Bora PUXA im Umluftbetrieb – Vorteil oder Nachteil gegenüber PUXU

KüchenWürmchen

Mitglied
Beiträge
22
Wir haben uns für unsere neue Rotpunkt -Küche für ein Bora PUXA inklusive Bora Abluftkanal und Luftreinigungsbox ULBF entschieden.
Wir könnten aber noch auf ein PUXU Kochfeld umsteigen. Dieses wäre am Ende ca. 300 Euro günstiger.

Wir hatten uns eigentlich für das PUXA+ULBF entschieden, weil es mir sehr unsympathisch ist, dass die feuchte Luft einfach nur hinter den Unterkasten geblasen wird (PUXU).
Allerdings ist die Umluftbox (PUXA+ULBF) am Ende auch im Sockel verbaut und die feuchte Luft somit ebenfalls unter der Küche, da Bora keine geführte Luftführung bis aus der Küche heraus anbietet.

Hat somit aus eurer Sicht die Version aus PUXA+ULBF einen Mehrwert gegenüber dem PUXU?
Einen späteren Mauerdurchbruch würde ich sicher ausschließen. Außerdem wären die Kosten für den ULBF (300h / 1,5 Jahr, ca. 160 Euro) höher als für den PUAKF (150h / 1 Jahr, ca. 80 Euro).
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
977
Wohnort
Oberfranken
Wenn du unsicher bist, warum bestehst du nicht auf einer vollständig geführten Umluft? Soll sich der Planer halt was einfallen lassen. Adapter von Bora auf Naber Flachkanal gibt es jedenfalls und Umluftboxen von diversen brauchbaren Herstellern mit passendem Anschluss ebenso.

Ich wäre für die Miele Umluftbox DUU1000, regenerierbarer Kohlfilter inklusive.
Kosten 200 EUR alle 3 bis 4 Jahre. Vorteil/Nachteil: relativ klein (lauter).

Novy bietet vergleichbares Umluftbox - Novy, aber größer und daher viel leiser. Eventuell passt so eine 80cm Box nicht unter deine Schränke. Ist von der Planung abhängig.

Naber hat auch was Umluftfilter für Downdraft- und Muldenlüfter. Da würde ich gleich 2 Boxen empfehlen. Kosten pro regenerierbarem Filter ca. 70 EUR alle paar Jahre.
 

KüchenWürmchen

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
Wenn du unsicher bist, warum bestehst du nicht auf einer vollständig geführten Umluft?
Das hatte ich eigentlich so gewünscht.
Mir wurde dann nur gesagt, dass Bora oft Ärger mit der Garantie (vor allem bei der 10 Jahre Erweiterung) macht, wenn im Luftweg Fremdteile verbaut wurden.

Im Zweifel könnte ich auch dem Küchenstudio eine Bescheinigung schreiben, dass ich im Fall der Fälle die Geschichte selbst mit Bora kläre und im Zweifel die Reparatur aus meiner Tasche zahle.

Übrigens vielen Dank für deine Tipps.
Gibt es dann für die Miele Umluftbox DUU1000 oder die Novy Umluftboxen Adapter, dass sie ohne Basteln am Bora PUXA anzuschließen sind?

Von der Leistung und Lautstäre wäre das Ranking dann in etwa so?
1. Novy Umluftbox (so groß wie möglich wählen ist sowieso klar)
2. Miele Umluftbox DUU1000
3. Naber Umluftfilter
4. Bora ULBF
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
977
Wohnort
Oberfranken
Ich weiß ja nicht, was dein KFB besorgen kann. Novy ist definitiv gut und leise. Bei Miele hab ich ein gutes Gefühl, wenn es um jahrelange Ersatzteilversorung geht.
 

KüchenWürmchen

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
22
Bei Miele hab ich ein gutes Gefühl, wenn es um jahrelange Ersatzteilversorung geht.
Das wäre mir auch wichtig. 15-20 Jahre kriegt man bei Miele sicher noch die Filter.
Dann werde ich mal beim Küchenbauer wegen dem Miele anfragen.
Das einzige was ich am Miele nicht so schön finde ist, dass man die Blende nicht direkt farbig bekommt. Aber diese kann ich ja nach Fertigstellung der Küche nochmal ausbauen lassen und passend zum Sockel pulverbeschichten lassen! :-)

Und ein DUU1000 reicht aus oder sollten es besser zwei sein?
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben