Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

Vm1307

Mitglied
Beiträge
23
Hallo alle zusammen,

erstmal Kompliment an dieses tolle Forum, bin noch nicht lange hier hab aber schon viele nützliche Dinge entdecken können.

Wir planen grade die Küche für unseren Neubau und brauchen da dringend Hilfe.
Zur Übersicht: Im April wird mit dem Bau begonnen, Korrekturen und Änderung sind also noch machbar.
Die Küche haben wir sozusagen schon gekauft, letzten Herbst bei einer Messe zum Meterpreis . :-[
So sind wir auch auf dieses Forum gestoßen und mussten uns auch schon hinterfragen ob dies die richtige Entscheidung war. Nichtsdestotrotz müssen wir das jetzt so durchziehen und das beste draus machen.

Vielleicht hat einer noch hilfreiche Tipps was bei einer Meterküche sinnvoll ist und was man lieber weglassen sollte.

Den Vertrag versuche ich noch leserlich hochzuladen wenn es erwünscht ist. Zu den Details kann ich noch sagen das dort die kompletten E-Geräte von Bosch zu einem Festpreis von 3999€ dazugehören.
Die Küche selbst ist von NOLTE in der Preisgruppe 5 zu einem Meterpreis von 999€ .

Kommen wir nun zur Planung die sich für uns als Laie für sehr schwer erweist. Entschuldigt mich jetzt schon mal bitte für die ersten Versuche ;-) mit dem ALNO-Planer, der wollte nicht so wie ich wollte. Die Hochschränke zb. sollen natürlich alle auf einer höhe sein. Die Entwürfe sollten nur als erste Versuche und als grobe Übersicht dienen.

Das Problem welches bei uns gelöst werden soll, ist dass wir unbedingt eine Kochinsel haben wollen. Da unser Raum leider nicht die optimale Größe dafür hat, kriegen wir es nicht hin daraus eine schicke Küche zu kreieren.

Zum Anderen haben wir das Problem mit dem Durchgang zum HWR, ursprünglich hatten wir die Idee, dass die Tür in die Küchenzeile intigriert wird (sozusagen als versteckter Durchgang). Dies scheint aber sehr schwer umsetzbar zu sein, da die Sockelleiste irgendwie überwunden werden muss.
Wir hatten auch schon an eine Schiebetür oder ähnliches gedacht, was allerdings sehr viel Platz in Anspruch nimmt.

Im großen und ganzen haben wir uns die Küche natürlich so nicht vorgestellt und hoffen auf kreative Vorschläge aus der Community.


Liebe Grüße








Checkliste zur Küchenplanung von Vm1307

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 170,175
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : noch offen
Fensterhöhe (in cm) : noch offen
Raumhöhe in cm: : 255
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Abluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? :
Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte :
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Arbeitsplatte in Tischhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : -
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Frühstücken, Cafe
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? :
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Menüs
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : gerne auch mit Freunden
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : muss praktisch und gleichzeitig schick sein
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : NOLTE (steht fest)
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : BOSCH (steht fest)
Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
 

Anhänge

Beiträge
6.855
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

Hallo und Herzlich Willkommen hier
:welcome:




Hier mal einen Link einer fertigen Küche, wo die Türe in der Hochschrankwand integriert wurde:
Endlich ist die da, unsere Küche! - Fertiggestellte Küchen - Ballerina HGL/Zweistufen, Magnolia


Gut wäre es, wenn du noch den Grundriss des Alnoplaners als Bild einstellen könntest, so kann man die Abstände etc. besser beurteilen.

PS: Bei dem jetzigen Hausplan würde mir eine Türe von Diele ins Esszimmer fehlen. Außerdem würde ich überdenken, ob eine offene Küche nicht besser zum Grundriss passen würde. (Der Wunsch nach einer geschlossenen Küche kann ich aber auch nachvollziehen, das wollte ich persönlich selbst so)

Für was wird die Speisekammer dann genau genutzt ?Was soll da alles rein ? Ggf. könnte man die Türe von der Speisekammer Richtung Diele machen.

PPS: Ist da eine Türe oder ähnlich zwischen Diele und Esszimmer geplant ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Conny

Mitglied
Beiträge
7.326
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

Ich würde die Küche auch zum Esszimmer hin öffnen und der Küche einen Zugang zur Diele einplanen. Wenn im HWR auch Staubsauger und Co untergebracht werden soll, würde ich den einzigen Zugang dorthinein, nicht durch einen "Schrank" wählen, dass wäre mir zu eng und zu unpraktisch. Dann lieber einen Zugang, von der Diele aus schaffen.
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.326
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

Hier mal der Alnogrundriss, von VMs planung.

Soll die Tür zur Küche wirklich nur 80cm breit werden? Das ist zu schmal für einen Hauptdurchgang, da bleiben, wenn man den Rahmen abzieht, nur gut 60cm Durchgangsbreite nach...
 

Anhänge

Beiträge
231
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

Hallo,

eine Verständnisfrage: Was ist denn das da in der Wand zwischen Küche und Diele, also in der Wand planlinks; sind das tatsächlich Fenster? ???

Und bzgl. Schiebetüre: In der Wand laufende Schiebetüren gibt es schon ab 10cm FWD (=fertige Wanddicke). Wenn die von vorne herein eingeplant werden, ist das also eigentlich nicht besonders viel Platz, der da benötigt wird. Das Ganze gibt es auch zargenlos, d.h. auch "auf" der Wand wird kein Platz verschwendet, zB Knauf Krona oder Einbaukästen von Eclisse.

Beste Grüße
Winfried
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

:welcome:

  • Schränke benötigen zur Wand hin Wandabstandsleisten (3-5cm .. je nach Griff und Beschlag)
  • Durchgänge sollten nicht unter 90cm geplant werden
  • evt. wäre eine 'halboffene' Küche etwas für euch, schau Dir mal KerstinB und meine Küche zu dem Thema an
  • Speisekammertüre in Seitenschrankwand integrieren geht mit 'Schleppsockel' schau Dir in Mozart's Album die Küche in Speierling an.
  • viele schmale Schränke klauen Dir Stauraum (Seitenwände, Beschläge, Stauverlust an den Rändern).
  • ihr solltet bei der Planung darauf achten, was der Raum hergiebt, statt ihn zu vergewaltigen und einer fixen Idee nachzurennen.

Ich plädiere ja viel mehr für Spüleninsel:
  • man verbringt deutlich mehr Zeit rund um die Spüle beim Vorbereiten und Aufräumen, als wirklich am Kochfeld - beobachte Dich mal!
  • Insel-DAH sind teurer als Wand-Hauben und funktionieren zur Strafe schlechter, weil sie durch Querströmungen weniger effizient die Wrasen einsammeln können.
attachment.php?attachmentid=101519
attachment.php?attachmentid=55188
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.326
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

Ich hatte heute morgen mal eine Planung versucht, sie ist aber sicher noch verbesserungswürdig, der Stauraum ist recht wenig... Deshalb erst mal als Stellprobe.

Die Insel, wie Vanessa schon vorschlug, als Spüleninsel, die Rückseitigen Inselschränke nur in Hängeschranktiefe, sonst wird es zu eng in der Küche. ;-)
GSP hochgesetzt, im Hochschrank .
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

Sehr schön Conny*2daumenhoch* - das schaut doch schon besser aus.

um den Stauraum zu optimieren könnte man die Insel unter dem Fenster andocken...


Ich würde die Küche 'halboffen' planen mit einer 100-150cm breiten Schiebetüre - das würde grosszügiger wirken.
 

Conny

Mitglied
Beiträge
7.326
Wohnort
SchleswigHolstein
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

Andocken hatte ich auch überlegt, aber kochen mit Freunden, hab ich inzwischen gelernt, soll besser an einer frei stehenden Insel funktionieren...

Ich würde die Wand zum Esszimmer auch öffnen! Diese ganz schmale Tür, ist wirklich nicht schön.
 
Beiträge
4.541
Wohnort
bei HH
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

Ich habe mal etwas gespielt, wenn man noch umbauen darf:cool:, nicht wirklich ausgereift, aber z.B. mit 150 cm Doppelschiebetür und Schiebetür zum HWR und die Fenster zur Diele entfernt...

Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung.... - 238902 - 26. Feb 2013 - 15:13
Spüle und Herd gegenüber gefällt mir nicht so ganz, aber eine quer gestellte Spüle könnte ganz nett sein.

Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung.... - 238902 - 26. Feb 2013 - 15:13
Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung.... - 238902 - 26. Feb 2013 - 15:13
Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung.... - 238902 - 26. Feb 2013 - 15:13
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

*2daumenhoch* coole Planung Angelika, so wäre der Kühlschrank auch schön nah am Esstisch und die Insel hätte genügend Platz im Raum -allerdings ist natürlich nicht viel Arbeitsfläche - die Gerätenische entschärft das Problem aber ganz gut.

Man sieht wie gut der Küche ein breiter Durchbruch mit Schiebetüre tut.
 

Vm1307

Mitglied
Beiträge
23
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

Danke an Alle für die rasche Hilfe . Ich bin echt überwältigt so ein aktives Forum hab ich noch nie gesehen *top*

@ Magnolia
Eine Tür vom HWR zur Diele war eigentlich eingeplant die wurde vom Architekten vergessen. Zum Glück habt ihr mich nochmal drauf hingewiesen ;-)
In der Speisekammer oder HWR sollen Waschmaschine,Trockner, Gerätetechnik und Vorräte lagern. Für Staubsauger und Putzzeug haben wir unter der Treppe Stauraum eingeplant.

@ Conny
Die Tür zur Küche soll natürlich größer werden war falsch eingepflegt worden.
Angedacht war auch eine Schiebetür aber eine kleinere obwohl mir die Idee mit einer breiten Schiebetür sehr gut gefällt.

@ Angelika95
Wie hast du dir das mit der Doppelschiebetür gedacht soll die in die Wand verschwinden oder außen verlaufen ?
Das Problem hatten wir schon mal mit unserem Architekten diskutiert.
An die Esszimmerwand soll nämlich entweder eine Sitzecke oder ein Geschirrschrank deswegen hatten wir uns damals auf eine kleine Schiebetür geeinigt. Die große macht natürlich viel mehr her.
Deine Planung ist übrigens toll geworden gefällt uns so auch ganz gut.

Um das mit den "Fenstern" aufzuklären es sollten Glaselemente zwischen Diele und Küche werden ich lade ein Foto zur Verständnis hoch.
 

Anhänge

Vm1307

Mitglied
Beiträge
23
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

Achso bevor ich es vergesse ich habe meine Frau dazu gebracht über eine offene Küche nachzudenken .
Vielleicht wäre es auch eine Option wir stellen grade Pro und Contras auf ;-)
 
Beiträge
6.855
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

Hallo,

Dude / Winfried hat das mit den Schiebetüren, die in der Wand verlaufen geschrieben. ;-)

Ich kenne das auch so von meinen Eltern. Die Türen schiebt sich quasi in die Wand und dadurch hast Du die Wand frei zum Stellen von Möbeln.

Also sollen quasi 2 Türen in den HWR ?
Eine von der Küche und eine von der Diele ?
 

Vm1307

Mitglied
Beiträge
23
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

Es müssten sogar drei Türen im HWR sein, eine geht noch raus zur Garage das kann man dem Grundriss so nicht entnehmen.
Wird natürlich sehr eng, über eine Vergrößerung wird heute mit dem Architekten diskutiert.


Magnolia deine Küche ist echt schön hatten uns die selbe Farbkombination ausgeguckt.
Sind zurzeit noch bei Magnolia ;-)
 
Beiträge
231
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

Hallo,

ich habe jetzt leider keine Zeit zu "malen", deshalb nur als Prosa.

Die Türen und Glaselemente zwischen Diele und Küche würde ich grundsätzlich noch mal überdenken.

Ich würde auf die Glaselemente verzichten, das ist zwar sicher ein Hingucker im ersten Moment, könnte aber auf die Dauer auch nervig werden, wenn man nach Hause kommt, eigentlich (zB mit Einkauf) in die Küche will, dann aber nur sehnsüchtig durchs Glaselement gucken kann und erstmal den Bogen durchs Esszimmer machen muss.

Weiterhin finde ich es sehr schade, dass die Tür zwischen HWR und Küche die schöne Fensterzeile planrechts (zer)stört.

Mein Türen-/Fenstervorschlag wäre also:
  • Tür zwischen HWR und Küche planunten ganz links als Schiebetüre in der Wand laufend.
  • Normale Türe zwischen Diele und Küche in der Wand planlinks unten.
  • Doppeltüre in der Wand planoben, als Schiebetüre in der Wand, deckenhoch und mit Synchronöffnung, ziemlich in der Mitte der Wand (es gibt auch Ausführungen bei denen man im Bereich des Türkastens Schalterdosen setzen kann).

In diesem Grundriss dann
  • planrechts eine Unterschrankzeile über die ganze Wand mit (entweder) Spülen oder Kochen.
  • planunten eine Halbinsel angesetzt, ca. 200 x 120 (oder ein bisschen größer) mit (entweder) Spülen oder Kochen. Deckenhaube könnte den Motor im HWR haben.
  • plankinks (oben beginnend) drei oder vier Hochschränke mit Kühlschrank/Backofen etc.

Kühlschrank ist dabei leider noch etwas vom Schuß, aber ansonsten könnte das glaube ich schon ganz gut aussehen.

Unberücksichtigt bleibt dabei bisher noch die Sache mit der Meterküche. Ich mag Oberschränke nicht so sehr und würde sie von daher auch nur spärlich bis gar nicht verplanen. Allerdings müssen die ja wohl bezahlt werden, wenn ich das richtig verstehe. Denn 1000 € für einen Meter Unterschrank sind zwar nicht jenseits von Gut und Böse, aber auch kein Super-Schnapp.

Beste Grüße
Winfried

P.S. Wenn ich die Zeit finde, male ich das noch mal auf.

P.P.S. Mit knapp über 50 qm bekommt Ihr einen durchaus großzügigen Wohn-/Essbereich, der darüber hinaus zur Diele offen ist. Von daher gibt es eigentlich keine Notwendigkeit hier durch eine offene Küche noch mehr "Größe" zu generieren. Die Küche ist mit 3,5 x 4,5 auch nicht wirklich klein, da lässt sich auch "in vier Wänden" was Schönes planen. Mit einer großzügigen Türe zum Essbereich habt Ihr am Ende beides:
  • Empfang mit Buffet in der aufgeräumten Küche => Türen auf
  • Küchenschlacht => Türen zu
 

Vm1307

Mitglied
Beiträge
23
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

Super Anregungen Dude. Wir werden die Küche und den Grundriss noch mal umdenken müssen. Die große Schiebetür kommt auf jeden Fall mit rein.
Wenn ich eine freie Minute finde zeichne ich einen neuen Plan.
Für weitere Anregungen, Ideen oder Vorschläge wär ich euch dankbar.
 

Vm1307

Mitglied
Beiträge
23
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

So wir waren heute beim Architekten und haben die Küche nochmal umgekrempelt.
Ich lade am besten den geänderten Grundriss hoch, damit man das besser versteht.
Also die Wand zwischen Küche und Esszimmer ist jetzt erstmal weg, und wird damit (fast) zur offenen Küche, weil wir nun eine Wand mit zwei großen Schiebetüren zum Wohnzimmer gezogen haben. Guckt euch am besten den Grundriss an.
Bei Gelegenheit versuche ich mich an einem neuen Plan.

@ TheDude

Um nochmal auf deine Vorschläge zurückzukommen.




Ich würde auf die Glaselemente verzichten, das ist zwar sicher ein Hingucker im ersten Moment, könnte aber auf die Dauer auch nervig werden, wenn man nach Hause kommt, eigentlich (zB mit Einkauf) in die Küche will, dann aber nur sehnsüchtig durchs Glaselement gucken kann und erstmal den Bogen durchs Esszimmer machen muss.
Die Glaselemente sind echt ein Hingucker welches einem Haus das besondere etwas geben kann. Praktisch sind sie nicht unbedingt obwohl man dann sogar Lichteinfall in die Diele hat.
Mit dem Einkauf können wir durch die Garage direkt in den HWR der Eingang ist für solche Fälle gedacht ;-)

Weiterhin finde ich es sehr schade, dass die Tür zwischen HWR und Küche die schöne Fensterzeile planrechts (zer)stört.

Mein Türen-/Fenstervorschlag wäre also:
  • Tür zwischen HWR und Küche planunten ganz links als Schiebetüre in der Wand laufend.
  • Normale Türe zwischen Diele und Küche in der Wand planlinks unten.
  • Doppeltüre in der Wand planoben, als Schiebetüre in der Wand, deckenhoch und mit Synchronöffnung, ziemlich in der Mitte der Wand (es gibt auch Ausführungen bei denen man im Bereich des Türkastens Schalterdosen setzen kann).
Die Tür würde unten links besser passen da gebe ich dir Recht. Geht aber (noch) nicht, weil an der Stelle im HWR ein Wäschabwurfsystem installiert werden soll.
Wenn der sich wo anders platzieren lässt, dann würde ich die Tür auch besser verschieben.
Eine weitere Tür zur Küche lehnen wir ab, da bereits eine Tür vom HWR zur Diele führt. Die wurde im ersten Grundriss nur vergessen.


In diesem Grundriss dann
  • planrechts eine Unterschrankzeile über die ganze Wand mit (entweder) Spülen oder Kochen.
  • planunten eine Halbinsel angesetzt, ca. 200 x 120 (oder ein bisschen größer) mit (entweder) Spülen oder Kochen. Deckenhaube könnte den Motor im HWR haben.
  • plankinks (oben beginnend) drei oder vier Hochschränke mit Kühlschrank/Backofen etc.
Die Insel in der Mitte und an den gegenüberliegenden Wänden dann Unter- und Hochschränke. Hab ich das richtig verstanden ?
Und was hat es mit dem externen Motor auf sich ? Welche Vorteile bringt das ?


Unberücksichtigt bleibt dabei bisher noch die Sache mit der Meterküche. Ich mag Oberschränke nicht so sehr und würde sie von daher auch nur spärlich bis gar nicht verplanen. Allerdings müssen die ja wohl bezahlt werden, wenn ich das richtig verstehe. Denn 1000 € für einen Meter Unterschrank sind zwar nicht jenseits von Gut und Böse, aber auch kein Super-Schnapp.
Finde persönlich Hochschränke gar nicht verkehrt ist halt Geschmackssache.
Wie war das nochmal mit der Berechnung der Meterküche ? Werden nur die Unterschränke gemessen ?
 

Anhänge

Beiträge
231
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

... das mit der Türe "unter" dem Wäscheabwurf kann doch durchaus amüsant werden, das würde ich auf jeden Fall so machen.;-)

Nein, Spaß, aber ... der letzte Grundriss mit zusammengelegtem Koch-/Essbereich verändert die Situation natürlich völlig und macht das bisher gesagte halbwegs hinfällig.

Was ich aber meinte - sozusagen "in den Wänden von gestern" war das:
Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung.... - 239247 - 28. Feb 2013 - 08:52

Jetzt mal für den Moment ignorierend, dass Ihr das so nicht haben wollt, hätten wir ...
  • Türen und Schiebetüren wie eingezeichnet
  • planlinks 4 60er Hochschränke mit Öfen und Kühl-/Gefrierschrank
  • planunten eine Halbinsel bestehend aus 6 80er Unterschränken und zB Kochen auf einem der 80er
  • planrechts Unterschränke zB 100-60-60-30-100

Oberschränke kämmen dabei allerdings nicht vor und obwohl ich mich mit dieser Meterküchengeschichte überhaupt nicht auskenne würde ich mal davon ausgehen, dass das so 4*60+6*80+2*100+2*60+30 = 10,70 m Küche wären.

Der Lüftermotor im HWR hat den Vorteil, dass die Abhängung für den Lüfter schlanker ausfallen kann und man trotzdem keinen (teureren) Außenwandmotor benötigt.

Beste Grüße
Winfried

P.S. Das sind Euer Haus und Eure Wände, damit könnt Ihr natürlich machen was Ihr wollt. Ich würde allerdings nicht ohne Not den Wohn- vom Essbereich trennen. Die zuvor bemerkte Großzügigkeit geht damit mindestens teilweise verloren und so eine Stufe im Raum wirkt natürlich auch besser, wenn sie Bereiche teilt.

P.P.S. Hey, ich sehe gerade, dass das ja so ne Punktlandung bei 15k € gegen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Brauchen dringend Hilfe bei der Küchenplanung....

WoW das wird dann eine tolle grosse Essküche; es wäre sinnvoll, wenn Du den neuen Grundriss auch noch im Eröffnungsbeitrag hochladen würdest, so dass man ihn beim Nachgucken gleich zur Hand hat.

abgeschlossene Essküchen finde ich in einem Familienhaushalt ideal - so kann man den diversen Bedürfnissen besser gerecht werden.
 
Oben