Dampfgarer und destiliertes Wasser

Beiträge
299
Wohnort
Villach/Kärnten/Austria
Servus

IN zwei Wochen kommen unsere Möbel, die Geräte wurden aber schon geliefert.

Beim Studium der Dampfgarer Bedienungsanleitung steht da groß und breit: (sinngemäß) "Niemals destiliertes Wasser verwenden."
Aber leider keine Begründung warum denn nicht.
Wißt ihr das ?

Damit müßte sich doch das Verkalkungsproblem erübrigen.

Im Chefkoch Forum wurde auch schon mal danach gefragt, es gab aber auch nur Mutmaßungen.
Scheinbar schreiben das alle Gerätehersteller vor.

Alternativ hätte ich auch Osmosewasser zur Verfügung, davon steht nämlich nichts in der Anleitung.

Irgendjemand genauere Infos ?

Übrigens heute wurde der DG auch gleich ausprobiert, meine Frau war hin und weg.

thx
bb
 
AW: Dampfgarer und destiliertes Wasser

Vielleicht deshalb:

Die Gesundheit




Wenn man destilliertes Wasser trinkt

Destilliertes Wasser wird vor allem in der Industrie gebraucht. Aber auch für Versuche mit Eurem Chemiekasten ist es nötig. Oder in der Autobatterie. Denn es ist das reinste Wasser, das es gibt: ohne Beimischungen. Dann müßte es doch besonders gesund sein, nur destilliertes Wasser zu trinken?

So ist es nicht. Natürliches Wasser enthält immer Mineralstoffe und Spurenelemente - beispielsweise Natrium, Calcium, Mangan, Kupfer oder Zink. Diese Stoffe sind wichtig. Destilliertes Wasser, das durch das Verdampfen und Kondensieren aus natürlichem Wasser gewonnen wird, enthält keine solchen Stoffe, nimmt sie aber gern auf. Beim Trinken kann es deshalb schon im Mund, dann in der Speiseröhre und später im Magen Mineralsalze aus der Schleimhaut lösen. Dadurch vermindert sich der Schutz der Magenwand, der Säurehaushalt im Verdauungstrakt verändert sich und die zum Verdauen nötige Salzsäure im Magen kann die Magenwand angreifen.
Wenn man destilliertes Wasser häufiger trinkt, werden immer mehr Mineralstoffe und Spurenelemente aus dem Körper gelöst. Die braucht man aber für den Stoffwechsel in den Zellen. Bei Natrium- und Calciummangel wird beispielsweise die Leitfähigkeit der Nerven gestört. Das bedeutet: Wenn man viel destilliertes Wasser trinkt, kommt es zu Störungen im Körper. Man wird Krank.

(quelle
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
)

Gruß,

jenny
 
Beiträge
13.734
Wohnort
Lindhorst
AW: Dampfgarer und destiliertes Wasser

Hallo Bernhard,

destiliertes Wasser ist durch Ionenentzug sehr aggressiv. Es versucht die entzogenen Ionen wiederzuerlangen und greift dadurch die Leitungen an. Nicht empfehlenswert.

Ausserdem schmeckt es mit echtem Wasser bestimmt besser.
 
Beiträge
299
Wohnort
Villach/Kärnten/Austria
AW: Dampfgarer und destiliertes Wasser

Hmm,
ich wills ja nicht trinken, sondern in den DG schütten.
- und wegen der paar Tropfen werden wir wohl keine Mangelerscheinungen bekommen.
Zum Essen soll man sowiso *drinks

Im Dampf ist ja auch nur reines H2O, die ganzen Spurenelemente und der Kalk bleiben ja zurück und forderen dann das Entkalken.

Zur Agresivität: Bin zwar kein Physiker, aber aggresiv sind doch wohl eher die im Leitungswasser gelösten Salze.
Die dem Aquadest nachgesagte Eigenschaft Metalle minimal anzulösen, wobei ich mir das bei der geringen Menge beim besten Willen keinen merkbaren Effekt vorstellen kann, dann frage ich mich warum es bei einem 9,90€ Bügeleisen möglich ist es so zu bauen das nix passiert, bei einem 1000€ DG aber nicht.

sehr merkwürdig
bb
 
Beiträge
13.734
Wohnort
Lindhorst
Reines destilliertes Wasser wäre sicher problemlos zu verwenden. Allerdings bekommst du unter der Bezeichnung "Destilliertes Wasser" für den hausgebrauch "nur" demineralisiertes Wasser, das durch Ionentausch entkalkt wird. Diesen Ionenverlust versucht das Wasser naturgemäss auszugleichen und zieht sie ab, wo es möglich ist.

Offenbar ist das Leitungssystem eines Dampfgarers dafür ein gefundenes Fressen. Da ich ebenfalls kein Chemiker bin weiss ich leider nicht, warum das so ist und das Bügeleisen überlebt.

Die Enthärtungsanlage im Geschirrspüler arbeitet übrigens auch mit Ionentauscher. Gereinigt wird er durch das Regeneriersalz.
 

dest

Mitglied
Beiträge
31
Wohnort
Nähe Mannheim
AW: Dampfgarer und destiliertes Wasser

Ich habe dazu folgendes gefunden:
Destilliertes Wasser (0°dH) darf in Geräten wie Bügeleisen oder Dampfgarer nur nach Herstellerangaben eingesetzt werden, da das Wasser durch den Gehalt an freier Kohlensäure (Aufnahme von Kohlendioxid aus der Luft) aggressiv ist und Korrosionsschäden verursachen kann. Wenn es zur Herabsetzung der Wasserhärte eingesetzt wird, sollte Sie Ihr Leitungswasser nur bis 5°dH verdünnen.
Quelle:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 
Beiträge
299
Wohnort
Villach/Kärnten/Austria
AW: Dampfgarer und destiliertes Wasser

Hi dest

ja, jetzt wird sie Sache rund.
Dem AquaDest fehlt dann ja die PH Pufferung durch die Karbonathärte. d.h es kippt sehr leicht sowohl in den sauren als auch in den alkalischen Bereich.
Das heist dann wiederum das es für den Hersteller materialseitig ist vorauszusehen was denn da nun kommt.

Der Artikel widerspricht sich aber: Säurebeständig muß das Teil ja wohl sein, denn zum entkalken brauchst ja Säure, sonst kriegst den ja nicht weg.
Ergo kann höchstens der alkalische Bereich Probleme machen.

bzw. vieleicht macht dieser Ansatz Sinn:
Wenn mal durch zb. Putzmittelreste oder Lebensmittelreste, Schweiß ein stark von PH7 abweichendes Medium drinnen ist, kannst es mit destiliertem Wasser nicht neutralisieren.
Mit Leitungswasser würde der PH Wert aber sofort wieder in Richtung PH7.5 gezogen.

Mhh, ja, das wirds sein.

Vieleicht werd ich ihn mal aufschrauben *w00t*, und nachsehn was da so an Verohrung drinnen ist. Wenn meine Frau mal nicht Zuhause ist, sonst :knuppel:

Schade, ich hätt für mein Aquarium gerne eine größere Osmoseanlage gehabt - und die vom Küchenbudget finanziert - aber so fehlt leider das Argument.

gruß
bb
 
Beiträge
13.734
Wohnort
Lindhorst
AW: Dampfgarer und destiliertes Wasser

Bernhard, wenn du den DG aufschraubst und deine Frau sollte zufällig und unverhofft Heim kommen, halte bitte die Dialoge fest.

In dem Fall überlege ich unter Zuhilfenahme des dir Passierten eine Neuauflage des Comedy-Klassikers: "Hör mal wer da hämmert".

Zugegeben ein ziemlich blöder Name für eine der Besten Serien und zwangsläufig auch Pflichtprogramm für Küchenmonteure.

Folge 2: Geschirrspülertuning (Wie man mit 700 Liter Wasser und 250 KWh in 2 Minuten abgewaschen hat). *dance*
Folge 3: Dunstabzugshaubenstaubsauger *w00t*
Folge 4: Wie man aus 4 Kompaktbacköfen einen Grossen macht. :cool:
Und Folge 5: Integration eines Bierkühlers in jedes Standardsofa. *drinks

Ich zähl auf dich... *clap*
 
Beiträge
299
Wohnort
Villach/Kärnten/Austria
AW: Dampfgarer und destiliertes Wasser

Ich halte das Gerät in der Weinerzeugung für sinnvoller eingesetzt. *drinks;D
??????
Du willst den Wein damit verdünnen ?? bähhh, oder bist am Permeat interesiert ?
--OOch ich hab doch - lal- nur ein 1/4, getrunken hiks*tounge*

Nee, ich weiß nicht.


Ich hab sie dafür in Verwendung:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

und da hängt sie - die Osmose.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

gruß
bb
 
Beiträge
8.696
Wohnort
3....
AW: Dampfgarer und destiliertes Wasser

Wieso?

Ist Umkehrosmose was anderes ?

Michael, bitte in bb`s physikalische Rubrik verschieben !! ;D
 
Beiträge
299
Wohnort
Villach/Kärnten/Austria
AW: Dampfgarer und destiliertes Wasser

Jah ?
Ich krieg mein eigenes - Wer -bastelt-mit- Forum.

Suuuper. *kfb*

Bis dahin vergnüge ich mich mal ein wenig im E-Technik Forum welches da kürzlich auf der Hauptseite verlinkt ist.

- muß ja schon für die Zeit nach der Küchenlieferung vorausplanen.

Einer der Mods dort heist auch Michael, bist das du ?

greez
bb
 

Ähnliche Beiträge

Oben