Dampfgarer ja oder nein?!

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von boomerangman, 14. Jan. 2015.

  1. boomerangman

    boomerangman Mitglied

    Seit:
    7. Dez. 2014
    Beiträge:
    12

    Hallo zusammen,

    wir hadern noch immer mit der richtigen Auswahl unserer E-Geräte. Wie sind die Meinungen im Forum zu einem Dampfgarer? Ich habe ihn noch nie vermisst, aber wenn man schon mal neue Geräte kauft...?!

    Danke vorab für Eure Meinungen.

    Besten Gruß,


    Oliver
     
  2. Miele

    Miele Mitglied

    Seit:
    6. Jan. 2015
    Beiträge:
    288
    Ein fröhliches Grüss Gott Oliver,

    ich kann "nur" :pc: aus meinen Erfahrungswerten berichten...

    Bis vor kurzem hatte ich ein betagtes Modell aus dem Hause Neff; dieser kleiner Dampfgarer konnte nur auf einer Ebene garen. Aufgrund dieser Ermüdungserscheinungen kam ein neues Gerät als Gesprächsthema auf; natürlich stellte sich zudem die grundsätzliche Frage.. ob wir überhaupt solch ein Helferlein benötigen.
    Meine Antwort ( nach einer schnellen Reflektion unserer Ernährungsgewohnheiten u. der VOR ALLEM BENÖTIGTEN MENGE bei 2 pubertierenden Werwölfen u. einem Herzensritter im Handwerksbetrieb:cool:) war eindeutig JA!!!!

    Wir entschieden uns für einen Dampfcombigarer Miele 6800..
    Was bin ich happy...
    Und zwar aus folgenden Gründen:

    -Mehrere Zutaten können ( Menügaren) zubereitet werden.
    -Ich brauche keine grössere Herdfläche.. was bei einem Umbau auch gleich eine andere Dunstabzugshaube ( bei uns ) nötig gewesen wäre.
    -Ich brauche nicht am Topf stehen bleiben..
    -Wenn eine deutlich höhere Menge benötigt wird ( auf Vorrat kochen, Gäste ) dann macht mir auch 600 Gramm Rohgewicht an Reis keine Probleme.
    -Die Farben von Gemüse sind der Knaller, das sieht auf dem Teller nochmals anders aus
    Meine Männer greifen nun deutlich öfters zu gesunden Beilagen.
    -Bedingt durch ein spezialisiertes Programm kann ich nun Hefeteig gehen lassen ( ich backe sehr viel Brot ) auch Joghurt geht laut Bedienungsanleitung. Diesen Versuch habe ich jedoch noch nicht ausgeführt.. Ebenso einkochen, Gläser ( auch Babyfläschen) kann man darin sterilisieren..
    -Im Alltag zeigte sich nun auch eine Erhöhung an der angebotenen Gemüsevielfalt bei Tisch*2daumenhoch*


    Es kommt natürlich darauf an, für wieviel Personen..Welche Lebensmittelphilosophie man führt.. Ich persönlich würde wieder solch ein Helferlein wählen; wenn ich alleine wäre..dann evt. ein smarteres Gerät.. Allein schon geschmacklich ein deutlicher Mehrwert für uns.

    Herzlichst Miele:pc:

    P.S. Hattet Ihr denn schon mal einen Dampfgarer.. denn eigentlich kann man ja nur etwas vermissen.. was man bereits zu schätzen gelernt hat.. ;-))
     
  3. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.188
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    allein schon die 'regenerieren' Funktion ist es wert. Hier werden Gerichte schonend wieder erhitzt - im Gegensatz zur Mikrowelle dauert es zwar etwas länger, das Ergebnis ist aber viel besser!
     
  4. Miele

    Miele Mitglied

    Seit:
    6. Jan. 2015
    Beiträge:
    288
    Ein fröhliches Hallo Möbelprofis,

    da bin ich ganz Deiner Meinung. Ganz u. gar können wir nicht auf die Mikrowelle verzichten..
    Aber ansonsten ist der Fokus eindeutig auf Dampfgaren gerichtet. Es spart mir jede Menge Töpfe, Zeit am Herd... Und wenn man eine kleine Prinzessin/ Prinzen erleben darf, kann der Nachwuchs schon nicht einen heissen Topf runter ziehen.

    Unfälle dieser Art gibt es viel zu viel.


    Herzlichst Miele
     
  5. Boschibär

    Boschibär Spezialist

    Seit:
    22. Nov. 2013
    Beiträge:
    223
    Bitte nicht vergessen:

    Ein Dampfgarer kann nur Dampfgaren
    Ein Dampfgarbackofen kann (fast) alles!

    Die Frage ob neu oder nicht würde ich mit einem lauten JA beantworten, wenn es sich um einen Dampfgarbackofen handelt.
     
  6. boomerangman

    boomerangman Mitglied

    Seit:
    7. Dez. 2014
    Beiträge:
    12
    was kocht Ihr denn so im Dampfgarer? Bei welchen Dingen spart man wirklich Platz auf dem Herd und bekommt ein besseres Ergebnis? Macht man wirklich Reis im Dampfgarer?!


    Oliver
     
  7. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    Frag lieber, was wir nicht im (Combi-)Dampfgarer machen ;-).

    Insbesondere Gemüse, Kartoffeln und (gedünsteter) Fisch bringen ein tolles Geschmackserlebnis. Und das kann alles gleichzeitig dort gegart werden.
     
  8. boomerangman

    boomerangman Mitglied

    Seit:
    7. Dez. 2014
    Beiträge:
    12
    hmm, so langsam komme ich "auf den Geschmack". Mein größtes Problem ist allerdings, dass ich bei Miele nicht mit zwei Geräten auskomme. Ich möchte unbedingt einen 60er Ofen haben und einen weiteren 45er Ofen. Das ist Grundbedingung. Meine Frau braucht eine Mikrowelle. Das kann ich bei Miele im 45er mit dem Ofen kombinieren. Dann passt der Dampfgarer aber nicht mehr in die Planung. Bei der neuen iQ700 Reihe von Siemens (ab Februar) ginge das mit zwei Geräten. Ich hatte mich aber eigentlich so auf Miele gefreut... Bin total hin und her gerissen...
     
  9. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.905
    Bei Miele gäbe es auch einen 60cm Backofen/Dampfgarer, den |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|.
     
  10. boomerangman

    boomerangman Mitglied

    Seit:
    7. Dez. 2014
    Beiträge:
    12
    Hallo Nilsblau,

    das ist richtig, aber dann muss der 45er eine Ofen/Mikro-Kombi sein und die kann nicht bis 300°. Und der DGC6660 leider auch nicht. Zudem passen die Fronten dann nicht zusammen, weil es keine Ofen/Mikro-Kombi aus der 66-Serie gibt.

    Ratlos...
     
  11. Miele

    Miele Mitglied

    Seit:
    6. Jan. 2015
    Beiträge:
    288
    Einen wundervollen guten Abend..

    Auf zwei Geräten... das ist eine Herausforderung. Ich gebe zu, das würde ich in dieser Anzahl der Gerätschaften auch nicht hinbekommen..
    Mein Neff Mikro-Ofen ( Kompakt ) kann bis 300 Grad. Aber der Fokus ist ja auf Miele gerichtet..

    Hmm..

    Herzlichst Miele
     
  12. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    Wofür brauchst Du 300°?
     
  13. boomerangman

    boomerangman Mitglied

    Seit:
    7. Dez. 2014
    Beiträge:
    12
    Für Brot und Pizza und sowas. Dafür finde ich alles unter mind 250° zu wenig.
     
  14. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    Pizza (nicht TK-Pizza, da verstehen wir nix von) wird auch bei deutlich niedrigeren Temperaturen super. Unser erster elektrische Backofen vor 40 Jahren erreichte maximal 200°C. Die Pizzen wurden immer Spitze. Selbst heute bekommen die Pizzen max. 250°C, eher weniger und werden bestens.

    Brot backen wir im DGC im Automatic-Programm. Die Gourmet-Bäcker sind auch nicht besser.

    Fast alle Sachen aus dem BO brauchen max. 160°C. Bei höheren Temperaturen besteht immer die Gefahr, dass Du nicht nur garst, sondern auch noch (nicht sonderlich gesunde) Nitrosamine produzierst.
     
  15. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.188
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    von |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, ebenso wie 45cm |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|. Der DGC ist genial und bei uns seeeehr oft im Einsatz.
     
  16. Miele

    Miele Mitglied

    Seit:
    6. Jan. 2015
    Beiträge:
    288
    ;D Einen wundervollen guten Morgen ,

    ich hatte zuvor einen AEG Kombidampfgarer (- 225 Grad), u. muss gestehen.. der war mir in Sachen Pizza u. Brot einfach zu wenig "hitzig".
    Deswegen kam vor einem Jahr ein Manz-Backofen in die Küche; ein stabiler Backofen der mir sicherlich auch noch in 20 Jahren große Freude bereiten wird.

    In Sachen Brot kommt es eben auch auch viele andere Faktoren an: Qualität und die Natürlichkeit der Zutaten , Knetphase, Feuchtigkeit, Beschwaden und und und.. Wenn Ihr diese Leckerei im Blick habt, dann erzähle ich Euch da bestimmt nichts Neues.


    Pizza, kurz vor dem Manz hatte ich mir mal einen Alfons gegönnt; ein Gerät (Steckdose) dass bei 400 Grad und direktem Bodenkontakt eine Traumpizza zaubert. Der absolute Knaller.

    Als ich mich dann für den Manz entschied, habe ich Alfons an eine Bekannte weiter gereicht.. Auch sie ist weiterhin sehr sehr zufrieden mit diesem Helferlein.

    Was ich damit sagen möchte, ich bin auch der Meinung.. wie bei einem Italiener u. den früheren Bäckereien ( die ich schmerzlich vermisse ) z.B. das Steinofen-Brot.. dass diese Genüsslichkeiten ordentlich Wärme vertragen können.

    Betonen möchte ich, dass man trotzdem auch in den kühleren Öfen solche Mahlzeiten garen kann...Doch ob das Ergebnis vergleichbar ist, darf und soll jeder für sich entscheiden. ;-)

    Allen ein tolles Wochenende, herzlichst Miele
     
  17. Ma-Thi

    Ma-Thi Mitglied

    Seit:
    16. Feb. 2014
    Beiträge:
    33
    Hallo,

    gestern ist der DGM 6800 vorgestellt worden. Dampfgarer mit Mikrowelle.
    Der hat leider keine Ofenfunktion. Und er soll erst ab April im Handel verfügbar sein.
    Aber wäre eine interessante Kombination zum H 6800 BP.

    Gruß,
    Ma-Thi
     
  18. The-Spring

    The-Spring Mitglied

    Seit:
    6. Jan. 2015
    Beiträge:
    29
    Hallo!

    Ich klinke mich mal ein:

    Unser Küchenplaner hat vorerst einen Backofen und einen Dampfgarer eingeplant.
    Wir benutzen aktuell ziemlich oft eine freistehende Mikrowelle, welche wir aber als "stand-alone" gerät ungern in der neuen Küche haben wollen. Mehr Platz wollen wir aber für ein drittes Einbaugerät auch nicht opfern.
    Als Argument "Pro-Mikro" wird von meiner besseren Hälfte das heiß-geliebte Körnerkissen genannt.

    Was also tun?

    Backofen + Dampfgarer?
    Backofen + Einbaumikro?
    Kombidampfgarer (Backofen und Dampfgarer Kombiniert?) + Einbaumikro?

    Wir stehen leider etwas auf dem Schlauch..

    Vielen Dank vorab!
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.654
    Als Heißgeräte schlage ich einen DGC und einen Kombibackofen mit integrierter Mikrowelle und vorzugsweise Pyrolyse vor. So etwas sollte man im Hause BSH erhalten können.
    [​IMG]
     
  20. The-Spring

    The-Spring Mitglied

    Seit:
    6. Jan. 2015
    Beiträge:
    29
    Hallo Kerstin,

    danke schon einmal.
    Helf mir mal auf die Sprünge, wofür genau steht jetzt DGC?
    Pyrolyse soll unser Backofen in JEDEM Fall haben.

    Du hast als Hersteller Bosch (Siemens) angegeben.
    Gibt es hier alternativen die in der selben Qualitätsklasse spielen, oder günstige (nicht billige!) alternativen? AEG z.B.?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wieviel Gemüse oder Kartoffeln in Dampfgarer? Einbaugeräte Dienstag um 17:07 Uhr
Bosch Dampfgarer, Niedrigtemperatur trotz interner Dampferzeuger Einbaugeräte 19. Nov. 2016
Einbaugerät Mikrowelle + Dampfgarer mit seitlicher Türe Einbaugeräte 12. Nov. 2016
Dampfgarer mit Mikrowelle Einbaugeräte 12. Nov. 2016
Backofen + Dampfgarer Einbaugeräte 5. Nov. 2016
Backofen,Dampfgarer oder Fullsteam Einbaugeräte 28. Sep. 2016
Problem mit Miele Combidampfgarer DGC 6600 Einbaugeräte 12. Sep. 2016
Welchen Dampfgarer zu Siemens iQ700 HM678G4S1 Elektro 10. Juli 2016

Diese Seite empfehlen