Bora basic aufliegend montiert

mozart

Spezialist
Beiträge
2.500
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
montiert man die Basic aufliegend und schneidet den Ausschnitt nach Montagevorschrift, liegt das Kochfeld nachher auf dem Blechrand unter der Glaskeramik auf, nur die Dichtung berührt die APL. Man hat dann alles richtig gemacht und eine bleibende 2-3mm Fuge, die jeder 2. Kunde zurecht reklamiert.
Außerdem kann man die mehr oder weniger wellige Dichtung sehen.
Hat jemand eine sinnvolle Lösung?
Sachtma!
Jens
 
Zuletzt bearbeitet:

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
Das könnte daran liegen, das Bora eigentlich die aufliegende Montage garnicht mehr vorgesehen hatte. Bei Basic geht es so gerade noch, Classic und Professional sind aber ursprünglich flächenbündige Systeme, die man "wenn es anders nicht geht" auch aufliegend montieren kann. Schön finde ich das auch nicht, aber wenn man es weiß, kann man im Verkauf schon entsprechend reagieren.
 
Beiträge
4.241
Wohnort
Lipperland
Michael, mozart meinte doch Bora Basic, für mich dann ohne Teppan Yaki.
Und da sieht eine gut gemachte Fuge gar nicht so schlecht aus. Zumindest wenn es aufgelegt montiert und mehr auch nicht vom Kunden verlangt wird.

Schlimmer finde ich die Lösung mit der Umluft wenn Bora Basic wandgebunden montiert wird. Gut, das sieht man allerdings nicht.
 

Ähnliche Beiträge

Oben