Deckenabzug oder Hängehaube

Maxke71

Mitglied

Beiträge
6
Moin,
Wir waren gestern wegen einer neuen Küche unterwegs.
Da wurde für unser Projekt eine Deckenabzug empfohlen.
Es soll eine offene Küche (ca 50qm mit ESSZIMMER und Wohnzimmer) entstehen. Deckenhöhe in den beiden anderen Räumen 2.8m in der Küche kann ich die Decke beliebig auf normales Maß absenken.
Das Kochen Miete 80cm Induktion nutzte ich schon seit Jahren problemlos in der alten Küche. Das Kochen soll in Insellage entsprechend unserem Wohnort betrieben werden.
Ich bin gelernter Koch mit entsprechender Erfahrung (auch Reinigung) von Gewerblichen Abzugsgeräten und bin ein wenig skeptisch, ob Haushalts Deckenabzüge genug Kraft haben.
Die Wrasen werden auf ganz kurzem Weg (2m unter Umständen sogar nur mit einem 90 oder 2x 45 Grad horizontal Bogen) nach draußen abgeführt.

Meine Suche bezüglich diesem Themas habe ich nicht gefunden.

Meine konkreten Fragen:
1. Deckenabzug empfehlenswert
2. Wenn ja, welches Gerät (Kosten?)
3. Wie tief die Decke abhängen? Komplett oder nur für das Gerät?
4. Geräuschpegel unterschied
Falls ich was vergessen habe, nur zu.

Schon mal ganz herzlichen Dank
 

memeqri

1. Deckenabzug empfehlenswert
--> Das ist Geschmackssache. Der Vorteil ist vor allem, dass nichts im Raum hängt und die Sicht behindert bzw. man sich den Kopf anhaut :-)
Die Abzugsleistung von Deckenlüftern ist vergleichbar mit der von normalen Inselessen. Es gibt auch Lösungen, die von der Decke herabfahren sobald man kocht.
2. Wenn ja, welches Gerät (Kosten?)
--> Da kannst du von wenig bis sehr viel ausgeben. Je nachdem,w elche Technik bzw. wie viel Wert du auf Design legst.
3. Wie tief die Decke abhängen? Komplett oder nur für das Gerät?
--> Möchtest du denn deine Decke überhaupt abhängen? Es gibt auch Umluftlösungen, die auf die Decke geschraubt werden. Da stellt sich die Frage, ob du Abluft oder Umluft wünscht.
4. Geräuschpegel unterschied
--> Das Gebläse hängt deutlich weiter weg vom Ohr als bei einer Inselesse. Alleine dadurch reduziert sich der Lärm schon. Wenn das Gerät noch in einer abgehängten Decke eingebaut wird hat man schon eine deutliche Geräuschreduzierung bei einem Deckenlüfter .
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.852
Ich würde erstmals gerne eine Grundrissansicht der Planung sehen, dann kann man was zur DAH-Lösung sagen.
 

Maxke71

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
1. Deckenabzug empfehlenswert
--> Das ist Geschmackssache. Der Vorteil ist vor allem, dass nichts im Raum hängt und die Sicht behindert bzw. man sich den Kopf anhaut :-)
Die Abzugsleistung von Deckenlüftern ist vergleichbar mit der von normalen Inselessen. Es gibt auch Lösungen, die von der Decke herabfahren sobald man kocht.
2. Wenn ja, welches Gerät (Kosten?)
--> Da kannst du von wenig bis sehr viel ausgeben. Je nachdem,w elche Technik bzw. wie viel Wert du auf Design legst.
3. Wie tief die Decke abhängen? Komplett oder nur für das Gerät?
--> Möchtest du denn deine Decke überhaupt abhängen? Es gibt auch Umluftlösungen, die auf die Decke geschraubt werden. Da stellt sich die Frage, ob du Abluft oder Umluft wünscht.
4. Geräuschpegel unterschied
--> Das Gebläse hängt deutlich weiter weg vom Ohr als bei einer Inselesse. Alleine dadurch reduziert sich der Lärm schon. Wenn das Gerät noch in einer abgehängten Decke eingebaut wird hat man schon eine deutliche Geräuschreduzierung bei einem Deckenlüfter .
1. Zu teuer sollte es nicht sein. Ein heranführen kann ich mir deswegen nicht vor.

3. Die Decke muss ich abhängen. Wegen Licht und neue Stromverkabelung.
Ich hänge sie soweit ab, das kein Staub sich oben ansammelt.
Umluft ist keine Option. Die Feuchtigkeit muss sofort raus.
4. Motor in der Decke, macht Sinn.

Vielen Dank vor allem für die Info, dass der Deckenabzug genauso leistungsfähig ist.
 

Maxke71

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Moin,
Wir waren gestern wegen einer neuen Küche unterwegs.
Da wurde für unser Projekt eine Deckenabzug empfohlen.
Es soll eine offene Küche (ca 50qm mit ESSZIMMER und Wohnzimmer) entstehen. Deckenhöhe in den beiden anderen Räumen 2.8m in der Küche kann ich die Decke beliebig auf normales Maß absenken.
Das Kochen Miete 80cm Induktion nutzte ich schon seit Jahren problemlos in der alten Küche. Das Kochen soll in Insellage entsprechend unserem Wohnort betrieben werden.
Ich bin gelernter Koch mit entsprechender Erfahrung (auch Reinigung) von Gewerblichen Abzugsgeräten und bin ein wenig skeptisch, ob Haushalts Deckenabzüge genug Kraft haben.
Die Wrasen werden auf ganz kurzem Weg (2m unter Umständen sogar nur mit einem 90 oder 2x 45 Grad horizontal Bogen) nach draußen abgeführt.

Meine Suche bezüglich diesem Themas habe ich nicht gefunden.

Meine konkreten Fragen:
1. Deckenabzug empfehlenswert
2. Wenn ja, welches Gerät (Kosten?)
3. Wie tief die Decke abhängen? Komplett oder nur für das Gerät?
4. Geräuschpegel unterschied
Falls ich was vergessen habe, nur zu.

Schon mal ganz herzlichen Dank
Kann jemand einen fähigen Kücheneinrichter im ostfriesischen Raum, Oldenburg empfehlen.
 

memeqri

Dann wäre auch noch die Frage, ob dein aktuelles Kochfeld eine (Mit-)Bedienung der Lüftung vorsieht. Das macht es einfacher, weil man keine zusätzliche Fernbedienung herumliegen hat.
Falls dein Kochfeld das kann, würde ich mich nach einer passenden Haube der selben Marke umsehen.
 

Maxke71

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Dann wäre auch noch die Frage, ob dein aktuelles Kochfeld eine (Mit-)Bedienung der Lüftung vorsieht. Das macht es einfacher, weil man keine zusätzliche Fernbedienung herumliegen hat.
Falls dein Kochfeld das kann, würde ich mich nach einer passenden Haube der selben Marke umsehen.
Nein, kann es nicht. Es ist ein Miele Induktionsfeld. Und ich bin da super zufrieden mit. Eine Fernbedienung mehr oder weniger, ist egal.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben