Decksenspots und Hitze

Beiträge
192
Wohnort
S-H
Deckenspots und Hitze

Hallo.

Ich hatte ja schon Hinweise im Thread https://www.kuechen-forum.de/forum/...-deckenspots-in-abgehaengte-rigips-decke.html gefunden. Der ist aber schon neu und die Technik entwickelt sich schnell...

Wir wollen in unser Treppenhaus eine Lichtkuppel einbauen. Neben anderen Problemen (Ich warte wohl vergeblich auf Hilfe im
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
.) hängt gerade dort leider die Deckenleuchte. Die muss weg. Und weil in der Paneldecke dann gerade ein großes Loch ist, dachten wir, man könne dann da ja ersatzweise ein paar Deckenspots - im zeitlichen und im räumlichen Sinne - zwischenschieben.

Nun haben wir das Haus noch nicht so lange und wir wissen nicht, wieviel Platz dort ist und ob nicht die Hitze der Lampen die Dämmung samt Dampfsperre ankokelt. Der Dachdecker meinte, vielleicht gingen ja LEDs, die nicht so viel Hitze erzeugten.

Was meint Ihr?
Da Treppenhaus (2-4m hoch) brauchen wir ja so einige Strahlkraft. Ich denke, Hochvolt-Spots sind gut, da sonst der Trafo Hitze erzeugt. Und meine Frau akzepiert nur sehr warmweißes Licht (nicht wie die kaltstrahlenden LED in der Küche). Bei LED sind wir da immernoch skeptisch ...

Gruß,
heiteck.

PS: Ich hoffe auf Hilfe hier im Küchen-Forum, auch wenn's ums Treppenhaus geht. Hier wurde mir immer gut geholfen. Der Verweis ins befreundete Hausbau-Forum war für mich noch nicht soo hilfreich.
 
Zuletzt bearbeitet:

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
AW: Decksenspots und Hitze

Trafos schalten sich ab, wenn es ihnen zu mollig wird. Kokeln tut da nix, es wird nur duster.

Es gibt inzwischen sehr schöne warmweiße LEDs. Der Warmton ist sogar besser als der von Leuchtstoffröhren. Du must halt genügend Geld investieren. Dann klappt's auch mit der Lichtfarbe.
 
Beiträge
192
Wohnort
S-H
AW: Decksenspots und Hitze

Hallo Martin,

danke für die beruhigende Info.
Dann nehme ich an, dass 3 Niedervoltlampen plus Trafo besser sind als 3 Hochvoltlampen?
Sind bei Hochvoltlampen einfach an jeder Lampe kleine Minitrafos?
Gilt das für alle Trafos, dass die sich bei zu viel Hitze abschalten oder sind die speziell bezeichnet.

Gruß,
heiteck.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
AW: Decksenspots und Hitze

Qualitätstrafos haben immer eine Sicherheitsabschaltung. Ob Billigware aus dem Baumarkt das immer hat, weiß ich nicht. Die Dinger haben keinen Softanlauf, brummen häufig und die Lebensdauer ist wohl auch nicht immer die höchste.

Beste Erfahrungen habe ich mit Osram gemacht.

Hochvolt-Halogene haben eine andere Glühwendel als die NV-Variante.

Wenn Du Leuchten einbaust, die das M, MM oder F in einem Dreieck als Zeichen haben, dann brauchen die nach oben nicht viel Luft. Wenn Du Leuchten nimmst, die für Sacklochbohrung geeignet sind, hast Du überhaupt keine Temperaturprobleme.
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Decksenspots und Hitze

Bei unserem aktuellen Neubau wollten wir Halogenspots in die Betondecke gießen lassen. Geht aber nicht wegen Schallschutz (Mehrf.haus).
Der Elex meinte dann aber, man könnte LED-Spots mit ganz normalen 'kleinen' Einbaudosen (Wie bei Steckdosen oder normalen Lampenanschlüssen) in der Decke verwenden. Die werden nicht so heiß.
Könnte also bei Euch gehen. Sollen wohl auch welche von Osram sein.
 

heiteck

Mitglied
Beiträge
192
Wohnort
S-H
AW: Decksenspots und Hitze

Also, nun habe ich mal testweise eine LED-Lampe gekauft, ich gebe zu: bei ALDI. Jedenfalls steht dort drauf "warmweiß: 2.600K" Das Licht ist zwar etwas wärmer als bei einer Leuchtstoffröhre, aber uns immernoch zu kalt. Bei Wikipedia lese ich, dass eine 40W-Glühlampe die Farbtemperatur 2600K hätte. Was ich so an LED-Spots im Internet und Baumarkt gesehen habe, bewegt sich zwischen 2700 und 3200 Kelvin - alles warmweiß. Bestimmt ist ein Osram-Warmweiß auch anders als ein Aldi-Warmweiß, aber bisher habe ich noch kein warmes LED-Licht gesehen...

Wir werden wohl lieber Halogen nehmen. Und wenn M, MM oder F draufsteht oder es sich um sachbohrlochgeeignete Spots handelt, sind wir wohl gut (von martin) beraten.

Danke,
heiteck
 

rupa

Mitglied
Beiträge
229
AW: Decksenspots und Hitze

Schau dir mal hier die LED-Spots an.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Die machen ein harmonisches, warmes Licht. und erhitzen sich nicht.
Die habe ich als GU10 (also Hochvolt) in Schlafzimmer, Flur, Arbeitszimmer, Küche und Wohnzimmer verbaut.
Ich kann die uneingeschränkt empfehlen und ich habe einiges an GU10 LED-Spots getestet.
Einfach bestellen und ggf. zurückschicken wenn sie nicht gefallen!

Gruß
rupa
 

Opal

Mitglied
Beiträge
18
AW: Decksenspots und Hitze

Hallo,

also ich hab meine gesamte Küchendecke abgehängt und LED-Spots eingebaut, weil ich viel Licht in der Küche haben wollte.

Das waren welche von
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Die werden nicht warm, hatte am Anfang auch Bedenken, aber ich konnte mich inzwischen selbst davon überzeugen. Und in meiner Küche ist es jetzt taghell *freu*
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben