Bora Professional Flachenbündige Montage oder Aufsatzmontage

garfield1977

Mitglied
Beiträge
28
Hallo, wir haben uns für unsere Küche für das Bora Professional entschieden. In Kombination mit einer Echtholz Akazie Arbeitsplatte 28mm Stärke.

Was wäre besser von der Montage der Kochfelder

- Flächenbündige oder
- Aufsatzmontage ?

Was gibt es hierfür für Meinungen ? Wo seht Ihr die Vor-/Nachteile ?
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.624
Wohnort
Lindhorst
AW: Bora Professional Flachenbündige Montage oder Aufsatzmontage

Hallo Garfield,

eine flächenbündige Montage ist in einer Holzarbeitsplatte nicht möglich.
 

garfield1977

Mitglied
Beiträge
28
AW: Bora Professional Flachenbündige Montage oder Aufsatzmontage

Hmm das ist ja interessant denn unser Küchenbauer hat uns darauf nicht hingewiesen. Warum ist das nicht möglich?
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.624
Wohnort
Lindhorst
AW: Bora Professional Flachenbündige Montage oder Aufsatzmontage

Es kommt darauf an wie man "nicht möglich" interpretiert. Natürlich ist alles möglich aber es stellt sich die Frage, wer ein Kochfeld flächenbündig in eine Holz-APL einbauen und gleichzeitig gewährleisten soll, dass das auch dauerhaft dicht, also resistent gegen Feuchtigkeit, ist.

Evtl. gibt es bei Echtholz spezielle Versiegelungsmethoden die mir nicht bekannt sind. Da sollten unsere Schreiner mehr zu sagen können.
 
Australien

Australien

Mitglied
Beiträge
96
AW: Bora Professional Flachenbündige Montage oder Aufsatzmontage

attachment.php?attachmentid=120493
Genau aus dem Grund haben wir uns für eine Steinplatte entschieden.
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.746
Wohnort
München
AW: Bora Professional Flachenbündige Montage oder Aufsatzmontage

Ist nicht auch das Arbeiten des Holzes, das unterschiedliche Verhalten des Massivholzes und von Metall/Glas bei Änderung der Temperatur+Luftfeuchte ein Grund gegen einen passgenauen direkten Einbau, da für das Holz eben Bewegungsspielraum gelassen werden muss?
 
Snow

Snow

Spezialist
Beiträge
3.521
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Bora Professional Flachenbündige Montage oder Aufsatzmontage

Herkömmliche Holzarbeitsplatten scheinen in der Tat nicht besonders für den flächenbündigen Einbau geeignet.

Kürzlich hatten Kollegen eine Spüle sowie ein Kochfeld, dennoch eingebaut. Geeignet dafür seien
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
n

Ich hab eben kein aktuelles Bild, aber
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
es aus.

Selbst habe ich allerdings damit noch keine Erfahrung gemacht.
 

garfield1977

Mitglied
Beiträge
28
AW: Bora Professional Flachenbündige Montage oder Aufsatzmontage

Hallo, danke schonmal für die Infos. Gibt es einen Schreiner der wegen Versiegelung etwas sagen könnte ?

Denn laut Bora selbst wäre der Flächenbündige Einbau bei Holzarbeitsplatte kein Problem...

Aber da wollte ich eben auch dieses Forum nutzen um mal praxisaussagen zu bekommen...
 
Snow

Snow

Spezialist
Beiträge
3.521
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Bora Professional Flachenbündige Montage oder Aufsatzmontage

Sicher sagt Bora, dass das kein Problem wäre, nur ist es so wie Michael schon geschrieben hat, wer übernimmt die Gewährleistung?

Wenn in eine Arbeitsplatte, dann muß zwingend der Ausschnitt gegen Feuchtigkeit versiegelt werden. Gut geeignet ist dafür Epoxidharz. Ferner sollte rundrum eine 2-3 mm Dehnfuge eingehalten werden, die mit hitzebeständigem Silikon ausgefüllt wird.
 
Gatto1

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Bora Professional Flachenbündige Montage oder Aufsatzmontage

Hallo garfield.
Technisch ist der flächenbündige Einbau in eine Vollholzarbeitsplatte kein Problem.
Allerdings muß man einige Besonderheiten berücksichtigen.
1. Da Holz arbeitet, sollte man in diesem Fall die Empfehlung des Plattenherstellers wirklich berücksichtigen, dass die Platte schon einige Tage in der späteren Umgebung gelagert werden sollte. Auf diese Weise kann sich die Platte dem Raumklima anpassen und der Ausschnitt passt später besser.
2. Ebenfalls wegen der starken Schwankungen im Holz sollte der Ausschnitt rundrum ruhig 1-2mm größer gewählt werden.
3. Unabhängig von der sonstigen Bearbeitung der Holzplatte sollte der Ausschnitt mit 3-4 Lagen Parkett/Siegellack neu versiegelt werden. Das ist aufwändig, aber hält dicht.
4. Berücksichtige, das die Silikonfuge um das Kochfeld häufiger gewartet/kontrolliert werden muss als bei starrem Plattenmaterial - zumindest in den ersten drei-vier Jahren
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Bora Professional Flachenbündige Montage oder Aufsatzmontage

Ich sehe hier nicht die Feuchtigkeit als Problem, so schnell quillt eine Massivholzplatte nicht auf.

Gute Platten sind aber in der Regel geölt und sollten auch im Ausschnittbereich geölt sein, zudem das Öl auch die Platte durchwandert. Silikone und Öl ergeben aber keine gute Symbiose.

Problematischer ist eher, dass das Holz arbeitet, was auch schon erwähnt wurde.

Damit dieses im Laufe der Jahre nicht auffällt, müsste das Kochfeld tiefer als die Arbeitsplatte eingebaut werden, ideal zum Kochen ist diese Einbausituation aber auch nicht und falls mal ein Topf zu weit an die Kante rutscht, könnte es zu Verbrennungsschäden an der Arbeitsplatte führen.

Daher meine Meinung,.... ich würde die Finger davon lassen.
 

Mitglieder online

  • kuechentante
  • mozart
  • coanch
  • Michael
  • anwie
  • Snow
  • Elba
  • Anke Stüber
  • bibi80
  • Bodybiene
  • Gernelila

Neff Spezial

Blum Zonenplaner