Compair Flow Star - Verschmutzung Aussenwand?

Dieses Thema im Forum "Lüftung" wurde erstellt von Tuxedo, 22. Aug. 2010.

  1. Tuxedo

    Tuxedo Mitglied

    Seit:
    22. Aug. 2010
    Beiträge:
    2

    Hallo zusammen,

    wir stehen kurz vor der Fertigstellung unseres Neubaus
    (Niedrigenergiehaus mit KWL) und die Entscheidung zum
    Mauerkasten fiel auf den Compair Flow Star.

    Dieser liegt schon zum Einbau bereit, aber mich würde
    vorher eine Frage an die Flow Star Benutzer und/oder
    dessen Befürworter interessieren:

    Beim Flow Star wird die Abluft durch die Luftleitelemente
    in der Kappe ja seitlich, also parallel zu Aussenwand
    umgeleitet. Gibt es dabei nicht Verschmutzungen durch
    Ablagerung der Abluftbestandteile am Aussenputz um
    den Austritt herum?

    Und wie gut und 'strömungsgünstig' die Aussenkappe
    auch sein mag, ohne Verwirbelungen geht es nie.

    Immerhin fördert die DAH ja feuchte und fetthaltige Luft.
    Diese ist insbesonders im Winter deutlich wärmer als
    die Aussenwand. Klingt das nicht nach Kondensation?

    Als Alternative wäre zum Beispiel eine etwas grössere,
    zusätzliche Abdeckplatte (Metall oder Kunststoff) um die
    Abluftöffnung herum denkbar. Diese sollte im Falle der
    möglichen Verschmutzung leichter zu reinigen sein.

    Vielen Dank fürs Grübeln und Feedback,
    Guido
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Compair Flow Star - Verschmutzung Aussenwand?

    Feuchtigkeit kommt nach außen, Fett kommt dort nur an, wenn entweder die Fettfilter der Haube nichts taugen (bei Billighauben die Regel) oder Du die Fettfilter nicht regelmäßig reinigst, also mindestens alle 4, besser alle 2 Wochen.

    Das Strömungsverhalten des FlowStar ist weitestgehend frei von Verwirbelungen. Der wurde nicht nach Augenmaß entworfen, sondern auf wissenschaftlich fundierter Basis.
     
  3. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Compair Flow Star - Verschmutzung Aussenwand?

    Hallo Guido,

    da braucht man gar nicht grübeln, und bei Niedrigenergie und KWL hätte ich zu Umluft geraten.

    Somit entfällt auch Dein Problem mit der Aussenwand. :cool:

    Ansonsten bin ich bei Martin.
     
  4. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Compair Flow Star - Verschmutzung Aussenwand?

    Hallo Tuxedo,

    wir haben den Compair Flow Star seit einem Jahr im Einsatz. Bisher sind keine nennenswerten Verschmutzungen sichtbar. *top*

    Foto anbei...
     

    Anhänge:

  5. Tuxedo

    Tuxedo Mitglied

    Seit:
    22. Aug. 2010
    Beiträge:
    2
    AW: Compair Flow Star - Verschmutzung Aussenwand?

    Schönen Dank an alle für die prompten Antworten!

    @Ulla:
    Sieht auf dem Photo schon mal überzeugend aus.

    @Martin:
    Sicher wurden die Strömungverhältnisse berechnet,
    simuliert und bestimmt auch im Labor erprobt.
    Aber testen die wirklich auf einer realistischen, weissen
    Rauhputz-Wand und das mit realer (Schmutz-)Abluft?

    Wer das glaubt der benötigt keine Foren mit Erfahrungs-
    Berichten mehr. Ein Hersteller ist mir da zu 'objektiv',
    genauer gesagt seine Marketingabteilung.
    Letztere wird sowas wie verschmutzte Fassaden nicht
    unbedingt im nächsten Prospekt verarbeiten, oder?

    Aber nichts für ungut. Ich glaube ja das dieses Produkt
    funktioniert, wozu hätte ich es sonst gekauft?

    @cooki:
    Sorry, aber so ein lärmendes Umluft-Provisorium hatten
    wir schon eimal - und ganz sicher nie wieder.

    Natürlich versucht man beim Niedrigenergiebau am
    Anfang jedes Prozent zu sparen, aber eine objektive
    Nachrechnung der Grössenverhältnisse sollte jeden
    Bauherren irgendwann auf den Boden der Tatsachen
    zurück leiten. Der Wärmeverlust durch die DAH ist zwar
    vorhanden, aber es bleibt ein notwendiges Übel zur
    Lösung des eigentlichen Problems:
    Die Abluft von der Kochstelle muss raus, egal wie.

    Und aufgrund der (zu hohen) Feuchtigkeit hat diese
    absolut nichts in der KWL zu suchen. Das ist nämlich
    nicht deren Aufgabe. Die KWL soll Frischluft ins Haus
    holen und verbrauchte Luft (inkl. normaler Feuchtigkeit)
    rausbefördern.
    (Für Skeptiker: Wir haben KEIN Erdkanal-Rohr zur
    Vorwärmung und Bakterienzucht, sondern einen Sole-
    Wärmetauscher in der Ansaugung, das ist der aktuelle
    Stand der Technik)

    Nochmals Danke an Alle.
    Ich denke einen kleinen Schutzring aus Kunststoff oder
    Edelstahl wird der Abluft-Deckel bekommen, kann auch
    nichts schaden. Vielleicht stelle ich mal ein 'Fertig'-Foto
    ein wenns soweit ist.

    Viele Grüsse,
    Guido
     
  6. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Compair Flow Star - Verschmutzung Aussenwand?

    Hallo Guido, ich hoffte vor dem Kauf auch, von Käufern langfristige Erfahrungen zu hören. Die sind mit 1000 Mal lieber als Händlerzusagen. Leider war der Mauerkasten wohl zum Zeitpunkt unseres Kaufs erst gerade auf dem Markt, so dass es keine längeren Erfahrungen gab.

    Die Edelstahl-Abdeckung vom Mauerkasten (die runde Scheibe) hat mein Mann übrigens mit weißer Decefix-Folie beklebt, damit sie an der weißen Wand nicht so auffällt. Bis jetzt hält die Folie ;-)
     
  7. missjenny

    missjenny Mitglied

    Seit:
    13. Jan. 2009
    Beiträge:
    922
    Ort:
    eigentlich linker Niederrhein (landschaftlich eins
    AW: Compair Flow Star - Verschmutzung Aussenwand?

    Ich fürchte da ist nicht viel Platz für einen Ring am Deckel, denn der schließt relativ bündig an der Wand ab. Und das Rohr soll da auch nicht aus Wand rausgucken....

    Ich hab die Aussenwand geklinkert, sodass etwaige Verschmutzungen nicht auffallen, aber ich kann auch bei genauem Hinsehen absolut nichts feststellen.

    Gruß,

    jenny
     
  8. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Compair Flow Star - Verschmutzung Aussenwand?

    Hallo Guido,

    danke für deine Einschätzung zur Verbindung von KWL und Niedrigenergiehaus in Verbindung mit einer Abluftlösung, die sich mit meiner deckt. *top*

    Für meinen Geschmack wird sich viel zu oft auf Umluftlösungen fixiert und aus kostengründen werden dann Lösungen gewählt, die der KWL nicht Förderlich sind.
     
  9. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.393
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Compair Flow Star - Verschmutzung Aussenwand?

    @ tuxedo: ob und wie stark sich etwas an der Fassade niederschlägt, ist wirklich fast ausschließlich von der Güte der Fettfilter und deren Pflege abhängig. Bei allen handelsüblichen Kunststoff-Mauerkästen ist die Gefahr von Schmutzeintrag auf der Fassade deutlich größer als beim FlowStar.

    Hier mal ein Bild vom Strömungsverlauf des FlowStar:
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Compair Flowstar 150 an Dunstabzugshaube anschließen Mängel und Lösungen 22. Juli 2016
Mauerkasten Compair Flow Star GTS 150 und dicke Mauer (57 cm) Lüftung 9. Dez. 2015
compair Flow Star GTS 150 in Wettergiebel einbauen? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 13. Okt. 2015
Narber Compair Flow Star 150 GTS: PU Schaum Montage-Details 22. Mai 2014
Naber Compair flow 150 Planung/Montage Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 18. Mai 2014
Compair flow star 125, Aeroboy 125 oder doch gleich den Berbel BMK 125 Lüftung 20. Feb. 2014
Naber Compair Flow - Welches 90° Umlenkstück ist am strömungsgünstigsten? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 21. Juli 2013
Compair Flow Star 150 GTS so richtig? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 4. Juli 2013

Diese Seite empfehlen