Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

eriklenh

Mitglied
Beiträge
81
Hallo zusammen,

nachdem es bei meinem Thread im Planungsforum ruhig geworden ist (da wir voll mit Baugenehmigung etc unseres Hauses beschäftigt waren) steht jetzt schon recht schnell die Entscheidung zum Thema wo in der Betondecke wird das Loch für den Dunstabzug und wo laufen welche Flachkanäle an. Ich wäre euch daher für eure zahlreichen Expertenhilfen wieder mal sehr dankbar. :-)

Also was ist geplant
- zwei direkt nebeneinanderliegende Kochfelder, also Breite der Kochfelder 120 cm (jaja, ich weiß ihr denkt *crazy* - ich aktualisiere mal bald unsere Planung im Planungsforum)
- Raumhöhe über APL: 1,65 m
- Deckenlüfter mit Wrasenfang
- extrem gut abziehender Abzug, vorzugsweise mit Aussenmotor (es wird oft viel, fettig und intensiv riechend (Fischfond!) gekocht
- möglichst günstige (nicht: billige) Lösung

Ich habe jetzt zwar alle Artikel über Deckenlüfter gelesen, aber habe noch folgende Fragen (fett sind die bei welchen ich zeitnah eine Entscheidung treffen muss):
- Welches Modell / Hersteller ist zu empfehlen?
- Welche Größe sollte der Wrasenfang bzw die ganze Sache haben?
- Wo genau muss über der Insel der Auslass in der Betondecke liegen? (gemessen von der Mitte der Kochinsel)
- Reicht ein 150mm-Durchmesser-Auslass?
- Welchen Flachkanal sollte ich nehmen? Reicht ein 25*6 cm Flachkanal? Oder ist mehr besser = leiser =stärker? (Er muss aber in die Betondecke passen).
- Kennt jemand Bezugsquellen dafür? (Ich erinnere mich dass es auch dafür sogar jemanden im Forum gab)


Danke euch allen !
Erik
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.631
Wohnort
Lindhorst
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

Hallo Erik,

deinen Planungsthread habe ich mir gerade nochmal angesehen. Das sieht dort immer so aus, als wenn der Deckenlüfter auch in die Decke integriert wäre. Das funktioniert natürlich in einer Betondecke nicht und ein Trockenbau unter der Decke ist erforderlich.

- Welches Modell / Hersteller ist zu empfehlen?
Novy oder Gutmann

- Welche Größe sollte der Wrasenfang bzw die ganze Sache haben?
Das ist Geschmackssache. Mindestens so gross, dass die Haube reinpasst und höchstens so gross wie die Insel.

- Wo genau muss über der Insel der Auslass in der Betondecke liegen? (gemessen von der Mitte der Kochinsel)


Bei einer grosszügigen Gestaltung des Trockenbaus ist das egal. Hauptsache innerhalb des Trockenbaus. Wenn er hoch genug ist (Etwa 35cm) funktioniert auch ein Auslass exakt auf der Mitte des Kochfeldes, wo auch der Lüfter sitzt.

- Reicht ein 150mm-Durchmesser-Auslass?
Bis 1100m³/h ist das ausreichend. Die Novy hat 1080m3/h.
Wie Dick ist denn die Decke bzw. wieviel Platz hat der Kanal? 10cm Höhe würde ich schon dafür einplanen.
Zudem ist ein verzinkter Kanal in der Betondecke empfehlenswert.

Dazu wird sich sicher Martin noch melden.
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.392
Wohnort
Wiesbaden
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

Hallo,
einfacher und zuverlässiger in der Realisierung ist ein Ablaufkanal auf der Decke im Estrich des Bodens darüber.
Grüße,
Jens
 

eriklenh

Mitglied
Beiträge
81
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

Hallo zusammen,

ja, der Abluftkanal wird im Estrich verlegt.

Wie läuft eigentlich die Steuerung des Gerätes? Brauche ich da neben dem Stromanschluss in der Decke noch ein Leerrohr für den Schalter ?

Grüße
Erik
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

:-[ Stichwort Fischfond kochen: wir planen eine Summerkitchen (klingt doch viel netter als Grillecke *dance*) dort werde ich auf einer mobilen Induktionsplatte Fischfond und sonstiges stinkiges kochen ... auch im Winter ... hab ich beschlossen. So gut ist m.E. keine DAH dass sie DEN Geruch wegschafft... Essensgeruch im Haus kann nicht leiden :rolleyes:. Evt wäre das ja auch für euch ein kostengünstige und geruchsfreundliche Lösung *foehn*
 
ulla

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

Evt wäre das ja auch für euch ein kostengünstige und geruchsfreundliche Lösung
Hi Vanessa, meinst Du, Erik sollte eine Zweit-Küche oder ein 2. Kochfeld auf die Terrasse verlagern?*foehn*

Hm, meine Eltern haben es in der Tat auch so: Eine Küche im Wohnraum und draußen - auf der von außen nicht einsehbaren Terrassen-Seite steht der neue Herd (Standgerät). Meine Mutter wollte ihn nach Einbau der neuen Küche nicht entsorgen und jetzt leistet er gute Dienste bei allem, was stark riecht. Auf einen guten Dunstabzu im Innenraum, gerade wenn man bei einem Neubau die Möglichkeit hat, alles richtig zu planen, würde ich dennoch nicht verzichten. Es gibt bei uns auch Minus-Temperaturen :'( ....
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

Ulla, Deine Mutter hat das GENAU richtig gemacht *2daumenhoch* - ja, so meine ich das. Der Fischfond kocht ja auch ohne mich .. da muss ich ja nicht dauernd rühren...


wir planen was Unaufwendiges ... nur Grill, Brunnen, Tisch, ... :cool:

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

- das wird das Gadget für meinen Mann*2daumenhoch* - der Grillt gerne.

die DAH in der Küche kann dann wieder "normal" und günstiger dimensioniert sein *2daumenhoch*
 

eriklenh

Mitglied
Beiträge
81
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

In der Regel koche ich Fischfonds auch auf dem Campingkocher...

Aber wir gehen hier etwas off-topic, ich brauche wirklich bald die Antworten... ;-)

Danke !
Erik
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.758
Wohnort
München
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

Eine einzige Frage kann ich beantworten: der Standard sind heute Auslässe mit 150mm Durchmesser. Das Loch sollte also minimal größer sein.
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

Hallo erik,

Michael hat Dir doch schon Antworten geliefert.

Wie es bei welcher Haube ausgeführt werden muss, das sollte Dein Küchenspezialist entscheiden, wie es am Bau ausgeführt werden kann, Dein Häuslebauer.

Ein Trugschluß ist jedoch, dass der Einbau des Abluftsystems in die Decke einfacher als unter der Decke ist.

Im Estrich verlegen geht meisst nicht, sondern das Abluftsystem muss in die Deckenplatte. Dann muss das System entkoppelt werden, eine auch recht teure Angelegenheit.

Darum, sprich bitte mit Deinem Haus- und Küchenbauer ab, welche Möglichkeiten bestehen, Ferndiagnosen helfen Dir da nicht.
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.631
Wohnort
Lindhorst
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

Da der Händler noch nicht feststeht, fehlt auch der Ansprechpartner. Wir sollten erstmal entscheiden, ob der Kanal zwingend in die Decke muss, oder ob auch eine Verlegung unter der Decke in Frage kommt. Diese wäre für mich vorzuziehen. Quasi eine Fortführung des Trockenbaus bis zur Aussenwand.
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

Nach Kreuzworträtselgefüge überall Fenster, d.h, der Koffer muss schon ein richtiger Klopper werden, damit man neben den Fenstern raus kann.

Optisch kann ich es mir nur in Richtung Spülenzeile vorstellen.

Gruß cooki

Ich sags ja immer: Früh genug um ein Studio kümmern. *tounge*
 

eriklenh

Mitglied
Beiträge
81
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

@Michael: Wenn wir das komplett im Trockenbau machen dann haben wir natürlich deutlich mehr Flexibilität. Und auch "Reparaturmöglichkeiten". Allerdings ist das auch viel hässlicher. Denn wir würden mit der Leitung, wie Cooki auch schreibt, links neben der Spüle nach draußen gehen.

Gibt es weitere Argumente zu "in Decke" vs. Trockenbau?

@Cooki: Kreutzwort-was ? ;-)

Danke !
Erik
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.631
Wohnort
Lindhorst
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

Die Flexibilität wäre mir wichtig. Die Küche bleibt 20 Jahre und das Haus 100 Jahre. ;-)

Die Trockenbaugestaltung lässt sich mit etwas Kreativität auch ansehnlich gestalten.
Ein weiterer Vorteil bei der Konstruktion bis zum Fenster:
Das Beleuchtungsproblem wäre in diesem Bereich auch gelöst.

Habe mal eine Skizze erstellt. Nur zur Anregung für weitere Ideen.
 

Anhänge

eriklenh

Mitglied
Beiträge
81
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

Hast schon recht ... Sieht tatsächlich gar nicht so schlecht aus - vielen Dank für die Mühe.

Allerdings ist über dem Fenster der Rolladenkasten, da kannst Du nicht drüber. Also müsste der schmalere Trockenbau noch breiter sein. Das wirkst dann, wenn Du es symmetrisch machen willst, bei 1,50 m Fensterbreite mit mindestens 2 m doch sehr massiv...

VG, Erik

(Für Beleuchtung verwenden wir übrigens auch im Beton eingelassene Halox-P-Dosen)
 
mozart

mozart

Spezialist
Beiträge
2.392
Wohnort
Wiesbaden
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

Hallo nochmal,
wenn im Stockwerk über der Küche FBH ist, ist der Bodenaufbau i.a. so hoch, daß eine Rohrführung AUF der Decke kein Problem ist.
Dann ist die Realisierung einfach. (Abluftkanal vor Heizungseinbau einbauen, Heizschläuche werden sinnvoll drumherum verlegt)
In abgehängter Bauweise geht das mit entsprechender Haube, Flachkanal und Außenwandmotor ab 190mm Bauhöhe, das sieht dann nicht gedrückt aus, finde ich.
Grüße,
Jens
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.631
Wohnort
Lindhorst
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

Wenn der Inseltrockenbau so gross wie die Insel wird, geht es nach diesem Grundriss:

25029d1271797798-g-kueche-feedback-erwuenscht-v3-aufsicht.jpg


Man käme dann rechts oder links am Sturz vorbei.
Mozarts Idee mit dem externen Lüfter finde ich auch gut. Dann könnte man alles in der gleichen Bauhöhe gestalten und evtl. die gesamte Fensterseite mit einfassen, womit eine T-Form unter der Decke entsteht.
Das hängt natürlich alles von der Aufgeschlossenheit gegenüber dieser Gestaltungsart ab. Ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Mir gefallen solche Dinge.
 

eriklenh

Mitglied
Beiträge
81
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

Ja, im Stockwerk drüber ist FBH, daher ist die Verlegung in der Decke gut möglich. Vom Design der Küche ist einfach eine rechteckige Form viel schöner. De gustibus .... *tounge*

Danke aber schonmal für eure Antworten.


Noch offen sind meine folgenden Fragen
- Wie steuere ich den Deckenlüfter / brauche ich ein Leerrohr?
- Reicht ein 25*6 cm Flachkanal ?
- Wer war denn das nochmal im Forum der die Dinger auch liefern konnte?

Merci
Eri
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Deckenlüfter mit Flachkanal in Decke

Hallo eric,

ein Deckengerät wird gewöhnlich mit einer Fernbedienung gesteuert. Bei Martin im Shop ( efftop ) findest Du Abluftmaterial. Zu empfehlen wäre der Compair-Flow Flachkanal. Maße findest Du da auch.
 

Mitglieder online

  • bibbi
  • elnino
  • Ritterburg2.0
  • moebelprofis
  • TomiTom
  • Stoffl81
  • Snow
  • coja
  • Helmut Jäger
  • mozart
  • Michael

Neff Spezial

Blum Zonenplaner