Deckenabzugshaube, Umluft und kontrollierte Lüftung mit WRG

cyber05

Mitglied
Beiträge
1
Hallo,

wir werden diesen Monat mit dem Bau unseres Hauses beginnen. Das Haus wird nahezu den Standard eines Passivhauses erreichen und über eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung verfügen.

Jetzt sind wir beim Thema Küche und Dunstabzug hängengeblieben und wissen nicht so richtig weiter. Nach 1,5 Jahren Planen, Lesen und Diskutieren zum Thema Energie und Heizung, sind wir auch etwas recherchemüde geworden.

Unsere geplante Küche ist 15 qm groß und durch Schiebetüren vom Wohnraum getrennt. Die Rohbauhöhe beträgt 2,75 m, die lichte Höhe wohl ca 2,60-2,62 m.

Da mein Mann fast 2 m groß ist und auch manchmal an der neuen Kochinsel stehen wird, interessieren wir uns für Deckenabzugshauben.

Ein Abluftsytem scheidet wohl wegen des Themas Wärmebrücke aus. Also bleibt nur Umluft.

Im Küchenstudio haben wir im Zusammehang mit einer Nolte Küche ein Modell von homeier angeboten bekommen. Hab ein wenig rumgegoogelt und dazu diesen link gefunden. https://www.kuechen-forum.de/forum/kategorien/einbaugeraete.122/5175-wer-kennt-diese-tips.html. Die Optik gefällt uns sehr gut, aber die Leistung scheint zu gering zu sein.

Im Forum haben wir beim Herumstöbern schon die Firmen Gutmann, O+F, NOVY und Berbel gefunden. Aber so richtig schlau sind wir als Neulinge nicht geworden.

Das Thema Fechtigkeit erledigt die Lüftung. Uns geht es - wie in dem Beitrag zum echten Passivhaus - vor allem und Fett und Geruch.

Wie unterschieden sich die verschiedenen Systeme? Wie schätzt Ihr die Preisunterschiede ein?

Welche Anlage ist hier preisunabhängig die effektivste und was sind die konkreten Vorteile?

Wie werden diese Anlagen insalliert? Ein Einbau in die Decke soll nicht erfolgen. Muss dann ein laienhaft gesagt "Trockenwandkasten" über der Insel montiert werden?

Funktioniert ein Deckenabzug bei der Raumhöhe grds. überhaupt noch oder ist der dann nur noch eine "zusätzliche" Räumlüftung?

Über Antworten würden wir uns sehr freuen.

Herzliche Grüße
Cyber05
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.915
Wohnort
München
AW: Deckenabzugshaube, Umluft und kontrollierte Lüftung mit WRG

Die meisten Umlufthauben verwenden Aktivkohlefilter gegen die Gerüche und Metallgitterfilter gegen das Fett. Die Aktivkohle wird ausgetauscht oder - in wenigen Fällen - regeneriert. Die Metallfilter werden in der Spülmaschine gereinigt.

(Novy) --> O+F hat eine neue Technik, die sich Plasmanorm-Filter nennt. (Danke für den Hinweis, Kerstin!)

Vielleicht wäre die Gutmann Capa etwas für euch, eine extra für Umluftbetrieb gemachte Deckenhaube .
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.085
AW: Deckenabzugshaube, Umluft und kontrollierte Lüftung mit WRG

Kleine Korrektur ... es müßte O+F Menden mit den Plasmanormfiltern sein. Habe ich doch über Google glatt bei uns hier in der Küchentechnik gefunden :cool:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Deckenabzugshaube, Umluft und kontrollierte Lüftung mit WRG

Deckenhauben funktionieren auch in dieser Höhe .... kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.


(allerdings finde ich dass "Wärmebrücken" im Zusammenhang mit DAH ein überbewertetes Thema ist ;-) - dazu gibt es ja Mauerkästen. Wobei das inzwischen wohl eine Glaubensfrage geworden ist.)
 

JOstertag

Spezialist
Beiträge
440
Wohnort
Münsingen
AW: Deckenabzugshaube, Umluft und kontrollierte Lüftung mit WRG

Eine Deckenhaube funktioniert, wenn sie entsprechende Leistung (Luftgeschwindigkeit) aufweisst und lieber etwas größer als das Kochfeld ist.

Mit der Umluft ist es so eine Sache. Die meisten Metall-Fettfilter sind relativ dünn und es geht dann natürlich relativ viel Fett durch. Bei Abluft ist dies idR. kein Problem, bei Umluft jedoch schon.

Gutmann hat einen recht dicken, viellagigen Metallfettfilter.

Zu O+F und Homeier kann ich leider aktuell nichts sagen

In meinen Augen ist für Umluft derzeit Berbel der beste Hersteller, da hier das Fett ohne Fettfilter durch "Umlenkung" ausgeschieden wird. Es wird ein sehr hoher Effizienzgrad erreicht. (Meine Kunden sind damit bestens zufrieden!)
Allerdings hat Berbel keinen direkten Deckenlüfter im Programm, sondern die "Deckenhaube" Skyline.
 

Ähnliche Beiträge

Oben