DAH - Anbieter bekannt?

neko

Mitglied
Beiträge
2.301
Wohnort
München

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Sagt jemandem dieser Anbieter was?

46 - 65 dbA - flüsterleise? nunja, bei den meisten anderen Anbietern wird immer Stufe2 angegeben und über den Rest schweigt man sich gerne dezent aus...

neko
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: DAH - Anbieter bekannt?

Hallo Neko,
zur Maura kann ich dir nichts sagen. Allerdings checke ich ja zur Zeit auch DAHs für die neue Wohnung. Und es könnte auch eine Kopffreihaube werden.

Die Maura erscheint mir etwas laut.

Nicht ganz so stylish, aber in RAL-Farbe erhältlich -->
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
(allerdings 90 cm breit), scheint mir aber sehr leise. Auf der Siemensseite sieht das Glas weiß aus, auf der Seite einiger Shops durchsichtig ... hmm.

Sehr gut gefällt mir ja die
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
, der Preis aber leider gar nicht :-\

VG
Kerstin
 

neko

Mitglied
Beiträge
2.301
Wohnort
München
AW: DAH - Anbieter bekannt?

Namd Kerstin,

:-)) Preis ist so eine Sache. Ich seh eigentlich nicht ein für einen besseren Miefquirl 2000Euro hinzulegen oder so...

Deswegen schau ich da auch noch verstärkt bei sogenannten Fabrikverkäufen rein.

Aber schon mal danke für die Einschätzung, dass diese Maura-Haube vielleicht doch etwas laut ist... ich hab da noch was anderes ausgegraben und mal in meine Blog-Post-its gesteckt.

Küppersbusch: aber die Lautstärkewerte sehe besser aus.
Die Siemenshaube ist mit ihren Angaben etwas verwirrend...

Ich muss mal klären welche Eckdaten ich suchen muss (Breite DAH und Leistung) - 800? 900? 1000? 60 breit? Breiter geht wahrscheinlich wegen Ecke eh nur unter Verrenkungen... (jetzt kommt gleich der Vorschlag eine Deckenhaube über Fensterhöhe einzubauen... so mit Bausteinen... ich geh mal was nachmessen... *crazy*)

Welche von den Berbeln eigentlich? Preislich sind die wirklich *happig* - *nach_Luft_schnapp*
Die Oranier-Teile klingen von den technischen Daten her auch nicht schlecht.

neko
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.696
Wohnort
3....
AW: DAH - Anbieter bekannt?

Hallo Ihr Beiden,

die angegebene Lautstärke von 46-65 dbA ist subjektiv zu bewerten, und jeder empfindet das dabei entstehende Klangbild anders.

Ich will sagen: Da gibt es kein laut oder leise, da auch nicht festgelegt ist, bei wieviel m3/h gemessen werden muss. Aussagekräftiger ist dann schon die Angabe re1, da in einem vorgegebenen Bereich gemessen wird.

Empfehlung an neko: Geh in einen Laden, hör Dir die Haube an, und kauf bitte keine ungehörte Haube im Netz, nur weil die db/A Angaben gut klingen, dann kannst du schnell enttäuscht werden.
 
Beiträge
105
Wohnort
München
AW: DAH - Anbieter bekannt?

Bei dem Thema bin ich auch gerade. Eigentlich haben wir uns für die Küppersbusch Schirmhaube entschieden. Aber wir haben die Küche jetzt gedreht und da wirkt die schon ziemlich Dominant in dem Raum.

Was ich jetzt suche ist eine ganz flache Inselhaube. Leider empfehlen fast alle Hersteller den Abstand von 68 cm zwischen Kochfeld und Haube. Das ist aber nix für uns da wir keine Lust haben zum Kochen jedesmal unsere Fahrradhelme aufzuziehen:'(

Gibt es einen Haubenhersteller bei dem die Haube auf 90 cm empfohlen wird und der flache Hauben im Programm hat? Der Küppersbuschschirm hing in dieser Höhe.
 
Beiträge
8.696
Wohnort
3....
AW: DAH - Anbieter bekannt?

Hi newspee,

ich bin der Meinung, wenn Du bei einer 60er Kochstelle eine 90er Haube einsetzt, dann kann diese auch 85-90 cm über dem Kochfeld sitzen.

Voraussetzung: Randabsaugung oder großflächige Filter und Wrasenfangbereich.
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: DAH - Anbieter bekannt?

Nicht ganz so stylish, aber in RAL-Farbe erhältlich -->
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

also die Küppi haben wir in der Ausstellung, ich empfinde die lauter als viele andere...

kennt einer Falmec
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
? kriegen die neu ins Sortiment, hat jemand Erfahrungen? vielleicht ist da was bei für neko
 
Beiträge
105
Wohnort
München
AW: DAH - Anbieter bekannt?

Hallo Cooki,

danke für die Info. Wir haben ein 90er Induktionskochfeld. Wie sieht es denn da aus? 120er Haube?
 
Beiträge
8.696
Wohnort
3....
AW: DAH - Anbieter bekannt?

Darf ich noch fragen welche Deine Favoriten in dieser Kategorie wären?
Na klar !!! :-)

Fahr total ab auf die Gutmann Campo mit Glasabdeckung der Metallfettfilter. Satte Power, sehr gute Fettabscheidung, schöne Optik, gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Habe gehört, Ulla ist auch sehr zufrieden damit. *2daumenhoch*
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.958
AW: DAH - Anbieter bekannt?

Nicht ganz so stylish, aber in RAL-Farbe erhältlich -->
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
o
also die Küppi haben wir in der Ausstellung, ich empfinde die lauter als viele andere...
Hallo Tino,
die Werte auf dem Papier lesen sich aber gut. Kannst du mal eine andere DAH nennen, die du auch schon gehört hast und die du als leiser empfindest?

VG
Kerstin
 
Beiträge
299
Wohnort
Villach/Kärnten/Austria
AW: DAH - Anbieter bekannt?

Hi neko

Eigentlich wollte ich meine Lösung nicht nicht nochmals posten.
Aber nach deiner Steilvorlare muß ich einfach.

Also: Bei mir wirds so aussehen.
Deckenkoffer gebaut aus Spanplatten, gestrichen in Deckenfarbe.
Die Stirnseiten des "Schirms" werden mit Edelstahl belegt, Enddicke ca. 2,5cm.
Der Wrasenfangraum aus grauem Glas. Noch ein paar Extraspots zur Beleuchtung der Kochinsel.
Darin arbeitet ein gewöhnlicher Noname Lüfterbaustein mit 750m³/h
In den verbleibenden Hohlraum des Deckenkoffers kommt ordentlich Dämmmaterial zur Geräuschreduzierung rein. Auch der Lüfterkanal wird nochmals zusätzlich eingekoffert und damit geräuschgedämmt.

Kosten <400 und ein paar Stunden basteln.

Anbei ein Bild vom aktuellen Bauzustand bzw. der Planung.

gruß
bb
 

Anhänge

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: DAH - Anbieter bekannt?

Hallo Tino,
die Werte auf dem Papier lesen sich aber gut. Kannst du mal eine andere DAH nennen, die du auch schon gehört hast und die du als leiser empfindest?

VG
Kerstin
kann ich...
1.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

2.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

der oberhammer aber... (leider auch preislich)
3.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 
Beiträge
7.454
Wohnort
Schorndorf
AW: DAH - Anbieter bekannt?

bbernhard schreibt:
Deckenkoffer gebaut aus Spanplatten, gestrichen in Deckenfarbe.
Die Stirnseiten des "Schirms" werden mit Edelstahl belegt, Enddicke ca. 2,5cm.
Der Wrasenfangraum aus grauem Glas. Noch ein paar Extraspots zur Beleuchtung der Kochinsel.
Darin arbeitet ein gewöhnlicher Noname Lüfterbaustein mit 750m³/h
In den verbleibenden Hohlraum des Deckenkoffers kommt ordentlich Dämmmaterial zur Geräuschreduzierung rein. Auch der Lüfterkanal wird nochmals zusätzlich eingekoffert und damit geräuschgedämmt.

Kosten <400 und ein paar Stunden basteln.
bb[/QUOTE]

Sowas baue ich auch gerade... Riesenkoffer, seiten Deckenfarbe,
Wrasenfläche Alu (sieht aus wie Edelstahl und kommt in der Küche noch paar mal vor) Rahmen im Küchendekor.
Kunde hat sich Noname-Lüfter gekauft und ausgerechnet, dass er bei Höhe X noch schalten kann;D
O.K.,... Umluft und Kunde meint, er benutzt DA eh kaum (diesbezüglich beratungsresistent)
Bin mal gespannt, was DAS gibt
*winke*
Samy
 
Zuletzt bearbeitet:

neko

Mitglied
Beiträge
2.301
Wohnort
München
AW: DAH - Anbieter bekannt?

Ich seh schon, bei dem Thema muss ich mir echt keine Sorgen machen, da findet sich was und Ihr seid da doch ordentlich bewandert. *entspann*.

Ich habe übrigens gerade mal nachgesehen, was der aktuelle Lüfter bringt (irgendwo hab ich noch einen Lüfterthread - dumme Idee das zu teilen): Lüfterbaustein und allerbestenfalls 330m3, vielleicht auch nur 250 (Die Anleitung ist für 2 Bausteintypen). Mit etwas Glück ist es der mit der 125-er Rohrdurchmesser, mit etwas Pech sind es nur 100. Wenn ich Baerbel-Luftkasen will, muss ich in jedem Fall die HV fragen (Wohnanlage), weil aussen sichtbare Veränderung.... (nicht so schlimm wie Denkmalschutz und meistens werden alle sinnvollen Ideen genehmigt, aber gefragt werden wollen sie... proforma ;-) )

Also je, nachdem wie man es rechnet, das schräg daneben liegende Fenster eingerechnet, die leichte Tendenz bei offenen Fenstern und Terassentür mit Luftzug nach unten zur Terassentür (dann mach das Fenster halt nicht auf) sollte alles ab knapp über 700 im grünen Bereich sein... (aus dem Bauch behauptet ohne genau Kenntnis der Realität :-)=) )

(Raumhöhe: 2.4m, Raum selbst 2.7x2.7, offen zum Essbereich ca 2.5x3.5 -Treppenhaus und Verteilmöglichkeiten nach oben und unten, sowie im Essbereich die fehlende Wand ins WZ... gesamter Grundriss ca(!) 5.17 (den haben wir exakt) x 10-11m x 2.4m
macht irgendwas zwischen 700 und 1000 (von mir aus auch1250, aber das muss nicht sein?)

Gegenstimmen der Experten?

Lüfterbaustein und Deckenkoffer ist in Anbetracht der etwas knappen Kollisionslage zum Fenster durchaus eine gangbare Alternative (die FB wird dann an die Wand genagelt ;-) ) - oder hinten an der Wand (die Ecke platt machen, im oberen Teil des Hohlraumes die DAH anbringen unten drunter den Nothahn fürs Gas und dazwischen einen knappen Stellplatz für $irgendwas).

Mal schnell durchrechnen: Abstand Ecke Fensterloch 80cm, so eine Kopffreihaube ist ca 30 tief: sqr(2*50^2) = 70.xxxx ... also fast alle Möglichkeiten offen...

Nochmal Gegenstimmen?

neko
 

Ähnliche Beiträge