1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Jade, 20. Aug. 2013.

  1. Jade

    Jade Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2013
    Beiträge:
    21

    Hallo zusammen,

    ich bin aus Zufall bei meiner Suche nach Tipps für Kücheneinrichtungen über dieses wunderbare Forum gestolpert - und mich prompt angemeldet. Mein Freund und ich haben uns eine kleine schicke Wohnung gekauft - und ich bin am Verzweifeln was die kleine Küche angeht. Ich habe sie schon geviertelt, geteilt und das Blatt zusammen geknüllt auf der sie steht... :rolleyes:
    Eventuell könnt ihr mir mit Rat zur Seite stehen?

    Vielleicht helfen euch ein paar Informationen additiv zur Checkliste weiter:
    - es handelt sich um ein Neubauobjekt, welches sich derzeit im Bau befindet -> d.h. Änderungen sind ggf. möglich
    - mein Freund und ich haben uns natürlich schon ein paar Gedanken bzgl. Aufteilung gemacht (diese beschreibe ich dann genauer beim Grundriss), aber wir sind sehr offen und dankbar für weitere Gedankengänge und Ideen. *rose* Wir sind damit derzeit nämlich am Ende angelangt, vielleicht auch schon zu sehr in eine Bahn gedrängt mit unseren Gedanken.
    - Derzeit wohnen wir zur Miete und haben eine etwas größere Küche - die Umstellung fällt demnach besonders mir etwas schwerer (wobei ich zugeben muss: wir haben hier keine Abstellkammer und die Waschmaschine ist auch in der Küche... Eigentlich relativiert es sich...).
    - Wir haben ein paar MUSS, die wir in der Küche drinnen haben möchten: Geschirrspüler, Backofen, Kochfeld, wenn möglich Kühlschrank im Küchenbereich integriert.
    - Da wir das Duschbad zu einer Abstellkammer umfunktionieren werden, werden wir alles an Getränkekisten, Tiefkühlschrank (mittelgroß), Staubsauger, Bügeleisen, Bügelbrett, Wäschekörbe, Vorrats-Lebensmittel, gelber Sack, Werkzeug, Putzzeug etc.etc. dort unterbringen. Die Regale hierfür werden wir selber bauen und mit jeweiligen Einteilungen mit durchsichtigen Kästen (so wie die von Ikea) Ordnung schaffen.
    - Waschmaschine wandert ins Bad (haben wir derzeit auch in der Küche).
    - Voll-integrierbare- Geschirrspülmaschine ist vorhanden und nehmen wir von hier mit (ist nicht einmal ein Jahr neu), 59,8 cm breit, Standardmaß. Höhe ca. 81,5.

    Grundriss der Wohnung:
    Wir haben uns ja bereits ein paar Gedanken zur Umgestaltung gemacht.
    - Ich habe euch zur besseren Übersicht einmal den Grundriss hochgeladen wie er geplant war.
    - Und einmal den von uns abgeänderten mit Markierungen (GrundrissWohnungWunsch.jpg):


    • die Wand zwischen Essplatz und Diele soll entfallen -> mehr Flexibilität bzgl. Stellplatz Tisch und offeneres Wohngefühl
    • Duschbad entfällt, dafür Abstellraum/ Hauswirtschaftsraum wie oben beschrieben
    • Die Tür vom Duschbad möchten wir versetzen zum blauen Strich (kleinerer Laufweg zu Lebensmitteln von der Küche und Essplatz) und am besten als Schiebetür integrieren wenn möglich -> wie ist eure Meinung hierzu von denen die eine Abstellkammer haben? Tut es auch eine normale Tür oder ist eine Schiebetür hier besser?
    • Die Küche wollen wir etwas vergrößern von der Länge her (blauer Strich zum Wohnzimmer hin).
    • Gewünscht ist ebenfalls die Küche mit einer Glasschiebetür an Decke montiert mit aufgesetzter Laufleiste von der Essecke zu trennen. Glas, damit von dem Küchenfenster noch etwas Licht hindurchkommt. Prinzipiell bevorzuge ich hier mattes Glas, damit ich die Küche bei Besuch auch mal zu machen kann. Ist nicht immer piko-Sauber, wenn mal gekocht wurde. :-X
    • Mit der Glasschiebetür habe ich mich bereits kundig gemacht => hier sollten wir ca. 9 cm vorhalten um die zweiläufige Schienen unterzubringen.
    • Da der Durchgang zum Wohnzimmer damit schmäler wird, würde ich gerne einen Rundbogen in den Durchgang integrieren, damit es wieder ein einheitliches Bild ergibt und der Durchgang nicht wie bestellt und abgeholt im Raum steht.
    • Die Wand zum Wohnzimmer entfallen zu lassen und die Küche offen zu gestalten haben wir erst einmal verworfen. Wir hätten unsere Wohnwand gerne an der Wand zur Küche - und dann die Bücherregale/ CD-Regale dort wo derzeit die Wohnwand eingezeichnet ist.
    • Die Heizung ist direkt unterm Küchenfenster -> wollen wir entfallen lassen

    So hatten wir uns die Aufteilung der Räume gedacht. Wenn ihr aus eurer Erfahrung noch Ideen habt, immer gerne her damit. *rose*

    Bzgl. der Küche haben ich bereits ein paar Planungen gemacht, habe jetzt auch nochmal im Arno Küchenplaner den Grundriss von der Küchenecke eingegeben. Ich muss zugeben -ganz zurecht bin ich mit dem nicht gekommen. :-[
    Die Aussparung für den Schacht mit allen Anschlüssen habe ich nicht hinbekommen. Bei dem Schrank, den ich dort hingesetzt habe, hoffe ich, dass man diesen individuell anpassen kann, damit einem die Ecke nicht ganz verloren geht.
    - die Datei sind im Anhang anbei und drei Screenshots von der Küche ebenso.

    Wenn ich noch Informationen ausgelassen habe, die ihr benötigt, bitte einfach nennen. :o)

    Ich bin für jeden Tipp dankbar!

    Liebe Grüße,
    Jade


    Checkliste zur Küchenplanung von Jade

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 163, 180
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : derzeit noch nicht bekannt
    Fensterhöhe (in cm) : derzeit noch nicht bekannt
    Raumhöhe in cm: : ca. 2,40 Rohbaumaß 2,445
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 75 cm Breite
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
    Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : ca. 60cm mit Bräterfeld (unbedingt!)
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 140*0,80, Ausziehbar
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : kein Sitzplatz in Küche
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : ca. 90-91 cm (haben wir derzeit und kommen recht gut zurecht)
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Handrührgerät, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Generell mind. alle zwei Tage; unter der Woche kleiners wie Gemüseauflauf o.Ä. Wochenenden schon mal Braten. Bunt gemischt.
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Alleine, zu Zweit, selten mit Gästen im Raum.
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : -Derzeit stört eigentlich wenig... Das einzige was uns genervt hatte war, dass der Kühlschrank hinter der Tür stand - die Tür haben wir dann einfach ausgehängt.
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Nein. Keiner bevorzugt.
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Nein. Siemens/ Bosch bevorzugt.
    Preisvorstellung (Budget) : bis 10.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 20. Aug. 2013
  2. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Hallo Jade,

    herzlich willkommen im Küchen-Forum! :-)

    Würdest du noch bitte einen vermaßten Grundriss, am besten eine Geschossgrundriss als jpg. und pdf. (dann sind die Zahlen besser lesbar) hochladen. Da es sich um eine offene Küche handelt, ist es sinnvoll, die angrenzenden Räume mit anzulegen.

    Ist der StandAlone bereits vorhanden oder ein Wunsch? In einer so kleinen Küche würde ich zu einem EinbauKühlschrank raten.

    Leider sehe ich nicht, wie ein hochgesetzer Bo und eine hochgesetzte GSM verwirlicklicht werden können, den du benötigst ja auch noch Arbeitsfläche.

    Du hast einen Eck- und Karusellschrank eingeplant. Lies einmal bitte "Warum tote Ecken gute Ecken sind".

    Bei eurer Wunschplanung fätt die Wand zwischen Diele und Küche weg. Wo habt ihr die Garderobe geplant?

    Auf einen Rundbogen zum Wohnzimmer würde ich verzichten, der wirkt vorsintflutlich. Haben wir nämlich als Durchgang zwiwchen Wohn- und Schlafzimmer.

    Ist die Wand zwischen Wohnbereich und Küche gesetzt oder kann auf diese verzichtet werden?
     
  3. Jade

    Jade Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Hallo Mela,

    vielen Dank!

    - Der Stand Alone ist ein Wunsch. Ich gehe immer davon aus, dass man bei Einbaukühlschränken eher eingegrenzt ist wenn es darum geht diesen mal auszutauschen?
    - Das mit dem hochgebauten BO oder GS habe ich mir schon fast gedacht; dachte nur vielleicht gibt es irgendwelche besonderen Kniffe. ;o) Generell möchte ich aber lieber mehr Arbeitsfläche haben. Sonst weiß ich nicht wohin mit mir.
    - Wir haben derzeit die Garderobe zweigeteilt geplant. Neben der Tür in die Abstell/ Hauswirtschaftskammer möchte ich gerne meinen bereits vorhandenen Schuhschrank hinstellen. Für die genutzten Jacken und Mäntel wollen wir gegenüber der Tür zur Abstellkammer wie sie ursprünglich eingezeichnet ist, Regalhänger montieren. Diese haben wir in der derzeitigen Wohnung bereits und kommen super damit zurecht.
    - Bei der Wand zum Wohnzimmer sind wir uns derzeit nicht komplett schlüssig, tendieren aber dazu diese zu belassen. Wir haben noch CD- Regale von meinem Freund und ein Bücherregal was im Wohnzimmer untergebracht werden soll. Da brauchen wir noch eine zusätzliche Wand. Wenn es aber eine super tolle Küchenplanung ohne Wand gibt, dann könnten wir uns evtl. durchringen doch noch eine offene Küche zu planen. Aufgrund Geruch/ Saubermachen sehen wir derzeit aber davon ab.
    - Die Maße der Küche habe ich in den Grundriss eingezeichnet und lad dies gleich in meinem ersten Beitrag hoch.
    - Bzgl. Rundbogen: Ich finde den, um die Räume miteinander zu verbinden, recht hübsch (soll nicht gemauert oder Ähnliches sein, sdn. nur weiß gehalten). Was würdest du denn alternativ vorschlagen, damit die Öffnung nicht einsam und alleine im Raum steht?
    - Mit den toten Ecken lese ich mir gleich durch, danke dir.

    LG
    Jade

    P.S. Ich habe mir gerade im Küchenplanungssystem den Stand-Alone mit einem Einbau-KS ersetzt. Und du hast absolut recht - bei der Küche ergibt sich wirklich ein viel stimmigeres Bild mit Einbau-KS. *rose*
     

    Anhänge:

  4. notivuga

    notivuga Mitglied

    Seit:
    24. Juli 2013
    Beiträge:
    35
    Ort:
    München
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Hallo Jade,

    auch von mir herzliches Willkommen im Forum. Ich bin hier ein Frischling und deine Mitstreiterin, plane derzeit auch meine Küche, auch im Neubau (mein Thread: Küche zum verlieben gesucht)

    Ich kann nichts einzeichnen, weil ich einen Mac habe und der Alno nicht bei mir geht, aber wie wäre es wenn du links vom KS (wenn du von dem stehst) einen Hochschrank mit BO, GSA und einen Schrank mit Lifttür für die Mikrowelle (such mal die Bilder von Ullas Küche, sie hat so ein Schrank für die MW) aufeinander stellen würdest? Einerseits hättest du 60 cm weniger Arbeitsfläche, andererseits wärst du frei bei der Gestalltung deinen Unterschränken. Aber wiederum hättest du die Mikrowelle nicht auf der Arbeitsplatte... Nur als Gedankanstoß.

    LG und viel Erfolg bei der Planung!

    notivuga
     
  5. Bärbel123

    Bärbel123 Mitglied

    Seit:
    17. Jan. 2012
    Beiträge:
    484
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Hallo Jade,

    ich habe einen ganz anderen Ansatz. Ich würde auf den Abstellraum verzichten, aber viel Stauraum hinter Schiebetüren schaffen (auf dem geänderten Grundriss in hellgrün gezeichnet). Zugang zu Wohnzimmer durch das vorher geplante Duschbad. Küche als Zweizeiler (hellblau) mit einer Hochschrankreihe (incl. Kühli, BO und GSP) und einem übertiefen Arbeitsbereich (durch den Wegfall der Ecken wird viel Stauraum geschaffen). Den Essplatz dann an der bisher vorgesehenen Küche ans Fenster platzieren und auf die vorgesehene Wand verzichten. Das Ganze habe ich nur rudimentär dargestellt, da keine Maße vorhanden waren und hier auch nur mal eine neue Idee eingebracht werden sollte.

    Viele Grüße

    Barbara
     

    Anhänge:

  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Bärbels Ansatz finde ich *2daumenhoch*

    Allerdings kommt ja das Wasser aus dem Schacht neben dem Fenster zur Loggia, deshalb an der Wand planoben (Lift) anfangen mit:
    GSP, Spüle, Auszugsunterschrank, Kochfeld, Unterschrank und gegenüber an der Wand hätten dann 2-3 Seitenschränke platz mit Kühlschrank & Vorräten & evt. Putzschrank.

    Die Funktionszeile in Uebertiefe und dann ohne Hänger bzw. nur im hinteren Teil der Küche.

    Davor offen zum Wohnraum dann der Esstisch. Dann wäre der Esstisch schön am Fenster und könnte auch mal als Arbeitstisch genutzt werden. Auch der Wohnraum würde profitieren von dieser Aenderung.

    Eine geschlossene Küche hättest Du dann zwar nicht, aber in einem grossen Spülbecken kann mal Chaos kurzfristig versenkt werden und für den Preis der Glasschiebewand bekommst Du eine sehr gut funktionierende DAH.
     
  7. Jade

    Jade Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Hallo Notivuga,

    danke für das herzliche Willkommen!
    In der Küche wie ich sie bisher geplant habe, denke ich , dass ich keinen Hochschrank unterbringen kann. Sicher wäre es wie du beschrieben hast vorteilhafter, aber dann finde ich, dass die Küche so zugebaut wirkt. Eine Wand ist dann ja vollkommen mit Hohschrank und Kühlschrank zu. Das wirkt doch eher erdrückend?
    Dennoch finde ich deine Idee mit einem Schrank mit Geschirrspüler und Backofen in einem zusammen super. Evtl. weiche ich doch noch von meiner bisherigen Planung komplett ab durch eure netten Ideen hier und dann wird die vielleicht umgesetzt. :-)

    @Bärbel
    Danke für den neuen Gedankengang! Nur leider wird er sich so nicht umsetzen lassen. Die dicken, ausgefüllten Wände sind tragende Wände - daher leider nicht verändertbar. Das Konstrukt scheitert danach an dem Durchgang zum Wohnzimmer aus dem dann ehemaligen Duschbad.
    Da sind wir leider eingeshränkt. Aber du hast mich dennoch mit deiner Idee in eine andere Richtung gezogen. Mein Freund und ich haben noch einmal über die Idee einer offenen Küche gesprochen und - wie Nicofret geschrieben hat - auch über die Möglichkeit doch die Schiebetür entfallen zu lassen. Ich habe mich so in den Gedanken einer Schiebetür aus Glas festgebissen gehabt, dass ich die komplett als gesetzt gesehen habe.
    Aber der Einwand, dass ich für das Geld auch eine super DAH bekommen könnte und zumindest vom Geruch her nicht wirklich belästigt bin, hat mir heute zu Denken gegeben.
    Immerhin würde so eine Schiebetür ca. 2500€ ohne Montage kosten..

    Habt ihr Erfahrungen mit offenen Küchen? Muss man da wirklich öfter renovieren? Das war nämlich das erste Argument, welches uns von der Idee einer offenen Küche weggebracht hat.

    LG
    Jade
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Aug. 2013
  8. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Wenn du an einer offenen Küche überlegst und es einmal gesehen haben solltest, so benötigen wir einen vermaßten Grundriss des "Allraums". Am besten als jpg. und pdf.
     
  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Ich denke auch:
    - Wand zur Diele lassen, sonst klappt es ja gar nicht mit Garderobe
    - Küche etc. nicht noch durch Wandbogen, Schiebetüren etc. einschnüren.

    Bärbels Ansatz fand ich gut .. auf so etwas hätte aber der Architekt schon kommen können.

    Spontan ist mir auch eine lange Zeile planlinks eingefallen, um am den gesamten Raum mal zu planen, bedarf es dafür unbedingt diesen Plan: (also den Altplan)
    [​IMG]

    mal in vermaßter Version zu haben. Denn so, wie der Esstisch da eingezeichnet ist .. tja , der wird gerade noch 120 cm breit sein und nach planoben zur Wand sind gerade noch 80 cm.

    Wichtig wären auch Sofamaße und evtl. vorhandene sonstige Wohnzimmermöbel, die unbedingt wieder untergebracht werden sollen.

    Wo sind denn im Wohnzimmer noch Heizkörper geplant? Du hast ja geschrieben, dass in der Küche unter dem Fenster einer geplant wurde. Warum hier nicht Fußbodenheizung angedacht wurde, weiß auch nur wieder der Architekt - oder? ;-)
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Ihr könntet die Küche an die Bad-Rückwand verlegen, als ein übertiefe Arbeitszeile - das wäre genausoviel Küche, es bliebe ein schöner Platz für den Esstisch am Fenster.

    Oder ihr baut die Küche als lange Zeile an die Aussenwand vom Loggiafenster bis zur Garderobenwand - auch dann hätte der Esstisch mehr Platz und ihr bekämmt deutlich mehr Stauraum in der Küche.

    Die U-Form zwängt den Esstisch in eine dunkle ungemütliche Ecke - da will kein Mensch freiwillig sitzen.

    Die Möblierung vom Schlafzimmer solltet ihr auch um 180° drehen - es ist unpraktisch direkt an das Bett zu laufen. Und wenn einer früher ins Bett geht, dann wird man durch den Lichtschein unter der Schlafzimmertüre gestört. Ausserdem hat der Fensterseitenschläfer dann den kürzeren Weg ins Bad, als in der vorgeschlagenen Möblierung.
     
  11. Jade

    Jade Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Hallo ihr Lieben,

    da ich momentan bei meinen Eltern zu Besuch bin, versuche ich den Plan mal heute Abend in allen Seiten auszumessen und dann mit dem Pad ein gutes Bild zu machen. Wenn das nicht funtioniert, dann kann ich den erst am Mittwoch wieder online stellen. Soll ja auch gut lesbar sein. :-)

    Die Heizung im Wohnzimmer ist direkt unter dem Wohnzimmerfenster. Die stellt keine andere Wand zu. Nach Fussbodenheizung wollten wir auch noch fragen, wird aber wahrscheinlich unser Budget für Sonderwünsche sprengen.
    Vorhandene Wohnzimmermöbel sind:
    - Zwei Vitrinen a 70 cm und ein Sideboard für den Fernseher a 120 cm, Tiefe bei 40cm, die Vitrinen bei 25 cm. Angeordnet waren due immer bisher Vitrine-Board-Vitrine.
    - Ein Bücherschrank 30 cm Tiefe mit 1m Breite
    - Bei der Couch müsste ich nachmessen ob der genauen Werte. Prinzipiell handelt es sich um eine Eck-Couch mit extra Hocker. Der Hocker wird ca. 60 cm Breite haben. Die Couch ca. 2,40 mal 2m. Liefer ich dann genau am Mittwoch nach.

    Ich denke die Essecke wird nicht so dunkel werden - das Licht vom Fenster geht ja noch etwas in den Raum rein. Ansonsten waere das Wohnzimmer ja auch hinten ganz dunkel.

    Die Möbel beim Schlafzimmer wollen wir auch so drehen wie du, nicofret, geschrieben hast. Mag keine tote Ecke hinter der Tür. Wenn es klappt moechte ich da auch eine Schiebetuer haben.

    Nicofret- wie bekomme ich denn dann mehr Platz fuer den Esstisch wenn ich die Kueche vom Loggiafenster zur Dielenwand ziehe? Meinst du wenn die Wohnwand weg faellt?

    Vermasster Grundriss folgt. Danke schon mal fuer eure Anregungen.:-)

    Lg Jade
     
  12. Jade

    Jade Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Hallo zusammen,
    anbei der vermasste Grundriss.
    Ich habe die Waende mit Nummern gekennzeichnet und dann links oben die jeweiligen Laengen dazu geschrieben.Denke man kann es gut lesen? Hab extra noch an der Helligkeit gebastelt. :-[
    Gerne auch nochmal in Textform wenn es besser ist :-)
    Wand 1 im Wohnzimmer: 3,95m
    2: 5,15m
    3: ganze Wand ist 4,1 m lang.Davon nimmt das Fenster 2,0m in Beschlag.Der kleine Abschnitt Planrechts der Fenster ist 0,75m und Planlinks der Fenster 1,35m.
    4: Die Wand mit der Balkontuer ist 1,65m. Die Tuer an sich 1,125m. D.h.hinter der geoeffneten Balkontuer sind noch ca. 0,25m.
    5: Die kleine Einkerbung ins Wohnzimmer rein ist 0,25m.
    6: Die Wand zwischen Kueche und Wohnzimmer ist von der Wohnzimmerseite aus gesehen 2,0m.
    7: Der Durchgang ins Wohnzimmer ist 1,5m breit.
    8: Die Wand hinter der eigezeichneten Tuer aus der Diele ins Esszimmer kommend ist 1,05m.
    9: Die Wand zwischen Diele und Esszimmer ist aus Sicht Esszimmer 2,35m. Die Tuer wuerde 0,9m in Beschlag nehmen. Die lange Seite Planlinks der Tuer ist 1,35m.
    10: Gesamte Laenge ist 4,25m.
    11: 0,45m
    12: 1,9m breit, wovon das Fenster 1,1m mit den Einschueben ist.
    13: Aus Kuechebsicht gesehen ist die Wand 1,9m.
    14: Ich habe hier zusaetzlich noch die Diele vermessen. Diese ist bei Punkt 14 0,9m
    15: 2,425m
    16: 0,8m
    17: 1,4m von der Wand bis Tuereingang.

    Sollten noch Daten fehlen oder ihr braucht dies anders, bitte Bescheid geben.
    Danke euch. *kiss*
    Lg Jade
     

    Anhänge:

  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Wand 1 (395) + Wand 9 gesamt (235) = 630 cm

    Wand 3 (410) + Wand 12 (190) = 600 cm.

    Da kann etwas nicht stimmen, die beiden Werte müßten annährend gleich sein, max. wg. Umrechnung ein ganz wenig Abweichung.

    EDIT:
    Punkt 15 ... ist der quer gemessen oder von unten nach oben?
     
  14. Jade

    Jade Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Hallo Kerstin,

    bei Wand 3+12 musst du die 11 noch mitnehmen. Das ist das Stueck vom Schacht. Dann sind wir bei 4,1+1,9+0,45=6,45m. Die Wand 1+9 hat 3,95+2,35=6,30m. Der Unterschied von den 0,15 kommt von dem einen Wandstueck wo ich bei Punkt 7 gestrichelt habe. Habe dort sozusagen Innenmass des Durchgangs genommen und die Kueche geht ja wieder ein Stueck in das Wohnzimmer rein. Das sind die 0,15m "zuviel".
    Breit ist das ganze 6,30.

    Punkt 15 ist quer gemessen. Also von der Eingangstuer Richtung Duschbad. Von unten nach oben - von der Tuer des Kinderzimmers zur Dielenwand sind es 2,0m.

    Lg Jade

    PS. Das kleine Stueck vom Schacht bei der Kueche geht 0,25m in den Raum rein zur Wand Nr.12.
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Ah, ok, ja, dann paßt es und dann ist Punkt 15 mit 242 cm wohl quer gemessen, denn im Wohnbereich ist die Wand planlinks ja etwas dicker.

    Hier mal ein leerer Alnoplan .. ohne die Trennwand von der Küche ... erstmal offen gelassen. Dazu die vorhandenen Möbel mit den entsprechenden Maßen.

    EDIT:
    ACHTUNG - sehe gerade, dass das Fenster im geplanten Küchenbereich noch weiter nach planlinks muss.
     

    Anhänge:

  16. Jade

    Jade Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Hallo Kerstin, hezlichen Dank fuer den Alno Plan! Du weisst gar nicht wie du mir damit schon geholfen hast!*kiss*
    Bisher standen der Planer und ich auf Kriegsfuss - angefangen von Kompatibilitätsproblemen bis meiner Unfähigkeit Wände zu ziehen. Die mageren Grundrisse vom Eingangsposts war alles was ich nach vielen Stunden hinbekommen habe. :-[

    Hab gerade eis bisschen parallel im Forum gelesen nachdem ich Kaffee und Kuchen hinter mir hatte. Ich bin ja gar nicht auf aktuellem Stand! Es gibt Kombigeräte Backofen mit Mikrowellenfunktion? Unsere Mikrowelle habe ich gestern mit meinem Kirschkernkissen verraucht - ich glaube sie kann weg. Und der Backofen, den wir mitnehmen wollten, ist auch nicht mehr der Beste. Wenn es ins Budget passr, wuerde ich glatt so ein Kombigeraet bevorzugen. *clap*
    Und das mit der tollen Abfallmoeglichkeit muss ich mir auch in Ruhe nochmal anschauen.

    Lg und ganz dickes danke! Jetzt muss ich hibbeln bis wir am Dienstag wieder heim sind und ich soielen kann. Mit dem Pad wird das nix hier. :-|
     
  17. Jade

    Jade Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Dank der lieben Unterstützung von euch allen und vor allem Kerstin konnte ich mich nochmal detaillierter mit der Planung der Küche auseinandersetzen. *kiss* Der Alno-Planer und ich mögen uns zwar immer noch nicht so wirklich, aber irgendwie kommen wir jetzt miteinander aus. *skeptisch*
    In der letzten Woche hatte ich viel Zeit nachzudenken und möchte euch allen nochmal danken, dass ihr mich aus meinen engen Bahnen mit Schiebetür und Konsorten rausgeholt habt.

    Habe jetzt vier Varianten ausprobiert:
    - U-Küche, jedoch Entfall Schiebetür, d.h. halboffen, keine Einengung des Durchgangs zum Wohnzimmer
    - Eine lange Zeile an der linken Seite
    - Ein Grundriss auf Basis von Bärbels Idee die Räume anders zu schneiden (Grundvoraussetzung wäre den Schacht zu verlegen, was m.E. wohl gehen würde, aber ziemlich teuer wäre)
    - eine offene Küche mit Entfall der rechten Wand

    Mein Freund und ich haben bei jeder Planung das Für und Wider gegen gelegt und für uns ist unser Favorit derzeit die halboffene U-Küche (Variante 1).
    Meine erste Planung hat mir gestunken, da dort der Durchgang zum Wohnzimmer so geschmälert war und wenig Platz vorhanden. Für uns ist die halboffene im zur Verfügung stehenden Raum der beste Kompromiss.

    Variante 1:

    Was uns bei Variante 1 gefällt:
    + Der Hochschrank links soll mit Geschirrspüler unten und Backofen oben ausgerüstet sein - so einen Schrank hab ich leider nicht gefunden
    + Mehr Stauraum durch die Integration der Geräte in den beiden Hochschränken
    + Spüle verdeckt in der Ecke (Abtropffläche brauchen wir nur eine kleine)
    + Ausreichend Arbeitsfläche unter dem Fenster
    + Offeneres Wohngefühl
    + Großer Durchgang zum Wohnzimmer bleibt erhalten
    + Regale über Küchentisch für Frau zum Dekorieren und wohnlich gestalten *kiss* mit zusätzlichen Lichtstrahlern
    + Entfall Dielenwand, dafür Integration Regal als Raumtrenner. Zur Dielenseite hin drei geöffnete Fächer für Schuhe, ein offenes Fach zum Küchen/Essraum hin für Deko oder Ähnliches. Marke Selbstbau im Alno Planer *w00t* - in Wirklichkeit dann wohl ein Fall für den Schreiner (mein Freund hat zwar schon von Selbstbau gesprochen und ich spreche ihm sein Talent nicht ab... Aber der Schreiner kanns besser...)
    + Durch Verbleib der Wand zum Wohnzimmer mehr Stellmöglichkeiten im Wohnzimmer => Möglichkeit Unterbringung eines Highboards und wenn das dritte Zimmer mal anderweitig gebraucht wird auch Möglichkeit Integration Ecktisch für Computer. *top*
    + Abstellkammer bleibt erhalten und das DICKE Plus: wir behalten den Anschluss für die Dusche und können in hohen Jahren eine ebenerdige Dusche bei Bedarf ohne große Probleme nachrangig einbauen *top*
    - Esstisch steht nicht am Fenster
    - zweite Vitrine passt nicht so wie gewünscht - ein Argument für irgendwann neue Möbel im Wohnzimmer :cool:

    Variante 2 und 3 in den Beiträgen weiter unten.

    Wie ist eure Ansicht? Ich bin gespannt eure Meinungen zu hören.

    Viele Grüße,
    Jade
     

    Anhänge:

  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Jade, wäre aber nett, wenn du wie wir auch, aus jeder Alnoplanung ein oder zwei Ansichten und den Grundriss fabrizierst. --> Alnohilfe Kapitel 3 ... dann muss nicht jeder erst 2 Dateien herunterladen, den Alnoplaner starten und die heruntergeladenen Dateien öffnen, um überhaupt mal zu sehen, was du geplant hast. Und, die Profis sehen überhaupt mal was, denn die haben den Alnoplaner nicht installiert.

    Und dann gönne jeder Variante einen eigenen Beitrag in diesem Thread, dann kann man sich viel besser auf die einzelnen Varianten beziehen. Gut wäre es, wenn du da deinen Text incl. der jeweiligen Vor- und Nachteile der Variante nochmal mit reinkopieren könntest.
     
  19. Jade

    Jade Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Bilder und der geplante Grundriss ist doch im Beitrag neben den Varianten? ??? Bei Variante 1 sind fünf Ansichten davon und der geplante Grundriss als Screenshot drinnen - bei den anderen Varianten ebenfalls. Oder sieht man die nicht?

    Die Varianten teile ich gerne gleich in einzelne Beiträge auf =>

    --------------------------------------------------------------------------

    Variante 2:
    Mit der Variante zwei - eine lange Zeile Planlinks - können wir uns gar nicht anfreunden - :

    [​IMG] [​IMG]

    Was uns hier gefällt/ nicht gefällt:
    + Abstellkammer und Duschoption wie bei Variante 1
    + Tisch am Fenster
    - Tisch etwas eingeengt, da wir die Wand Planrechts behalten möchten
    - Leider dickes Minus: Uns will die langgezogene Einzeiler-Küche überhaupt nicht gefallen
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 28. Aug. 2013
  20. Jade

    Jade Mitglied

    Seit:
    20. Aug. 2013
    Beiträge:
    21
    AW: Brauche Hilfe bei Küchenplanung =/

    Mit angepassten Ansatz auf Basis von Bärbels Idee Variante 3:

    [​IMG][​IMG] [​IMG]

    + abgetrennter Bereich Küche/Esszimmer zum Wohnzimmer
    + Esstisch am Fenster
    + Diele abgetrennt
    - Verlegung Schacht? Kosten?
    - Tür in tragender Wand? Kosten?
    - Staumraumverlust Abstellraum => + mehr Stauraum in Küche notwendig
    - Uns etwas zu verwinkelt => wir mögen das offene "Reinkommen" von Variante 1
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Planung große Küche im Neubau - wir brauchen Eure Hilfe !!! Küchenplanung im Planungs-Board 8. Juni 2016
Ich brauche Eure Hilfe!!! (Mattlack) Küchenmöbel 17. Dez. 2015
Unbeendet Neubau - Brauchen dringend Hilfe beim Planen Küchenplanung im Planungs-Board 15. Nov. 2014
Hilfe - Brauche Iden für moderne, offene Küchenpanung m Insel Häcker/Leicht Küchenplanung im Planungs-Board 3. Okt. 2014
Auch wir brauchen Hilfe Küchenplanung im Planungs-Board 9. Apr. 2014
Hilfe bin jetzt total verunsichert brauche eure Hilfe Teilaspekte zur Küchenplanung 21. Feb. 2014
Brauche mal dringend hilfe bei meiner Spüle ! Montage-Details 28. Nov. 2013
Brauche Hilfe bei der DAH Wahl... Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 6. Okt. 2013

Diese Seite empfehlen