Das unmögliche möglich machen

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von Nosferatu05, 27. Feb. 2013.

  1. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555

    Unglaublich! Bitte um Hilfe.

    Ich habe gestern meinen Bosch Einbaubackofen erhalten. Meine Vorfreude war einfach riesig. Doch die Vorfreude währte nicht lange, denn nach dem Auspacken und anschließen stellte ich fest, das der Drehknopf total wackelig eingefasst war (es wurde vergessen den Außenring festzukleben) und der Drehknopf selbst schwabbelt wie eine zerkochte Nudel in der Fassung.

    Damit nicht genug. Das linke Display ist vollständig rot mit roter Schrift.
    Dort wurde scheinbar vergessen eine schwarze Blende rein zu setzen. Man kann es sich schlecht vorstellen. Deshalb mal ein Produktbild wie es aussehen sollte:

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Hier meiner:
    Thema: Das unmögliche möglich machen - 239220 -  von Nosferatu05 - Foto.jpg
    Thema: Das unmögliche möglich machen - 239220 -  von Nosferatu05 - Foto.jpg
    Nun, bevor die ersten Stimmen sagen...du und dein Bosch... hättest du mal Miele genommen. JA! Ihr habt vermutlich recht. Ich ändere meine Meinung und bin eines besseren belehrt worden. Lieber ein hässliches Mielegerät mit Qualität als sowas. Ich habe das gefühl ein Azubi hat den zusammen gebaut. Das sind nur die offensichtlichen Mängel.

    Also nächstes Problem:
    Wie werde ich dieses Teil jetzt wieder los? ich habe ihn natürlich auspacken müssen. Habe direkt den Bosch Service angerufen. Muss ich das überhaupt? Kann ich nicht einfach von meinem Wiederuf gebrauch machen und das Teil abholen lassen? Oder muss nun zuvor versucht werden die Möngel zu beseitigen??
    Das würde in meinem Fall bedeuten, das der Backofen irgendwann die Tage abgeholt wird und ich irgendwann in ein paar Wochen erst einen neuen erhalte. Wenn man bedenkt, das ich auf den hier seit Anfang Februar gewartet habe ist das für mich ein no go.

    Ich habe ihn allerdings schon benutzt. Da ich dachte das mit dem Display lässt sich bestimmt einstellen durch Kontrast runter regeln. Aber selbst auf niedrigster Stufe sieht es so aus wie auf dem Foto. Auf höchster wie eine rote Taschenlampe.

    Das ganze Gerät wirkt dadurch total billig und mein Herz blutet weil es ist nun wie ein Klotz am Bein und ich habe Angst den nicht mehr los zu werden.


    Bitte, ich brauche nun euren Rat wie ich mit der Sache umgehen soll oder wie ich das am besten abwickeln kann. Ich möchte den nicht mehr haben. Definitiv nicht. Mein vertrauen in Bosch ist verloren gegangen. Sowas darf bei einem Backofen der über 1000€ kostet einfach nicht passieren.

    Gleichzeitig bitte ich euch mir ein ungefähr von der Ausstattung her ersatzweises Mielegerät zu verlinken.
    Für uns ist zB. wichtig das wir frische Pizzen machen können. Auch Kuchen backen wir. Auch gerne meine Steaks medium ziehen lassen ist ein muss.
    Pyrolyse soll bei Miele ja nicht so wichtig sein habe ich schon gelesen.

    Also nochmals. Bitte bitte helft mir!
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Feb. 2013
  2. Magnolia

    Magnolia Mitglied

    Seit:
    25. Dez. 2010
    Beiträge:
    6.516
    AW: Das unmögliche möglich machen

    Hallo,

    ich würde erst mal anrufen, wie das mit dem Rückversand funktioniert.
    Es ist ja total eindeutig, dass es sich hier um eine Montagsmontage handelt.

    (Das ist m.M. nach aber nicht Bosch-Typisch)
     
  3. Tabetha

    Tabetha Mitglied

    Seit:
    13. Apr. 2012
    Beiträge:
    482
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: Das unmögliche möglich machen

    Ich verstehe Deine Argumentation nicht ganz. Es wurde eine schwarze Blende vergessen (oder eine Einstellung ist falsch), wenn der Kundendienst dies erledigt, meist innerhalb von ein paar Tagen, ist das Gerät das, welches Du haben wolltest.
    Du hast beim Onlinekauf das Widerrufsrecht, welches Dir 14 Tage ab Erhalt des Gerätes zusteht. Eine Begründung musst Du nicht liefern. Eine Wertminderung darf Dir abgezogen werden. Die entsteht nicht durch das Auspacken der Ware.

    Dann müsstest Du allerdings die Wartezeit auf ein neues Gerät in Kauf nehmen.

    Auch bei teuren Geräten können Fehler passieren. Viel wichtiger ist, wie geht der Service damit um. Vermutlich wird der Ofen nicht abgeholt, der Tausch könnte vor Ort passieren oder sie bringen direkt ein neues Gerät mit. Wenn der Fehler korrekt vom Service abgefragt wurde und korrekt beantwortet wurde, sollte das klappen. Die fahren nicht mehrfach zu einem Kunden, wenn es sich vermeiden lässt.
     
  4. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    AW: Das unmögliche möglich machen

    Der Techniker war gerade da. Er hat gesagt das sieht so aus wie es aussieht. Bauartbedingt wäre der Drehknauf lose, weil es nicht anders machbar ist.
    Ich schilder das Problem noch mal damit um nicht kleinlig zu wirken.

    Der Metall-Drehknauf sitzt in einer Plastikfassung wo man ihn versenken kann. Diese Fassung ist lose. Nach ein paar Wochen bedienung hat man den voller Dreck zugesetzt. Der Knauf selbst wackelt beim bewegen in alle Richtungen.

    Das Display, so der Techniker sieht wirklich anders aus wie auf den Produktbildern. Warum Bosch das Display andersfarbig gemacht hat als das rechte weiß er auch nicht. Schön ist was anderes so räumte er ein.

    Also damit kann ich beim besten Willen nicht leben.

    @Tabetha

    Was für eine Wertminderung soll da vollzogen werden? Das Gerät musste angeschaltet werden um diese optischen Mängel überhaupt erst feststellen zu können.
    Die Umverpackung hat bereits der Lieferant zerstört. Ich habe sie dann lediglich kleiner gemacht um besser lagern zu können.
     
  5. Tabetha

    Tabetha Mitglied

    Seit:
    13. Apr. 2012
    Beiträge:
    482
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: Das unmögliche möglich machen

    Ich wollte nur allgemein auf die rechtliche Lage hinweisen. Bei Dir sollte keine Wertminderung vorliegen.

    Wenn der Techniker dies so sagt, lass das Gerät abholen. Damit wäre ich auch nicht zufrieden. Wenn unter der Abbildung nicht stand "Abbildung ähnlich", kann ich als Kunde von einem schwarzen Display wie abgebildet ausgehen. Auch darf ich einen wackelfreien Knopf erwarten.
    In diesem Fall bekäme der Kundendienst von mir eine entsprechende Bewertung.
     
  6. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    AW: Das unmögliche möglich machen

    Ok ich bin schon einmal beruhigter. Also auf der Boschseite kann ich keinen Hinweis finden mit *Abbildung ähnlich

    ich habe noch einmal geschaut. Es sieht dort wirklich scharz hinterlegt aus.
    Auf der Seite wo ich gekauft habe kann ich stornieren. Ist das wie ein Widerruf?
     
  7. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.404
    Ort:
    Lipperland
    AW: Das unmögliche möglich machen

    Du benötigst die Original-Verpackung eigentlich nicht.
    Auspacken darfst du das Gerät. Selbst ein ausprobieren, wie es im Geschäft möglich wäre stellt kein Problem dar.
    Dort sind die Geräte ja auch ausgestellt und probieren ist erlaubt;-).
    Das alles mindert den Wert nicht.

    Du mußt halt nur deinen Widerruf beim Händler auslösen und gut ist. Für den Abtransport hat er zu sorgen. Nicht du.

    Es ist nicht dein Problem, wenn die im Internet gekauft Ware nicht deinen Vorstellungen entspricht. Dafür gibt es ja das Widerrufsrecht. Mach dir also keine Sorgen.
    Einziges Manko beim kauf im I-Net bleibt halt die Rückvergütung. Da hat der Händler in der Regel 30 Tage Zeit um dir dein Geld zurück zu überweisen.
     
  8. Tabetha

    Tabetha Mitglied

    Seit:
    13. Apr. 2012
    Beiträge:
    482
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: Das unmögliche möglich machen

    Du brauchst diese Begründung nicht, in Deinem Fall. Bei Onlinegeschäften hast Du generell ein Widerrufsrecht.
    Stornieren - das kommt darauf an, wie die Seite aufgebaut ist. Das kann ich so jetzt nicht sagen ;- )

    Zum Widerruf reicht es, dem Verkäufer eine Mail zu schreiben und den Kauf zu widerrufen (Du kannst ggf. die Mail mit der Kaufbestätigung nehmen, da sind alle Daten drin). Bitte um Abholung der Ware und Vereinbarung eines Termines. Die Mail zum Nachweis aufbewahren (in aller Regel gibt es aber keine Schwierigkeiten).

    Ich würde solche Geräte eher im Fachhandel kaufen, gerade weil ich sehen möchte, wie sie wirklich aussehen und verarbeitet sind.

    Ich kann mir übrigens gar nicht denken, dass Bosch eine Blende schwarz und eine rot (oder nicht vorhanden ...) hat. Und wackelnde Knöpfe. Und dann noch falsche Fotos herausgegeben werden. Der Techniker hatte keine Ahnung oder keine Lust. Reine Vermutung natürlich ...
     
  9. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Das unmögliche möglich machen

    Hallo Nosferatu,

    ich habe ja auch einen Bosch-Backofen und bin rumum zufrieden. Ich war jetzt extra noch mal gucken, wie das linke Display bei mir aussieht und du hast recht. Es ist genauso wie das rechte, also schwarz und nur die Schrift ist rot. Definitiv genauso wie in der Abbildung im Netz.
    Da scheint der Techniker keine Ahnung zu haben.
    Ich würde da wohl reklamieren. Denn dieses Gerät scheint wirklich nicht in Ordnung zu sein.

    Wie genau wackelt denn der Knopf? Ein bisschen Spiel hat meiner auch, aber das empfinde ich nicht als wackeln. Bei mir ist aber die Blende auch fest.

    Liebe Grüße,
    Tini
     
  10. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    AW: Das unmögliche möglich machen

    Danke für die lieben Worte. Ein ausprobieren im Laden war nirgens möglich. Die schwarzen scheinen eine Seltenheit zu sein. Mit ein Grund warum ich sie so toll gefunden haben.

    Der Techniker konnte recht detailiert sagen woran das liegt und das die Geräte dieser Serie alle nicht baugleich sind.

    • Dialog-Elektronik mit Klartextanzeige
    • Dialog-Elektronik mit Symbolanzeige
    Dies rechtfertigt die unterschiedliche Optik. Das eine ist eingefasst und deshalb schwarz, das andere ein Klartextdisplay und deshalb wohl rot.
    Wegen dem Display ist auch der Drehknauf nicht so eingebaut wie bei der Mikrowelle wo er ja fest sitzt und auch kein Spiel hat.

    Ich halte das noch immer für einen Witz. Meine Freundin sagte das unser Sohn den besser eingesetzt hätte. Sie brüllte aus dem anderen Zimmer er soll das sch**** dann sofort wieder mitnehmen. Musste sie beruhigen.
    Der Techniker kann ja nichts dafür. Aber diese Qualität habe ich nicht von Bosch erwartet.

    Im übrigen ist mir durch das übereinander stellen von Backofen und Mikrowelle aufgefallen, das beide Geräte eine unterschiedliche Bautiefe haben. Zudem ist eines der Geräte leicht gebogen. An den Seiten steht es mehr raus als mittig. Dort sind beide Geräte wieder fast bündig. Also auch miese Qualität.

    Ich werde den Backofen zurück geben und die Mikrowelle, so sehr ich sie auch mag, gebraucht verkaufen. Dafür sollen jetzt entsprechende Mielegeräte her.

    Daher bitte ich um Hilfe im entsprechenden Thema. Habe es extra getrennt gemacht.

    Ich werde hier auf dem laufenden halten was bei herum kommt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Der Knopf wackelt wie die der Geräte in der 200-300 Euro Klasse in den Elektromärkten wo selbige aus Plastik und nicht aus Vollmetall sind.
    Gerade diese Bedienschalter haben bei uns einen hohen Stellenwert. Wenn ein hochwertiges Gerät Plastikknöpfe hat und diese starkes Spiel haben gefällt es uns nicht. Da darf nichts wackeln. Hat man sehr oft bei Kaffeevollautomaten. Daher kommen nur Siebträger in frage. Aber anderes Thema.
     
  11. Nosferatu05

    Nosferatu05 Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2011
    Beiträge:
    555
    AW: Das unmögliche möglich machen

    Ich habe jetzt mit dem Händler bezüglich Rückname telefoniert. Mal sehen ob das alles so funktioniert.
    Den Widerruf habe ich per email schicken müssen und eine Eingangsbestätigung erhalten. Bis sich jemand meldet kann das 1-2 tage dauern.
    Aber die Frist habe ich somit ja eingehalten selbst wenn die sich 2 Wochen zeit lassen würden oder?
     
  12. Tabetha

    Tabetha Mitglied

    Seit:
    13. Apr. 2012
    Beiträge:
    482
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: Das unmögliche möglich machen

    Ja, korrekt. Es gilt der Zeitpunkt Deines Widerrufes. Wenn der innerhalb der Frist liegt, ist alles okay.
     
  13. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Das unmögliche möglich machen

    Hmm. Seltsam. Ich hab genau die gleiche Blende beim Kompakt-Gerät in Edelstahl. Meine linke Seite sieht auch genauso aus. Das habe ich aber noch nie und überhaupt nicht als Mangel empfunden. Da sind nunmal wesentlich mehr LEDs drin verbaut, die für die Klartext-Anzeige gebraucht werden. Vermutlich lassen die sich nicht komplett abschalten oder die Hinterleuchtung anders regulieren.
    Ich schalte das Gerät aber auchbei Nichtgebrauch komplett aus. Man kann einstellen, dass die Displays dann auch aus sind oder anbleiben (wenn ich mich recht entsinne).

    Genauso der Drehknopf. Klar wackelt der bischen rum (bei mir innerhalb der Fassung bis er da an den rand stößt), das ist überhaupt kein Mangel, sondern normal. Dachte ich eigentlich immer. Jedenfalls hat mich das noch nie an der ordentlichen Bedienung gehindert.
    Und ich hab es in unmehr über drei Jahren nicht fertiggebracht, den irgendwie völlig zu verdrecken oder abzubrechen etc.

    Kann Deinen Ärger eigentlich überhaupt nicht nachvollziehen. Mein Gerät hat auch 1000,- gekostet und ich finde ihn gut. Aber ok, jeder hat andere Ansprüche.

    Dann würde ich aber vorschlagen, dass Du bei Miele Geräten wirklich genau das gewünschte Gerät im Laden ausprobierst, statt wieder im Internet zu bestellen.
    Wage zu bezweifeln, dass es Hersteller gibt, die wirklich jeden Knopf und jedes Display perfekt machen. Das wäre kaum bezahlbar.
     
  14. Tabetha

    Tabetha Mitglied

    Seit:
    13. Apr. 2012
    Beiträge:
    482
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: Das unmögliche möglich machen

    Klartextanzeige mit schwarzem Display:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Auf der Bosch-Seite haben sie alle ein schwarzes Display. Ich bleibe dabei. Der Typ hatte keine Ahnung.

    - - - Aktualisiert - - -

    Man kann erwarten, dass alle Knöpfe fest sind und das Display so, wie auf der Abbildung oder im Text beschrieben. Alles andere ist ein Mangel und hat nichts mit bezahlbar und unbezahlbar zu tun. Möchte mal den sehen, dem BMW sagen würde "Was regen Sie sich eigentlich auf, da wackelt ein Schalter, die anderen 27 sind doch fest ..."
     
  15. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Wenn mir die Knebel so wichtig sind, würde ich Gaggenau nehmen. Für Köche, ... ohne viel Firlefanz, genau das richtige.

    Preislich natürlich eine andere Liga.

    Versenkknöpfe haben immer Spiel und das brauchen sie auch.
     
  16. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.239
    Ort:
    Bodensee
    AW: Das unmögliche möglich machen

    ...dann sollte man aber auch sämtliche Fertiggerichte wieder in den Laden zurückbringen, weil das Foto auf der Verpackung garantiert nie so aussieht wie der Inhalt.

    Vielleicht sollte man wissen, dass viele Produktfotos gar keine solchen sind, sondern bearbeitet wurden. Daraus kann man dem Hersteller aber keinen Strick drehen. Der gibt ja keine Garantie, dass das was wir im Internet sehen auch haarklein das ist, was man bekommt.
    Beweis: versuch doch mal, sämtliche Mikrowellen-Leistungs-Knöpfe wie auf |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| zum Leuchten zu bringen... Das geht überhaupt nicht. Das Bild ist also nachbearbeitet. Und das kann man rausfinden, indem man einen Blick in die runterladbare Bedienungsanleitung wirft und feststellt, dass immer nur die gerade gewählte Stufe leuchtet... Dafür muss man aber mit ganz offenen Augen an die Sache rangehen und das kann wohl kaum einer. Auf solche Bilder komplett verlassen würde ich ich aber dennoch nicht.

    Jeder Auszug, jede Möbeltüre und nahezu jede montierte Armatur wackeln mehr oder weniger. Das ist noch lange kein Mangel. Wackeln heißt noch lange nicht, dass etwas kaputt sein muss.

    Zu behaupten, der Techniker hätte keine Ahnung oder wäre zu blöd zum seine Arbeit tun, ist daher ziemlich dreist. Mit dem Gerät ist mit ziemlicher Sicherheit alles vollkommen in Ordnung.

    Das ändert nix dran, dass Nosferatu das Gerät halt nicht gefällt. So ein Risiko geht man immer ein, wenn man Dinge im Internet kauft, ohne sie vorher live gesehen zu haben.

    Kauft Euch was Neues und gut is.
     
  17. Tabetha

    Tabetha Mitglied

    Seit:
    13. Apr. 2012
    Beiträge:
    482
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: Das unmögliche möglich machen

    Spiel schon, aber so: "das der Drehknopf total wackelig eingefasst war (es wurde vergessen den Außenring festzukleben) und der Drehknopf selbst schwabbelt wie eine zerkochte Nudel in der Fassung."?
     
  18. Tabetha

    Tabetha Mitglied

    Seit:
    13. Apr. 2012
    Beiträge:
    482
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: Das unmögliche möglich machen

    Der BGH hat vor nicht allzu langer Zeit über Produktabbildungen in Shops entschieden.

    Die Vergleiche mit der beleuchteten Mikrowelle und den Fertigprodukten hinken. Dies würde nun aber zu weit führen, zumal es dem Thema nicht zuträglich wäre, da hier keine rechtliche Auseinandersetzung notwendig ist.
     
  19. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.404
    Ort:
    Lipperland
    AW: Das unmögliche möglich machen

    Es ist interessant hier mal wieder den Unterschied "Stationärer Handel vs Internet Handel" zu sehen.
    Hätte man das Gerät im Fachhandel gekauft, wäre Essig mit zurück geben gewesen.

    So, und weil das nun mal so ist, ist nichts verwerfliches daran, dass Gerät abholen zu lassen...;-)
     
  20. Tabetha

    Tabetha Mitglied

    Seit:
    13. Apr. 2012
    Beiträge:
    482
    Ort:
    Norddeutschland
    AW: Das unmögliche möglich machen

    Hätte man sich das Gerät im Fachhandel angeschaut, hätte man aber eventuell auch gemerkt, dass es nicht das richtige ist ;- ) Und man hätte sicher gewusst, wie es auszusehen hat und wie der Knopf beschaffen sein muss. Das fällt beim Kauf im Internet weg.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Unbeendet Unmöglicher Grundriss? Küchenplanung im Planungs-Board 3. Jan. 2014
Deckenhaube überhaupt möglich? Alternative zu Gutmann Capa? Empfehlungen? Lüftung 25. Okt. 2016
Möglichst flache Deckenhaube Einbaugeräte 19. Okt. 2016
Küche 17m2 mit Sitzmöglichkeit Neubau EFH Küchenplanung im Planungs-Board 18. Aug. 2016
Inselhaube technisch möglich? Montage-Details 25. Juli 2016
Großer Raum, aber wenig Möglichkeiten für die Küche Küchenplanung im Planungs-Board 30. Juni 2016
Bora Basic BFIA und Aeroboy Mauerkasten - ist das möglich Lüftung 14. Apr. 2016
Hubhöhe - was ist möglich? Teilaspekte zur Küchenplanung 3. Apr. 2016

Diese Seite empfehlen