Brunnenwasser für Waschmaschine enteisen, brauche Hilfe!

P.Diddy

Mitglied
Beiträge
64
Hallo zusammen,

ich brauche dringen einen Rat. Ich wohne sehr ländlich (6km Entfernung in jede Richtung zur nächsten größeren Gemeinde bzw. Stadt) und wir haben hier eine Hauswasserversorgung aus einem Bohrloch. Hier in der Gegend liegt keine Kanalisation. Im Keller ist ein Hauswasserwerk mit Filterung in Form eines etwa 2m hohen Kessels gefüllt mit Kieselschüttung vorhanden.
Das reicht jedoch bei weitem nicht aus. In den letzten zwei Jahren hat der Eisengehalt im Wasser extrem zugenommen. Wenn ich Wasser im Kochtopf habe ist dieses extrem trüb. Gesundheitsschädlich ist es nicht, wird ja jedes Jahr kontrolliert.

Das Problem ist unsere Wäsche. Besonders weiße Wäsche färbt sich nach ein oder zwei Wäschen braun und das trotz Wäscheweißpulver.

Heute sind waren wir im Fachhandel, Baumarkt und beim neu eingesessnen Elektrofachhandel doch keine konnte uns helfen.

Ich suche einen kleinen Eisenfilter den ich zwischen Waschmaschine und Wasserhahn anschließen kann. Im Internet habe ich nur den gefunden:

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Könnt Ihr mir weiterhelfen?

Gruß Pasquale
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.625
Wohnort
Lindhorst
AW: Brunnenwasser für Waschmaschine enteisen, brauche Hilfe!

Hallo Pasquale,

da ich zu dem Problem auch keine andere Lösung habe, würde ich es einfach ausprobieren. Es scheint da wenig Alternativen zu geben und auch wenn er nicht hundertprozentig arbeitet, wäre eine Verringerung der Trübung auch schon ein Gewinn.
 

Frankenbu

Mitglied
Beiträge
653
AW: Brunnenwasser für Waschmaschine enteisen, brauche Hilfe!

Warum nicht nochmal nen Filter hintenranhängen (also nen Kessel mit Split und Quarzsand oder so zur Feinfilterung )
 

P.Diddy

Mitglied
Beiträge
64
AW: Brunnenwasser für Waschmaschine enteisen, brauche Hilfe!

@Michael: Sicher wäre es schon eine Verbesserung aber ich hätte natürlich gerne eine Lösung damit ich zumindest an der Waschmaschine sauberes Wasser habe.
Die Aussagen gehen ja eigentlich dahin dass so ein Filter gar nicht funktionieren kann da die Eisenpartikel dafür zu klein sind.

@Frankenbu: Wir haben vor etwa 2,5 Jahren in dem zweiten Kessel (also dem der zur Filterung dient) die Schüttung erneuert, Kostenpunkt 400€. Ein weiterer Kessel wäre kostentechnisch und vom Platz her kaum möglich. Im Fachhandel sagte man eine Anlage zur Entfernung von Eisen würde mind. 3500€ kosten.
Das hier ist ja nicht mein Haus.
 

Mitglieder online

  • nobbi1991
  • Elba
  • regin
  • Michael
  • Lianste
  • -=|Acki|=-
  • coja
  • angeliter
  • Adebartax
  • Magnolia
  • mozart

Neff Spezial

Blum Zonenplaner