Deckenabschluß bei Gerätehochschränken

Laurentianer

Mitglied
Beiträge
19
Hallo Forumsfreunde;

Bei einer neugeplanten Küche gibt es nun ein neues Problem.

Wie wird die Lücke zwischen dem (fast) deckenhohen Geräteschrank und der Unterseite der Decke geschlossen?

Die Gerätehersteller verlangen eine Abluftöffnung von 200qcm für Kühlschrank- oder Backofenentlüftung. Das würde bedeuten, dass zwischen Oberseite Schrank und Unterseite Decke ein sichtbarer Luftspneu bleiben muss. Gibt es dafür irgendwelche elegante Lösungen?

Schon einmal vielen Dank für Eure, hoffentlich hilfreichen, Beiträge.

Gruß Laurentianer
 
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.453
Wohnort
Schorndorf
AW: Deckenabschluß bei Gerätehochschränken

dazu müsste ich mehr wissen.
Abstand Raumdecke / Oberkante Schrank ?
1 Schrank, oder 2 nebeneinander, ?
anschliesende Hängeschränke ?
Gäbe es eine seitliche Abluftmöglichkeit, die man nicht oder kaum sieht ?

Ich mach das, wenns die Maße hergeben, so...

attachment.php?attachmentid=36149


und noch mal
attachment.php?attachmentid=34636


*winke*
Samy
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Deckenabschluß bei Gerätehochschränken

;-) schau Dir dochmal ein paar fertiggestellte Küchen durch - vorallem die Schreinerküchen ...
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.748
Wohnort
München
AW: Deckenabschluß bei Gerätehochschränken

Und vorher dran denken: entweder den Schrank gleich senkrecht aufbauen, oder die Schrankhöhe so berechnen, dass die Raumhöhe wenigstens der Diagonale des Schrankes entspricht, sonst könnt ihr ihn nicht aufstellen.
 

Laurentianer

Mitglied
Beiträge
19
AW: Deckenabschluß bei Gerätehochschränken

Sam,

Danke für die schnelle Antwort.
Raumhöhe: 2,93 m, Schrankhöhe 2,73m ,
Hier sind Bilder der Frontansichten. Anhang anzeigen Küchen Fronten Hochschränke 17 10 2011.pdf Anhang anzeigen Küchen Fronten Hochschränke 17 10 2011 Bild 2.pdf

Rechts neben dem Unterschrank ist ein Abluftkamin, zu dem auch die Abluft aus der Abzugshaube geführt werden soll. Ich wollte die Decke bis auf Oberkante Schränke absenken (Zwischendecke), um Strahler darin einbauen zu können sowie die Abluftleitung. Ziel ist weiter, möglichst wenig Schmutzablagerung auf den Hochschränken zu erreichen. Oberschränke, ausgenommen Abzugshaubenschrank in der Ecke, wird es nicht geben.

Auf Deinen Fotos, ebenso auf den Fotos der fertiggestellten Küchen, kann ich nicht erkennen, ob nur eine Schattenfuge zur Decke besteht, oder , bei Einsatz von Frontblenden, ob die Frontblenden zurückgesetzt sind gegenüber den Fronten der Schränke.

Gruß

Laurentianer
 
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.453
Wohnort
Schorndorf
AW: Deckenabschluß bei Gerätehochschränken

ich mache solche Frontblenden gerne Frontgleich und Frontbündig.
MIT Schattenfuge, und wenn da Luft raus muss, die Schattenfuge zurückgesetzt.
Irgendwie muss halt die Luft raus können. Bei einer grossflächigen, um 20 cm abgehängten Decke, könnte das evtl. auch für die Luftzirkulation der Geräte reichen.
Aerodynamiker bin ich allerdings nicht.

Samy
 
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.453
Wohnort
Schorndorf
AW: Deckenabschluß bei Gerätehochschränken

noch was....
bei Einbaustrahlern entweder darauf achten, dass sie nicht heiss werden, oder nicht im bereich von Schranktüren liegen, da... (dar Deifl isch joa a Aichhörnle..)... wenn eine Holzmöbeltür mal eine Stunde direkt unter einem Strahler (offen-)steht, ggf. dann die Feuerversicherung das Haus zahlen muss.

Samy
*puuust*;-)
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
AW: Deckenabschluß bei Gerätehochschränken

Es gibt auch Leuchten, die automatisch abschalten, wenn eine geöffnete Tür darunter steht.
 

Mitglieder online

  • Razcal

Neff Spezial

Blum Zonenplaner