter nicht perfekten Bedingungen entstanden sind und somit eben auch nicht perfekt sein können, dazu kommt das man nicht hinein schauen kann um eventuelle Störungen ausmachen zu können. Diese sind eben nicht immer von außen erkennbar.
    Untersetzer sind eben immer zu empfehlen ;-)

    Bei Keramik sind die Kosten die für die Bearbeitung anfallen ähnlich wie bei Naturstein und fürs Material muss man bei Keramik einen ähnlichen Betrag anlegen wie für einen teureren Naturstein.
     
  5. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    "Echter" Nero assoluto aus Zimbabwe ist sehr robust und relativ säreresistent, wenn er richtig und ausreichend imprägniert wurde. Es sind aber viele Steine unter diesem Namen zu finden, meist gefärbt und saugend wie ein Schwamm. Also unbedingt die Herkunft schriftlich(!) bestätigen lassen.
     
  6. Mathias09876

    Mathias09876 Mitglied

    Seit:
    7. Jan. 2016
    Beiträge:
    24
    Vielen Dank für diesen Hinweis, habe ich mir gleich mal auf meine "Zu-Beachten-Liste" geschrieben! Gibt es noch andere Herkunftsländer von Nero Assoluto oder sollte ich direkt schauen, dass ich einen aus Zimbabwe bekomme?
     
  7. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    Nero assoluto ist nur echt, wenn er aus Zimbabwe kommt.
     
  8. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    NRW
    Um nochmal auf Dekton zurückzukommen. Dies ist so eine Art Keramik-Glas Gemisch.
    Im Herstellungsprozess wird er immer wieder erhitzt und abgekühlt.
    Wir haben im Studio einen Testkit, der dieses |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|absolut bestätigt.
     
  9. Mathias09876

    Mathias09876 Mitglied

    Seit:
    7. Jan. 2016
    Beiträge:
    24
    Das macht die Sache einfach den richtigen Nero Assoluto zu identifizieren :-)

    Das mit dem Video sieht schon super aus, da wäre Dekton ja echt mein Favorit...

    Dann schauen wir mal, was der Fachberater so beim nächsten Besuch sagt und wie die jeweiligen Angebote ausfallen.

    Vielen Dank Euch allen!
     
  10. llllincoln

    llllincoln Mitglied

    Seit:
    25. Jan. 2015
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    NRW
    Wie groß ist deine APL?
     
  11. Mathias09876

    Mathias09876 Mitglied

    Seit:
    7. Jan. 2016
    Beiträge:
    24
    Nach momentaner Planung wird es ein U mit 1,8 * 0,6 + 2,4 * 0,6 + 2,0 * 1,0
    Bei der langen Seite käme noch ein Ausschnitt fürs Fenster hinzu, dass quasi die APL und das Fensterbrett eins ist und ohne Kante durchgeht. Die Breite des Fensters ist 2m
     
  12. septemberregen

    septemberregen Mitglied

    Seit:
    18. Okt. 2016
    Beiträge:
    1
    Dekton ist uns jetzt auch ans Herz gelegt worden.
    Wie sieht es da mit Fallschäden aus ? Oder wenn man Töpfe in den Auszug räumt und an der Kannte hängen bleibt ?
    Wenn man die Beschreibung bei Dekton liest, ist das ja nahezu unzerstörbar...

    Zitat:
    "Home Mechanische Beständigkeit
    Dekton weist eine fünfmal höhere Biegefestigkeit als Granit auf und kann daher in geringerer Stärke und trotzdem großflächig installiert werden. An Arbeitsplatten, Kücheninseln und Tresen sind sogar bis zu 30 cm breite Überstände möglich. Aufgrund seiner hohen Druckfestigkeit ist Dekton ein ideales Material für Gehwege und Einfahrten."

    Quelle: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Hat jemand Langzeiterfahrung mit dem Material, oder Probleme schon nach kurzer Zeit ?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kennt jemand den Kunststein Dekton ? Küchen-Ambiente 16. Nov. 2013
APL: Dekton oder "echte" Keramik Teilaspekte zur Küchenplanung 26. Okt. 2016
Kombination Mattlack Weiß und Dekton Zenith Küchenmöbel 6. Mai 2016
Küchenarbeitsplatte Dekton - Erfahrungen? Teilaspekte zur Küchenplanung 18. Juli 2015
Arbeitsplatte Dekton Erfahrungen Küchenmöbel 3. Jan. 2015
Weißen Front: Passende weiße Kunststeinplatte gesucht Küchenmöbel Gestern um 16:59 Uhr
Nobilia Apotherkerschrank Selbsteinzug Montage-Details 11. Nov. 2016
Quarzstein Arbeitsplatte Santa Margherita Metropolis Küchenmöbel 1. Juli 2016

Diese Seite empfehlen