BSH Kompakt-DGC: Spricht was gegen Bosch CSG656RS6?

Black Lab

Mitglied

Beiträge
523
Hallo zusammen,

diese drei Geräte habe ich verglichen:

Siemens CS658GRS6
Bosch CSG656RS6
Neff C18FT48N0

Aktuell habe ich Siemens -Geräte (aber noch keinen DGC), mit denen ich sehr zufrieden bin. Relativ oft genutzt wird bei uns die Intensivhitze des BO.

Rein optisch gefällt mir Bosch am besten, die Bedienung über den Ring gefällt mir auch sehr gut.

Für den Bosch habe ich keinen Listenpreis gefunden, Siemens und Neff differieren um 20 €, der Preis ist also kein Kriterium.

Trotzdem fiel Neff als erstes raus, weil er keine katalytische Reinigung hat. Easy clean ist keine Alternative. Mir ist bewußt, daß ich die Ecoclean-Wände womöglich irgendwann austauschen muß, dafür sieht das Gerät dann aber auch fast wieder aus wie neu.
Außerdem beginnt der Temperaturbereich bei Neff erst bei 40 Grad (die anderen bei 30 Grad).
Bei den Heizarten fehlt dem Neff meine geliebte Intensivhitze und TK spezial. TK spezial hat der Bosch auch nicht, fehlt mir aber nicht.
Home Connect fehlt dem Neff auch, allerdings halte ich das für eine Spielerei.
Ich habe hier zwar gelernt, dass Circotherm was ganz anderes als die Heißluft der anderen beiden Geräte ist, hoffe aber, dass mir nicht fehlt, was ich nie gekannt habe.

Bosch hat dem Siemens-Gerät voraus, dass es ein Bratenthermometer hat.

Habe ich irgendwas Kriegsentscheidendes übersehen?

Könnt ihr mir sagen, ob das "Innenleben" (wie z. B. die Profipfanne) unter den Geräten kompatibel ist? Innenraummaße waren leider nur bei Siemens angegeben.
 

llllincoln

Mitglied

Beiträge
1.119
Wohnort
NRW
Meiner Meinung nach sind die Bleche etc. nicht kompatibel. Willst du ihn zusätzlich zu deinen vorhandenen Geräte oder warum nur einen mit 45er Höhe?

Edit sagt : habe mir auf der Living Kitchen Bosch angeschaut und muss sagen, dass der Bedienring momentan noch besser ist als das Touch Display der Anderen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Keita

Mitglied

Beiträge
1.323
Die Geräte von Bosch und Siemens sind baugleich, somit hat auch der Siemens einen Bratenthermometer (Backsensor). Ich würde daher nach optischen, haptischen und ergonomischen Gesichtspunkten entscheiden (u.zw. für den Bosch…;D)
 

Black Lab

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
523
Ein 45er soll's werden, weil wir nur ein 2-Personen-Haushalt sind und ich unbedingt auch einen "normalen" Komapkt-BO mit Pyro will, außerdem werde ich nicht auf meine MW verzichten. Mit 60er Geräten wäre mir der Stauraumverlust zu groß.

Wir haben Bosch übrigens auch auf der Living kitchen begrabbelt (die Köche da am Stand waren gute Entertainer *g*) und das hat uns überzeugt.

Den Backsensor bei Siemens hab ich echt übersehen, aber ich freu mich, dass nichts gegen meinen Favoriten spricht. Danke :-).
 

Black Lab

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
523
Die Frage war ja nicht, welches Gerät von Bosch, da kommt eh nur eins in Frage. Und dass der Bosch Kundenservice konzernübergreifend berät, bezweifle ich doch eher ;-).
 

Noodie

Mitglied

Beiträge
12
Wohl schon zu spät.

Aber bitte niemals kaufen. Die rosten alle weg.... Siehe aktuelle Beiträge und Erfahrungen
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
5.466
Wohnort
Ruhrgebiet
@Noodie
Ich verstehe ja deinen Unmut,aber du kannst nicht deine subjektive Erfahrung als allgemeingültigen Warnhinweis formulieren.
Die Geräte wurden seit 2015 sicher überarbeitet (z.BSP Trocknungsprogramm),weil das Nutzungsverhalten oft nicht den Empfehlungen des Herstellers folgte.
Wir verkaufen die Geräte ,seitdem diese am Markt sind und ich habe solch einen Fall noch nicht gehabt.
Und glaube mir,wenn es etwas zu reklamieren gibt,dann steht der jeweilige Kunde bei mir am
Schreibtisch.
 

Noodie

Mitglied

Beiträge
12
Hallo Bibbi,

habe schriftlich von Kundendienst von BSH aus Hannover bekommen, dass es nicht am Handling gelegen hat hat, "sondern an unglücklichen Umstände der Materialien".

Kommt natürlich auch auf die Nutzung an. Wenn ich das Gerät nur 1 Mal in der Woche benutze, dann hält er bestimmt 5 Jahre. Aber einfach mal nach 4 Jahren das hintere Blech abschrauben, da werden einige sehr große Augen machen. Ist übrigens nicht nur meine Meinung... Einfach mal nach diesem MODELL googlen....

Und verändert wurde bisher leider gar nicht, sondern es werden immer noch die gleichen Materialien verbaut. Aber dazu gibt es vielen Foren, wo man auf lange Zeit nur auf Edelstahl im Innenraum setzen kann.
 

Noodie

Mitglied

Beiträge
12
Unter Hersteller Fehler gibt es diverse Beiträge dazu. Hier noch ein Beitrag dazu im Forum: Langlebigkeit Dampfbacköfen (BSH Group)
 

Noodie

Mitglied

Beiträge
12
Im Forum "Hersteller Fehler" gibt es mehrere aktuelle Diskussionen dazu.

Zusätzlich verliert dieses Modell noch Wasser im Betrieb. Bei uns hat es die Warmeschublade zerstört... Bei anderen die Küche. In den anderen Beiträgen ist auch ein Youtube Video verlinkt wo dieses Problem nochmal genau aufgezeigt wird.

Zusätzlich haben viele Wasserflecken an der Scheibe die man konstruktionsbedingt nicht putzen kann!

Sorry, aber das ist nicht nur meine subjektive Meinung.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben