Breite Hochschränke

Beiträge
3.026
Wohnort
Berlin
Hallo! :-) Ich hab mal eine Frage...

Als wir in unsere jetzige Wohnung eingezogen sind, stand dort in der Küche ein Schrank 80x55x180, der aufgrund seiner atemberaubenden Hässlichkeit postwendend in den Keller gewandert ist. Momentan steht in der Küche an seiner Stelle ein OTTO-Küchenschrank 80x40x180, den wir in unserer laaangsam voranschreitenden Küchenplanung eigentlich gerne durch einen Hochschrank in gleicher Breite, aber wieder mehr Tiefe ersetzen möchten.

Wir planen mit IKEA , doch gibt es dort nur Hochschränke 80x37x200 oder 60x60x200 zur Auswahl. *stocksauer* Auch das generelle Googlen nach Küchen-Hochschränken in diesem Maß hat nichts ergeben...
Ist das gewünschte Maß von (ca.) 80x60x200 ein eher ungewöhnliches Maß, weil zu "klobig" oder so? Oder hat es statische Gründe, dass es solche Schränke nicht gibt? (Wobei es ja sogar größere Kleiderschränke gibt.)

Wir wollen halt den Tipp, breite Unterschränke zu nehmen und den Wunsch nach viiiieeel Stauraum kombinieren und würden so einen Schrank sonst selbst bauen aus IKEA-Teilen (unten Auszüge, oben Türen).
Oooder kennt ihr Schränke dieser Maße von anderen Küchen-Herstellern, die man einzeln kaufen könnte? *rose*
 
Beiträge
3.026
Wohnort
Berlin
Na gut, dann werde ich noch mal bei Kleiderschränken gucken oder (vermutlich sinnvoller) selbst Hand anlegen... richtiges Küchenstudio ist finanziell einfach nicht drin. :/ Aber gut zu wissen erstmal, dass sowas wohl wenigstens ab und zu in Küchen verwendet wird und nicht total abwegig ist.

@bibbi: Mit zwei 40er Schränken hätte ich leider nicht den Vorzug breiter Auszüge.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
Und bei Ikea wählt man ganz normalen 80 cm hohen und 80 cm breiten Unterschrank mit Auszügen. Dann sollte in der Höhe vermutlich noch ein 60cm hoher und 80 cm breiter Unterschrankkorpus mit Auszügen passen und danach dann 60cm hoch und 80 cm breit mit Drehtüren. = Korpushöhe 200 cm :cool:

Wer Ikea einsetzt, sollte sich auch mit dem Bastelgedanken anfreunden ;-).
Die Seiten kann man dann mit ganz normalen Hochschrankdeckseiten abdecken.
 
Beiträge
3.026
Wohnort
Berlin
Ja, basteln wäre kein Problem - dachte nur, vielleicht übersehe ich eine viel simplere Lösung (z.B. günstiger Schrank von Marke XY) und muss mir keinen Aufwand überlegen. ;-)

Wenn eh Selbstbau, dann natürlich mit IKEA. Denke eher, da einen 40 breiten HS zu nehmen und mit Böden aus 80 breiten Korpussen zu verbinden. Da hab ich schon ein "Puzzle" als Möglichkeit mit quasi kaum Resten am Ende. Dann spare ich mir die Deckseiten nämlich.

Danke euch!
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
Du willst doch nicht etwa Fachbretter in einem 60 cm tiefem Schrank realisieren? Da nimmt man Auszüge .. Ikea hat auch Innenauszüge. Und, da würde ich nicht aus 40 cm breiten Korpussen irgendwelche Lösungen basteln. Es ist viel einfacher die verschiedenen dann stabilen Unterschrankkorpusse aufeinanderzusetzen.
 
Beiträge
3.026
Wohnort
Berlin
Nein, natürlich würde ich 80 breite Auszüge nehmen, darum geht es mir ja. :-) Ich möchte nur die 60x200 Wände des 40er HS verwenden und mit 80x60 US Schrankböden verbinden (1 oben, 1 unten*). Dann natürlich Auszüge und nur oben Fächer, wo selten gebrauchtes Zeug (Bräter, Vasen) reinkämen.

* Aus den 40er Böden des HS und den 80er Wänden der US entstünden dann zwei neue 40er US. Die Bohrlöcher sind bei IKEA immer gleich, daher würde dieses "Mix & Match" gehen. Die 40er Metallstreben (US von IKEA haben ja keine "Decke") gibt es als Ersatzteile nachzubestellen, aber ich hab sogar welche.

PS: Ja, einige coole Sachen aus FAKTUM vermisse ich. Mochte die Eckregale...
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
Ich würde es aus den Einzelteilen zusammensetzen. Ich denke, das wird stabiler. Vanessa (Nice-Nofret) hat so etwas auch in ihrem Vorratsraum gemacht.
 
Beiträge
3.026
Wohnort
Berlin
Lasse ich mir durch den Kopf gehen, danke. Sind das Auszüge bis 1,40? 1,20 wäre maximal möglich bei uns. :-) (Bin nur am Handy, und jetzt erstmal Kochen.)
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
Man könnte ja auch die beiden 60 cm hohen Module unten setzen und oben ein 80 cm hohes mit Drehtüren ;-) ... Ist man ja sehr variabel.
 
Beiträge
748
Wohnort
Wien
Ich dachte es sollte übertiefe sein? Bei normaler Tiefe können viele Hersteller das mit etwas gutem Zureden realisieren. nolte zum Beispiel kann einen Standardkorpus für Hochschränke bis 90cm Breite.

Wenn nicht, können beim Küchenhersteller die Fronten geordert werden und eine Tischlerei macht den Korpus und das Innenleben. Wir bestellen sowas manchmal bei der Firma Fauth. Dort geben wir einfach die Maße an.

Egal welche Lösung, unter "billig" läuft nix davon.
 
Beiträge
3.026
Wohnort
Berlin
Es ging um Tiefe 60, Breite 80. :-) Es gibt bei IKEA regulär nur mindertiefe (37) Hochschränke, die 80 breit sind. Daher die Frage.
 

Ähnliche Beiträge

Oben