DAH Franke Maris Plus 806

Beiträge
10
Hallo liebe Community,

da unsere Küchenplanung voran schreitet (schon etwas länger her, April 2014 gab es den Thread im Planungsforum ;-) ) sind wir noch etwas unsicher bzgl. der DAH bzw. dem Kochfeld.

Budget für die DAH sind ca. 800 bis maximal 1000 Euro - mein Favorit bisher war die Pegasus Premium von Silverline (
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
) in 80er Breite.

Jetzt habe ich das Forum rauf und runter gelesen - klar gibt es Bärbel und Gutmann etc. aber 3000 Euro sind ein bißchen Out-of-range und da ist mir die neue Franke Maris Plus ins Auge gefallen (
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
).

Gibt es erst seit November 2014 und hat gegenüber der "alten" Franke Maris einen Brushless Motor, soll daher auch leistungsstärker (870m3/h statt 680m3/h) sein, mit LED Licht und nach neuem EU Siegel auch einen besseren Fettabscheidungswert (D statt E).

Kennt jemand diese DAH bzw. kann dazu irgendwelche Erfahrungen posten?

Zum Einsatz soll ein 80er Induktions-Kochfeld von AEG kommen (
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Vielen Dank,
Chris
 

frolueb

Mitglied
Beiträge
103
Wohnort
Berlin
Die Pegasus hat einen leicht besseren Fettabscheidewert... ansonsten scheint mir die Franke aber auch eine gute Wahl zu sein.
 
Beiträge
10
So ich melde mich noch mal zu dem Thema Franke Maris Plus; wir haben jetzt seit über einem Jahr die FMPL 806 DAH und konnten einige Erfahrungen sammeln die ich mit euch teilen möchte:
Insgesamt schaut sie immer noch sehr gut aus; Bedienung mit den "Touch-Buttons" funktioniert ganz gut solange die Finger sauber sind, sobald sie etwas dreckig sind muss man doch zwei/dreimal drücken oder Hände waschen damit es funktioniert ;-)

Das größte "Problem" was wir damit aber haben ist die Leistung im Umluftbetrieb... Irgendwie zieht da nicht wirklich was und für meinen Geschmack ist es auch ziemlich laut... Ich habe mal ein Video angehängt - ist jetzt nur mit einem Topf Wasser - eingestellt auf die Stufe 2:

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Die DAH ist ca. 50 cm oberhalb des Kochfeldes angebracht - ja es ist eine 80er Induktionskochplatte und ich habe den Topf auf das vordere Feld gestellt was nicht optimal ist...
Im hinteren Teil des Videos bin ich auf die linke Seite geschwenkt, da beschlägt dann der halbe Hochschrank bzw. auch unterhalb ist alles feucht...
Auch wenn wir auf Stufe 3 bzw. sogar auf Intensiv gehen wird es nicht wirklich besser, gefühlt nur lauter durch den höher drehenden Motor :(
Gestern haben wir Steaks gemacht - da ists noch 3 mal schlimmer... Da sieht man dann nicht mehr viel im Raum, alles voller Rauchschwaden und muss zwangsläufig das Fenster aufmachen damit der Gestank und die Frasen sich langsam verziehen...

Ist sowas denn normal oder hat die DAH einen Hänger?

Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.641
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Das ist nicht normal.
Sind die Fettfilter regelmäßig (also alle 2-3 Wochen) bei hoher Temperatur im Geschirrspüler?
Lasst ihr die Haube nachlaufen?
Ich tippe auf verpappte Aktivkohlefilter und volle Fettfilter.....
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.550
Wohnort
Ruhrgebiet
Eine 80er (Kopffrei) Dunsthabe ist aus meiner Sicht maximal für ein 60er Kochfeld geeignet.
Hier wäre eine 90er besser gewesen.
Bei Umluft werden maximal 500cbcm realisiert ,weil der Schwaden ja durch die Aktivkohle gepresst werden muss.Die hohen Stufen kann man sich beim Betrieb also sparen.(ausser mehr Geräusch passiert nix)
Und ja,Dunst und Feuchtigkeit bleiben natürlich im Raum,hier muss kräftig gelüftet werden,auch im Winter.
deswegen favorisiere ich nach wie vor eine ordentliche Abluftlösung.
Das bei den Kopfreihauben im vorderen Bereich mehr vorbei geht ,als bei Blockhauben,ist (auch aus eigener Erfahrung)nun mal so.
LG Bibbi
 
Beiträge
10
Vielen Dank erstmal für eure schnellen Antworten :-)

Bzgl. den Filtern - bisher haben wir nur einmal die beiden Metallfilter in der Spülmaschine gereinigt, nachdem die entsprechenden LEDs dies angezeigt haben
(lt. Bedienungsanleitung nach 100h die Metallfilter, nach 200h der Aktivkohlefilter - wobei es hier auch nicht stringent für mich ist, da eine Seite vorher unter dem Punkt Wartung der Kohlefilter nach 4 Monaten bzw. häufiger bei intensiver Nutzung und der Fettfilter nach 2 Monaten bzw. häufiger.. gewartet/getauscht werden soll)
Beim Aktivkohlefilter ist immer noch der erste drinnen vom Kauf der DAH.

Ok, d.h. erstmal neue Aktivkohlefilter kaufen und die Fettfilter reinigen und schauen wie es dann absaugt :-)
Wir kochen relativ wenig, d.h. nur ein/zweimal pro Woche (meist am WE) - wie oft sollte eurer Meinung nach der Fettfilter/Aktivkohlefilter getauscht werden? Nach der Betriebsstundenanzahl oder doch eher alle 2/4 Monate?
Bzgl. Vor- und Nachlauf schalten wir die DAH immer schon ein paar Minuten vorher an und ich lasse sie 1h nachlaufen... Wobei Fenster öffnen und für Durchzug sorgen effektiver ist :(

Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.641
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Beim Fettfilter: alle 2-3 Wochen in den Geschirrspüler bei einem Programm mit mehr als 60°
das kann man nicht zu oft machen, da geht nichts kaputt. Aber wenn das Fett alt wird verharzt es und wird fest.

Der Dunstabzug dient in erster Linie der Fettfilterung, welches ansonsten auf den Möbeln landet. Es ist einfacher, die Fettfilter im Gsp zu reinigen als das Fett von den Schränken zu wischen.
Erst in zweiter Linie geht es um die Beseitigung von Gerüchen. Diese erfolgt bei Abluft durch die Ableitung der Wrasen nach außen. Bei Umluft kann diese auf verschiedene Arten erfolgen, die gängiste ist per Aktivkohlefilter.

Wichtig bei Abluft und Umluft: Haube vor dem Kochen einschalten und die Haube nachlaufen lassen. (damit der Aktivkohlefilter wieder trocknet und nicht verklebt)
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.550
Wohnort
Ruhrgebiet
Ich habe selber die Franke Sinos (Werte in etwa zwischen Maris Plus und Pro)in Betrieb (Abluft mit nicht ganz idealer Führung)
Soweit zufriedenstellend was Leistung und Geräuschpegel anbelangt.
An der Qualität der Fettfilter könnte aber noch gearbeitet werden.Nach dem ersten SPM-Gang waren schon arge Spuren zu sehen.
Ich spüle meine 3 Fettfilter alle 10-14Tage von Hand in reichlich Spüllauge.
So bleibt die Optik erhalten und die Teile halten hoffentlich länger.
Der Kopffreiheit geschuldet lagert sich doch etwas Fett oberhalb des Gerätes im unterem Kaminbereich ab.Damit kann ich aber leben.
LG Bibbi
 
Beiträge
10
Hallo again ;-)
also die Fettfilter spülen wir jetzt auch alle 2-3 Wochen und neue Kohlefilter sind eingebaut.
Ich hab jetzt nochmal ein neues Video gedreht:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Also wenn ihr mich fragt saugt er jetzt gefühlt einen Tick besser als vorher aber die Hälfte vom Dunst/Wrasen geht immer noch vorbei an der DAH...
 

JOstertag

Spezialist
Beiträge
440
Wohnort
Münsingen
Wie martin es sagt, es ist total wichtig, ein paar Minuten schon vor dem Kochen einzuschalten. Dadurch baut sich ein Luftzug auf und der aufsteigende Wrasen wird gleich in die richtige Richtung mitgenommen. Sogar eine "3000.-€-Haube" ist machtlos, wenn sich der Wrasen schon in der halben Wohnung verteilt hat.

Und der Nachlauf ist ebenso wichtig. Damit, was sich noch in der Luft hält, mit erfasst wird und damit die Aktivkohle trocknet und nicht versifft. Damit hält sie dann auch länger. Generell würde ich selber den Aktivkohlefilter nur nach Bedarf tauschen. Dh. wenn die Geruchsbindung wieder zu schwach wird. Wenn ihr viel bratet, geht es schneller. Wenn ihr viel "mit Wasser kocht" geht es länger.

Mit dem Dampf und der Luftfeuchtigkeit müsst ihr leben. Da gibt es in der Preisklasse noch nichts. Wenn es teurer wird, ist hier wohl die Plasmatechnik dann auch gegen Feuchtigkeit zu haben.
 
Beiträge
94
Irgendwas stimmt da nicht, wenn so viel Kochwrasen senkrecht nach oben steigt und an der Haube vorbei zieht.

Auf welcher Leistungsstufe läuft denn die Haube auf den Videos? Wie viele Leistungsstufen gibt es?

Steige doch mal (gesichert, auf eine Leiter oder einen stabilen Stuhl) hoch und prüfe, wie viel Luft bei den verschiedenen Einstellungen am Auslass der Haube heraus kommt.

Ich würde mal den Aktivkohlefilter raus nehmen und prüfen, wie stark sich die Absaugwirkung verändert. Wenn das nichts bringt mal den Fettfilter raus nehmen und prüfen, wie danach die Absaugwirkung ist.

Die Erfahrung deckt sich jedoch ein Stück weit mit meinen Versuchen bei Küchenhändlern: Franke Dunstabzugshauben habe ich subjektiv als nicht besonders leise und auch nicht als besonders abzugsstark erlebt.

Zum Fettfilter-Reinigungsintervall: wenn irgendwas fetthaltiges erhitzt wird sollte die Haube laufen. Danach beginnt dann die Zeit zu laufen, innerhalb der das Fett im Filter verharzt. Ich halte daher nicht viel von den Fettfilter-Reinigungsanzeigen, die nach der Anzahl der DAH-Betriebsstunden gehen. Wenn man z. B. nur 1x im Monat etwas fettiges brät und danach nicht mehr verharzt das Fett im Filter ja trotzdem, auch wenn die Betriebsstunden-Uhr in der Haube noch keine Filterreinigung anzeigt. Daher: spätestens alle 14 Tage nach dem Haubeneinsatz den Filter reinigen.

Aber warten wir mal ab, was bei den Tests heraus kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
94
Deine Pauschalisierung zur Leistungsfähigkeit von Franke Hauben ist so nicht richtig.
Das hast du falsch verstanden. Ich habe geschrieben:
Die Erfahrung deckt sich jedoch ein Stück weit mit meinen Versuchen bei Küchenhändlern: Franke Dunstabzugshauben habe ich subjektiv als nicht besonders leise und auch nicht als besonders abzugsstark erlebt.
Diese Aussage ist 100% richtig und ich stehe dazu. Ich habe von meinem subjektiven Erleben berichtet.
Es gibt empfehlenswerte Modell aber auch Modelle aus dem absoluten Preiseinstieg.
Das mag sein. Wie du lesen kannst hatte ich eine Franke DAH in der Auswahl, habe dies aber wieder beendet, nachdem ich eine Anzahl von Franke Hauben in Küchenstudios angetestet habe. Die Hauben fand ich im Vergleich zu anderen Hauben laut und wenig effektiv. Für dich wieder an dieser Stelle der Hinweis: das war meine Wahrnehmung!

Im Gegensatz dazu sind mir einzelne Miele-, Siemens- und Gutmann-Hauben in Sachen Saugleistung zu Lärmabgabe recht positiv aufgefallen.

Beim Test von Stiftung Warentest kam ähnliches heraus:
Franke Maris Pro FMA Pro 905 BK: Geräusch im Umluftbetrieb: ausreichend (3,9)
Miele DA 6096 W: Geräusch im Umluftbetrieb: gut (2,0)

Das ist dann weniger subjektiv, mehr objektiv. Dies lässt sich selbstverständlich nicht auf alle Modelle übertragen, in diesem Fall habe ich das in der Praxis subjektiv genau so wahr genommen.

Zurück zum Thema: warten wir einmal ab, was passiert, wenn Tomperman die einzelnen Filter entfernt und den Abluftstrom prüft.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.261
Wohnort
Barsinghausen
Über die Qualität der Testergebnisse der STW ließe sich trefflich streiten. Ich kann die praxisferne Gewichtung der Bewertungskriterien seit Jahrzehnten nicht nachvollziehen. Auch einige Testaufbauten verhindern m.M. eine objektive Bewertung.
 
Beiträge
94
Über die Qualität der Testergebnisse der STW ließe sich trefflich streiten. Ich kann die praxisferne Gewichtung der Bewertungskriterien seit Jahrzehnten nicht nachvollziehen. Auch einige Testaufbauten verhindern m.M. eine objektive Bewertung.
Das ist hier Off-Topic, aber gut: das bringt das Format und die Zielstellung dieser Artikel nunmal mit. Ein an sich komplexes Thema in wenigen Seiten komprimiert und auch für nicht-Fachleute verständlich abhandeln und so objektiv wie möglich Bewertungen vornehmen.

Es wird immer Spezialisten geben, die sehr viel über ein Thema wissen und die Artikel kritisieren werden, sicher zu Recht. Für den Einsteiger sehe ich trotzdem einen Gewinn in den Tests. Es gibt sonst nichts. Zumindest kenne ich sonst keine Tests auf vergleichbarem Niveau von z. B. Dunstabzugshauben. Lieber ein kurzer, knackiger und für Otto-Normalverbraucher verständlicher Test von brauchbarer Qualität, der aber teilweise von Spezialisten kritisiert wird als gar kein Test und völliges Unwissen der Verbraucher.


Zum Thema: noch etwas für Tomperman: so kann der Wrasenabzug aussehen: Berbel DAH:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Die Haube kann man nicht mit einer Franke Maris Plus vergleichen, aber mal als Beispiel, wie der Abzug des Wrasens sein kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.261
Wohnort
Barsinghausen
Nee, nee Kochplatz,

die STW ist extrem stark fokussiert auf Verbrauchswerte. Mit Glück hat die Funktion den gleichen Stellenwert. Die Einfachheit der Bedienung spielt (fast?) immer eine ziemlich untergeordnete Rolle.

Und die Glaubwürdigkeit ist ja auch in der Öffentlichkeit seit der Ritter-Sport-Affäre, milde ausgedrückt, stark angekratzt.

Die Tests der STW geben leider nur ein subjektiven Gewinn für den uninformierten Gebraucher. Die Schweizer sind da eindeutig besser.

Nichts gegen kurz und knackig, aber bitte nachvollziehbar und vor allem RICHTIG!
 
Beiträge
496
Nun ja, es gibt Test bei der STW, bei denen man nur den Kopf schütteln kann.

Der DAH- Test der STW macht aber keinen schlechten Eindruck. Das, was die da getestet haben, sind alles praxisrelevante Kriterien. Über die Art, wie getestet wurde, kann man gerne diskutieren, aber zumindest wird klar beschrieben, was und wie getestet wurde. Damit sind die Werte vergleichbar, und transparenter als (manchmal werbegetriebene) Eigenauskünfte der Hersteller.

Oliver
 
Beiträge
10
Vielen Dank erstmal für die vielen Antworten und den leichten Drift offtopic ;-)
@martin: Wie schon geschrieben schalten wir die DAH immer schon einige Minuten vorher ein und lasse sie eine halbe bis Stunde nachlaufen.
@kochplatz: Die DAH lief im Video auf Stufe 3 von 3 (wobei es noch eine Intensivstufe gibt, die nur 5 Minuten läuft und danach auf 3 runterregelt, noch lauter ist und nicht wirklich etwas am Ergebnis ändert...
Wir hatten schonmal die Kohlefilter raus genommen und gefühlt hat er besser abgezogen...
Als wir beim KFB waren, hatte er noch die alte Franke Maris drinnen welche auch gefühlt schon laut war; ich hatte halt gehofft (auch Aufgrund der Posts hier das irgendwann mal ein neuer, leiserer Motor verbaut wird) das die neue Maris Plus diesen hat und dementsprechend gekauft... Tja hätte ich mal lieber vorher probegehört ;-)

Dann werd ich mir mal den SWT Bericht anschauen; wobei es früher oder später wohl doch auf eine Bärbel Ergoline oder sogar Glasline hinaus laufen wird...
Und zu guter Letzt habe ich festgestellt, das durch den schlechten Abzug die Fugen der Hochschränke rechts und links daneben schon leicht aufgequollen sind - weiß da jemand Rat wie man die gut abdichten kann (und nicht neue kleinere Schränke kaufen :( )
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben