Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Diana, 29. März 2010.

  1. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119

    Hallo,

    wir haben uns bei unserer Küchenplanung in eine matte Silestone-Arbeitsplatte verliebt: Die "Amazon" aus der Rivers-Serie in Leather-Optik, in 12 mm. Wunderschön! *kiss*

    Nun bin ich etwas beunruhigt wegen des antibaketriellen und krebsergegenden (???) Zusatzes.

    Gibt es denn etwas Ähnliches wie unsere Silestone-Favoritin auch von Ceasarstone oder einem anderen Hersteller?

    Und gibt es hier jemanden, der Erfahrungen mit so einer matten Quarzkomposit-Platte gemacht hat?

    Grundsätzlich finde ich es nicht so schlimm sie regelmäßig abzuwischen (Fingertapse etc.) Aber sie soll mit der Zeit speckig werden..? :( :knuppel:

    Ich finde die Platte in matt halt deutlich schöner als in glänzend... *kiss*

    Liebe Grüße,
    Diana
     
  2. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    Hallo Diana, google doch mal unter "Silestone", da gibt's ne Menge im Forum:

    https://www.kuechen-forum.de/forum/spuelen-und-zubehoer/6189-caesarstone.html

    https://www.kuechen-forum.de/forum/...ng/3073-silestone-krebserregende-zugaben.html

    Ja, ich! Allerdings ist mein Platte hell. Von dunkel & matt wird im Forum wegen großer Empfindlichkeit gegenüber Tapsern eher abgeraten.

    Schau Dir mal bei Silestone die neuen Oberflächen "Vulcano" an: Gewellt, strukturiert und leicht glänzend. Vielleicht ist das ein Kompromiss zwischen matt und glänzend.
     
  3. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    Hallo Ulla,

    danke für die Antwort!

    Den Thread zum Thema "Silestone-krebserregend" hatte ich schon gelesen. Daher die Frage nach Alternativen...;-)

    Wegen der matten Oberfläche hoffe ich noch auf jemanden, der mir sagt, dass er so eine APL hat und damit klar kommt. *top*

    Wir habe sie im Küchenstudio in der Musterküche gesehen und mir sind natürlich auch Fingertappser aufgefallen. Aber vielleicht kriegt man die z.B. mit Glasreiniger *idee* auch ruck zuck wieder weg. Das wäre es mir wert, solange die Platte matt bleibt.
     
  4. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    Hallo Diana,
    genau diesen Farbton amazon in leather-Oberfläche habe ich 2mal verbaut und tue das jetzt wieder. Das Kundenfeedback ist gut. Man muß die Oberflächen regelmäßig trockenreiben, dann gibt es auch keine Probleme mit Fingerspuren. Die eine Platte ist jetzt 3 Jahre alt und wird in einer viel kochenden Familie mit 3 Kindern alles andere als geschont. Sie hat keine Aufpolierungen.
    Scheuermilch würde ich nicht verwenden, warmes Wasser mit wenig "Spüli" reicht vollkommen, Neutralreiniger geht auch.

    Mal andersherum-welchen Werkstoff mit matter und eher dunkler Oberfläche müßte man denn nicht trockenwischen? Ich kenne keinen.

    Und wenn man nach vielen Jahren ein gewisses Maß an Benutzungsspuren sieht, finde ich das auch nicht schlimm, zumindest nicht bei solchen Farben. Das ist ja kein schwarz hochglanz, sondern ein ganz erdiger Ton.

    Grüße,
    Jens
     
  5. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    Hallo Jens,

    danke! Genau das wollte ich hören...*top*

    Das reine Abwischen einer APL sollte ja nun nicht das Problem sein. Bin nun wirklich kein Putzteufel, aber das gehört (neben dem Wienern der Spüle) in meinen Augen noch zu den angenehmen "Haushaltspflichten".

    Es wäre halt nur schade, wenn bei dem hohen Preis die APL nach ein paar Jahren schon sehr abgenuzt aussehen würde. Aber da schreibst du ja von anderen Erfahrungen.

    Bleibt nur das mögliche Gesundheits-Problem, was mir Bauchschmerzen macht.

    In einem älterne Thread von Racer habe ich gelesen, dass es wohl leider kleine matte Alternative zu Silestone gibt. :(

    Warum muss die Industrie nur überall Chemie mit reinkippen? Das ist bei normalen hygiensichen Bedingungen in meinen Augen völlig unnötig.

    Viele Grüße!
    Diana

    P.S.: Weiß jemand wie Corian im Vergleich ist? Das ist zwar ein anderes Material, gibt es aber glaube ich auch in Matt. Auch in 12 mm?
     
  6. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    Übrigens, Jens: Wunderschön, deine Küchen! *clap*
    Hab mir gerade dein Album angesehen. Genau unser Geschmack...

    Zu schade, dass du nicht in Berlin bist. :'( Würde glatt mal zur Küchenplanung bei dir vorbeischauen...
     
  7. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    Hallo Diana, mit Corian kannst Du alles machen, was Du willst, das Material ist bearbeitbar, kann auch nachträglich geschliffen werden usw. Ist halt ein komplett anderes Material als ein Quarzkomposit - und vor allem teurer.

    Der Silestone ist so gängig auf dem Markt - ich war damals auch skeptisch und habe mich dagegen entschieden. Allerdings wäre ich heute nicht mehr so kritisch, wenn soviele Leute ihn seit Jahren kaufen und ohne Beanstandungen....

    Ja, eine Jens-Küche hat schon was *top* ...war leider damals bei unserem Küchenkauf nicht in unserer Nähe...
     
  8. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    Ulla, danke! Aber NOCH teurer als Silestone....>:D

    Unser *kfb* hat für die Silestone-APL jetzt inklusive Lieferung und Montage etwas über 4.000 € kalkuliert (für eine 3,60 m-APL! *w00t*)
    OK es ist eine 12 mm-Platte, das kommt wahrscheinlich als "Preistreiber" hinzu...

    Aber mehr bin ich auch echt nicht bereit zu zahlen...:knuppel:
     
  9. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    :'( ohhh - das kommt mir viel vor. Wir erhielten ein Angebot unseres Küchenberaters für eine 12 mm starke Silestone-Platte mit 5,70 cm Länge für 3.500,- Euro. Auf 2,40 Meter Länge sogar 90 cm breit.
     
  10. racer

    racer Team

    Seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Münster
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    Corian mag ja teurer sein als so mancher Granit, mit einem Quarz Komposite im Vergleich tut sich der qm Preis aber nicht viel...

    im Gegenteil, die Verarbeitung ist deutlich günstiger...

    mfg

    Racer
     
  11. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    Was war das denn für eine Farbe? Ich glaube das gibt es bei Silestone verschiedene Preiskategorien und diese Leather-Ausführung ist die teuerste...

    Oder Jens, findest du das auch (zu) teuer?

    Danke und viele Grüße!
    Diana
     
  12. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    Racer hat recht. Deshalb: Anbieten lassen: Was zählt ist der Endpreis!

    Wir hatten die Farbe Blanco Zeus matt in der Wahl.
     
  13. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    Danke, Racer! Und wie sieht es mit der Kratzfestigkeit aus? Unser Küchenplaner hat uns eher zu Silestone geraten. Sie haben dort im Laden Corian als Tresen im Kundenbereich und der war in der Tat schon recht verkrazt...:-\
     
  14. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    Diana, Dein Berater hat recht. Corian ist weicher. Aber man kann ihn wieder glattschleifen. Ich persönlich würde eher einen Quarzkomposit deswegen bevorzugen, denn auf die Nacharbeiten hätte ich keine Lust.
     
  15. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    Bitte, kann noch jemand was zu dem Preis sagen? *skeptisch*



    Ulla hatte ein wesentlich günstigeres Angebot:

    Eine 12 mm starke Silestone-Platte mit 5,70 cm Länge für 3.500,- Euro. Auf 2,40 Meter Länge sogar 90 cm breit.

    Hängt das von der Farbe ab? Bei mir Amazon, bei Ulla Blanco Zeus, beide Leather, beide 12 mm...

    Ach ja, unsere Unterschränke sind auch Extra-Tief.

    Bin jetzt doch etwas verunsichert! *crazy* Dankeschön schonmal im Voraus!

    Viele Grüße!
    Diana
     
  16. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    Hallo,
    merci!
    Corian fände ich z.B. in weiß vergleichbar mit Quarzkomposit. Bei Farben, wie amazon wirkt Corian im Vergleich eher plastikartig.
    Wie werden denn die 12mm angeboten? Ohne zus. Verstärkungen, direkt aufgelegt ohne besonderen Unterbau? Das ginge zwar so gerade noch, wäre dann aber auch die günstigste Lösung. Der qm-Preis steigt in etwa proportional mit der Stärke.
    Man kann alternativ das 20mm-Material verwenden und die Kante von unten kräftig anfasen. Das wirkt dann ganz ähnlich und ist deutlich solider.
    Grüße,
    Jens

    in Berlin: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    (in natura habe ich die Küchen nicht gesehen, sehenswert finde ich sie auf jeden Fall)
     
  17. Diana

    Diana Mitglied

    Seit:
    1. Feb. 2010
    Beiträge:
    119
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    Hallo Jens,

    danke für den Tipp! Werd ich mir gleich einmal ansehen. :-)

    Zum APL-Angebot:

    Unser Küchenplaner hatte dazu geschrieben:

    ... mit aufwendiger Unterkonstruktion und umfangreicher Bearbeitung, inkl. Lieferung und Montage
     
  18. Vendela

    Vendela Mitglied

    Seit:
    27. Sep. 2009
    Beiträge:
    50
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    wir haben gerade unsere Technistone Platte geliefert bekommen. ich sehe nicht, dass die 12mm Platte zu wenig stabil ist. es reicht völlig und war die günstigste alternative. Vorausgesetzt wie immer: die Küchenmöbel sind fachmännisch eingebaut, stehen gerade und sind an den Eckkasteln verstärkt.

    wen es interessiert: mittlerweile verkaufe ich die Platten in Ö, D und CH. direkt vom Werk, CNC zugeschnitten, geliefert per Spedi und eingebaut von Tischler dann selbst.

    Klappt super, die Preise sind absolut top und ich sehe nicht mehr ein, weshalb man hier knapp das 3 fache (!) bezahlen sollte. Zumindest war es bei uns so: beim xxx haben sie 6000.- verlangt, mir kostet das Teil mit Einbau durch meinen Tischler etwas über 2000.- samt Rückwand und Leisten...
     
  19. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    Vendela, ich verstehe dein post nicht. Du verkaufst die Platten? Also hast Du sie zum Einkaufspreis bekommen?
     
  20. Vendela

    Vendela Mitglied

    Seit:
    27. Sep. 2009
    Beiträge:
    50
    AW: Ceasarstone o.Ä. auch in "Matt"?

    nein, das ist der vk für endkunden. da ist der versand, die versicherung der einbau und die abwicklung schon drin!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
IKEA Metod, brauche ein Mass, wer kann helfen? Tipps und Tricks 15. Nov. 2016
Wasserhahn Franke Novara Plus mit Schlauchbrause Montage-Details 12. Okt. 2016
Küchen Umbau - brauchen ein paar Tipps Küchenplanung im Planungs-Board 4. Aug. 2016
Warten Darf ich auch mal? Küchenplanung im Planungs-Board 2. Aug. 2016
Warten Kleine, schmale Küche braucht Eure Hilfe Küchenplanung im Planungs-Board 1. Aug. 2016
Gibt es auch zufriedene Downdraftnutzer? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 11. Juli 2016
Edelstahl APL GEBRAUCHT Küchenmöbel 14. Juni 2016
Planung große Küche im Neubau - wir brauchen Eure Hilfe !!! Küchenplanung im Planungs-Board 8. Juni 2016

Diese Seite empfehlen